18.Armee (WK1)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Formationsgeschichte 1914-1918 Portal:Militär Armeen und Armeeabteilungen 1914-1918

18. Armee
.
Armee-Oberkommando 18
AOK 18
Armee-Ober-Kommando (AOK) Nr. X ?=? X. Armee
Aus den 8 Armeeinspektionen zu Friedenszeiten wurden mit Beginn des Ersten Weltkrieges die ersten 8 Armee-Oberkommandos (AOK) gebildet. Im Verlaufe des Krieges kamen 8 nummerierte und 4 benannte Armee-Oberkommandos hinzu.
Mit Armee-Ober-Kommando war die höchste befehlsgebende Struktur einer Armee gemeint. Also der kommandierende General, sein Stabschef,....
Unter Armee verstand man die komplette Einheit vom kommandierenden General bis hinunter zum einfachen Soldaten.
Zu Kriegsbeginn hatte die X. Armee auch das AOK X. Im Verlaufe des Krieges blieb das aber nicht immer so. Das AOK bekam andere Aufgaben zugewiesen, und die Armee wurden einem anderen Befehlshaber unterstellt.

Hinzu kamen im Verlauf des Krieges noch 9 Armee-Abteilungen und diverse Armeegruppen.

Inhaltsverzeichnis

Aufgestellt

  • 22.12.1917: Die Armee wurde aufgestellt für die Frühjahrsoffensive 1918 (Operation Michael) an der Westfront.

Gliederung

Übergeordnete Einheiten

Untergeordnete Einheiten


Kriegsgliederung am 21.03.1918 [1]


Formationsgeschichte

Hauptquartier

  • 27.12.1917 - 08.05.1918: Leschelle / Frankreich
  • 09.05.1918 - 27.08.1918: Auroir / Frankreich
  • 28.08.1918 - 12.10.1918: Leschelle / Frankreich
  • 02.12.1918 Biedenkopf

Feldzüge, Gefechte usw. [2]

1917 Westfront

  • 27.12.1917 - 20.03.1918: Stellungskämpfe bei St. Quentin und an der Oise

1918

  • 21.03.1918 - 22.03.1918: Durchbruchsschlacht bei St. Quentin-La Fère
  • 21.03.1918 - 06.04.1918: Große Schlacht in Frankreich
  • 23.03.1918 - 24.03.1918: Kämpfe beim Übergang über die Somme und den Crozat-Kanal zwischen St. Christ und Tergnier
  • 25.03.1918 - 31.03.1918: Verfolgungskämpfe bis Montdidier-Noyon
  • 07.04.1918 - 08.06.1918: Kämpfe an der Avre und bei Montdidier und Noyon
  • 09.06.1918 - 07.08.1918: Kämpfe an der Avre und Matz
  • 08.08.1918 - 03.09.1918: Die Abwerhschlacht zwischen Somme und Oise
  • 09.08.1918 - 27.08.1918: Schlacht um Roye und Lassigny
  • 04.09.1918 - 18.09.1918: Kämpfe vor der Siegfriedfront 1918
  • 19.09.1918 - 09.10.1918: Abwehrschlacht zwischen Cambrai und St. Quentin
  • 19.09.1918 - 09.10.1918: Kämpfe in der Siegfriedfront 1918
  • 10.10.1918 - 04.11.1918: Kämpfe vor und in der Hermannstellung
  • 05.11.1918 - 11.11.1918: Rückzugskämpfe vor der Abtwerpen-Maasstellung
  • ab 12.11.1918: Räumung der besetzten Gebiete und Rückmarsch in die Heimat nach Biedenkopf

Kommandeure [1]

  • 22.12.1917 - 14.01.1919: General der Infanterie von Hutier
    • Hutier war vorher Kommandeur der 8. Armee.

Generalstabschef

  • 22.12.1917: Generalmajor Traugott Martin von Sauberzweig
  • 20.06.1918: Oberstleutnant Kirch
  • 07.08.1918: Oberstleutnant Robert Bürkner

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. Lezius, Ruhmeshalle unserer Alten Armee
Armeen, Armee-Abteilungen und -Gruppen im Ersten Weltkrieg
Portal:Militär | Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Armeen und Armeeabteilungen im Ersten Weltkrieg

nummerische Armeen: 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | - | 14. | - | 17. | 18. | 19.

Benannte Armeen: Bugarmee | Donau-Armee | Njemenarmee | Nordarmee | Südarmee | Besatzungsheer Rumänien | Küstenverteidigung

Armee-Abteilungen: Falkenhausen / A | Gaede / B | Strantz / C | Scholtz / D | Gronau | Lauenstein | Mackensen | Scheffer | Woyrsch

Armee-Gruppen: Beseler (Antwerpen) | Beseler (Modlin) | Eben | Gallwitz (Namur) | Gallwitz (Ost) | Graudenz | Marwitz | Litzmann | Strantz

Persönliche Werkzeuge