35. Division (Alte Armee)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

35. Division
Kontingentverband des Königreiches Preußen
Die Division war ein selbstständig operierender Großverband eines Deutschen Staates und des Deutschen Reiches bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. In Friedenszeiten unterstanden die Divisionen dem jeweiligen Landesfürsten. Im Kriegsfall übernahm seit 1871 der deutsche Kaiser den Oberbefehl.
Die meisten Divisionen innerhalb Deutschlands wurden von dem Königreich Preußen gestellt. Eine Division umfaßte neben den kämpfenden Infanterie-, Kavallerie- und Artillerie-Einheiten, auch unterstützende Truppen, wie Pioniere, Nachrichtentruppen, Train und Sanitätseinheiten.
Mit Beginn des Ersten Weltkrieges hießen sie nicht mehr nur Division, sondern wurden Infanterie-Division genannt. Somit ließen sie sich besser zu den Kavallerie-, Reserve-, Ersatz- und Landwehr-Divisionen abgrenzen.

Inhaltsverzeichnis

Sitz

Gliederung

Übergeordnete Einheiten 1890-1914

Untergeordnete Einheiten 1890-1914

1890-1897:

1897-1899:

1899-1906:

1906-1912:

1912-1914:

Untergeordnete Einheiten 1914-1918

Infanterie

Artillerie

Divisionstruppen

  • Minenwerfer-Kompanie Nr. 35[3]
    • 11.11.1915 - Sept. 1918(?): Die Minenwerfer-Kompanie war neu aufgestellt worden, und wurde später auf die Regimenter der Division verteilt.

Kriegsgliederung am 02.08.1914 [4] / 17.08.1914 [2]

13 Bataillone, 5 MG-Kompanien, 4 Eskadrons, 12 Batterien, 1 Pionier-Kompanien
70. Infanterie-Brigade 87. Infanterie-Brigade 35. Feldartillerie-Brigade Jäger-Regiment-zu-Pferde Nr. 4
Infanterie-Regiment von Borcke (4. Pommersches) Nr. 21 Kulmer Infanterie-Regiment Nr. 141 Feld-Artillerie-Regiment Nr. 71 Großkomtur 1. Kompanie 1. Westpreußisches Pionier-Bataillon Nr. 17
Infanterie-Regiment von der Marwitz (8. Pommersches) Nr. 61 9. Westpreußisches Infanterie-Regiment Nr. 176 Thorner Feld-Artillerie-Regiment Nr. 81 Sanitätskompanie Nr. 1
Jäger-Bataillon Fürst Bismarck (Pommersches) Nr.2 Divisions-Brücken-Train Nr. 35 Sanitätskompanie Nr. 3

Kriegsgliederung am 22.08.1918 [4]

Formationsgeschichte

  • 01.04.1890 [4]: Die 35. Division wurde errichtet.

Standorte

  • 1890 [4]: Graudenz
  • 1912 - 1918 [4]: Thorn

Kantone

Feldzüge, Gefechte usw.

Erster Weltkrieg [5]

1914 Ostfront

  • 31.07.1914 - 07.08.1914: Grenzschutz gegen Rußland (Teile)
  • 19.08.1914 - 20.08.1914: Schlacht bei Gawaiten-Gumbinnen
  • 23.08.1914 - 31.08.1914: Schlacht bei Tannenberg
  • 26.08.1914: Groß-Bössau-Lauteren
  • 29.08.1914 u. 30.08.1914: Ortelsburg
  • 05.09.1914 - 15.09.1914: Schlacht an den Masurischen Seen (Goldap-Angerburg)
  • 04.10.1914 - 05.10.1914: Gefecht bei Opatow und Radom (Schlacht bei Opatow)
  • 09.10.1914 - 19.10.1914: Schlacht bei Warschau
  • 22.10.1914 - 28.10.1914: Kämpfe an der Rawka
  • 14.11.1914 - 15.11.1914: Schlacht bei Kutno
  • 16.11.1914 - 15.12.1914: Schlacht bei Lodz
  • 30.11.1914 - 17.12.1914: Schlacht bei Lowiicz-Sanniki
  • 18.12.1914 - 06.07.1915: Schlacht an der Rawka-Bzura

1915

  • 31.01.1915 - 02.02.1915: Schlacht bei Humin (Schlacht bei Humin und Wola-Szydlowiecka)
  • 05.03.1915 - 16.03.1915: Schlacht bei Stolniki
  • 13.07.1915 - 17.07.1915: Durchbruchsschlacht bei Przasnysz
  • 13.07.1915 - 14.07.1915: Durchbruch bei Przasnysz
  • 15.07.1915 - 16.07.1915: Durchbruch durch die Bogate-Stellung
  • 18.07.1915 - 22.07.1915: Verfolgungskämpfe zum unteren Narew
  • 23.07.1915 - 03.08.1915: Schlacht am Narew
  • 23.07.1915 - 24.07.1915: Narewübergang zwischen Pultusk und Roshan
  • 04.08.1915 - 07.08.1915: Schlacht bei Orz-Bach (Goworowo) (Schlacht bei Wonsewo)
  • 08.08.1915 - 10.08.1915: Schlacht bei Ostrow
  • 11.08.1915 - 12.08.1915: Schlacht bei Tschishew-Sambrow
  • 13.08.1915 - 18.08.1915: Verfolgungskämpfe am oberen Narew und Nurzec (Verfolgung bis an die Biala)
  • 19.08.1915 - 25.08.1915: Schlacht bei Bielsk
  • 26.08.1915 - 05.09.1915: Verfolgungskämpfe am Swisloc und an der Naumka-Werecia
  • 06.09.1915 - 07.09.1915: Schlacht bei Wolkowyszk
  • 08.09.1915 - 12.09.1915: Schlacht an der Zelwianka und am Njemen
  • 12.09.1915 - 17.09.1915: Schlacht an der Szczara und Jeinia
  • 17.09.1915 - 26.09.1915: Verfolgungskämpfe in den litauischen Sümpfen
  • 27.09.1915 - 17.10.1915: Abmarsch und Transport nach Westen
Westfront
  • 19.10.1915 - 23.06.1916: Stellungskämpfe zwischen Somme und Oise

1916

  • 24.06.1916 - 26.11.1916: Schlacht an der Somme
  • 27.11.1916 - 15.03.1917: Stellungskämpfe an der Somme

1917

  • 16.03.1917 - 10.04.1917: Kämpfe vor der Siegfriedfront
  • 02.04.1917 - 20.05.1917: Frühjahrsschlacht bei Arras 1917
  • 21.05.1917 - 28.05.1917: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
  • 27.05.1917 - 13.06.1917: Schlacht in Flandern (1. Teil: Kampf um den Wyschaete-Bogen und Vorbereitungskämpfe für die Sommerschlacht 1917 in Flandern)
  • 07.06.1917: Schlacht bei Wyschaete und Messines
  • 15.06.1917 - 20.06.1917: Kämpfe vor der Siegfriedfront
  • 24.06.1917 - 08.10.1917: Kämpfe in der Siegfriedstellung
  • 20.10.1917 - 03.12.1917: Herbstschlacht 1917 in Flandern
  • 04.12.1917 - 30.03.1918: Stellungskampf in Flandern im Winter 1917/18

1918

  • 31.03.191 8- 06.05.1918: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
  • 09.04.191 8 -18.04.1918: Schlacht bei Armentières
  • 07.05.1918 - 23.08.1918: Stellungskrieg in Flandern
  • 24.08.1918 - 02.09.1918: Schlacht bei Monchy-Bapaume
  • 03.09.1918 - 26.09.1918: Kämpfe vor der Siegfriedfront 1918
  • 27.09.1918 - 08.10.1918: Abwehrschlacht zwischen Cambrai und St. Quentin
  • 09.10.1918 - 04.11.1918: Kämpfe vor und in der Hermannstellung
  • 24.10.1918 - 04.11.1918: Schlacht um Valenciennes
  • 05.11.1918 - 11.11.1918: Rückzugskämpfe vor der Antwerpen-Maas-Stellung
  • ab 12.11.1918: Räumung des besetzten Gebietes und Marsch in die Heimat

Divisionskommandeure [4]

  • 01.04.1890: Karl von Kczewski
  • 25.03.1893: Bernhard Boie
  • 29.06.1895: Wilhelm von Amman
  • 15.06.1899: Oskar Wallmüller
  • 01.04.1902: Hugo Kohlhoff
  • 14.02.1905: Wilhelm Mootz
  • 02.10.1906: Alfred von Briesen
  • 05.03.1909: Paul Oldenburg
  • 22.04.1912: Hans Karl August von Winterfeld
  • 19.11.1912: Otto Hennig
  • 25.11.1914: Johannes von Hahn
  • 21.01.1918: Albert von Kemnitz
  • 05.09.1918: Max Wohlgemuth
  • 27.01.1919: Detlof Dietrich Vett
  • 14.02.1919: Max Wohlgemuth

Führer

  • 20.12.1917: Walter von Schönberg
Kommandeure der 35. Division in Thorn

Divisionen 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte 1914 - 1918 | Divisionen 1914 - 1918

v. Kczewski | Boie | v. Amman | Wallmüller | Kohlhoff | Mootz | v. Briesen | Oldenburg | v. Winterfeld | Hennig | v. Hahn | v. Kemnitz | Wohlgemuth | Vett | Wohlgemuth


Quellen

  1. Bundesarchiv
    1. PH 8-I/379: Divisionsbefehl vom 4. Feb. 1916; 1916
    2. PH 8-I/378: Verleihung von Eisernen Kreuzen; 31. Juli 1915

Literatur

  • Baumann, Hans: Karlsruhe als Garnison - Festschrift zum Garnisontag 1956 und zur 2. Wiedersehensfeier der 35. Inf.-Div. in Karlsruhe am 29./30. September 1956, Ausschuss für die Vorbereitung des Garnisontages 1956, Karlsruhe, 1956, 183 Seiten.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Friedag, Führer durch Heer und Flotte, 1914
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  3. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  5. Lezius, Ruhmeshalle unserer Alten Armee
Divisionen bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (H)=gr.herz. Hess. -|- andere=kgl.Preuß.

1. Garde | 2. Garde | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23.(S) | 24.(S) | 25.(H) | 26.(W) | 27.(W) | 28. | 29. | 30. | 31. | 32.(S) | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40.(S) | 41. | 42. Kavallerie-Divisionen Garde | I. AK (1885-90) | XV. AK (1875-90) | sächs. KD (S) | Kgl. Bayer. 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. Kgl. Bayer. Kavallerie-Divisionen I. AK München | II. AK Würzburg

zusätzliche Divisionen Deutsch-Französischer Krieg 1870-71

mobile Kavallerie-Divisionen: G | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

zusätzliche Divisionen Erster Weltkrieg 1914-18

G3 | G4 | G5 | - | 50 | - | 52 | - | 54 | - | 56 | - | 58(S) | - | 83 | 84 | - | 86 | 87 | 88 | 89 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96(S) | - | 101 | - | 103 | - | 105 | - | 107 | 108 | 109 | - | 111 | - | 113 | - | 115 | - | 117 | - | 119 | - | 121 | - | 123(S) | - | 183 | - | 185 | - | 187 | - | 192(S) | - | 195 | - | 197 | - | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204(W) | 205 | 206 | 207 | 208 | - | 211 | 212(S) | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219(S) | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | - | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241(S) | 242(W) | 243(W) | - | 251 | 252 | 253 | - | 255 | - | 301 | 302 | 303


Reserve-Divisionen: GR 1 | GR 2 | - | 1 | - | 3 | - | 5 | 6 | 7 | - | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | - | 21 | 22 | 23(S) | 24(S) | 25 | 26(W) | - | 28 | - | 30 | - | 33 | - | 35 | 36 | - | 39 | - | 41 | - | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53(S) | 54(W) | - | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 |


Landwehr-Divisionen: 1 | 2(W) | 3 | 4 | 5 | - | 7(W) | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | - | 25 | 26(W) | - | 38 | - | 44 | 45(S) | 46(S) | 47(S) | 48 | - | 85 |


Ersatz-Division: GE | - | 4 | 5 | - | 8(W) | - | 10 | - | 19 | Kavallerie-(Schützen)-Divisionen: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Marine-Divisionen: 1 | 2 | 3


Kgl. Bayer.: 10 | 11 | 12 | - | 14 | 15 | 16 | - | R1 | - | R5 | R6 | - | R8 | R9 | - | R30 | - | R39 | - | L1 | L2 | - | L6 | - | Ers | - | Kav


bezeichnete Divisionen: Alpenkorps | Jäger-Division | Ostsee-Division | Kavallerie-Division Nord | sonstige bezeichnete Divisionen

Persönliche Werkzeuge