15. Reserve-Division (WK1)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice 15. Division ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter 15. Division (Begriffserklärung).
Portal:Militär | Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Divisionen Erster Weltkrieg
15. Reserve-Division
Die Division war ein selbstständig operierender Großverband des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg. Sie war eine Kriegsdivision, d.h. sie wurde erst im Verlaufe des Krieges aufgestellt.
Die Divisionen waren nicht alle gleich ausgestattet. Es gab unterschiedlich ausgerüstete Divisionen, sowohl was das Material betraf, wie auch das Alter und den Ausbildungstand der Soldaten. Am besten ausgerüstet waren die 50 Vorkriegs-Infanterie-Divisionen und die Garde-Kavallerie-Division. Dazu gab es dann die Kriegsdivisionen, bestehend aus Infanterie-, Reserve, Landwehr-, Ersatz- und Marine-Divisionen. Zusätzlich gab es noch insgesamt 10 Kavallerie-Divisionen, und die Sonder-Divisionen, wie z.B. das Alpenkorps.
Eine Division umfaßte neben den kämpfenden Infanterie-, Kavallerie- und Artillerie-Einheiten, auch unterstützende Truppen, wie Pioniere, Nachrichtentruppen, Train und Sanitätseinheiten.
Die unterstellten Einheiten blieben nicht immer alle während des Krieges bei der Division. Manche Einheiten wurden während des Krieges entsprechend den Erfordernissen und den Erkenntnissen der höheren Führung anderen Divisionen unterstellt, aufgelöst oder neu aufgestellt.

Inhaltsverzeichnis

Datum der Aufstellung

  • 02.08.1914 [1]

Gliederung

übergeordnete Einheiten


Untergeordnete Einheiten

Infanterie

Artillerie

  • Arko 104 [1] (war vorher General der Fußartillerie 2)
    • 16.02.1917 - Kriegsende:

Divisionstruppen


Kriegsgliederung am 02.08.1914 [4] [5] / 17.08.1914 [1]

Stärke: 9 Infanterie-Bataillone, 2 MG-Kompanien, 3 Eskadrone, 6 Batterien, 1 Pionier-Kompanie
30. Reserve-Infanterie-Brigade 32. Reserve-Infanterie-Brigade Reserve-Ulanen-Regiment Nr. 5
Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 25 Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 17 (zu 2 Bataillonen, ohne MG-Komp.) Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 15 4. Kompanie 1. Rheinisches Pionier-Bataillon Nr.8
Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 69 (zu 2 Bataillonen, ohne MG-Komp.) Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 30 (zu 2 Bataillonen) Reserve-Divisions-Brücken-Train Nr. 15 Reserve-Sanitäts-Kompanie Nr. 8

Kriegsgliederung am 28.06.1918 [4] [5] [6]

Feldpostnummer: 920
Kriegsgliederung nach amerikanischen Quellen [7]
1914 1915 1916 1917 1918
Brigade Regiment Brigade Regiment Brigade Regiment Brigade Regiment Brigade Regiment
Infanterie  ? Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 25 29. Reserve-Infanterie-Brigade (falsch!) [8]
Richtig: 30. Reserve-Infanterie-Brigade
Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 25 29. Reserve-Infanterie-Brigade (falsch!) [8]
Richtig: 30. Reserve-Infanterie-Brigade
Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 25 30. Reserve-Infanterie-Brigade Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 17 30. Reserve-Infanterie-Brigade Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 17
Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 69 Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 69 Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 69 Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 25 Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 25
 ? Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 17 80. Reserve-Infanterie-Brigade (falsch!) [8]
Richtig: 32. Reserve-Infanterie-Brigade
Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 17 80. Reserve-Infanterie-Brigade (falsch!) [8]
Richtig: 32. Reserve-Infanterie-Brigade
Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 17 Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 69 Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 69
Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 30 Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 30 Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 30
Kavallerie Reserve-Ulanen-Regiment Nr. 5
(3 Eskadronen)
Reserve-Ulanen-Regiment Nr. 5 Reserve-Ulanen-Regiment Nr. 5 Reserve-Ulanen-Regiment Nr. 5
(?3. Eskadron)
2. Eskadron Kürassier-Regiment Graf Geßler (Rheinisches) Nr.8
Artillerie Arko 104 Arko 104
Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 15
(6 Batterien)
Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 15
(nach März 1915 8 Batterien)
Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 15
(8 Batterien)
Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 15 (9 Batterien) Reserve-Feldartillerie-Regiment Nr. 15
Fußartillerie-Bataillon Nr. 125
(Stab, 1., 2. und 3. Batterie)
Leichte Munitionskolonne Nr. 1064
Leichte Munitionskolonne Nr. 1066
Leichte Munitionskolonne Nr. 1067 (F.)
Pioniere und Train Pionier-Bataillon Nr. 315 Pionier-Bataillon Nr. 315
4. Kompanie 1. Rheinisches Pionier-Bataillon Nr.8 4. Kompanie 1. Rheinisches Pionier-Bataillon Nr.8 4. Kompanie 1. Rheinisches Pionier-Bataillon Nr.8 4. Kompanie 1. Rheinisches Pionier-Bataillon Nr.8 4. Kompanie 1. Rheinisches Pionier-Bataillon Nr.8
2. Kompanie Pionier-Regiment Nr. 31 6. Kompanie 1. Rheinisches Pionier-Bataillon Nr.8 6. Kompanie 1. Rheinisches Pionier-Bataillon Nr.8
5. Kompanie Pionier-Regiment Nr. 31 Scheinwerferzug 257 Scheinwerferzug 257
Minenwerfer-Kompanie Nr. 215 Minenwerfer-Kompanie Nr. 215 Minenwerfer-Kompanie Nr. 215
Reserve-Divisions-Brücken-Train Nr. 15 Reserve-Divisions-Brücken-Train Nr. 15
Divisions-Nachrichten-Kommandeur Nr. 415
Reserve-Telegraphen-Abteilung 15 Reserve-Telegraphen-Abteilung 15 Telegraphen-Abteilung 415 Telegraphen-Abteilung 415
Funker-Abteilung 37
Sanitäts- und Veterinärdienst Sanitäts-Kompanie Nr. 508 Sanitäts-Kompanie Nr. 508
Reserve-Feld-Lazarett 37 Reserve-Feld-Lazarett 37
Reserve-Feld-Lazarett 38
Veterinär-Lazarett Veterinär-Lazarett 415
Verkehrstruppen Munitions-Transport-Kolonne Munitions-Transport-Kolonne 714
Zugeteilt: Flugabwehrzug 78 Feldartillerie-Regiment Nr. 504 (Stab, 2. und 3. Abteilung)
3. Abteilung Fußartillerie-Regiment Encke (Magdeburgisches) Nr.4
Transport-Park 708
Munitionskolonne Nr. 30
133 und 18. Bay. Train
Aufklärungs-Flieger Abteilung 238
Ballon-Bataillon 119
Arbeits-(Armierung?)-Bataillon 136
Artillerie-Beobachtungs-Abteilung 92

Formationsgeschichte

  • 02.08.1914 [1]: Die Division wurde gemäß Mobilmachungsplan mobilisiert.

Feldzüge, Gefechte usw. [5]

1914

  • 22.08.1914 - 23.08.1914: Schlacht bei Neufchâteau
  • 22.08.1914 - 23.08.1914: Maissin
  • 23.08.1914: Paliseul
  • 24.08.1914 - 29.08.1914: Schlacht an der Maas
  • 25.08.1914 - 29.08.1914: Kämpfe um Sedan (Schlacht bei Sedan)
  • 30.08.1914 - 05.09.1914: Verfolgung von der Maas zur Marne
  • 31.08.1914: Le Chesne
  • 04.09.1914: Le Fresne-Coupeville
  • 06.09.1914 - 12.09.1914: Schlacht an der Marne
  • 13.09.1914 - 19.12.1914: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 20.12.1914 - 30.12.1914: Schlacht bei Perthes-les-Hurlus, Souain und Beauséjour (1. Schlacht bei Perthes)
  • 31.12.1914 - 07.01.1915: Stellungskämpfe in der Champagne

1915

  • 08.01.1915 - 13.01.1915: Schlacht bei Perthes-les-Hurlus und Beauséjour (2. Schlacht bei Perthes)
  • 14.01.1915 - 31.01.1915: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 01.02.1915 - 05.02.1915: Schlacht bei Perthes-les-Hurlus und Massiges (3. Schlacht bei Perthes)
  • 06.02.1915 - 15.02.1915: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 16.02.1915 - 19.02.1915: Schlacht bei Perthes-les-Hurlus und Beauséjour (4. Schlacht bei Perthes)
  • 21.02.1915 - 20.03.1915: Winterschlacht in der Champagne
  • 21.03.1915 - 21.09.1915: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 22.09.1915 - 01.10.1915: Herbstschlacht in der Champagne
  • 02.10.1915 - 07.10.1915: Armeereserve der 3. Armee
  • 08.10.1915 - 04.09.1916: Kämpfe an der Aisne

1916

  • 05.09.1916 - 26.11.1916: Schlacht an der Somme
  • 27.11.1916 - 15.03.1917: Stellungskämpfe an der Somme

1917

  • 16.03.1917 - 21.03.1917: Kämpfe vor der Siegfriedfront
  • 21.03.1917 - 10.04.1917: Stellungskämpfe an der Aisne
  • 11.04.1917 - 06.05.1917: Frühjahrsschlacht bei Arras 1917
  • 06.05.1917 - 15.05.1917: Stellungskämpfe an der Yser (Reserve der OHL)
Ostfront
  • 15.05.1917 - 19.05.1917: Reserve OberOst
  • 19.05.1917 - 17.06.1917: Stellungskämpfe an der Schtschara-Serwetsch
  • 16.06.1917 - 28.06.1917: Stellungskämpfe an der Narajowka, zwischen Narajowka und Zlota-Lipa und an der Ceniowka
  • 29.06.1917 - 03.07.1917: Abwehr der russischen Sommeroffensive 1917. Schlacht bei Brzezany
  • 04.07.1917 - 20.07.1917: Stellungskämpfe an der Narajowka, zwischen Narajowka, Zlota-Lipa und Ceniowka
  • 21.07.1917 - 30.07.1917: Verfolgungskämpfe in Ostgalizien
  • 29.07.1917 - 30.07.1917: Husiatyn
  • 31.07.1917 - 02.08.1917: Kämpfe um den Zbrucz und zwischen Zbrucz und Sereth
  • 03.08.1917 - 07.12.1917: Stellungskämpfe zwischen Dnjestr und Zbrucz
  • 08.12.1917 - 17.12.1917: Waffenruhe
  • 17.12.1917 - 31.12.1917: Waffenstillstand

1918 Westfront

  • 03.01.1918 - 23.04.1918: Stellungskämpfe vor Verdun
  • 23.04.1918 - 25.06.1918: Stellungskämpfe in Französisch-Flandern und Artois
  • 25.06.1918 - 20.08.1918: Kämpfe zwischen Arras und Albert
  • 21.08.1918 - 02.09.1918: Schlacht bei Monchy-Bapaume
  • 03.09.1918 - 26.09.1918: Kämpfe vor der Siegfriedfront 1918
  • 27.09.1918 - 0.10.1918: Abwehrschlacht zwischen Cambrai und St. Quentin
  • 10.10.1918 - 04.11.1918: Kämpfe vor un din der Hermannstellung
  • 18.10.1918: Schlacht bei Wassigny
  • 04.11.1918: Schlacht bei Etreux und Le Grand-Verly
  • 05.11.1918 - 11.11.1918: Rückzugskämpfe vor der Antwerpen-Maas-Stellung
  • ab 12.11.1918: Räumung des besetzten Gebietes und Marsch in die Heimat

Divisionskommandeure [4]

  • 02.08.1914: Generalleutnant z.D. [9] Eberhard von Kurowski
  • 14.01.1915 [9]: General der Infanterie z.D. von Liebert
  • 12.09.1916: Arthur von Eisenhart-Rothe
  • 14.01.1917: General der Infanterie Eduard von Liebert
  • 25.02.1917: Generalleutnant Leo Limbourg
  • 18.01.1918 - 07.01.1919: Generalmajor Paul Wilhelm Heinrich Hucke
Kommandeure der 15. Reserve-Division

Divisionen 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte 1914 - 1918 | Divisionen 1914 - 1918

v. Kurowski | v. Eisenhart-Rothe | v. Liebert | Limbourg | Hucke


Generalstabsoffizier

  • Hauptmann von Morsbach [9]

Literatur

  • Maus, H.: Die Reserve-Sanitätskompanie 8 der 15. Reserve-Division im Weltkriege : Dokumentation; ausgewiesen durch Wehrpaß, Tagebuch und photographisches Material von Victor W. Maus (1889 - 1967), Heidelberg : Selbstverl., 1997, 255 S. : zahlr. Ill., graph. Darst.

Quellen

  1. Bundesarchiv
    1. PH 8-II/52: Kriegstagebuch und Anlagen.- Abschriften; 10.-20. Okt. 1918
    2. PH 8-II/203: Divisionsbefehle; 12. Febr. 1918
    3. Divisionstagesbefehle; 1918-1918
      1. PH 8-II/184: Bd.: 1; Apr. 1918
      2. PH 8-II/185: Bd.: 2; März - Apr. 1908
    4. PH 8-II/20: Kommandeure der unterstehenden Infanterie Regimenter; o. Dat.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  3. Kraus, Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
  4. 4,0 4,1 4,2 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 5,6 5,7 Lezius, Ruhmeshalle unserer Alten Armee
  6. 6,00 6,01 6,02 6,03 6,04 6,05 6,06 6,07 6,08 6,09 6,10 6,11 6,12 6,13 6,14 The German Forces in the Field, War-Office Great-Britain; April 1918, Online-Book
  7. TWO HUNDRED AND FIFTY-ONE DIVISIONS OF THE GERMAN ARMY WHICH PARTICIPATED IN THE WAR (1914-1918)
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 Hier verwechselt der Schreiber der Amerikaner die 15. Reserve-Division mit der 15. Infanterie-Division. Die 29.Reserve-Infanterie-Brigade war zu Beginn des Krieges der 16. Reserve-Division unterstellt. Die 80. Reserve-Infanterie-Brigade wurde für die 80. Reserve-Division erst Ende 1914 aufgestellt.
  9. 9,0 9,1 9,2 Der große Krieg in Einzeldarstellungen; Heft 11 Kämpfe in der Champagne (Winter 1914 - Herbst 1915); Verlag Stalling, Oldenburg 1919
Divisionen bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (H)=gr.herz. Hess. -|- andere=kgl.Preuß.

1. Garde | 2. Garde | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23.(S) | 24.(S) | 25.(H) | 26.(W) | 27.(W) | 28. | 29. | 30. | 31. | 32.(S) | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40.(S) | 41. | 42. Kavallerie-Divisionen Garde | I. AK (1885-90) | XV. AK (1875-90) | sächs. KD (S) | Kgl. Bayer. 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. Kgl. Bayer. Kavallerie-Divisionen I. AK München | II. AK Würzburg

zusätzliche Divisionen Deutsch-Französischer Krieg 1870-71

mobile Kavallerie-Divisionen: G | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

zusätzliche Divisionen Erster Weltkrieg 1914-18

G3 | G4 | G5 | - | 50 | - | 52 | - | 54 | - | 56 | - | 58(S) | - | 83 | 84 | - | 86 | 87 | 88 | 89 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96(S) | - | 101 | - | 103 | - | 105 | - | 107 | 108 | 109 | - | 111 | - | 113 | - | 115 | - | 117 | - | 119 | - | 121 | - | 123(S) | - | 183 | - | 185 | - | 187 | - | 192(S) | - | 195 | - | 197 | - | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204(W) | 205 | 206 | 207 | 208 | - | 211 | 212(S) | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219(S) | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | - | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241(S) | 242(W) | 243(W) | - | 251 | 252 | 253 | - | 255 | - | 301 | 302 | 303


Reserve-Divisionen: GR 1 | GR 2 | - | 1 | - | 3 | - | 5 | 6 | 7 | - | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | - | 21 | 22 | 23(S) | 24(S) | 25 | 26(W) | - | 28 | - | 30 | - | 33 | - | 35 | 36 | - | 39 | - | 41 | - | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53(S) | 54(W) | - | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 |


Landwehr-Divisionen: 1 | 2(W) | 3 | 4 | 5 | - | 7(W) | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | - | 25 | 26(W) | - | 38 | - | 44 | 45(S) | 46(S) | 47(S) | 48 | - | 85 |


Ersatz-Division: GE | - | 4 | 5 | - | 8(W) | - | 10 | - | 19 | Kavallerie-(Schützen)-Divisionen: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Marine-Divisionen: 1 | 2 | 3


Kgl. Bayer.: 10 | 11 | 12 | - | 14 | 15 | 16 | - | R1 | - | R5 | R6 | - | R8 | R9 | - | R30 | - | R39 | - | L1 | L2 | - | L6 | - | Ers | - | Kav


bezeichnete Divisionen: Alpenkorps | Jäger-Division | Ostsee-Division | Kavallerie-Division Nord | sonstige bezeichnete Divisionen

Persönliche Werkzeuge