UR 16

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1806-1918 | 1870/71 | 1914-1918 Portal:Militär Kavallerie: 1806 - 1914 | 1914-1918
Ulanen-Regiment Hennigs von Treffenfeld (Altmärkisches) Nr. 16
Datei:Bild der Fahne.jpg
kurzer Regimentsname

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

  • Durch A.K.O. vom 27.9.1866 befiehlt die Errichtung eines Ulanen-Regts. aus den 5. Esks. der Ulan-Regter. Nr. 2, 5, 6, 7.

Garnison 1914

Unterstellung 1867-1914

1867-1914:

Unterstellung 1914-1918

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [1] [2]

Formationsgeschichte

  • 1.4.1867 Vermehrung auf fünf Eskadron.
  • Das Regiment wurde 1919 aufgelöst. Die Tradition des Regiments wurde von der 2. Eskadron des Reiterregiments Nr. 13 aus Hannover weitergeführt.

Standorte

  • 1866 Salzwedel, Gardelegen

Benennung

  • 02.10.1866: Ulanen-Regiment Nr. 16
  • 07.11.1867 [3]: Altmärkisches Ulanen-Regiment Nr. 16
  • 27.01.1889: Ulanen-Regiment Hennigs von Treffenfeld (Altmärkisches) Nr. 16

Uniformen

  • ab, von - bis: Ulanka aus dunkelblauen Tuch, polnische Aufschläge, Kragen Aufschläge und Paraderabatte hellblau mit weißen Vorstößen. Tschapka Rabatte, Epaulettenfelder und Passanten hellblau. Ab 14.9.1902 Namenszug auf den Epauletten bekrönte "GR" Initialien des Regimentschefs Prinz Georg von Sachsen

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw

Regimentschefs, -kommandeure

  • Regimentschef: 16.6.1871 Prinz Georg von Sachsen (seit 1902 König von Sachsen Majestät).
  • Regimentschef: 25.10.1904: König Friedrich August III. von Sachsen
  • ab 05. März 1869: Regimentskommandeur Major von Hausen
  • ab, von - bis Regimentskommandeur: Name

Literatur

  • Freiherr von Cramm: "Geschichte des Ulanen-Regiments Hennigs v. Treffenfeld (Altmärkisches): Nr. 16 im Feldzuge 1914-1918", Altmärkische Druck- und Verlagsanstalt, 1921, 278 Seiten.
  • Eugen von Koblinski: Aufzeichnungen aus der Geschichte des Altmärkischen Ulanen-Regiments Nr. 16, Berlin 1882. Digitalisat der Google Buchsuche (11IRAAAAYAAJ)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  3. Kriegsministerium 322/11. A.1.a. vom 07.11.1867 veröffentlicht im Armee-Verordnungs-Blatt Nr. 19 vom 19.11.1867
Ulanen 1806 - 1914

Garde1 | Garde2 | Garde3 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 |

Persönliche Werkzeuge