30. Division (Alte Armee)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice 30. Division ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter 30. Division (Begriffserklärung).
Disambiguation notice 33. Division ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter 33. Division (Begriffserklärung).

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

30. Division
1887 als 33. Division aufgestellt.
Kontingentverband des Königreiches Preußen
Die Division war ein selbstständig operierender Großverband eines Deutschen Staates und des Deutschen Reiches bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. In Friedenszeiten unterstanden die Divisionen dem jeweiligen Landesfürsten. Im Kriegsfall übernahm seit 1871 der deutsche Kaiser den Oberbefehl.
Die meisten Divisionen innerhalb Deutschlands wurden von dem Königreich Preußen gestellt. Eine Division umfaßte neben den kämpfenden Infanterie-, Kavallerie- und Artillerie-Einheiten, auch unterstützende Truppen, wie Pioniere, Nachrichtentruppen, Train und Sanitätseinheiten.
Mit Beginn des Ersten Weltkrieges hießen sie nicht mehr nur Division, sondern wurden Infanterie-Division genannt. Somit ließen sie sich besser zu den Kavallerie-, Reserve-, Ersatz- und Landwehr-Divisionen abgrenzen.

Inhaltsverzeichnis

Sitz

  • Straßburg i.E. [1]

Gliederung

Übergeordnete Einheiten 1887-1914

1887-1914:

Untergeordnete Einheiten 1887-1914

1887-1890:

1890-1897:

1897-1899:

1899-1912:

1912-1914:

Untergeordnete Einheiten 1914-1918

Infanterie

Artillerie

Divisionstruppen

  • Minenwerfer-Kompanie Nr. 30[4]
    • 19.11.1915 - 01.09.1918: Die Minenwerfer-Kompanie war neu aufgestellt worden, und wurde später auf die Regimenter der Division verteilt.

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [2] [5]

12 Bataillone, 4 MG-Kompanien, 4 Eskadrons, 12 Batterien, 1 Pionier-Kompanien
60. Infanterie-Brigade 85. Infanterie-Brigade 30. Feldartillerie-Brigade Jäger-Regiment-zu-Pferde Nr. 3
Infanterie-Regiment Nr. 99 Infanterie-Regiment Nr. 105 Feld-Artillerie-Regiment Nr. 51 1. Kompanie Pionier-Bataillon Nr. 15
Infanterie-Regiment Nr. 143 Infanterie-Regiment Nr. 136 Feld-Artillerie-Regiment Nr. 84
Sanitätskompanie Nr. 1 Sanitätskompanie Nr. 3 Divisions-Brücken-Train Nr. 30

Kriegsgliederung am 02.09.1918 [6]

Formationsgeschichte

  • 11.03.1887 - 01.04.1887 [5]: Die 33. Division wurde errichtet
  • 01.04.1890 [5]: Die Division tauscht mit der 30. Division in Metz die Nummer, und wurde somit zur 30. Division.

Standorte

  • 1887 - 1919 [5]: Straßburg i.E.

Kantone

Feldzüge, Gefechte usw. [6]

1914 Westfront

  • 31.07.1914 - 16.08.1914: Grenzschutz gegen Frankreich (Teile)
  • 09.08.1914 - 10.08.1914: Gefecht bei Sennheim-Mülhausen (1. Schlacht bei Mühlhausen)
  • 20.08.1914 - 22.08.1914: Schlacht in Lothringen
  • 22.08.1914 - 08.09.1914: Schlacht vor Nancy-Epinal
  • 10.09.1914 - 13.09.1914: am Dyle-Kanal und bei Beyghem (Overdevaert-Haecht) (Teile)
  • 12.09.1914 - 13.09.1914: Sicherung gegen Antwerpen
  • 13.09.1914 - 19.10.1914: Kämpfe an der Aisne
  • 14.09.1914: Corbeny
  • 17.09.1914 - 19.10.1914: Kämpfe bei Hurtebise
  • 23.10.1914 - 26.11.1914: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
  • 30.10.1914 - 24.11.1914: Schlacht bei Ypern
  • 31.10.1914: Erstürmung von Gheluvelt
  • 27.11.1914 - 30.11.1914: Schlacht an der Yser
  • 01.12.1914 - 21.04.1915: Stellungskämpfe an der Yser

1915

  • 17.04.1915 - 21.04.1915: Kämpfe um die Höhe 60
  • 22.04.1915 - 25.05.1915: Kämpfe um Ypern
  • 01.05.1915 - 05.05.1915: Kämpfe um die Höhe 60
  • 26.05.1915 - 08.01.1916: Stellungskämpfe an der Yser

1916

  • 14.01.1916 - 20.02.1916: Stellungskämpfe um Verdun
  • 21.02.1916 - 09.09.1916: Schlacht bei Verdun
  • 03.03.1916 - 13.03.1916: Kämpfe bei Vaux (Teile)
  • 16.04.1916 - 01.06.1916: Kampf um Fort Vaux
  • 14.05.1916 - 01.06.1916: Kampf um Damloup
  • 02.06.1916: Erstürmung von Damloup
  • 03.06.1916 - 07.06.1916:Kämpfe in und bei Fort Vaux (Teile)
  • 03.06.1916 - 09.09.1916: Kämpfe südlich Fort Vaux, Berg- und Lauffée Wald (Teile)
  • 21.06.1916: Erstürmung der Batterie a und des Steinbruchs südwestlich Fort Vaux (Teile)
  • 03.07.1916: Erstürmung der Höhen Batterie de Damloup (Teile)
  • 04.08.1916 - 19.08.1916: Kämpfe um Zwischenwerk Thiaumont (Teile)
  • 09.09.1916 - 14.10.1916: Stellungskämpfe vor Verdun
  • 26.10.1916 - 18.11.1916: Schlacht an der Somme
  • 19.11.1916 - 29.11.1916: Reserve der OHL
  • 30.11.1916 - 25.01.1917: Stellungskämpfe vor Verdun
  • 15.12.1916 - 16.12.1916: Kämpfe bei Louvemont und Bezonvaux

1917

  • 03.01.1917 - 23.10.1917: Stellungskämpfe im Oberelsaß
  • 26.01.1917 - 05.04.1917: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 06.04.1917 - 27.05.1917: Doppelschlacht Aisne-Champagne
  • 28.05.1917 - 30.06.1917: Stellungskämpfe bei Reims
  • 01.07.1917 - 19.08.1917: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 19.08.1917 - 09.10.1917: Abwehrschlacht bei Verdun
  • 24.10.1917 - 02.11.1917: Nachhutkämpfe an und südlich der Ailette
  • 03.11.1917 - 29.11.1917: Stellungskämpfe nördlich der Ailette
  • 20.11.1917 - 29.11.1917: Tankschlacht bei Cambrai
  • 30.11.1917 - 07.12.1917: Angriffsschlacht bei Cambrai
  • 14.12.1917 - 31.12.1917: Stellungskämpfe in den Argonnen

1918

  • 01.01.1918 - 17.01.1918: Stellungskämpfe in den Argonnen
  • 17.01.1918 - 25.03.1918: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 26.03.1918 - 05.04.1918: Reserve der 3. Armee und 7. Armee
  • 06.04.1918: Große Schlacht in Frankreich
  • 07.04.1918 - 08.06.1918: Kämpfe an der Avre und bei Montdidier und Noyon
  • 09.06.1918 - 25.06.1918: Kämpfe an der Avre und Matz
  • 09.06.1918 - 13.06.1918: Schlacht bei Noyon
  • 27.06.1918 - 14.07.1918: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 15.07.1918 - 17.07.1918: Angriffsschlacht an der Marne und in der Champagne
  • 18.07.1918 - 21.08.1918: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 21.08.1918 - 02.09.1918: Schlacht bei Monchy-Bapaume
  • 22.08.1918 - 27.08.1918: Stellungskrieg in Flandern
  • 27.08.1918 - 01.09.1918: Kämpfe vor der Front Ypern-La Bassée
  • 03.09.1918 - 08.09.1918: Kämpfe vor der Siegfriedfront 1918
  • 09.09.1918 - 19.09.1918: Kämpfe an der Front Armentières-Lens
  • 19.09.1918 - 26.09.1918: Kämpfe vor der Siegfriedfront 1918
  • 27.09.1918 - 08.10.1918: Abwehrschlacht zwischen Cambrai und St. Quentin
  • 09.10.1918 - 03.11.1918: Kämpfe vor und in der Hermannstellung
  • 04.11.1918: Kämpfe in der Hundingstellung
  • 05.11.1918 - 11.11.1918: Rückzugskämpfe vor der Antwerpen-Maas-Stellung
  • ab 12.11.1918: Räumung des besetzten Gebietes und Marsch in die Heimat

Divisionskommandeure [5]

33. Division

  • 01.04.1887: Otto von Derenthall
  • 12.07.1888: Wilhelm von Scherff
  • 17.06.1889: Max von Goetze

30. Division

  • 01.04.1890: Max von Goetze
  • 13.11.1890: Maximilian Freiherr Schott von Schottenstein (kgl. Württemb. Offizier)
  • 17.05.1892: Friedrich Wilhelm Albert Oskar Lademann
  • 15.04.1894: Robert von Massow
  • 01.04.1898: Louis Stoetzer
  • 03.05.1901: Walther von Moßner
  • 18.04.1903: Ernst Freiherr von Hoiningen gen. Huene
  • 11.09.1907: Hans von Frankenberg und Lufwigsdorf
  • 02.04.1909: Georg Heinrich Konrad Freiherr von der Goltz
  • 27.01.1912: Johannes von Eben
  • 30.08.1914: Adolf Wild von Hohenborn
  • 07.11.1914: Karl Friedrich Suren
  • 17.12.1914: Friedrich von Gontard
  • 01.11.1917: Franz Gustav Freiherr von der Wenge Graf von Lambsdorff
  • 11.09.1918 - 19.02.1919: Gustav Riebensahm
Kommandeure der 30. Infanterie-Division in Straßburg i.E.

Divisionen 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte 1914 - 1918 | Divisionen 1914 - 1918

33. Division

v. Derenthall | v. Scherff | v. Goetze

30. Division

v. Goetze | Schott v. Schottenstein | Lademann | v. Massow | Stoetzer | v. Moßner | v. Hoiningen gen. Huene | v. Frankenberg u. Lufwigsdorf | v. d. Goltz | v. Eben | Wild v. Hohenborn | Suren | Gontard | v. d. Wenge Graf v. Lambsdorff | Riebensahm |


Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Friedag, Führer durch Heer und Flotte, 1914
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  3. 3,0 3,1 Kraus, Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
  4. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  6. 6,0 6,1 Lezius, Ruhmeshalle unserer Alten Armee
Divisionen bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (H)=gr.herz. Hess. -|- andere=kgl.Preuß.

1. Garde | 2. Garde | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23.(S) | 24.(S) | 25.(H) | 26.(W) | 27.(W) | 28. | 29. | 30. | 31. | 32.(S) | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40.(S) | 41. | 42. Kavallerie-Divisionen Garde | I. AK (1885-90) | XV. AK (1875-90) | sächs. KD (S) | Kgl. Bayer. 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. Kgl. Bayer. Kavallerie-Divisionen I. AK München | II. AK Würzburg

zusätzliche Divisionen Deutsch-Französischer Krieg 1870-71

mobile Kavallerie-Divisionen: G | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

zusätzliche Divisionen Erster Weltkrieg 1914-18

G3 | G4 | G5 | - | 50 | - | 52 | - | 54 | - | 56 | - | 58(S) | - | 83 | 84 | - | 86 | 87 | 88 | 89 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96(S) | - | 101 | - | 103 | - | 105 | - | 107 | 108 | 109 | - | 111 | - | 113 | - | 115 | - | 117 | - | 119 | - | 121 | - | 123(S) | - | 183 | - | 185 | - | 187 | - | 192(S) | - | 195 | - | 197 | - | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204(W) | 205 | 206 | 207 | 208 | - | 211 | 212(S) | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219(S) | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | - | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241(S) | 242(W) | 243(W) | - | 251 | 252 | 253 | - | 255 | - | 301 | 302 | 303


Reserve-Divisionen: GR 1 | GR 2 | - | 1 | - | 3 | - | 5 | 6 | 7 | - | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | - | 21 | 22 | 23(S) | 24(S) | 25 | 26(W) | - | 28 | - | 30 | - | 33 | - | 35 | 36 | - | 39 | - | 41 | - | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53(S) | 54(W) | - | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 |


Landwehr-Divisionen: 1 | 2(W) | 3 | 4 | 5 | - | 7(W) | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | - | 25 | 26(W) | - | 38 | - | 44 | 45(S) | 46(S) | 47(S) | 48 | - | 85 |


Ersatz-Division: GE | - | 4 | 5 | - | 8(W) | - | 10 | - | 19 | Kavallerie-(Schützen)-Divisionen: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Marine-Divisionen: 1 | 2 | 3


Kgl. Bayer.: 10 | 11 | 12 | - | 14 | 15 | 16 | - | R1 | - | R5 | R6 | - | R8 | R9 | - | R30 | - | R39 | - | L1 | L2 | - | L6 | - | Ers | - | Kav


bezeichnete Divisionen: Alpenkorps | Jäger-Division | Ostsee-Division | Kavallerie-Division Nord | sonstige bezeichnete Divisionen

Persönliche Werkzeuge