Emil von Fischer

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Militär-Portal - Personal - Persönlichkeiten des Militärs - Regimentskommandeure - Brigadekommandeur - Divisionskommandeur - Armeekorpskommandeure
Emil von Fischer
Vollständiger Name: Johann Heinrich Friedrich Wilhelm Emil von Fischer
* 1831 in Luxemburg - † 1912 in Unterlauter/Coburg
Gouverneur von Metz

Inhaltsverzeichnis

persönliche Daten

  • geboren: 16.04.1831 in Luxemburg
  • Vater: Johann Wilhelm Abraham Fischer, Lehrer
  • Mutter: Wilhelmine Martini
  • Religion: evangelisch
  • Schule: Kadett in Bensberg
  • Ehefrau: Marion Sarah Barfield
  • Kinder: Woldemar und Udo
  • gestorben: 08.02.1912 in Unterlauter, Kreis Coburg

militärischer Werdegang

  • 01.10.1850: Eintritt als Einjährig-Freiwilliger / Fahnenjunker ins Füsilier-Regiment Nr. 34
  • 01.10.1851: Beförderung zum Unteroffizier
  • 30.09.1851: Beförderung zum Portepee-Fähnrich
  • 16.11.1852: Beförderung zum Secondelieutenant
  • 01.10.1857 - 01.07.1860: Kommandiert zur Kriegs-Akademie Berlin
  • 01.07.1858 - 30.09.1858: zur Dienstleistung beim 6. Artillerie-Regiment
  • 31.05.1859: Beförderung zum Premierlieutenant
  • 04.03.1861 - 25.03.1862: Regimentsadjutant
  • 01.04.1862 - 31.03.1864: nach Paris beurlaubt zur Erlernung der französischen Sprache
  • 17.10.1864 - 14.06.1866: Adjutant des Gouvernements Mainz
  • 18.04.1965: Beförderung zum Hauptmann
  • 1866 Feldzug gegen Österreich
  • 05.03.1867 - 15.02.1869: Adjutant des Generalkommandos des IX. Armee-Korps
  • 25.09.1867: Versetzung in das Infanterie-Regiment Herzog Karl von Mecklenburg (6. Ostpreußisches) Nr.43
  • 16.02.1869: Versetzung zum Generalstab des IX. Armee-Korps
  • 07.11.1869: Versetzung zum Generalstab der 17. Division
  • 10.03.1870: Beförderung zum Major
  • 1870/71: Feldzug gegen Frankreich
    • 20.08.1870 - 27.10.1870: Belagerung von Metz
    • 16.08.1870 - 23.09.1870: Belagerung von Toul
    • 19.09.1870 - 28.01.1871: Belagerung von Paris
    • 02.12.1870 Schlacht von Loigny-Poupry
    • 03.-04.12.1870. Schlacht von Orléans
    • 08.-10.12.1870: Schlacht von Beaugency-Cravant
    • 10.-12.01.1871: Schlacht von Le Mans
    • Gefecht von bei Dreux
    • Gefecht bei La Madeleine-Bouvet
    • Gefecht bei Bellême
    • Gefecht bei Meung
    • Gefecht bei Fréteval
    • Gefecht bei Connerée
    • Gefecht bei Boillé
    • Gefecht bei Pont de Gènes
  • 14.02.1874: Kommandeur des II. Bataillons des Infanterie-Regiment Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburgisches) Nr.27
  • 18.01.1875: Beförderung zum Oberstleutnant
  • 12.02.1876: Kommandeur des Füsilier-Bataillons des Infanterie-Regiment Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburgisches) Nr.27
  • 13.04.1878: mit der Führung des 6. Rheinischen Infanterie-Regiments Nr. 68 beauftragt und à la Suite desselben gestellt
  • 18.04.1878: Beförderung zum Oberst
  • 20.04.1878: Kommandeur des Regiments
  • in den erblichen Adelstand erhoben
  • 06.12.1883: unter Stellung à la Suite des Regiments mit der Führung der 33. Infanterie-Brigade beauftragt
  • 12.01.1884: Beförderung zum Generalmajor und zum Kommandeur der Brigade
  • 22.03.1886: Kommandeur der 34. Infanterie-Brigade (Großherzoglich Mecklenburgische)
  • 10.07.1888: mit der Führung der 14. Division beauftragt
  • 04.08.1888: Beförderung zum Generalleutnant und zum Kommandeur der Divsion
  • 24.03.1890: Gouverneur vom Gouvernement Metz
  • 02.09.1892: Charakter als General der Infanterie
  • 13.03.1894: Genehmigung seines Abschiedsgesuches mit Pension zur Disposition gestellt
  • General der Infanterie z.D in Unterlauter, Kreis Coburg

Orden / Ehrenzeichen

  • Preußische / Kaiserreich
    • 08.09.1893 Roter Adler Orden I. Klasse mit Eichenlaub
    • Roter Adler Orden II. Klasse mit Stern und Eichenlaub
      • 23.01.1887 Roter Adler Orden II. Klasse mit Eichenlaub
      • 21.09.1889 Stern zum Roten Adler Orden II. KLasse mit Eichenlaub
    • 18.01.1880 Roter Adlerorden III. Klasse mit Schleife
    • 18.01.1891 Kronen Orden I. KLasse
    • Eisernes Kreuz
      • 08.11.1870 II. Klasse
      • 25.12.1870 I. Klasse
    • Dienstauszeichnungskreuz
  • andere Deutsche Staaten
    • Königlich Bayerischer Militär Verdienst Orden
      • Januar 1891 Großkomturkreuz des Königlich Bayerischen Militär Verdienst Ordens
      • Komturkreuz des Königlich Bayerischen Militär Verdienst Ordens mit Schwertern
      • Dezember 1893 Großkreuz des Königlich Bayerischen Militär Verdienst Ordens
    • Ritterkreuz I. Klasse des Großherzoglich Hessischen Verdienst Ordens Philipps des Großmütigen
    • Großkomturkreuz des Großherzoglich Mecklenburgischen Ordens der Wendischen Krone
      • September 1888 Stern zum Großkreuz
    • Großkomturkreuz des Großherzoglich Mecklenburgischen Greifen Ordens
    • Militär Verdienst Kreuz I. Klasse des Großherzogtums Mecklenburg
    • Mecklenburg-Strelitzsches Verdienst Kreuz für Auszeichnung im Kriege
    • Komturkreuz II. KLasse des Sachsen-Ernestinischen Husordens
    • Oktober 1893 Großkreuz des Königlich Sächsischen Albrechts Ordens
  • Ausländische
    • Offizierskreuz des Königlich Belgischen Leopold Ordens mit Schwertern
    • Kommandeurs Kreuz des Königlich Italienischen St. Mauritius- und Lazarus-Ordens
    • Kaiserlich und Königlich Österreichische Eiserne Krone II. KLasse
    • Ritterkreuz des Kaiserlich und Königlich Österreichischen Franz-Joseph-Ordens
    • Kaiserlich und Königlich Russischer St. Stanislaus Orden II. Klasse

Sonstiges

Quellen

  • Offizier-Stammliste des 6. Rheinischen Infanterie-Regiments Nr. 68, Oberstleutnant z.D. Straßmann, Konlenz 1902; Verlag Kind & Mainardus Nachf.
  • Rang- und Quartierliste der preußischen Armee 1892

Übergeordnete Seite: Militär/Personal

IR 68 Regimentskommandeure des 6. Rheinischen Infanterie-Regiments Nr. 68 in Koblenz IR 68

von Barnekow | von Gayl | von Schkopp | von Sommerfeld | von Hertzberg | von Kienitz | von Fischer | von Esebeck | Ahlborn | Schultze | von Arentschildt | Sperling | Schuler von Senden | von Kries | von Brixen | Claassen | Stumpff | v. Pochhammer | Dieterich | Anders | Müller | Bauernstein | von Kummer | Lange | Anders | von Arnim |

Kommandeure der 33. Infanterie-Brigade in Altona
| Brigaden der Alten Armee | Formationsgeschichte Alte Armee -- Portal:Militär -- Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Brigaden Erster Weltkrieg

v. Tresckow | v. Kottwitz | v. Beckedorff | v. Titzen und Hennig | v. Fischer | v. Rosen | v. Wodtke | v. Legat | Heinrichs | v. Fragstein und Niemsdorff | v. Oesterreich | v. Lübbers | v. Groß gen. v. Schwarzhoff | v. Löwenfeld | v. Reibnitz | v. der Groeben | v. Zawadzki | v. Wartenberg | v. Lüttwitz | Sonntag | v. Homeyer | v. Lewinski | v. Luckwald | Schultheis

Kommandeure der 34. Infanterie-Brigade (Großherzoglich Mecklenburgische) in Schwerin
| Brigaden der Alten Armee | Formationsgeschichte Alte Armee -- Portal:Militär -- Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Brigaden Erster Weltkrieg

v. Pritzelwitz | v. Manteuffel | v. Boehn | Bronsart von Schellendorff | v. Oppell | v. Kretschmann | v. Fischer | v. Nickisch | v. Klitzing | v. Graberg | v. Holstein | v. Bonin | v. Haugwitz | v. Sanden | v. Rosenberg-Grusczcinski | v. Kraewel | v. Wangenheim | v. der Goltz | v. Eichendorff | v. Wangenheim | v. Beyer

Kommandeure der 14. Division in Düsseldorf

Divisionen 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte 1914 - 1918 | Divisionen 1914 - 1918

v. Steinmetz | v. Sjöholm | v. Preußen | v. d. Groeben | v. Drigalski | v. Canitz u. Dallwitz | Chlebus | v. Hohenzollern-Sigmaringen | v. Roon | v. Monts | v. Münster-Meinhövel | v. Blumenthal | v. Kameke | Schuler v. Senden | v. Obernitz | v. Witzendorff | v. Schenck | v. u. z. Gemmingen | Heinrich XIII. Prinz Reuß | v. Fischer | v. d. Planitz | v. Arndt | v. Funck | Heinrich XVIII. Prinz Reuß | v. Kamptz | v. Voigt | v. Sperling | v. Winterfeld | Stephan | Gronen | v. Schenck | v. Lauenstein | Fleck | v. Ditfurth | v. Altrock | v. Vernen | v. Kraewel | v. Campe

Persönliche Werkzeuge