18. Division (Alte Armee)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

18. Division
Kontingentverband des Königreiches Preußen
Die Division war ein selbstständig operierender Großverband eines Deutschen Staates und des Deutschen Reiches bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. In Friedenszeiten unterstanden die Divisionen dem jeweiligen Landesfürsten. Im Kriegsfall übernahm seit 1871 der deutsche Kaiser den Oberbefehl.
Die meisten Divisionen innerhalb Deutschlands wurden von dem Königreich Preußen gestellt. Eine Division umfaßte neben den kämpfenden Infanterie-, Kavallerie- und Artillerie-Einheiten, auch unterstützende Truppen, wie Pioniere, Nachrichtentruppen, Train und Sanitätseinheiten.
Mit Beginn des Ersten Weltkrieges hießen sie nicht mehr nur Division, sondern wurden Infanterie-Division genannt. Somit ließen sie sich besser zu den Kavallerie-, Reserve-, Ersatz- und Landwehr-Divisionen abgrenzen.

Inhaltsverzeichnis

Sitz

  • Flensburg [1]

Gliederung

Übergeordnete Einheiten 1867-1914

1866-1914: [1]: IX. Armeekorps

Übergeordnete Einheiten 1914-1918

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [2]

Untergeordnete Einheiten 1867-1914

1867-1899:

1899-1914:

Untergeordnete Einheiten 1914-1918

Infanterie

Artillerie

Divisionstruppen

  • Minenwerfer-Kompanie Nr. 18[5]
    • 15.12.1915 - 20.10.1918: Die Minenwerfer-Kompanie war neu aufgestellt worden, und wurde später auf die Regimenter der Division verteilt.

Kriegsgliederung am 02.08.1914 [6] / 17.08.1914 [2]

12 Bataillone, 6 MG-Kompanien, 3 Eskadrons, 12 Batterien, 2 Pionier-Kompanie
35. Infanterie-Brigade 36. Infanterie-Brigade 18. Feldartillerie-Brigade 1/2 Dragoner-Regiment Nr. 16
Infanterie-Regiment Nr. 84 Infanterie-Regiment Nr. 31 Feld-Artillerie-Regiment Nr. 9 2. und 3. Kompanie Pionier-Bataillon Nr. 9
Füsilier-Regiment Nr. 86 Infanterie-Regiment Nr. 85 Feld-Artillerie-Regiment Nr. 45 Divisions-Brücken-Train Nr. 18
Sanitätskompanie Nr. 2

Kriegsgliederung am 08.03.1918 [6] [7]

Formationsgeschichte

  • 11.10.1866 [6]: Die Division wurde errichtet.

Standorte

Kantone

Feldzüge, Gefechte usw

Erster Weltkrieg [7]

1914 Westfront

  • 04.08.1914 - 16.08.1914: Eroberung von Lüttich
  • 13.08.1914: Einnahme des Forts Pontisse
  • 18.08.1914 - 19.08.1914: Schlacht an der Gette
  • 23.08.1914 - 24.08.1914: Schlacht bei Mons
  • 26.08.1914: Gefecht bei Genly
  • 02.09.1914 - 03.09.1914: Gefecht bei Château-Thierry
  • 04.09.1914: Gefechte bei Viells-Maisons-Montmirail
  • 05.09.1914 - 09.09.1914: Schlacht am Ourcq
  • 06.09.1914 - 07.09.1914: Monteaux-Esternay
  • 12.09.1914 - 12.10.1915: Kämpfe an der Aisne
  • 20.09.1914: Moulin sous Touvent

1915

  • 07.01.1915 - 14.01.1915: Schlacht bei Soissons
  • 06.06.1915 - 16.06.1915: Kämpfe bei Quennevières-Ferme
  • 06.06.1915 - 20.06.1915: Junikämpfe bei Moulin Sous Touvent
  • 16.10.1915 - 03.11.1915: Herbstschlacht in der Champagne 1915
  • 04.11.1915 - 15.06.1916: Stellungskämpfe in der Champagne

1916

  • 12.02.1916: Einnahme des Franzosennestes nordwestlich Souain
  • 25.02.1916: Gefecht nordwestlich Souain
  • 15.03.1916: Abwehr des französischen Angriffs westlich Navarine-Ferme
  • 27.05.1916: Patrouillenunternehmung westlich Navarine-Ferme
  • 15.06.1916 - 05.07.1916: Reserve der O.H.L. bei Mézières
  • 11.07.1916 - 15.09.1916: Schlacht an der Somme
  • 16.09.1916 - 13.12.1916: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
  • 14.12.1916 - 15.03.1917: Stellungskämpfe an der Somme

1917

  • 16.03.1917 - 20.03.1917: Kämpfe vor der Siegfriedfront
  • 20.03.1917 - 05.04.1917: Reserve der O.H.L.
  • 06.04.1917 - 24.04.1917: Frühjahrsschlacht bei Arras 1917
  • 25.04.1917 - 20.06.1917: Kämpfe vor der Siegfriedfront
  • 21.06.1917 - 26.08.1917: Kämpfe in der Siegfriedstellung
  • 28.08.1917 - 15.10.1917: Schlacht in Flandern
  • 15.10.1917 - 20.10.1917: Transport nachg dem Osten
Ostfront
  • 20.10.1917 - 21.11.1917: Reserve der Heeresgruppe Eichhorn
  • 22.11.1917 - 26.01.1917: Transport nach dem Westem
Westfront

1918

  • 01.01.1918 - 09.02.1918: Stellungskampf im Oberelsaß
  • 09.02.1918 - 20.03.1918: Kämpfe in der Siegfriedstellung und Vorbereitungszeit für die "Große Schlacht in Frankreich"
  • 21.03.1918 - 22.03.1918: Der Durchbruch zwischen Gouzeaucourt und Vermand
  • 21.03.1918 - 06.04.1918: Große Schlacht in Frankreich
  • 23.03.1918 - 26.03.1918: Verfolgungskämpfe im Somme-Gebiet
  • 07.04.1918 - 19.05.1918: Kämpfe an der Ancre, Somme und Avre
  • 19.05.1918 - 21.07.1918: Stellungskämpfe in Französisch-Flandern und Artois
  • 22.07.1918 - 25.07.1918: Abwehrschlacht zwischen Soissons und Reims
  • 26.07.1918 - 03.08.1918: Die bewegliche Abwehrschlacht zwischen Marne und Vesle
  • 04.08.1918 - 03.09.1918: Stellungskämpfe an der Vesle
  • 04.09.1918 - 09.09.1918: Kämpfe vor der Siegfriedfront 1918
  • 09.09.1918 - 12.10.1918: Kämpfe in der Siegfriedstellung 1918
  • 13.10.1918 - 04.11.1918: Kämpfe vor und in der Hermannstellung
  • 18.10.1918: Schlacht bei Le Petit-Verly, Grougis und Aisonville
  • 04.11.1918: Schlacht bei Etreux und Le Grand-Verly
  • 05.11.1918 - 11.11.1918: Rückzugskämpfe vor der Antwerpen-Maas-Stellung
  • ab 12.11.1918: Räumung des besetzten Gebietes und Marsch in die Heimat

Divisionskommandeure [6]

  • 30.10.1866: Karl Ferdinand Friedrich Wilhelm von Schwartzkoppen
  • 10.08.1867: Karl Friedrich Wilhelm Freiherr von Wrangel
  • 11.06.1872: Adalbert von Bredow
  • 02.12.1873: Karl Friedrich Alexander von Diringshofen
  • 11.12.1879: Otto Wilhelm Heinrich von Lüderitz
  • 15.05.1883: Anton von Massow
  • 15.04.1886: Rudolf Otto Freiherr von Reibnitz
  • 15.12.1888: Julius von Bergmann
  • 17.06.1889: Wilhelm von Scherff
  • 14.02.1891: Hugo von Seyfried
  • 17.05.1892: Viktor von Alten
  • 18.04.1896: Egbert von Frankenberg und Proschlitz
  • 25.11.1898: Reinhard von Fischer (württ. Offizier)
  • 18.05.1901: Gustav von Kuhlmay
  • 01.04.1902: Georg von Oppen
  • 22.04.1905: Max von Boehn
  • 21.12.1909: Richard Voigt
  • 22.04.1912: Hinko Freiherr von Lüttwitz
  • 01.01.1914: Max von Kluge
  • 22.06.1915: Paul Bloch von Blottnitz
  • 22.03.1918: Reinhard Freiherr von Massenbach
  • 09.02.1919: Hermann Freiherr von Ziegesar
  • 01.06.1919 - 30.09.1919: Ludwig Karl Friedrich von Friedburg

Literatur

  • Abschied der 18.Infanterie-Division von der Champagne, Grossformatiges Doppelblatt mit 2 abgeduckten Reden von 1916, gefaltet.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Friedag, Führer durch Heer und Flotte, 1914
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  3. Referenz-Fehler: Ungültiger <ref>-Tag; es wurde kein Text für das Ref mit dem Namen Kraus angegeben.
  4. Kriegsgeschichte des III. Bataillons des Reserve-Fußartillerie-Regiment Nr. 7; Manuskript 1938, 46 Seiten III./RFuß-AR 7 auf tsamo.germandocsinrussia.org
  5. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  7. 7,0 7,1 Lezius, Ruhmeshalle unserer Alten Armee
Divisionen bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (H)=gr.herz. Hess. -|- andere=kgl.Preuß.

1. Garde | 2. Garde | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23.(S) | 24.(S) | 25.(H) | 26.(W) | 27.(W) | 28. | 29. | 30. | 31. | 32.(S) | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40.(S) | 41. | 42. Kavallerie-Divisionen Garde | I. AK (1885-90) | XV. AK (1875-90) | sächs. KD (S) | Kgl. Bayer. 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. Kgl. Bayer. Kavallerie-Divisionen I. AK München | II. AK Würzburg

zusätzliche Divisionen Deutsch-Französischer Krieg 1870-71

mobile Kavallerie-Divisionen: G | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

zusätzliche Divisionen Erster Weltkrieg 1914-18

G3 | G4 | G5 | - | 50 | - | 52 | - | 54 | - | 56 | - | 58(S) | - | 83 | 84 | - | 86 | 87 | 88 | 89 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96(S) | - | 101 | - | 103 | - | 105 | - | 107 | 108 | 109 | - | 111 | - | 113 | - | 115 | - | 117 | - | 119 | - | 121 | - | 123(S) | - | 183 | - | 185 | - | 187 | - | 192(S) | - | 195 | - | 197 | - | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204(W) | 205 | 206 | 207 | 208 | - | 211 | 212(S) | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219(S) | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | - | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241(S) | 242(W) | 243(W) | - | 251 | 252 | 253 | - | 255 | - | 301 | 302 | 303


Reserve-Divisionen: GR 1 | GR 2 | - | 1 | - | 3 | - | 5 | 6 | 7 | - | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | - | 21 | 22 | 23(S) | 24(S) | 25 | 26(W) | - | 28 | - | 30 | - | 33 | - | 35 | 36 | - | 39 | - | 41 | - | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53(S) | 54(W) | - | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 |


Landwehr-Divisionen: 1 | 2(W) | 3 | 4 | 5 | - | 7(W) | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | - | 25 | 26(W) | - | 38 | - | 44 | 45(S) | 46(S) | 47(S) | 48 | - | 85 |


Ersatz-Division: GE | - | 4 | 5 | - | 8(W) | - | 10 | - | 19 | Kavallerie-(Schützen)-Divisionen: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Marine-Divisionen: 1 | 2 | 3


Kgl. Bayer.: 10 | 11 | 12 | - | 14 | 15 | 16 | - | R1 | - | R5 | R6 | - | R8 | R9 | - | R30 | - | R39 | - | L1 | L2 | - | L6 | - | Ers | - | Kav


bezeichnete Divisionen: Alpenkorps | Jäger-Division | Ostsee-Division | Kavallerie-Division Nord | sonstige bezeichnete Divisionen

Persönliche Werkzeuge