XXI. Armeekorps (Alte Armee)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Armee-Korps: 1806-1914 | 1914-1918 Bild:Stander AK.png

XXI. Armeekorps
in Saarbrücken
gehörte zur VII. Armee-Inspektion in Saarbrücken
Kontingentverband des Königreiches Preußen

Inhaltsverzeichnis

Sitz

Saarbrücken

Truppenübungsplätze

Artillerie-Depot

Gliederung

Übergeordnete Einheiten

Untergeordnete Divisionen 1912-1914

1912-1914:

Beim Armeekorps sich befindende Einheiten 1912-1914

Erster Weltkrieg

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [1] [2]

31. Infanterie-Division
Stärke: 15 Bataillone, 5 MG-Kompanien, 4 Eskadrone, 12 Batterien, 1 Pionier-Kompanie
32. Infanterie-Brigade 62. Infanterie-Brigade 31. Feldartillerie-Brigade Ulanen-Regiment Großherzog Friedrich von Baden (Rheinisches) Nr.7
8. Rheinisches Infanterie-Regiment Nr.70 Infanterie-Regiment Markgraf Carl (7. Brandenburgisches) Nr.60 1. Unter-Elsässisches Feld-Artillerie-Regiment Nr.31 1. Kompanie 2. Rheinisches Pionier-Bataillon Nr.27
10. Lothringisches Infanterie-Regiment Nr.174 2. Unter-Elsässisches Infanterie-Regiment Nr.137 2. Unter-Elsässisches Feld-Artillerie-Regiment Nr.67 Divisions-Brücken-Train Nr. 31
Infanterie-Regiment Hessen-Homburg Nr.166 Sanitätskompanie Nr. 1
42. Infanterie-Division
Stärke: 12 Bataillone, 4 MG-Kompanien, 4 Eskadrone, 12 Batterien, 2 Pionier-Kompanie
59. Infanterie-Brigade 65. Infanterie-Brigade 42. Feldartillerie-Brigade Westfälisches Dragoner-Regiment Nr.7
Grenadier-Regiment Graf Kleist von Nollendorf (1. Westpreußisches) Nr.6 Infanterie-Regiment König Ludwig III von Bayern (2. Niederschlesisches) Nr.47 Feld-Artillerie-Regiment von Holtzendorff (1. Rheinisches) Nr. 8 2. und 3. Kompanie 2. Rheinisches Pionier-Bataillon Nr.27
Infanterie-Regiment Graf Kirchbach (1. Niederschlesisches) Nr.46 3. Niederschlesisches Infanterie-Regiment Nr.50 1. Ober-Elsässiches Feld-Artillerie-Regiment Nr. 15 Divisions-Brücken-Train Nr. 42
Sanitätskompanie Nr. 2 Sanitätskompanie Nr. 3
Korpstruppen
II./Fußartillerie-Regiment General-Feldzeugmeister (Brandenburgisches) Nr.3 (schwere Feldhaubitzen) Flieger-Abteilung Nr. 8 Korps-Brücken-Train Nr. 21 (XXI. AK) Scheinwerferzug / 2. Rheinisches Pionier-Bataillon Nr.27
Fernsprechabteilung 21 Munitionskolonnen Trains (<=wie II. AK)

Formationsgeschichte

  • 01.10.1912 [2]: Das XXI. Armee-Korps wurde errichtet.
  • 10.11.1917 - 30.11.1917 [1]: Das Armee-Korps wurde als Gruppe Heiligblasien bezeichnet.
  • 22.12.1917 - 22.04.1918 [1]: Das Armee-Korps wurde erneut als Gruppe Heiligblasien bezeichnet.

Standorte

  • 1912 - 1919 [2]: Saarbrücken

Kantone

  • Landwehr-Inspektion Saarbrücken [2]

Feldzüge, Gefechte usw. [3]

1914 Westfront

  • 08.08.1914 - 19.08.1914: Grenzschutzgefechte in Lothringen (XXI. AK mit 31. ID & 42. ID)
    • 11.08.1914: Lagarde
    • 18.08.1914 - 19.08.1914: Lauterfingen - Mittersheim
  • 20.08.1914 - 22.08.1914: Schlacht in Lothringen (Schlacht zwischen Metz und den Vogesen)
  • 22.08.1914 - 14.09.1914: Schlacht von Nancy - Epinal
  • 23.09.1914 - 06.10.1914: Schlacht an der Somme
  • 07.10.1914 - 10.10.1914: Stellungskämpfe westlich St. Quentin
  • 08.10.1914 - 18.01.1915: Stellungskämpfe an der Somme

1915 Ostfront

  • 04.02.1915 - 22.02.1915: Winterschlacht in Masuren (Schlacht bei Lyck)
  • 23.02.1915 - 06.03.1915: Gefecht am Bobr
  • 09.03.1915 - 12.03.1915: Gefecht bei Sejny
  • 25.03.1915 - 30.03.1915: Gefecht bei Krasnopol und Krasne
  • 31.03.1915 - 20.07.1915: Stellungskämpfe zwischen Augustow, Mariampol und Pilwiszki
  • 21.07.1915 - 07.08.1915: Kämpfe an der Jesia und bei Wejwery
  • 08.08.1915 - 18.08.1915: Belagerung von Kowno
  • 19.08.1915 - 08.09.1915: Njemen-Schlacht
  • 09.09.1915 - 02.10.1915: Schlacht bei Wilna
  • 03.10.1915 - 17.09.1917: Stellungskämpfe zwischen Krewo - Smorgon - Narotsch-See - Tweretsch

1916

  • 18.03.1916 - 27.03.1916: Schlacht bei Poltawa (verstärktes XXI. AK)
  • 18.03.1916 - 30.04.1916: Schlacht am Narotsch-See (Gen.Kdo. XXI. AK)

1917 Westfront

  • 01.04.1917 - 25.09.1918: Stellungskämpfe vor Verdun
Ostfront* 18.09.1917 - 05.12.1918: Stellungskämpfe zwischen Njemen - Beresina - Krewo - Smorgon - Narotsch-See - Tweretsch
    • 18.09.1917 - 08.11.1917: (Gen.Kdo. XXI. AK)
Westfront
  • 06.09.1916 - 31.12.1917: Stellungskampf im Oberelsaß
    • 09.11.1917 - 31.12.1917: (Gen.Kdo. XXI. AK)

1918

  • 01.01.1918 - 11.11.1918: Stellungskampf im Oberelsaß
    • 01.01.1918 - 16.01.1918: (Gen.Kdo. XXI. AK)
  • 10.01.1918 - 11.11.1918: Stellungskämpfe in Lothringen und in den Vogesen
  • 26.09.1918 - 11.11.1918: Abwehrschlacht in der Champagne und an der Maas 1918
    • 01.11.1918 - 11.11.1918: Abwehrkämpfe zwischen Aire und Maas, Rückzugskämpfe und Übergang auf das rechte Maasufer (Gen.Kdo. XXI. AK)
  • ab 12.11.1918: Räumung des besetzten Gebietes und Marsch in die Heimat

Kommandierender General [2]

  • 01.10.1912: General der Infanterie Fritz von Below
  • 04.04.1915: General der Infanterie von Hutier
  • 02.01.1917 - 04.1919: General Ernst von Oven

Führer

  • 1918: Generalleutnant Lothar von Wurmb

Kommandeure stellv. Armeekorps

  • 02.08.1914: General der Kavallerie Walther von Moßner
  • 15.01.1919: Generalleutnant Friedrich Wilhelm von Unger

Chef des Generalstabes

  • 01.10.1912: Walter von Haxthausen
  • 03.05.1915: Hans Karl Ludwig August von Werder
  • 12.02.1916: Robert Bürkner
  • 27.09.1918 - 12.12.1918: Max Ludwig

Chef des Generalstabes stellv. Armeekorps

  • 02.08.1914: Generalmajor Carl Seederer
  • 09.12.1918: Generalmajor Friedrich Wilhelm Hildebrandt
Kommandeure des XXI. Armeekorps in Saarbrücken

Armeekorps 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Armeekorps Erster Weltkrieg

v. Below | v. Hutier | v. Oven


Literatur

  • Unser XXI. Armeekorps im Weltkriege 1914/15 [4] ; Band 1 u. 2 Kriegsschilderungen gesammelt von C.Th. Müller, Militärpfarrer des XXI. Armeekorps. Kriegserlebnisse und Schilderungen einzelner Ereignisse der ersten Kriegsjahre. Das (in 2. Auflage erschienene) Buch diente den späteren Regimentsgeschichten des Korps teilweise als Vorlage. Viele der hier beschriebenen Ereignisse und Erlebnisse wurden später übernommen, wenn auch nur in sehr gekürzten Versionen. Müller, C. Th.,
    • Band 1: Saarbrücken, Verlag Clauss, 1916 218 S.
    • Band 2, Saarbrücken, Verlag Clauss, 1917 282 SS., m.Abb.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  3. Die Schlachten und Gefechte des Großen Krieges 1914 - 1918, Großer Generalstab
  4. See more at: http://www.grensland-docs.nl/brondocumenten/divisionsgeschichten-1914-1918
Armee-Korps bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Armee-Korps: 1806-1914 | 1914-1918 Bild:Stander AK.png

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (B)=kgl.Bayer. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde | I. | II. | III. | IV. | V. | VI. | VII. | VIII. | IX. | X. | XI. | XII.(S) | XIII.(W) | XIV. | XV. | XVI. | XVII. | XVIII. | XIX.(S) | XX. | XXI. | - | I.(B) | II.(B) | III.(B) |

zusätzliche Generalkommandos Erster Weltkrieg

Reserve: G | I. | - | III. | IV. | V. | VI. | VII. | VIII. | IX. | X. | - | XII.(S) | - | XIV. | XV.(B) | - | XVII. | XVIII. | - | XXII. | XXIII. | XXIV. | XXV. | XXVI. | XXVII. | - | XXXVIII. | XXXIX. | XXXX. | XXXXI. | - | I.(B) | II.(B) |


bezeichnete Korps: Alpenkorps | Asienkorps | Beskidenkorps | Ersatz-Korps | Karpathenkorps | Landwehr Korps | Marine Korps | Nordkorps (1915) | Nordkorps (1918) |


höhere Kommandos: HKK 1 | HKK 2 | HKK 3 | HKK 4 | HKK 5 | HKK 6 | - | HLK 1 | HLK 2 | HLK 3 | HLK 4 |


Generalkommandos: 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 |


weitere bezeichnete Generalkommandos

Persönliche Werkzeuge