208. Infanterie-Division (WK1)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Portal:Militär | Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Divisionen Erster Weltkrieg
208. Infanterie-Division
Die Division war ein selbstständig operierender Großverband des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg. Sie war eine Kriegsdivision, d.h. sie wurde erst im Verlaufe des Krieges aufgestellt.
Die Divisionen waren nicht alle gleich ausgestattet. Es gab unterschiedlich ausgerüstete Divisionen, sowohl was das Material betraf, wie auch das Alter und den Ausbildungstand der Soldaten. Am besten ausgerüstet waren die 50 Vorkriegs-Infanterie-Divisionen und die Garde-Kavallerie-Division. Dazu gab es dann die Kriegsdivisionen, bestehend aus Infanterie-, Reserve, Landwehr-, Ersatz- und Marine-Divisionen. Zusätzlich gab es noch insgesamt 10 Kavallerie-Divisionen, und die Sonder-Divisionen, wie z.B. das Alpenkorps.
Eine Division umfaßte neben den kämpfenden Infanterie-, Kavallerie- und Artillerie-Einheiten, auch unterstützende Truppen, wie Pioniere, Nachrichtentruppen, Train und Sanitätseinheiten.
Die unterstellten Einheiten blieben nicht immer alle während des Krieges bei der Division. Manche Einheiten wurden während des Krieges entsprechend den Erfordernissen und den Erkenntnissen der höheren Führung anderen Divisionen unterstellt, aufgelöst oder neu aufgestellt.

Inhaltsverzeichnis

Datum der Aufstellung

  • Oktober 1916

Gliederung

übergeordnete Einheiten


Untergeordnete Einheiten

Infanterie

Artillerie

Divisionstruppen


Kriegsgliederung am 29.08.1916 [3]

Kriegsgliederung am 08.03.1918 [3]

Formationsgeschichte

  • Oktober 1916 [1]: Die Division wurde aufgestellt.

Feldzüge, Gefechte usw. [4]

1916 Ostfront

  • 03.09.1916 - 08.09.1916: Reserve der OHL und Transport von Hanover nach dem Osten
  • 08.09.1916 - 15.09.1916: Reserve der K.u.K. Heeresgruppe Erzherzog Carl
  • 16.09.1916 - 10.10.1916: Stellungskämpfe an der Narajowka, zwischen Narajowka und Zlota-Lipa und an der Ceniowka
  • 16.09.1916 - 19.09.1916: Zweite Schlacht an der Narajowka und Zlota-Lipa
  • 05.10.1916 - 06.10.1916: Dritte Schlacht zwischen Narajowka und Zlota-Lipa (Teile)
  • 10.10.1916 - 19.10.1916: Reserve der OHL und Transport nach dem Westen
Westfront
  • 19.10.1916 - 26.11.1916: Schlacht an der Somme
  • 27.11.1916 - 17.12.1916: Stellungskämpfe n der Somme
  • 22.12.1916 - 10.04.1917: Stellungskämpfe an der Yser

1917

  • 11.04.1917 - 07.05.1917: Frühjahrsschlacht bei Arras 1917
  • 08.05.1917 - 20.06.1917: Kämpfe vor der Siegfriedfront
  • 21.06.1917 - 21.08.1917: Kämpfe in der Siegfriedfront
  • 25.08.1917 - 30.09.1917: Schlacht in Flandern
  • 04.10.1917 - 26.11.1917: Kämpfe auf den Maashöhen bei Lamorville-Spada und St. Mihiel
  • 27.11.1917 - 31.01.1918: Kämpfe in der Siegfriedstellung
  • 27.11.1917 - 29.11.1917: Tankschlacht bei Cambrai (Kämpfe von Fontaine lez Croisilles bis Bellicourt)
  • 30.11.1917 - 07.12.1917: Angriffsschlacht bei Cambrai (Kämpfe von Fontaine lez Croisilles bis Bellicourt)

1918

  • 01.02.1918 - 20.03.1918: Kämpfe in der Siegfriedstellung und Vorbereitungszeit für die "Große Schlacht in Frankreich"
  • 21.03.1918 - 06.04.1918: Große Schlacht in Frankreich
  • 21.03.1918 - 22.03.1918: Der Durchbruch zwischen Gouzeaucourt und Vermand
  • 23.03.1918 - 25.03.1918: Sommeübergang
  • 23.03.1918 - 26.03.1918: Verfolgungskämpfe im Sommegebiet
  • 07.04.1918 - 02.06.1918: Kämpfe an der Ancre, Somme und Avre
  • 24.04.1918 - 26.04.1918: Schlacht bei Villers-Brettoneux, an Luce und Avre
  • 02.06.1918 - 09.08.1918: Stellungskämpfe zwischen Maas und Mosel (auf den Maashöhen bei Lamorville.Spada und St. Mihiel)
  • 09.08.1918 - 27.08.1918: Schlacht um Roye und Lassigny
  • 10.08.1918 - 03.09.1918: Abwehrschlacht zwischen Somme und Lassigny
  • 12.08.1918 - 20.08.1918: Kämpfe auf den Waldbergen nördlich der Matz
  • 29.08.1918 - 03.09.1918: Schlacht auf den Höhen von Chevilly und Noyon
  • 04.09.1918 - 18.09.1918: Kämpfe vor der Siegfriedfront 1918 (Kämpfe vor der Siegfriedstellung)
  • 19.09.1918 - 08.10.1918: Abwehrschlacht zwischen Cambrai und St. Quentin
  • 09.10.1918 - 04.11.1918: Kämpfe vor und in der Hermannstellung
  • 24.10.1918 - 04.11.1918: Schlacht um Valenciennes
  • 05.11.1918 - 11.11.1918: Rückzugskämpfe vor der Antwerpen-Maas-Stellung
  • ab 12.11.1918: Räumung des besetzten Gebietes und Marsch in die Heimat

Divisionskommandeure [3]

  • 29.08.1916 - 27.11.1916: Generalmajor Emil Alexander Karl Wilhelm Hesse
  • 28.11.1916 - Kriegsende: Generalmajor Wilhelm von Groddeck
Kommandeure der 208. Infanterie-Division

Divisionen 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte 1914 - 1918 | Divisionen 1914 - 1918

Hesse | v. Groddeck


Uniformierung

  • Strich-Division: Aus Geheimhaltungsgründen durfte bei der 208. Inf.-Div. im Sommer 1917 auf den Schulterklappen keine Nummern getragen werden. Stattdessen befahl die Division im Juni 1917, am linken Unterärmel einen waagrechten Streifen aus weissem Stoff und darüber verschiedene geometrische Symbole anzulegen (IR25: senkrechter Streifen; IR185: schrägliegendes Kreuz; RIR65: stehendes Kreuz; FAR267: Dreieck; Fussartillerie: Quadrat).

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  3. 3,0 3,1 3,2 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  4. Lezius, Ruhmeshalle unserer Alten Armee
Divisionen bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (H)=gr.herz. Hess. -|- andere=kgl.Preuß.

1. Garde | 2. Garde | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23.(S) | 24.(S) | 25.(H) | 26.(W) | 27.(W) | 28. | 29. | 30. | 31. | 32.(S) | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40.(S) | 41. | 42. Kavallerie-Divisionen Garde | I. AK (1885-90) | XV. AK (1875-90) | sächs. KD (S) | Kgl. Bayer. 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. Kgl. Bayer. Kavallerie-Divisionen I. AK München | II. AK Würzburg

zusätzliche Divisionen Deutsch-Französischer Krieg 1870-71

mobile Kavallerie-Divisionen: G | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

zusätzliche Divisionen Erster Weltkrieg 1914-18

G3 | G4 | G5 | - | 50 | - | 52 | - | 54 | - | 56 | - | 58(S) | - | 83 | 84 | - | 86 | 87 | 88 | 89 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96(S) | - | 101 | - | 103 | - | 105 | - | 107 | 108 | 109 | - | 111 | - | 113 | - | 115 | - | 117 | - | 119 | - | 121 | - | 123(S) | - | 183 | - | 185 | - | 187 | - | 192(S) | - | 195 | - | 197 | - | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204(W) | 205 | 206 | 207 | 208 | - | 211 | 212(S) | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219(S) | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | - | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241(S) | 242(W) | 243(W) | - | 251 | 252 | 253 | - | 255 | - | 301 | 302 | 303


Reserve-Divisionen: GR 1 | GR 2 | - | 1 | - | 3 | - | 5 | 6 | 7 | - | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | - | 21 | 22 | 23(S) | 24(S) | 25 | 26(W) | - | 28 | - | 30 | - | 33 | - | 35 | 36 | - | 39 | - | 41 | - | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53(S) | 54(W) | - | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 |


Landwehr-Divisionen: 1 | 2(W) | 3 | 4 | 5 | - | 7(W) | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | - | 25 | 26(W) | - | 38 | - | 44 | 45(S) | 46(S) | 47(S) | 48 | - | 85 |


Ersatz-Division: GE | - | 4 | 5 | - | 8(W) | - | 10 | - | 19 | Kavallerie-(Schützen)-Divisionen: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Marine-Divisionen: 1 | 2 | 3


Kgl. Bayer.: 10 | 11 | 12 | - | 14 | 15 | 16 | - | R1 | - | R5 | R6 | - | R8 | R9 | - | R30 | - | R39 | - | L1 | L2 | - | L6 | - | Ers | - | Kav


bezeichnete Divisionen: Alpenkorps | Jäger-Division | Ostsee-Division | Kavallerie-Division Nord | sonstige bezeichnete Divisionen

Persönliche Werkzeuge