1. KB Division (Alte Armee)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

1. Kgl. Bayer. Infanterie-Division
Kontingentverband des Kgl. Bayer. Militärs
Die Division war ein selbstständig operierender Großverband eines Deutschen Staates und des Deutschen Reiches bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. In Friedenszeiten unterstanden die Divisionen dem jeweiligen Landesfürsten. Im Kriegsfall übernahm seit 1871 der deutsche Kaiser den Oberbefehl.
Die meisten Divisionen innerhalb Deutschlands wurden von dem Königreich Preußen gestellt. Eine Division umfaßte neben den kämpfenden Infanterie-, Kavallerie- und Artillerie-Einheiten, auch unterstützende Truppen, wie Pioniere, Nachrichtentruppen, Train und Sanitätseinheiten.
Mit Beginn des Ersten Weltkrieges hießen sie nicht mehr nur Division, sondern wurden Infanterie-Division genannt. Somit ließen sie sich besser zu den Kavallerie-, Reserve-, Ersatz- und Landwehr-Divisionen abgrenzen.

Inhaltsverzeichnis

Sitz

München [1]

Gliederung

Übergeordnete Einheiten 1871-1914

1871-1914 [1]

Übergeordnete Einheiten 1914-1918

Untergeordnete Einheiten 1871-1914

1871-1901:

1901-1914: [1]

Untergeordnete Einheiten 1914-1918

Infanterie

Artillerie

Divisionstruppen

  • (bayer.) Minenwerfer-Kompanie Nr. 1[4]
    • 15.12.1915 - 10./15./16.09.1918: Die Minenwerfer-Kompanie war neu aufgestellt worden, und wurde verwendet um die Minenwerfer-Kompanien der unterstellten Infanterie-Regimenter aufzustellen.

Kriegsgliederung am 17.08.1914

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [2] [5]
Stärke: 13 Bataillone, 4 MG-Kompanien, 4 Eskadrone, 12 Batterien, 2 Pionier-Kompanie
1. (kgl.bayer.) Infanterie-Brigade 2. (kgl.bayer.) Infanterie-Brigade 1. (kgl. bayer.) Feldartillerie-Brigade Kgl. Bayer. 8. Chevaulegers-Regiment
Kgl. Bayer. Infanterie-Leibregiment Kgl. Bayer. 2. Infanterie-Regiment Kronprinz Kgl. Bayer. 1. Feldartillerie-Regiment Prinz-Regent Luitpold 1. Kompanie Kgl. Bayer. 1. Pionier-Bataillon
Kgl. Bayer. 1. Infanterie-Regiment König Kgl. Bayer. 16. Infanterie-Regiment Großherzog Ferdinand von Toskana Kgl. Bayer. 7. Feldartillerie-Regiment Prinz-Regent Luitpold 3. Kompanie Kgl. Bayer. 1. Pionier-Bataillon
Kgl. Bayer. Divisions-Brücken-Train Nr. 1 Kgl. Bayer. 1. Jäger-Bataillon König Sanitätskompanie Nr. 1 Sanitätskompanie Nr. 3

Kriegsgliederung am 23.02.1918 [5] [6]

Formationsgeschichte

  • 27.11.1815 [5]: Errichtung der Infanterie-Division des Generalkommandos München.
  • 01.06.1822 [5]: Umbenennung in 1. Armee-Division.
  • 20.11.1848 [5]: Umbenennung in 1. Infanterie-Division.
  • 01.10.1851 [5]: Die Division wurde wieder 1. Armee-Division genannt.
  • 22.04.1859 [5]: Generalkommando München
  • 01.08.1869 [5]: Die Division hieß wieder 1. Armee-Division.
  • 01.04.1872 [5]: Sie heißt ab diesem Datum 1. Division.

Standorte

  • 1815 - 1919 [5]: München

Kantone

Feldzüge, Gefechte usw.

Erster Weltkrieg [6]

1914 Westfront

  • 08.08.1914 - 19.08.1914: Grenzschutzgefechte in Lothringen
  • 10.08.1914 - 13.08.1914: Badonviller
  • 14.08.1914: an der Vezouse
  • 18.08.1914 - 19.08.1914: Saarburg
  • 20.08.1914 - 22.08.1914: Schlacht in Lothringen (zwischen Metz und den Vogesen)
  • 22.08.1914 - 14.09.1914: Schlacht vor Nancy-Epinal
  • 23.09.1914 - 06.10.1914: Schlacht an der Somme
  • 07.10.1914 - 10.10.1914: Stellungskämpfe westlich St. Quentin
  • 10.10.1914 - 06.10.1915: Stellungskämpfe an der Somme

1915

  • 07.06.1915 - 13.06.1915: Gefecht bei Serre
  • 13.10.1915: Herbstschlacht bei La Bassée und Arras (Schlacht bei Loos und Hulluch)
  • 14.10.1915 - 09.05.1916: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
  • 14.11.1915 - 15.11.1915: Gefecht bei Thélus

1916

  • 23.01.1916 - 28.01.1916: Gefecht bei Neuville-St. Vaast
  • 08.02.1916 - 10.02.1916: Gefecht bei Neuville-St. Vaast
  • 09.05.1916 - 15.07.1916: Schlacht bei Verdun
  • 25.05.1916 - 13.06.1916: Kämpfe um di Wabengräben im Thiaumont-Wald und um die Thiaumont-Ferme
  • 01.06.1916: Erstürmung der feindlichen Gräben, des Infanteriewerkes und der Batterieanlagen südwestlich Fort Douaummont
  • 12.06.1916: Erstürmung der Wabengräben im Thiaumont-Wald
  • 23.06.1916: Kämpfe auf Kalter-Erde und bei Fleury
  • 14.07.1916 - 09.10.1916: Kämpfe zwischen Maas und Mosel
  • 19.07.1916 - 08.10.1916: Kämpfe auf den Maashöhen bei Spada und St. Mihiel
  • 26.08.1916 - 09.10.1916: Stellungskämpfe zwischen Maas und Mosel
  • 09.10.1916 - 30.10.1916: Schlacht an der Somme
  • 05.11.1916 - 23.02.1917: Kämpfe im Walde von Apremont und Ailly

1917

  • 24.02.1917 - 05.05.1917: Stellungskämpfe auf den Maashöhen bei St. Mihiel und im Walde von Ailly und Apremont
  • 05.05.1917 - 27.05.1917: Doppelschlacht an der Aisne und in der Champagne
  • 28.05.1917 - 08.07.1917: Stellungskämpfe am Chemin des Dames
  • 16.06.1917: Erstürmung der Bergnase an der Hurtebise-Ferme
  • 27.07.1917 - 31.12.1917: Stellungskämpfe in der Champagne

1918

  • 01.01.1918 - 25.01.1918: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 25.01.1918 - 27.02.1918: Stellungskämpfe in den Argonnen
  • 28.02.1918 - 20.03.1918: Ruhezeit hinter der 18. Armee
  • 21.03.1918 - 22.03.1918: Durchbruchsschlacht bei St. Quentin-La Fère
  • 21.03.1918 - 06.04.1918: Große Schlacht in Frankreich
  • 23.03.1918 - 24.03.1918: Kämpfe beim Übergang über die Somme und den Crozat-Kanal zwischen St. Christ und Tergnier
  • 25.03.1918 - 31.03.1918: Verfolgungskämpfe bei Montdidier-Noyon
  • 07.04.1918 - 20.04.1918: Kämpfe an der Avre und bei Montdidier-Noyon
  • 20.04.1918 - 14.07.1918: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 15.07.1918 - 17.07.1918: Angriffsschlacht an der Marne und in der Champagne
  • 18.07.1918 - 25.07.1918: Abwehrschlacht zwischen Soissons und Reims
  • 18.07.1918 - 21.07.1918: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 26.07.1918 - 03.08.1918: Die bewegliche Abwehrschlacht zwischen Marne und Vesle
  • 04.08.1918 - 16.08.1918: Stellungskämpfe zwischen Oise und Aisne
  • 17.08.1918 - 04.09.1918: Abwehrschlacht zwischen Oise und Aisne
  • 28.08.1918 - 03.09.1918: Schlacht am Nordkanal bei Nesle und Noyon
  • 03.09.1918 - 28.09.1918: Kämpfe vor der Siegfriedfront (vor der Siegfriedstellung)
  • 24.09.1918 - 25.09.1918: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 26.09.1918 - 25.09.1918: Abwehrschlacht in der Champagne und an der Maas 1918
  • 13.10.1918 - 17.10.1918: Kämpfe an der Aisne und Aire
  • 18.10.1918: Schlacht bei Wassigny
  • 18.10.1918 - 23.10.1918: Schlacht bei Vouziers
  • 24.10.1918 - 31.10.1918: Kämpfe an der Aisne und Aire
  • 01.11.1918 - 11.11.1918: Kämpfe zwischen Aisne und Maas
  • 04.11.1918: Schlacht um Guise
  • 04.11.1918 - 11.11.1918: Rückzugskämpfe vor der Atwerpen-Maas-Stellung
  • ab 12.11.1918: Räumung des besetzten Gebietes und Marsch in die Heimat

Divisionskommandeure [5]

Kommandanten, ab 1872 Kommandeure

  • 27.11.1815: Peter von Lamotte
  • 01.07.1822: Karl Reichsgraf von Beckers auf Westerstetten
  • 11.02.1824: Karl Graf zu Pappenheim
  • 20.12.1836: Albert Graf zu Pappenheim
  • 10.09.1840: Georg Freiherr von Seckendorff
  • 15.12.1843: Wilhelm Graf von Ysenburg-Philippseich
  • 31.03.1848: Wilhelm von Baligand
  • 18.11.1848: Wilhelm von Le Suire
  • 21.11.1848: Leonhard Freiherr von Hohenhausen
  • 28.02.1852: Prinz Eduard von Sachsen-Altenburg
  • 18.09.1852: Friedrich Freiherr von Flotow
  • 04.08.1856: Prinz Luitpold von Bayern
  • 06.06.1861: Ludwig Freiherr von und zu der Tann-Rathsamhausen
  • 21.05.1866: Baptist von Stephan
  • 29.08.1866: Ludwig Freiherr von und zu der Tann-Rathsamhausen
  • 08.01.1869: Baptist von Stephan
  • 18.07.1870: Carl Ritter von Dietl
  • 14.04.1873: Karl Ritter von Orff
  • 07.08.1875: Anton Ritter von Täuffenbach
  • 24.07.1878: Hugo Ritter von Diehl
  • 16.06.1881: Prinz Leopold von Bayern
  • 07.03.1887: Prinz Arnulf von Bayern
  • 08.07.1892: Hugo von Helvig
  • 21.09.1892: Franz Ritter von Berg
  • 16.06.1894: Heinrich Ritter von Xylander
  • 22.03.1900: Albert Freiherr von Könitz
  • 27.01.1904: Prinz Rupprecht von Bayern
  • 19.04.1906: Otto Freiherr Kreß von Kressenstein
  • 22.05.1910: Eugen Ritter von Benzino
  • 18.12.1913: Albert Ritter von Schoch
  • 21.01.1917: Rudolf Dänner

Führer

  • 19.02.1917: Friedrich Freiherr von Pechmann
  • 18.12.1918: Karl Freiherr von Nagel zu Aichberg
Kommandeure der 1. KB Division in München

Divisionen 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte 1914 - 1918 | Divisionen 1914 - 1918

v. Lamotte | v. Beckers auf Westerstetten | K. v. Pappenheim | A. v. Pappenheim | v. Seckendorff | v. Ysenburg-Philippseich | v. Baligand | v. Le Suire | v. Hohenhausen | v. Sachsen-Altenburg | v. Flotow | L. v. Bayern | v. u. z. d. Tann-Rathsamhausen | v. Stephan | v. u. z. d. Tann-Rathsamhausen | v. Stephan | v. Dietl | v. Orff | v. Täuffenbach | v. Diehl | L. v. Bayern | A. v. Bayern | v. Helvig | v. Berg | v. Xylander | v. Könitz | R. v. Bayern | Kreß v. Kressenstein | v. Benzino | v. Schoch | Dänner


Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Friedag, Führer durch Heer und Flotte, 1914
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  3. Kriegsgeschichte des III. Bataillons des Reserve-Fußartillerie-Regiment Nr. 7; Manuskript 1938, 46 Seiten III./RFuß-AR 7 auf tsamo.germandocsinrussia.org
  4. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  5. 5,00 5,01 5,02 5,03 5,04 5,05 5,06 5,07 5,08 5,09 5,10 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 6,5 6,6 6,7 Lezius, Ruhmeshalle unserer Alten Armee
Divisionen bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (H)=gr.herz. Hess. -|- andere=kgl.Preuß.

1. Garde | 2. Garde | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23.(S) | 24.(S) | 25.(H) | 26.(W) | 27.(W) | 28. | 29. | 30. | 31. | 32.(S) | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40.(S) | 41. | 42. Kavallerie-Divisionen Garde | I. AK (1885-90) | XV. AK (1875-90) | sächs. KD (S) | Kgl. Bayer. 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. Kgl. Bayer. Kavallerie-Divisionen I. AK München | II. AK Würzburg

zusätzliche Divisionen Deutsch-Französischer Krieg 1870-71

mobile Kavallerie-Divisionen: G | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

zusätzliche Divisionen Erster Weltkrieg 1914-18

G3 | G4 | G5 | - | 50 | - | 52 | - | 54 | - | 56 | - | 58(S) | - | 83 | 84 | - | 86 | 87 | 88 | 89 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96(S) | - | 101 | - | 103 | - | 105 | - | 107 | 108 | 109 | - | 111 | - | 113 | - | 115 | - | 117 | - | 119 | - | 121 | - | 123(S) | - | 183 | - | 185 | - | 187 | - | 192(S) | - | 195 | - | 197 | - | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204(W) | 205 | 206 | 207 | 208 | - | 211 | 212(S) | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219(S) | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | - | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241(S) | 242(W) | 243(W) | - | 251 | 252 | 253 | - | 255 | - | 301 | 302 | 303


Reserve-Divisionen: GR 1 | GR 2 | - | 1 | - | 3 | - | 5 | 6 | 7 | - | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | - | 21 | 22 | 23(S) | 24(S) | 25 | 26(W) | - | 28 | - | 30 | - | 33 | - | 35 | 36 | - | 39 | - | 41 | - | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53(S) | 54(W) | - | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 |


Landwehr-Divisionen: 1 | 2(W) | 3 | 4 | 5 | - | 7(W) | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | - | 25 | 26(W) | - | 38 | - | 44 | 45(S) | 46(S) | 47(S) | 48 | - | 85 |


Ersatz-Division: GE | - | 4 | 5 | - | 8(W) | - | 10 | - | 19 | Kavallerie-(Schützen)-Divisionen: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Marine-Divisionen: 1 | 2 | 3


Kgl. Bayer.: 10 | 11 | 12 | - | 14 | 15 | 16 | - | R1 | - | R5 | R6 | - | R8 | R9 | - | R30 | - | R39 | - | L1 | L2 | - | L6 | - | Ers | - | Kav


bezeichnete Divisionen: Alpenkorps | Jäger-Division | Ostsee-Division | Kavallerie-Division Nord | sonstige bezeichnete Divisionen

Persönliche Werkzeuge