15. Division (Alte Armee)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice 15. Division ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter 15. Division (Begriffserklärung).
Disambiguation notice 16. Division ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter 16. Division (Begriffserklärung).

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

15. Division
1818 als 16. Division errichtet.
Kontingentverband des Königreiches Preußen
Die Division war ein selbstständig operierender Großverband eines Deutschen Staates und des Deutschen Reiches bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. In Friedenszeiten unterstanden die Divisionen dem jeweiligen Landesfürsten. Im Kriegsfall übernahm seit 1871 der deutsche Kaiser den Oberbefehl.
Die meisten Divisionen innerhalb Deutschlands wurden von dem Königreich Preußen gestellt. Eine Division umfaßte neben den kämpfenden Infanterie-, Kavallerie- und Artillerie-Einheiten, auch unterstützende Truppen, wie Pioniere, Nachrichtentruppen, Train und Sanitätseinheiten.
Mit Beginn des Ersten Weltkrieges hießen sie nicht mehr nur Division, sondern wurden Infanterie-Division genannt. Somit ließen sie sich besser zu den Kavallerie-, Reserve-, Ersatz- und Landwehr-Divisionen abgrenzen.

Inhaltsverzeichnis

Sitz

Gliederung

Übergeordnete Einheiten 1820-1914

Übergeordnete Einheiten 1914-1918

Untergeordnete Einheiten 1820-1914

1820-1851:

1852-1899:

1899-1912:

1912-1914:

Untergeordnete Einheiten 1914-1918

Infanterie

Artillerie

Divisionstruppen

  • Minenwerfer-Kompanie Nr. 15[3]
    • 07.10.1915 - 07./09.09.1918: Die Minenwerfer-Kompanie war neu aufgestellt worden, und wurde später auf die Regimenter der Division verteilt.

Kriegsgliederung am 02.08.1914 [4] [5] / 17.08.1914 [1]

29. Infanterie-Brigade 80. Infanterie-Brigade 15. Feldartillerie-Brigade Kürassier-Regiment Graf Geßler (Rheinisches) Nr.8
Infanterie-Regiment von Lützow (1. Rheinisches) Nr.25 5. Rheinisches Infanterie-Regiment Nr.65 Bergisches Feld-Artillerie-Regiment Nr.59 1. Kompanie 1. Rheinisches Pionier-Bataillon Nr.8
10. Rheinisches Infanterie-Regiment Nr.161 9. Rheinisches Infanterie-Regiment Nr.160 3. Rheinisches Feld-Artillerie-Regiment Nr.83 Divisions-Brücken-Train Nr. 15
Sanitätskompanie Nr. 1 Sanitätskompanie Nr. 3

Kriegsgliederung am 07.04.1918 [4] [5]

Formationsgeschichte

  • 05.09.1818 [4]: Die Division wurde als 16. Division errichtet.
  • 14.12.1818 [4]: Sie wurde umbenannt in 15. Division.
  • 29.08.1916 [2]: Die Division gibt Kompanien ab um das Infanterie-Regiment Nr. 389 zu bilden.

Standorte

  • 1818 - 1918 [4]: Köln

Kantone

Feldzüge, Gefechte usw.

Erster Weltkrieg [5]

1914 Westfront

  • 22.08.1914 - 23.08.1914: Schlacht bei Neufchâteau
  • 24.08.1914 - 29.08.1914: Schlacht an der Maas
  • 27.08.1914: Beschießung des Forts Ayvelles
  • 30.08.1914 - 05.09.1914: Verfolgung von der Maas zur Marne
  • 31.08.1914 - 01.09.1914: Montgou
  • 06.09.1914 - 12.09.1914: Schlacht an der Marne
  • 07.09 1914 - 08.09.1914: Vitry-le-François
  • 13.09.1914 - 19.12.1914: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 26.09.1914: Angrlffsschlacht bel Le Mesnil, Perthes-lès-Hurlus
  • 25.11.1914: Gefecht bel Souain
  • 20.12.1914 - 30.12.1914: Schlacht bei Souain, Perthes-lès-Hurlus und Beauséjour (1. Schlacht bei Perthes)
  • 31.12.1914 - 07.01.1915: Stellungskämpfe in der Champagne

1915

  • 08.01 1915 - 13.01.1915: Schlacht bei Perthes-lès-Hurlus und Beauséjour (2. Schlacht bei Perthes)
  • 14.01.1915 - 31.01.1915: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 01.02 1915 - 05.02.1915: Schlacht bei Perthes-lès-Hurlus und Massiges (3. Schlacht bei Perthes)
  • 06.02.1915 - 15.02.1915: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 16.02.1915 - 19.02.1915: Schlacht bei Perthes-lès-Hurlus und Beauséjour (4. Schlacht bei Perthes)
  • 21.02.1915 - 20.03.1915: Winterschlacht in der Champagne
  • 21.03.1915 - 03.04.1915: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 04.04.1915 - 11.05.1915: Reserve der O. H. L.
  • 13.05.1915 - 30.06.1915: Schlacht bei La Bassée und Arras
  • 01.07.1915 - 27.09.1916: Kämple an der Aisne

1916

  • 10.03.1916: Erstürmung des Berges bel La-Ville-aux-Bois
  • 27.09.1916 - 15.10.1916: Schlacht an der Somme
  • 16.10.1916 - 05.11.1916: Kämpfe an der Aisne
  • 06.11.1916 - 10.11.1916: Transport nach dem Osten
Ostfront
  • 11.11.1916 - 24.04.1917 Stellungskämpfe am oberen Styr-Stochod

1917 Westfront

  • 25.04.1917 - 17.05.1917: Stellungskämpfe vor Verdun: Im Abschnitt Loclont-Wald-Seuzey
  • 18.05.1917 - 23.05.1917: Reserve der Heeresgruppe Deutscher Kronprinz
  • 24.05.1917 - 27.05.1917: Doppelschlacht an der Aisne und in der Champagne
  • 28.05.1917 - 08.07.1917: Stellungskämpfe am Chemin des Dames
  • 03.06.1917: Kämpfe am Winterberg
  • 03.07.1917: Kämpfe am Craonner Loch
  • 10.07.1917 - 24.09.1917: Stellungskämpfe in Lothringen
  • 25.09.1917 - 04.10.1917: Stellungskämpfe vor Verdun
  • 05.10.1917 - 19.11.1917: Herbstschlacht in Flandern
  • 20.11.1917 - 07.12.1917: Grenzschutz an der belgisch-holländischen Grenze
  • 08.12.1917 - 23.03.1918: Stellungskämpfe in Flandern im Winter

1918

  • 23.03.1918 - 29.03.1918: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
  • 29.03.1918 - 06.04.1918: Grosse Schlacht in Frankreich
  • 06.04.1918: Sturm auf die Höhe vor Amlgny, Oise-Übergang bei Chauny
  • 07.04.1918: Kämpfe im Niederwald von Coucy und an der unteren Ailette
  • 07.04.1918 - 09.06.1918: Kämpfe an der Ancre, Somme und Avre
  • 08.04.1918 - 09.04.1918: Sturm auf Coucy-le-Château und Verfolgung bis zum Oise-Aisne-Kanal
  • 24.04.1918 - 26.04.1918: Schlacht bei Villers-Bretonneux, an Luce und Avre
  • 09.06.1918 - 05.07.1918: Kämpfe an der Avre und Matz
  • 05.07.1918 - 17.07.1918: Stellungskämpfe westlich Soissons
  • 18.07.1918 - 25.07.1918: Abwehrschlacht zwischen Soissons und Reims
  • 26.07.1918 - 03.08.1918: Die bewegliche Abwehrschlacht zwischen Marne und Vesle
  • 04.08.1918 - 16.08.1918: Stellungskämpfe zwischen Oise und Aisne
  • 17.08.1918 - 25.08.1918: Abwehrschlacht zwischen Oise und Aisne
  • 26.08.1918 - 25.09.1918: Stellungskämpfe vor Verdun
  • 26.11.1918 - 11.11.1918: Abwehrschlacht in der Champagne und an der Maas
  • 01.10.1918 - 11.11.1918: Abwehrkampf zwischen Maas und Beaumont
  • ab 12.11.1918: Räumung des besetzten Gebietes und Marsch in die Heimat

Divisionskommandeure [4]

  • 05.09.1818: Johann Friedrich Konstantin von Lossau
  • 22.02.1820: Karl Friedrich Bernhard von Hobe
  • 26.09.1823: August Friedrich Ludwig Heinrich Freiherr von Wrangel
  • 30.03.1830: Ernst Adolf Heinrich von Pfuel
  • 30.03.1838: Peter von Colomb
  • 02.12.1841: Karl August Wilhelm Graf von Kanitz
  • 13.04.1848: Ludwig Freihrr Roth von Schreckenstein
  • 23.06.1848: Karl Friedrich Wilhelm Moritz von Hirschfeld
  • 04.11.1851: Hans Wilhelm von Schack
  • 03.06.1858: Ferdinand Alexander von Kleist
  • 09.01.1864: Friedrich Wilhelm Freiherr Hiller von Gaertringen
  • 04.01.1866: Philipp Freiherr von Canstein
  • 08.04.1869: Peter Friedrich Ludwig von Weltzien
  • 27.10.1869: Generalleutnant Rudolf Ferdinand von Kummer
  • 26.01.1875: Franz Friedrich von Zychlinski
  • 18.10.1880: Karl von Einem
  • 15.05.1883: Stanislaus Paul Eduard von Leszczynski
  • 22.03.1884: Sigismund von Schlichting
  • 01.06.1885: Franz Freiherr von Hilgers
  • 19.09.1888: Paul von Kropff
  • 29.03.1892: Eduard von Münnich
  • 16.06.1896: Ludwig Hartwig gen. von Naso
  • 17.04.1897: Hermann von Graberg
  • 22.05.1900: Karl von Stohrer
  • 09.09.1901: Paul von Ploetz
  • 03.10.1906: Max von Gallwitz
  • 03.04.1911: Hermann von Wartenberg
  • 09.04.1912: Generalleutnant Julius Riemann
  • 05.10.1914: Generalmajor Carl Vollbrecht
  • 06.07.1915: Generalmajor Joseph Freiherr Raitz von Frentz
  • 26.10.1916: Generalmajor Arthur von Götzen
  • 15.09.1917: Generalleutnant Gerhard Tappen
  • 12.01.1919 - 26.04.1919: Walter Heym
Kommandeure der 15. Division in Köln

Divisionen 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte 1914 - 1918 | Divisionen 1914 - 1918

v. Lossau | v. Hobe | v. Wrangel | v. Pfuel | v. Colomb | v. Kanitz | Roth v. Schreckenstein | v. Hirschfeld | v. Schack | v. Kleist | Hiller v. Gaertringen | v. Canstein | v. Weltzien | v. Kummer | v. Zychlinski | v. Einem | v. Leszczynski | v. Schlichting | v. Hilgers | v. Kropff | v. Münnich | Hartwig gen. v. Naso | v. Graberg | v. Stohrer | v. Ploetz | v. Gallwitz | v. Wartenberg | Riemann | Vollbrecht | Raitz v. Frentz | v. Götzen | Tappen | Heym |


Kriegsrangliste 1870/71

  • Generalstab: Major Lentze
  • Adjutantur: Hptm. Rohde
  • Div.Aud.: Justiz Rath P.L.a.D. Kriege; Justiz Rath P.L. Gees
  • Div.Pfarrer: Hunger; Dr. Groos
  • cath.Div. Pfarrer: Lücker; Lünnemann

Quellen

  1. Bundesarchiv
    1. Abschriften aus Kriegstagebüchern und Anlagen; 1918-1918
      1. PH 8-I/156: Bd.: 1 Enthält: Sept.-Nov. 1918
        1. Kriegstagebuch und Anlagen, 13. Sept.-11. Nov. 1918
        2. Karten, 1. Okt.-10. Nov. 1918
      2. PH 8-I/157: Bd.: 2 Enthält: Sept.-Nov. 1918
        1. Stab/80. Infanterie Brigade: Kriegstagebuch und Anlagen, 24. Sept.-11. Nov. 1918
        2. I., III. Bataillon/Infanterie Regiment 69: Kriegstagebuch, 26. Sept.-11. Nov. 1918
        3. Stab/Infanterie Regiment 137: Kriegstagebuch und Anlagen, 26. Sept.-11. Nov. 1918
        4. I., II. Bataillon/Infanterie Regiment 137: Kriegstagebuch und Anlagen, 26. Sept.-11. Nov. 1918
      3. PH 8-I/158: Bd.: 3 Enthält: Sept.-Nov. 1918
        1. II. Bataillon/Infanterie Regiment 137: Anlagen zum Kriegstagebuch, 30. Sept.-9. Nov. 1918
        2. III. Bataillon/Infanterie Regiment 137: Kriegstagebuch, 26. Sept.-11. Nov. 1918
        3. III. Bataillon/Infanterie Regiment 137: Anlagen zum Kriegstagebuch, 12. Okt. 1918
        4. Stab/Infanterie Regiment 160: Kriegstagebuch, 26. Sept.-11. Nov. 1918
        5. I.-III. Bataillon/Infanterie Regiment 160: Kriegstagebuch, 26. Sept.-11. Nov. 1918
        6. Feldartillerie Regiment 59: Kriegstagebuch, 26. Sept.-11. Nov. 1918
        7. Fußartillerie Bataillon 135: Kriegstagebuch, 26. Sept.-11. Nov. 1918
        8. 1. und 2. Batterie/Fußartillerie Bataillon 135: Kriegstagebuch, 26. Sept.-11. Nov. 1918

Literatur

  • Es ist keine Divisionsgeschichte bekannt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Kraus, Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
  3. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 5,6 Lezius, Ruhmeshalle unserer Alten Armee
Divisionen bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (H)=gr.herz. Hess. -|- andere=kgl.Preuß.

1. Garde | 2. Garde | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23.(S) | 24.(S) | 25.(H) | 26.(W) | 27.(W) | 28. | 29. | 30. | 31. | 32.(S) | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40.(S) | 41. | 42. Kavallerie-Divisionen Garde | I. AK (1885-90) | XV. AK (1875-90) | sächs. KD (S) | Kgl. Bayer. 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. Kgl. Bayer. Kavallerie-Divisionen I. AK München | II. AK Würzburg

zusätzliche Divisionen Deutsch-Französischer Krieg 1870-71

mobile Kavallerie-Divisionen: G | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

zusätzliche Divisionen Erster Weltkrieg 1914-18

G3 | G4 | G5 | - | 50 | - | 52 | - | 54 | - | 56 | - | 58(S) | - | 83 | 84 | - | 86 | 87 | 88 | 89 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96(S) | - | 101 | - | 103 | - | 105 | - | 107 | 108 | 109 | - | 111 | - | 113 | - | 115 | - | 117 | - | 119 | - | 121 | - | 123(S) | - | 183 | - | 185 | - | 187 | - | 192(S) | - | 195 | - | 197 | - | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204(W) | 205 | 206 | 207 | 208 | - | 211 | 212(S) | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219(S) | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | - | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241(S) | 242(W) | 243(W) | - | 251 | 252 | 253 | - | 255 | - | 301 | 302 | 303


Reserve-Divisionen: GR 1 | GR 2 | - | 1 | - | 3 | - | 5 | 6 | 7 | - | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | - | 21 | 22 | 23(S) | 24(S) | 25 | 26(W) | - | 28 | - | 30 | - | 33 | - | 35 | 36 | - | 39 | - | 41 | - | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53(S) | 54(W) | - | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 |


Landwehr-Divisionen: 1 | 2(W) | 3 | 4 | 5 | - | 7(W) | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | - | 25 | 26(W) | - | 38 | - | 44 | 45(S) | 46(S) | 47(S) | 48 | - | 85 |


Ersatz-Division: GE | - | 4 | 5 | - | 8(W) | - | 10 | - | 19 | Kavallerie-(Schützen)-Divisionen: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Marine-Divisionen: 1 | 2 | 3


Kgl. Bayer.: 10 | 11 | 12 | - | 14 | 15 | 16 | - | R1 | - | R5 | R6 | - | R8 | R9 | - | R30 | - | R39 | - | L1 | L2 | - | L6 | - | Ers | - | Kav


bezeichnete Divisionen: Alpenkorps | Jäger-Division | Ostsee-Division | Kavallerie-Division Nord | sonstige bezeichnete Divisionen

Persönliche Werkzeuge