14. Division (Alte Armee)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

14. Division
1815 als Truppenbrigade in Trier errichtet.
Kontingentverband des Königreiches Preußen
Die Division war ein selbstständig operierender Großverband eines Deutschen Staates und des Deutschen Reiches bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. In Friedenszeiten unterstanden die Divisionen dem jeweiligen Landesfürsten. Im Kriegsfall übernahm seit 1871 der deutsche Kaiser den Oberbefehl.
Die meisten Divisionen innerhalb Deutschlands wurden von dem Königreich Preußen gestellt. Eine Division umfaßte neben den kämpfenden Infanterie-, Kavallerie- und Artillerie-Einheiten, auch unterstützende Truppen, wie Pioniere, Nachrichtentruppen, Train und Sanitätseinheiten.
Mit Beginn des Ersten Weltkrieges hießen sie nicht mehr nur Division, sondern wurden Infanterie-Division genannt. Somit ließen sie sich besser zu den Kavallerie-, Reserve-, Ersatz- und Landwehr-Divisionen abgrenzen.

Inhaltsverzeichnis

Sitz

  • 1914 Düsseldorf [1]

Gliederung

Übergeordnete Einheiten 1820-1914

1820-1914: [1]: VII. Armeekorps

Übergeordnete Einheiten 1914-1918

Untergeordnete Einheiten 1820-1914

1820-1851:

1852-1899:

1899-1907:

1907-1914:

Untergeordnete Einheiten 1914-1918

Infanterie

Artillerie

Divisionstruppen

  • Minenwerfer-Kompanie Nr. 14[3]
    • Anf. März 1916 - 01.09.1918: Die Minenwerfer-Kompanie war neu aufgestellt worden, und wurde später auf die Regimenter der Division verteilt.

Kriegsgliederung am 02.08.1914 [4] [5]

Kriegsgliederung am 17.08.1914

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [2]
27. Infanterie-Brigade 79. Infanterie-Brigade 14. Feldartillerie-Brigade ½ Ulanen-Regiment Hennigs von Treffenfeld (Altmärkisches) Nr.16
Infanterie-Regiment Freiherr von Sparr (3. Westfälisches) Nr.16 Infanterie-Regiment Vogel von Falkenstein (7. Westfälisches) Nr.56 1. Westfälisches Feld-Artillerie-Regiment Nr. 7 2. und 3. Kompanie 1.Westfälisches Pionier-Bataillon Nr. 7
5. Westfälisches Infanterie-Regiment Nr.53 Infanterie-Regiment Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfälisches) Nr.57 KleveschesFeld-Artillerie-Regiment Nr.43 Divisions-Brücken-Train 14
Sanitätskompanie 2

Kriegsgliederung am 13.04.1918 [4] [5]

Formationsgeschichte

  • 09.10.1815 [4]: Aufstellung der Truppen-Brigade' in Trier.
  • 05.09.1818 [4]: Umbenennung in 14. Division.

Standorte [4]

  • 1815: Trier
  • 1818 - 1919: Düsseldorf

Kantone

Feldzüge, Gefechte

Erster Weltkrieg [5]

Gefechtskalender 1914-1918 der 14. Infanterie-Division:

  • 9.-16.8.1914: Eroberung von Lüttich
  • 13.8.1914: Embourg
  • 15.8.1914: Einnahme der Forts Lantin, Boncelles, Loncin.
  • 21.8.1914: Gefecht bei Obaix
  • 21.8.1914: Gefecht bei Pont à Celles
  • 22.8.1914: Gefecht bei L’Allue – Piéton
  • 23.-24.8.1914: Schlacht bei Namur
  • 25.8.1914: Verfolgungskämpfe bei Solre le Château
  • 27.8.1914: Gefecht bei Catillon
  • 9.-30.8.1914: Schlacht bei St.Quentin
  • 6.-9.9.1914: Schlacht am Petit-Morin
  • 12.9.-4.10.1914: Kämpfe bei Reims
  • 5.-13.10.1914: Schlacht bei Arras
  • 13.10.-13.12.1914: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
  • 15.-28.10.1914: Schlacht bei Lille
  • 31.10.-11.11.1914: Gefechte um die Loretto-Kapelle bei Ablain
  • 1.-9.11.1914: Neuve Chapelle
  • 14.-24.12.1914: Dezemberschlacht in Französisch-Flandern
  • 15.12.14-8.5.1915: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
  • 25.1.1915: Gefecht bei Givenchy lez La Bassée
  • 10.-14.3.1915: Schlacht bei Neuve Chapelle
  • 9.5.-23.7.1915: Schlacht bei La Bassée und Arras
  • 24.7.-24.9.1915: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
  • 25.9.-13.10.1915: Herbstschlacht bei La Bassée und Arras
  • 14.10.15-27.3.1916: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
  • 27.3.-4.6.1916: 14.Inf.Div. als Reserve der OHL bei Tournai
  • 5.6.-9.9.1916: Schlacht bei Verdun
  • 5.-25.8.1916: Kämpfe um Zwischenwerk Thiaumont und auf Kalter Erde
  • 9.9.16-31.3.1917: Stellungskämpfe vor Verdun
  • 15.-16.12.1916: Kämpfe bei Luvemont und Bezonvaux
  • 28.12.1916: Kämpfe auf dem „Toten Mann“
  • 9.9.16-31.3.1917: Stellungskämpfe vor Verdun
  • 1.-24.4.1917: Stellungskämpfe vor Verdun
  • 27.4.-27.5.1917: Doppelschlacht Aisne – Champagne
  • 28.5.-23.10.1917: Stellungskämpfe am Chemin des Dames
  • 25.-26.6.1917: Kämpfe an der Bergnase bei Hurtebise-Ferme
  • 25.-26.7.1917: Erstürmung der französischen Stellungen auf dem Chemin des Dames von Cerny bis zur Hurtebise-Ferme
  • 12.9.1917: Div. Nachr. Kdr. 14 bei 14.Inf.-Div. errichtet.
  • 23.10.1917: Schlacht bei Chavignon
  • 24.10.-2.11.1917: Nachhutkämpfe an und südlich der Ailette
  • 5.11.17-29.1.1918: Stellungskämpfe vor Verdun: bei Richecourt, Seichprey und Flirey
  • 10.1.-25.3.1918: 14.Inf.Div. als Reserve der OHL bei Moncel
  • 25.3.-6.4.1918: Große Schlacht in Frankreich
  • 25.-31.3.1918: Verfolgungskämpfe bis Montdidier – Noyon
  • 6.4.-27.5.1918: Kämpfe an der Ancre, Somme und Avre
  • 27.5.-13.6.1918: Schlacht bei Soissons und Reims
  • 28.5.-1.6.1918: Verfolgungskämpfe bis zur Marne
  • 30.5.-13.6.1918: Angriffskämpfe westlich und südwestlich von Soissons
  • 14.6.-4.7.1918: Stellungskämpfe zwischen Oise, Aisne und Marne
  • 5.-17.7.1918: Stellungskämpfe westlich Soissons
  • 18.-25.7.1918: Abwehrschlacht zwischen Soissons und Reims
  • 26.7.-3.8.1918: Bewegliche Abwehrschlacht zwischen Marne und Vesle
  • 4.-16.8.1918: Stellungskämpfe zwischen Oise und Aisne
  • 17.-30.8.1918: Abwehrschlacht zwischen Oise und Aisne
  • 30.8.-13.9.1918: 14.Inf.Div. ist Reserve der OHL
  • 13.-25.9.1918: Stellungskämpfe bei Reims
  • 26.9.-17.10.1918: Abwehrschlacht in der Champagne und an der Maas 1918
  • 18.-20.10.1918: Kämpfe in der Hundingstellung
  • 20.10.-4.11.1918: Kämpfe vor und in der Hermannstellung
  • 20.-26.10.1918: Kämpfe zwischen Oise und Serre
  • 5.-11.11.1918: Rückzugskämpfe vor der Antwerpen-Maas-Stellung
  • 11.11.1918: Waffenstillstand an der Westfront
  • 12.11.1918: Beginn der Räumung des besetzten Gebiets. Rückmarsch in die Heimat.

Divisionskommandeure [4]

Divisionskommandeure

  • 03.10.1815: Franziskus Friedrich Karl von Steinmetz
  • 05.11.1816: Friedrich Wilhelm von Sjöholm
  • 02.01.1821: Prinz Friedrich von Preußen
  • 30.03.1838: Karl Graf von der Groeben
  • 07.03.1848: Johann Friedrich Otto von Drigalski
  • 01.02.1849: Karl Ernst Wilhelm Freiherr von Canitz und Dallwitz
  • 20.11.1849: Karl Friedrich Chlebus
  • 15.04.1852: Karl Anton Fürst von Hohenzollern-Sigmaringen
  • 06.11.1858: Albrecht von Roon
  • 20.01.1860: Friedrich Ludwig Karl Graf von Monts
  • 25.04.1864: Hugo Eberhard Leopold Uniko Graf von Münster-Meinhövel
  • 30.10.1866: Karl Leonhard von Blumenthal
  • 18.07.1870: Georg Arnold Karl von Kameke
  • 23.12.1870: Ernst Moritz Freiherr Schuler von Senden
  • 03.10.1871: Hugo von Obernitz
  • 17.04.1879: Generalmajor Karl Friedrich Wilhelm von Witzendorff
  • 15.04.1882: Hermann Otto von Schenck
  • 17.10.1883: Wilhelm Dietrich Freiherr von und zu Gemmingen
  • 29.04.1886: Heinrich XIII. Prinz Reuß
  • 10.07. / 04.08.1888 [7]: Generalleutnant Johann Wilhelm Emil von Fischer
  • 24.03.1890: Heinrich Edler von der Planitz
  • 14.10.1890: Arno von Arndt
  • 17.03.1894: Richard Freiherr von Funck
  • 27.01.1897: Heinrich XVIII. Prinz Reuß
  • 16.02.1899: Friedrich von Kamptz
  • 07.07.1901: Ernst von Voigt
  • 01.05.1904: Kurt von Sperling
  • 22.12.1904: Richard von Winterfeld
  • 23.04.1907: Paul Stephan
  • 21.04.1908: Karl Wilhelm Gronen
  • 06.10.1911: Dedo von Schenck
  • 01.10.1912: Otto von Lauenstein
  • 02.08.1914: Friedrich Fleck
  • 02.01.1915: Kurt von Ditfurth
  • 25.05.1915: Konstantin von Altrock
  • 30.12.1915: Fritz von Vernen
  • 17.09.1917 - 24.10.1918: Karl von Kraewel
  • 12.02.1919: Friedrich Wilhelm von Campe

Divisionsführer

  • 1836: Ludwig Freiherr von Quadt-Wykradt-Hüchtenbruck
  • 01.07.1874: Ferdinand Franz von Dannenberg
  • 10.07.1888 - 04.08.1888[8]: Generalmajor von Fischer
  • 09.07.1918: Georg Pohlmann
  • 1918: Oberst Gustav August Franz Riebensahm
Kommandeure der 14. Division in Düsseldorf

Divisionen 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte 1914 - 1918 | Divisionen 1914 - 1918

v. Steinmetz | v. Sjöholm | v. Preußen | v. d. Groeben | v. Drigalski | v. Canitz u. Dallwitz | Chlebus | v. Hohenzollern-Sigmaringen | v. Roon | v. Monts | v. Münster-Meinhövel | v. Blumenthal | v. Kameke | Schuler v. Senden | v. Obernitz | v. Witzendorff | v. Schenck | v. u. z. Gemmingen | Heinrich XIII. Prinz Reuß | v. Fischer | v. d. Planitz | v. Arndt | v. Funck | Heinrich XVIII. Prinz Reuß | v. Kamptz | v. Voigt | v. Sperling | v. Winterfeld | Stephan | Gronen | v. Schenck | v. Lauenstein | Fleck | v. Ditfurth | v. Altrock | v. Vernen | v. Kraewel | v. Campe


Quellen

  1. Bundesarchiv
    1. PH 8-I/155: Kriegstagebuch und Anlagen Enthält: 24. Reservekorps: Anlagen zum Kriegstagebuch, 3.-5., 8. und 14. Okt. 1918; 1.-11. Okt. 1918
    2. Gefechtsberichte über die Kämpfe bei La Bassée.- Karten; 1915-1915
      1. PH 8-I/16: Bd.: 1; Sept.-Okt. 1915
      2. PH 8-I/15: Bd.: 2 Enthält: Sept.-Okt. 1915
        1. 79. Infanterie Brigade
        2. Infanterie Regiment 16
        3. Infanterie Regiment 56
        4. Infanterie Regiment 57
        5. Jäger Bataillon 11
        6. Feldartillerie Regiment 7
        7. Feldartillerie Regiment 43
        8. Reserve Feldartillerie Regiment 20
        9. Schwere Artillerie Gruppen Kalbfuß und Retzlaff: Berichte
    3. PH 8-I/17: Feindlicher Gasangriff in der Nacht vom 20. zum 21. Dez. 1915 Enthält: Dez. 1915
      1. Infanterie Regiment 16
      2. Infanterie Regiment 56
      3. Infanterie Regiment 57
      4. Jäger Bataillon 11: Meldungen und Berichte
    4. PH 8-I/19: Einsatz bei Thiaumont (Verdun).- Berichte über die Kämpfe vom 1.-24. Aug. 1916 Enthält: 1916
      1. 4. Infanterie Division
      2. Infanterie Regiment 14
      3. Infanterie Regiment 49
      4. Infanterie Regiment 56
      5. Infanterie Regiment 57: Gefechtsberichte, Feindnachrichten
    5. PH 8-I/18: Einsatz beim Abschnitt Hardaumont vor Verdun.- Berichte über die Kämpfe im Dez. 1916 Enthält: 1916
      1. 79. Infanterie Brigade
      2. Infanterie Regiment 16
      3. Infanterie Regiment 56
      4. Infanterie Regiment 57: Gefechtsberichte, Feindnachrichten

Literatur

  • Kriegszeitung der 14. Infanterie-Division, S.l. , 1915-1918 Ersch.-verlauf: 1914 - 4.1918,20.Okt. => Nr. 13-266 nachgewiesen, Online: 1918

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Friedag, Führer durch Heer und Flotte, 1914
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  3. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  5. 5,0 5,1 5,2 Lezius, Ruhmeshalle unserer Alten Armee
  6. Lezius nennt die 24. Infanterie-Brigade. Wegner und Cron die 27. Infanterie-Brigade, was wohl am wahrscheinlichsten ist.
  7. Bei Wegner ab dem 10.07. Kommandeur. Laut Stammliste des IR 68 ab 10.07. erst Führer der Division, dann ab 04.08. Kommandeur.
  8. lt. Regimentsgeschichte IR 68 zuerst Führer der Division, dann erst Kommandeur.
Divisionen bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (H)=gr.herz. Hess. -|- andere=kgl.Preuß.

1. Garde | 2. Garde | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23.(S) | 24.(S) | 25.(H) | 26.(W) | 27.(W) | 28. | 29. | 30. | 31. | 32.(S) | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40.(S) | 41. | 42. Kavallerie-Divisionen Garde | I. AK (1885-90) | XV. AK (1875-90) | sächs. KD (S) | Kgl. Bayer. 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. Kgl. Bayer. Kavallerie-Divisionen I. AK München | II. AK Würzburg

zusätzliche Divisionen Deutsch-Französischer Krieg 1870-71

mobile Kavallerie-Divisionen: G | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

zusätzliche Divisionen Erster Weltkrieg 1914-18

G3 | G4 | G5 | - | 50 | - | 52 | - | 54 | - | 56 | - | 58(S) | - | 83 | 84 | - | 86 | 87 | 88 | 89 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96(S) | - | 101 | - | 103 | - | 105 | - | 107 | 108 | 109 | - | 111 | - | 113 | - | 115 | - | 117 | - | 119 | - | 121 | - | 123(S) | - | 183 | - | 185 | - | 187 | - | 192(S) | - | 195 | - | 197 | - | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204(W) | 205 | 206 | 207 | 208 | - | 211 | 212(S) | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219(S) | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | - | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241(S) | 242(W) | 243(W) | - | 251 | 252 | 253 | - | 255 | - | 301 | 302 | 303


Reserve-Divisionen: GR 1 | GR 2 | - | 1 | - | 3 | - | 5 | 6 | 7 | - | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | - | 21 | 22 | 23(S) | 24(S) | 25 | 26(W) | - | 28 | - | 30 | - | 33 | - | 35 | 36 | - | 39 | - | 41 | - | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53(S) | 54(W) | - | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 |


Landwehr-Divisionen: 1 | 2(W) | 3 | 4 | 5 | - | 7(W) | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | - | 25 | 26(W) | - | 38 | - | 44 | 45(S) | 46(S) | 47(S) | 48 | - | 85 |


Ersatz-Division: GE | - | 4 | 5 | - | 8(W) | - | 10 | - | 19 | Kavallerie-(Schützen)-Divisionen: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Marine-Divisionen: 1 | 2 | 3


Kgl. Bayer.: 10 | 11 | 12 | - | 14 | 15 | 16 | - | R1 | - | R5 | R6 | - | R8 | R9 | - | R30 | - | R39 | - | L1 | L2 | - | L6 | - | Ers | - | Kav


bezeichnete Divisionen: Alpenkorps | Jäger-Division | Ostsee-Division | Kavallerie-Division Nord | sonstige bezeichnete Divisionen

Persönliche Werkzeuge