4. Landwehr-Division (WK1)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice 4. Division ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter 4. Division (Begriffserklärung).
Portal:Militär | Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Divisionen Erster Weltkrieg
4. Landwehr-Division
1914 mobilisiert als Höherer Landwehr-Kommandeur 4
Die Division war ein selbstständig operierender Großverband des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg. Sie war eine Kriegsdivision, d.h. sie wurde erst im Verlaufe des Krieges aufgestellt.
Die Divisionen waren nicht alle gleich ausgestattet. Es gab unterschiedlich ausgerüstete Divisionen, sowohl was das Material betraf, wie auch das Alter und den Ausbildungstand der Soldaten. Am besten ausgerüstet waren die 50 Vorkriegs-Infanterie-Divisionen und die Garde-Kavallerie-Division. Dazu gab es dann die Kriegsdivisionen, bestehend aus Infanterie-, Reserve, Landwehr-, Ersatz- und Marine-Divisionen. Zusätzlich gab es noch insgesamt 10 Kavallerie-Divisionen, und die Sonder-Divisionen, wie z.B. das Alpenkorps.
Eine Division umfaßte neben den kämpfenden Infanterie-, Kavallerie- und Artillerie-Einheiten, auch unterstützende Truppen, wie Pioniere, Nachrichtentruppen, Train und Sanitätseinheiten.
Die unterstellten Einheiten blieben nicht immer alle während des Krieges bei der Division. Manche Einheiten wurden während des Krieges entsprechend den Erfordernissen und den Erkenntnissen der höheren Führung anderen Divisionen unterstellt, aufgelöst oder neu aufgestellt.
Feldpoststempel der Divison

Inhaltsverzeichnis

Datum der Aufstellung

  • 02.08.1914 [1]

Gliederung

übergeordnete Einheiten


Kriegsgliederung am 17.08.1914 [1]


Untergeordnete Einheiten

Infanterie

Kavallerie

Divisionstruppen


Kriegsgliederung am 02.08.1914 [3] / 17.08.1914 [1]
Stärke: 12 Bataillone, 7 Eskadrone, 2 Batterien, 1 Pionier-Kompanie
22. Landwehr-Infanterie-Brigade 23. Landwehr-Infanterie-Brigade Ersatz-Kavallerie-Regiment Landwehr-Kavallerie-Regiments-Kommando 2
Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 11 Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 22 1. Landsturm-Batterie VI. AK 1. Landwehr-Eskadron VI. AK
Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 51 Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 23 2. Landsturm-Batterie VI. AK 2. Landwehr-Eskadron VI. AK
3. Landwehr-Eskadron VI. AK
Ersatz-Kompanie Schlesisches Pionier-Bataillon Nr. 6 Landwehr-Divisions-Brücken-Train Nr. 2 Ersatz-Fernsprech-Zug

Kriegsgliederung am 05.02.1918 [3]

Formationsgeschichte

  • 02.08.1914 [1]: Die Division wurde als Höherer Landwehr-Kommandeur Nr. 4 aufgestellt.

Feldzüge, Gefechte usw. [4]

1914 Ostfront

  • 07.08.1914: Straßenkampf in Kalisch
  • 07.08.1914 - 12.08.1914: Grenzschutz gegen Rußland
  • 24.08.1914: Gefecht bei Nowe-Miasto
  • 27.08.1914: Überfall südlich Szydlowiec
  • 29.08.1914: Gefecht bei Nowo-Radomsk
  • 01.09.1914: Gefecht bei Kazanow
  • 04.09.1914: Gefecht bei Lipsko
  • 05.09.1914 - 07.09.1914: Gefecht bei Josefow und Pawloska-Wola
  • 07.09.1914 - 09.09.1914: Schlacht bei Tarnaka
  • 04.10.1914 - 05.10.1914: Gefechte bei Opatow und Radom
  • 09.10.1914 - 20.10.1914: Schlacht bei Iwangorod
  • 10.10.1914: Janowice
  • 13.10.1914: Chotcza an der Weichsel
  • 22.10.1914 - 28.10.1914: Kämpfe an der Rawka
  • 29.10.1914: Gefecht bei Czenstochau
  • 17.11.1914 - 18.11.1914: Lubojenka
  • 19.11.1914 - 20.11.1914: Dutki
  • 17.12.1914: Gefecht bei Dankow-Ducy
  • 19.12.1914 - 12.05.1915: Kämpfe an der Lososina und Czarna
  • 25.12.1914 - 26.12.1914: Erkundungsgefechte bei Jedle-Karolinow-Barycz
  • 29.12.1914: Karolinow
  • 30.12.1914: Lopuszno

1915

  • 06.03.1915: Gefecht bei Jasien
  • 16.05.1915 - 16.07.1915: Kämpfe im Kielcer Bergland
  • 18.05.1915: Polany
  • 18.05.1915 - 16.07.1915: Stellungskämpfe bei Ilza
  • 31.05.1915: Dombrowska-Zablotnica
  • 24.06.1915: Gefecht bei Kruki
  • 30.06.1915: Vorpostengefecht bei Modrzejowice-Wolka
  • 02.07.1915: Gefecht bei Ruda-Mala
  • 15.07.1915: Vorpostengefecht bei Nowa-Wies
  • 15.07.1915: Vorstoß östlich Osiny
  • 15.07.1915 - 16.07.1915: Gefecht bei Dombrowka
  • 17.07.1915: Durchbruchsschlacht bei Sienno
  • 18.07.1915 - 19.07.1915: Kämpfe an der Ilzanka
  • 20.07.1915 - 21.07.1915: Durchbruch der Vorstellung von Iwangorod östlich Zwolen
  • 22.07.1915 - 28.07.1915: Erkundungsgefechte an der Weichsel
  • 24.07.1915: Sawada-Nowaja
  • 29.07.1915: Weichselübergang
  • 30.07.1915 - 07.08.1915: Kämpfe auf dem Ostufer der Weichsel um Maciejowice
  • 08.08.1915 - 18.08.1915: Verfolgungskämpfe zwischen Weichsel und Bug
  • 10.08.1915: am Swidar Bach
  • 11.08.1915: Tocyska, Ryda-Wolynska, Shebak und Wolja-Siedlec
  • 12.08.1915: Siedlec
  • 13.08.1915: Kornica und Szydlowka
  • 13.08.1915 - 14.08.1915: Prochenki - Olzanka
  • 18.08.1915: Am Bug
  • 19.08.1915 - 24.08.1915: Schlacht an der Pulwa - Nurzec
  • 20.08.1915: Durchbruchsschlacht bei Nurzec
  • 23.08.1915: Awuolsk - Krasniza
  • 24.08.1915: Podborze
  • 25.08.1915 - 31.08.1915: Verfolgungskämpfe an der Bialowieska-Puszcza
  • 01.09.1915: Zalesie - Borowiki
  • 01.09.1915 - 12.09.1915: Kämpfe an der Jasiolda - Zelwianka
  • 07.09.1915 - 08.09.1915: an der Rozanka
  • 13.09.1915 - 18.09.0915: Schlacht bei Slonim
  • 19.09.1915 - 24.09.1915: Kämpfe an der oberen Schtschara-Serwetsch
  • 20.09.1915: Polanka
  • 21.09.1915 - 22.09.1915: an der Mschanka
  • 25.09.1915 - 31.12.1916: Stellungskämpfe an der oberen Schtschara-Serwetsch

1916

  • 13.06.1916 - 14.06.1916: Gefecht bei Stolowitschi
  • 02.07.1916 - 09.07.1916: Schlacht bei Baranowitschi
  • 10.07.1916 - 09.08.1916: Schlacht bei Baranowitschi - Goroditsche
  • 09.11.1916 - 10.11.1916: Gefecht bei Skrobowa

1917

  • 01.01.1917 - 11.09.1917: Stellungskämpfe an der oberen schtschara - Serwtsch
  • 12.09.1917 - 14.12.1917: Stellungskämpfe an der oberen schtschara - Serwtsch - Njemen
  • 12.11.1917: Gefecht bei Wygoda
  • 15.12.1917 - 17.12.1917: Waffenruhe
  • 17.12.1917 - 18.02.1918: Waffenruhe

1918

  • 18.02.1918 - 21.03.1918: Kämpfe zur Unterstützung der Ukraine
  • 22.03.1918 - 15.11.1918: Okkupation großrussischen Gebietes
  • 16.11.1918 - 11.02.1919: Besatzungs- und Sicherungsdienst in Litauen und Weißrußland (Teile)

Westfront

  • 03.11.1918 - 11.11.1918: Stellungskämpfe in Lothringen und in den Vogesen
  • ab 12.11.1918: Räumung des besetzten Gebietes und Marsch in die Heimat

Divisionskommandeure [3]

  • 02.08.1914: Rudolf von Wegerer
  • 02.02.1915: Eberhard von Hofacker
  • 14.12.1915: Arthur von Brietzke
  • 23.04.1917: Johannes von Malachowski
  • 17.09.1918 - 19.01.1919: Emil Otto Berlet
Kommandeure der 4. Landwehr-Division

Divisionen 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte 1914 - 1918 | Divisionen 1914 - 1918

v. Wegerer | v. Hofacker | v. Brietzke | v. Malachowski | Berlet


Literatur

  • Schlesische Landwehr in Russisch-Polen 1914/16 - Kriegsbilder der 4.Landwehr-Division [5], Breslau, Schlesische Lichtdruck- und graph. Kunstanstalt, 1917

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  3. 3,0 3,1 3,2 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  4. Lezius, Ruhmeshalle unserer Alten Armee
  5. See more at: http://www.grensland-docs.nl/brondocumenten/divisionsgeschichten-1914-1918
Divisionen bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (H)=gr.herz. Hess. -|- andere=kgl.Preuß.

1. Garde | 2. Garde | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23.(S) | 24.(S) | 25.(H) | 26.(W) | 27.(W) | 28. | 29. | 30. | 31. | 32.(S) | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40.(S) | 41. | 42. Kavallerie-Divisionen Garde | I. AK (1885-90) | XV. AK (1875-90) | sächs. KD (S) | Kgl. Bayer. 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. Kgl. Bayer. Kavallerie-Divisionen I. AK München | II. AK Würzburg

zusätzliche Divisionen Deutsch-Französischer Krieg 1870-71

mobile Kavallerie-Divisionen: G | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

zusätzliche Divisionen Erster Weltkrieg 1914-18

G3 | G4 | G5 | - | 50 | - | 52 | - | 54 | - | 56 | - | 58(S) | - | 83 | 84 | - | 86 | 87 | 88 | 89 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96(S) | - | 101 | - | 103 | - | 105 | - | 107 | 108 | 109 | - | 111 | - | 113 | - | 115 | - | 117 | - | 119 | - | 121 | - | 123(S) | - | 183 | - | 185 | - | 187 | - | 192(S) | - | 195 | - | 197 | - | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204(W) | 205 | 206 | 207 | 208 | - | 211 | 212(S) | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219(S) | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | - | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241(S) | 242(W) | 243(W) | - | 251 | 252 | 253 | - | 255 | - | 301 | 302 | 303


Reserve-Divisionen: GR 1 | GR 2 | - | 1 | - | 3 | - | 5 | 6 | 7 | - | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | - | 21 | 22 | 23(S) | 24(S) | 25 | 26(W) | - | 28 | - | 30 | - | 33 | - | 35 | 36 | - | 39 | - | 41 | - | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53(S) | 54(W) | - | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 |


Landwehr-Divisionen: 1 | 2(W) | 3 | 4 | 5 | - | 7(W) | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | - | 25 | 26(W) | - | 38 | - | 44 | 45(S) | 46(S) | 47(S) | 48 | - | 85 |


Ersatz-Division: GE | - | 4 | 5 | - | 8(W) | - | 10 | - | 19 | Kavallerie-(Schützen)-Divisionen: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Marine-Divisionen: 1 | 2 | 3


Kgl. Bayer.: 10 | 11 | 12 | - | 14 | 15 | 16 | - | R1 | - | R5 | R6 | - | R8 | R9 | - | R30 | - | R39 | - | L1 | L2 | - | L6 | - | Ers | - | Kav


bezeichnete Divisionen: Alpenkorps | Jäger-Division | Ostsee-Division | Kavallerie-Division Nord | sonstige bezeichnete Divisionen

Armee-Korps bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Armee-Korps: 1806-1914 | 1914-1918 Bild:Stander AK.png

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (B)=kgl.Bayer. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde | I. | II. | III. | IV. | V. | VI. | VII. | VIII. | IX. | X. | XI. | XII.(S) | XIII.(W) | XIV. | XV. | XVI. | XVII. | XVIII. | XIX.(S) | XX. | XXI. | - | I.(B) | II.(B) | III.(B) |

zusätzliche Generalkommandos Erster Weltkrieg

Reserve: G | I. | - | III. | IV. | V. | VI. | VII. | VIII. | IX. | X. | - | XII.(S) | - | XIV. | XV.(B) | - | XVII. | XVIII. | - | XXII. | XXIII. | XXIV. | XXV. | XXVI. | XXVII. | - | XXXVIII. | XXXIX. | XXXX. | XXXXI. | - | I.(B) | II.(B) |


bezeichnete Korps: Alpenkorps | Asienkorps | Beskidenkorps | Ersatz-Korps | Karpathenkorps | Landwehr Korps | Marine Korps | Nordkorps (1915) | Nordkorps (1918) |


höhere Kommandos: HKK 1 | HKK 2 | HKK 3 | HKK 4 | HKK 5 | HKK 6 | - | HLK 1 | HLK 2 | HLK 3 | HLK 4 |


Generalkommandos: 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 |


weitere bezeichnete Generalkommandos

Persönliche Werkzeuge