32. Division (Alte Armee)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

32. Division
3. Königlich Sächsische Division
Kontingentverband des Königreiches Sachsen
Die Division war ein selbstständig operierender Großverband eines Deutschen Staates und des Deutschen Reiches bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. In Friedenszeiten unterstanden die Divisionen dem jeweiligen Landesfürsten. Im Kriegsfall übernahm seit 1871 der deutsche Kaiser den Oberbefehl.
Die meisten Divisionen innerhalb Deutschlands wurden von dem Königreich Preußen gestellt. Eine Division umfaßte neben den kämpfenden Infanterie-, Kavallerie- und Artillerie-Einheiten, auch unterstützende Truppen, wie Pioniere, Nachrichtentruppen, Train und Sanitätseinheiten.
Mit Beginn des Ersten Weltkrieges hießen sie nicht mehr nur Division, sondern wurden Infanterie-Division genannt. Somit ließen sie sich besser zu den Kavallerie-, Reserve-, Ersatz- und Landwehr-Divisionen abgrenzen.

Inhaltsverzeichnis

Sitz

1914 Dresden [1]

Gliederung

Übergeordnete Einheiten 1887-1914

Untergeordnete Einheiten 1887-1914

1887-1901:

1901-1914:

03.07.1913 / 1914 [1] [2]

Division Brigade Einheit
3. kgl.sächs. Division Nr.32 / Bautzen 5. (kgl.sächs.) Infanterie-Brigade Nr.63 / Bautzen Kgl. Sächs. 3. Infanterie-Regiment König Ludwig III von Bayern Nr. 102 / Zittau
Kgl. Sächs. 4. Infanterie-Regiment Nr. 103 / Bautzen
Bezirks-Kommandantur Bautzen
Bezirks-Kommandantur Löbau
Bezirks-Kommandantur Zittau
6. (kgl.sächs.) Infanterie-Brigade Nr.64 / Dresden Kgl. Sächs. 12. Infanterie-Regiment Nr. 177 / Dresden
Kgl. Sächs. 13. Infanterie-Regiment Nr. 178 / Kamenz
Kgl. Sächs. 2. Jäger-Bataillon Nr. 13 / Dresden
Bezirks-Kommandantur Großenhain
3. (kgl. sächs.) Kavallerie-Brigade Nr. 32 / Dresden Kgl. Sächs. 1. Husaren-Regiment "König Albert" Nr. 18 / Großenhain
Kgl. Sächs. 3. Husaren-Regiment Nr. 20 / Bautzen
3. (kgl. sächs.) Feldartillerie-Brigade Nr. 32 / Bautzen Kgl. Sächs. 2. Feld-Artillerie-Regiment Nr. 28 / Bautzen
Kgl. Sächs. 5. Feld-Artillerie-Regiment Nr. 64 / Pirna

Untergeordnete Einheiten 1914-1918

Infanterie

Artillerie

Divisionstruppen

  • Minenwerfer-Kompanie Nr. 32[4]
    • 31.01.1916 - 28.08.1918: Die Minenwerfer-Kompanie war neu aufgestellt worden, und wurde später auf die Regimenter der Division verteilt.

Kriegsgliederung am 02.08.1914 [2] / 17.08.1914 [3]

13 Bataillone, 5 MG-Kompanien, 4 Eskadrone, 12 Batterien, 2 Pionier-Komapnie
5. (kgl.sächs.) Infanterie-Brigade Nr.63 6. (kgl.sächs.) Infanterie-Brigade Nr.64 3. (kgl. sächs.) Feldartillerie-Brigade Nr. 32 Husaren-Regiment Nr. 18
Infanterie-Regiment Nr. 102 Infanterie-Regiment Nr. 177 Feld-Artillerie-Regiment Nr. 28 2. Kompanie Pionier-Bataillon Nr. 12
Infanterie-Regiment Nr. 103 Infanterie-Regiment Nr. 178 Feld-Artillerie-Regiment Nr. 64 3. Kompanie Pionier-Bataillon Nr. 12
Jäger-Bataillon Nr. 12 Divisions-Brücken-Train Nr. 32 Sanitäts-Kompanie Nr. 2

Kriegsgliederung am 24.05.1918 [2]

Formationsgeschichte

  • 01.04.1887 [2]: Die Division wurde errichtet.

Standorte

  • 1887 - 1919 [2]: Dresden

Kantone

Feldzüge, Gefechte usw. [5]

1914 Westfront

  • 23.08.1914 - 24.08.1914: Schlacht bei Dinant
  • 23.08.1914: Houx-Leffe
  • 24.08.1914 - 24.08.1914: Eingreifen der 3. Armee in den Kampf der 2. Armee bei Namur in Richtung Mettet-Philippeville und anschließende Verfolgung in südwestlicher und südlicher Richtung bis an die Sormonne
  • 27.08.1914 - 30.08.1914: Schlacht an der Maas und Verfolgung bis an die Aisne
  • 28.08.1914: Marlemont und Librecy
  • 29.08.1914: Signy-l'Abbaye, Dommery, Launois
  • 30.08.1914: Saulces-Monclin, Vouzelles, Auboncourt
  • 31.08.1914 - 05.09.1914: Schlacht an der Aisne und Verfolgung bis über die Marne
  • 01.09.1914: Juniville
  • 02.09.1914: Pont-Faverger
  • 06.09.1914 - 10.09.1914: Schlacht bei Fère-Champenoise
  • 06.09.1914 - 10.09.1914: Normée, Vaurefroy, Lenharrée Connantray
  • 06.09.1914 - 11.09.1914: Schlacht an der Marne
  • 15.09.1914 - 22.09.1914: Schlacht bei Juvincourt
  • 15.09.1914 - 12.09.1916: Kämpfe an der Aisne
  • 17.09.1914: Eroberung von La Ville aux Bois (Teile)
  • 26.09.1914 - 27.09.1914: Bois de Beau-Marais
  • 12.10.1914 - 13.10.1914: Kampf um die Höhe 108, südwestlich Berry au Blac
  • 15.10.1914: Kampf um die Höhe 108, südwestlich Berry au Blac
  • 20.12.1914 - 30.12.1914: Schlacht bei Souain, Perthes les Hurlus und Beauséjour (1. Schlacht bei Perthes).

1915

  • 25.01.1915 - 27.01.1915: Gefecht bei Hurtebise

1916

  • 10.03.1916: Erstürmung des Berges bei La Ville aux Bois (Teile)
  • 25.04.1916: Kampf um den Berg bei La Ville aux Bois (Teile)
  • 13.09.1916 - 04.11.1916: Stellungskämpfe vor Verdun
  • 05.11.1916 - 26.11.1916: Schlacht an der Somme
  • 27.11.1916 - 15.03.1917: Stellungskämpfe an der Somme

1917

  • 15.03.1917 - 19.03.1917: Kämpfe vor der Siegfriedfront
  • 19.03.1917 - 11.04.1917: Reserve der OHL
  • 11.04.1917 - 16.04.1917: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 16.04.1917 - 27.04.1917: Doppelschlacht Aisne-Champagne
  • 28.04.1917 - 10.06.1917: Stellungskämpfe in der Champagne
  • 10.06.1917 - 02.08.1917: Stellungskämpfe bei Reims
  • 03.08.1917 - 05.11.1917: Herbstschlacht in Flandern
  • 05.11.1917 - 31.12.1917: Stellungskämpfe in Flandern und Artois

1918

  • 01.01.1918 - 14.04.1918: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
  • 09.04.1918 - 18.04.1918: Schlacht bei Armentières
  • 10.04.1918 - 29.04.1918: Schlacht um den Kemmel
  • 15.04.1918 - 13.05.1918: Stellungskrieg in Flandern
  • 13.05.1918 - 28.06.1918: Stellungskämpfe in Französisch-Flandern und Artois
  • 01.07.1918 - 25.09.1918: Stellungskämpfe vor Verdun
  • 26.09.1918 - 11.11.1918: Abwehrschlacht in der Champagne und an der Maas 1918
  • 08.10.1918 - 11.11.1918: Abwehrkämpfe zwischen Maas und Beaumont
  • ab 12.11.1918: Beginn der Räumung des besetzten Gebiets und Rückmarsch in die Heimat.


Divisionskommandeure [2]

  • 01.04.1887: Bernhard Freiherr von Holleben gen. Normann
  • 01.02.1889: Otto von Schweingel
  • 28.11.1890: Hans Eugen von Kirchbach
  • 19.04.1896: Erwin von Minckwitz
  • 27.05.1897: Max Freiherr von Hausen
  • 29.03.1900: Johann Paul von Hingst
  • 17.04.1903: Georg von Stieglitz
  • 22.04.1904: Hans von Kirchbach
  • 21.11.1907: Hermann von Schweinitz
  • 13.10.1913: Horst Edler von der Planitz
  • 22.04.1916: Gustav von der Decken
  • 23.07.1918: Maximlian von Scheel
  • 01.02.1919 - 10.09.1919: Martin Freiherr von Oldershausen

Führer

  • 19.04.1916 - 05.05.1916: Rudolf Hammer
  • 1918: Alfred Müller
Kommandeure der 32. Division in Dresden

Divisionen 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte 1914 - 1918 | Divisionen 1914 - 1918

v. Holleben gen. Normann | v. Schweingel | H.E. v. Kirchbach | v. Minckwitz | v. Hausen | v. Hingst | v. Stieglitz | H. v. Kirchbach | v. Schweinitz | v. der Planitz | v. der Decken | v. Scheel | v. Oldershausen


Quellen

  1. Bundesarchiv
    1. Abschriften aus Kriegstagebüchern und Anlagen; 1918-1918
      1. PH 8-I/216: Bd.: 1 Enthält: Okt. 1918
        1. Kriegstagebuch, 8.-26. Okt. 1918
        2. XXII. AK: Anlagen zum Kriegstagebuch, 8.-28. Okt. 1918
      2. PH 8-I/217: Bd.: 2 Enthält: Okt. 1918
        1. 63. sächsische Infanterie Brigade: Kriegstagebuch und Anlagen, 8.-26. Okt. 1918
        2. Stab/Infanterie Regiment 102: Kriegstagebuch und Anlagen, 6.-27. Okt. 1918
        3. I., II. Bataillon/Infanterie Regiment 102: Kriegstagebuch und Anlagen, 8.-26. Okt. 1918
      3. PH 8-I/218: Bd.: 3 Enthält: Okt. 1918
        1. III. Bataillon/Infanterie Regiment 102: Kriegstagebuch und Anlagen, 8.-26. Okt. 1918
        2. Stab/Infanterie Regiment 103: Kriegstagebuch und Anlagen, 8.-26. Okt. 1918
        3. I.-III. Bataillon/Infanterie Regiment 103: Kriegstagebuch, 8.-25. Okt. 1918
        4. Artillerie Kommandeur 32: Kriegstagebuch, 8.-25. Okt. 1918
        5. Artillerie Kommandeur 32: Anlagen zum Kriegstagebuch, 10.-24. Okt. 1918
        6. 3. Batterie/Fußartillerie Bataillon 80: Kriegstagebuch, 8.-24. Okt. 1918
      4. PH 8-I/219: Bd.: 4 Enthält: Nov. 1918
        1. Kriegstagebuch, 1.-11. Nov. 1918
        2. 63. Infanterie Brigade: Kriegstagebuch, 1.-11. Nov. 1918
        3. I.-III. Bataillon/Infanterie Regiment 102: Kriegstagebuch, 9.-11. Nov. 1918
        4. Stab/Infanterie Regiment 103: Kriegstagebuch, 9.-11. Nov. 1918
        5. I.-III. Bataillon/Infanterie Regiment 103: Kriegstagebuch, 8.-11. Nov. 1918
        6. Artillerie Kommandeur 32: Kriegstagebuch, 9.-11. Nov. 1918
    2. PH 8-I/506: Divisionsbefehle und Gefechtsberichte; März 1917
  2. sächs. Staatsarchiv
    1. 1915 - 1918: 0051: Verordnungsblatt der 3. und 4. Armee
    2. 24. Juni - 17. Sep. 1919: 0052: Tagesbefehle der Infanterie-Division Nr. 32
    3. 19. Aug. - 30. Sep. 1919: 0053: Kommandanturbefehle

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Friedag, Führer durch Heer und Flotte, 1914
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  4. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  5. Lezius, Ruhmeshalle unserer Alten Armee
Divisionen bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Divisionen: 1806-1914 | 1914-1918

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (H)=gr.herz. Hess. -|- andere=kgl.Preuß.

1. Garde | 2. Garde | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23.(S) | 24.(S) | 25.(H) | 26.(W) | 27.(W) | 28. | 29. | 30. | 31. | 32.(S) | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40.(S) | 41. | 42. Kavallerie-Divisionen Garde | I. AK (1885-90) | XV. AK (1875-90) | sächs. KD (S) | Kgl. Bayer. 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. Kgl. Bayer. Kavallerie-Divisionen I. AK München | II. AK Würzburg

zusätzliche Divisionen Deutsch-Französischer Krieg 1870-71

mobile Kavallerie-Divisionen: G | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

zusätzliche Divisionen Erster Weltkrieg 1914-18

G3 | G4 | G5 | - | 50 | - | 52 | - | 54 | - | 56 | - | 58(S) | - | 83 | 84 | - | 86 | 87 | 88 | 89 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96(S) | - | 101 | - | 103 | - | 105 | - | 107 | 108 | 109 | - | 111 | - | 113 | - | 115 | - | 117 | - | 119 | - | 121 | - | 123(S) | - | 183 | - | 185 | - | 187 | - | 192(S) | - | 195 | - | 197 | - | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204(W) | 205 | 206 | 207 | 208 | - | 211 | 212(S) | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219(S) | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | - | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241(S) | 242(W) | 243(W) | - | 251 | 252 | 253 | - | 255 | - | 301 | 302 | 303


Reserve-Divisionen: GR 1 | GR 2 | - | 1 | - | 3 | - | 5 | 6 | 7 | - | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | - | 21 | 22 | 23(S) | 24(S) | 25 | 26(W) | - | 28 | - | 30 | - | 33 | - | 35 | 36 | - | 39 | - | 41 | - | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53(S) | 54(W) | - | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 |


Landwehr-Divisionen: 1 | 2(W) | 3 | 4 | 5 | - | 7(W) | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | - | 25 | 26(W) | - | 38 | - | 44 | 45(S) | 46(S) | 47(S) | 48 | - | 85 |


Ersatz-Division: GE | - | 4 | 5 | - | 8(W) | - | 10 | - | 19 | Kavallerie-(Schützen)-Divisionen: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Marine-Divisionen: 1 | 2 | 3


Kgl. Bayer.: 10 | 11 | 12 | - | 14 | 15 | 16 | - | R1 | - | R5 | R6 | - | R8 | R9 | - | R30 | - | R39 | - | L1 | L2 | - | L6 | - | Ers | - | Kav


bezeichnete Divisionen: Alpenkorps | Jäger-Division | Ostsee-Division | Kavallerie-Division Nord | sonstige bezeichnete Divisionen

Persönliche Werkzeuge