XIII. Armeekorps (Alte Armee)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Armee-Korps: 1806-1914 | 1914-1918 Bild:Stander AK.png

XIII. (kgl. württembergisches) Armeekorps
in Stuttgart
gehörte zur VI. Armee-Inspektion in Stuttgart
Kontingentverband des Königreiches Württemberg
Zum Militär des Königreiches Württemberg.

Inhaltsverzeichnis

Bezirk

Königreich Württemberg

Sitz

Stuttgart

Truppenübungsplätze

Artillerie-Depot

  • Artillerie-Depot Ludwigsburg (Nebenartilleriedepot: Stuttgart)
  • Artillerie-Depot Ulm

Gliederung

Übergeordnete Einheiten

Untergeordnete Einheiten

1914 [2]


Erster Weltkrieg

Artillerie


Kriegsgliederung am 17.08.1914 [1] [4]
26. Division (1.kgl.württemb.)
Stärke: 12 Bataillone, 4 MG-Kompanien, 4 Eskadrone, 12 Batterien, 1 Pionier-Kompanie
51. Infanterie-Brigade (1.kgl württemb.) 52. Infanterie-Brigade (2.kgl.württemb.) 26. Feldartillerie-Brigade (1. kgl. württemb.) Ulanen-Regiment König Wilhelm I (2. Württembergisches) Nr.20
Grenadier-Regiment „Königin Olga“ (1. Württembergisches) Nr. 119 Infanterie-Regiment „Alt-Württemberg“ (3. Württembergisches) Nr. 121 2. Württembergisches Feld-Artillerie-Regiment „Prinzregent Luitpold von Bayern“ Nr.29 1. Kompanie Württembergisches Pionier-Bataillon Nr.13
Infanterie-Regiment „Kaiser Friedrich, König von Preußen“ (7. Württembergisches) Nr. 125 Füsilier-Regiment „Kaiser Franz Joseph von Österreich, König von Ungarn“ (4. Württembergisches) Nr. 122 4. Württembergisches Feld-Artillerie-Regiment Nr.65 Divisions-Brücken-Train Nr. 26
Sanitätskompanie Nr. 1 Sanitätskompanie Nr. 3
27. Division (2.kgl.württemb.)
Stärke: 12 Bataillone, 4 MG-Kompanien, 4 Eskadrone, 12 Batterien, 2 Pionier-Kompanie
53. Infanterie-Brigade (3.kgl.württemb.) 54. Infanterie-Brigade (4.kgl.württemb.) 27. Feldartillerie-Brigade (2. kgl. württemb.) Ulanen-Regiment König Karl (1. Württembergisches) Nr.19
Grenadier-Regiment König Karl (5. Württembergisches) Nr.123 Infanterie-Regiment Kaiser Wilhelm, König von Preußen (2. Württembergisches) Nr.120 Feld-Artillerie-Regiment König Karl (1. Württembergisches) Nr. 13 2. und 3. Kompanie Württembergisches Pionier-Bataillon Nr.13
Infanterie-Regiment König Wilhelm I (6. Württembergisches) Nr.124 9. Württembergisches Infanterie-Regiment Nr.127 3. Württembergisches Feld-Artillerie-Regiment Nr.49 Divisions-Brücken-Train Nr. 27
Sanitätskompanie Nr. 2
Korpstruppen
I./Hohenzollernsches Fußartillerie-Regiment Nr.13 (schwere Feldhaubitzen) Flieger-Abteilung Nr. 4 Korps-Brücken-Train Nr. 13 (XIII. AK) Scheinwerferzug / Württembergisches Pionier-Bataillon Nr.13
Fernsprechabteilung 13 Munitionskolonnen Trains (<=wie II. AK)

Formationsgeschichte

  • 12.04.1917 - 20.03.1918 [1]: Das Korps wurde als Caudry-Gruppe bezeichnet.

Standorte

Datum einfügen von oder von - bis
Datum einfügen von oder von - bis

Kantone

Datum einfügen von oder von - bis
Kreis oder Ort
Kreis oder Ort
Datum einfügen von oder von - bis
Kreis oder Ort
Kreis oder Ort

Feldzüge, Gefechte usw

Erster Weltkrieg[5]

1914 Westfront

  • 20.08.1914 - 26.08.1914: Belagerung von Longwy (Teile)
  • 22.08.1914 - 27.08.1914: Schlacht bei Longwy-Longuyon und am Othain-Abschnitt
    • 22.08.1914: Kämpfe bei Bleid und Barancy (ohne 52. Inf.Brig.)
    • 23.08.1914: Kämpfe bei Tellancourt
    • 24.08.1914 - 25.08.1914: Kämpfe bei Roërs und La République
  • 28.08.1914 - 01.09.1914: Schlacht um die Maasübergänge (Schlacht an der Maas)
  • 02.09.1914 - 03.09.1914: Schlacht bei Varennes - Montfaucon (1. Schlacht bei Varennes)
    • 02.09.1914: Sommerance 26. ID
    • 02.09.1914: Waldkämpfe bei Romagne 27. ID
    • 03.09.1914: Kämpfe bei Exermont und Eclisfontaine (XIII. AK)
  • 04.09.1914 - 05.09.1914: Verfolgung westlich Verdun und durch die Argonnen
    • 04.09.1914: Neuvilly und Clermont (XIII. AK)
  • 05.09.1914 - 12.09.1914: Marneschlachten
  • 06.09.1914 - 12.09.1914: Schlacht bei Caubecourt - Fleury (V.-Sommaisne)
    • 06.09.1914: Kämpfe um Evres (XIII. AK)
    • 07.09.1914 - 11.09.1914: Kämpfe um die Höhen südlich Sommaisne (XIII. AK)
    • 09.09.1914 - 10.09.1914: Nachangriff südlich Sommasine (XIII. AK)
    • 10.09.1914 - 11.09.1914: Nachtangriff Louppy-Heippes
  • 12.09.1914 - 16.09.1914: Nachhutgefecht an und in den Argonnen (Gen.Kdo. XIII. AK, 27. ID, 26. ID)
  • 10.10.1914 - 23.06.1916: Stellungskämpfe westlich St. Quentin
  • 15.10.1914 - 28.10.1914: Schlacht bei Lille
    • 15.10.1914 - 18.10.1914:Cheluve und Comines (Teile 26. ID)
    • 20.10.1914: Erstürmung von Ennetières - La-Vallée (52. Inf.Brig.)
    • 20.10.1914: Erstrümung von Château-de-Flandre (51. Inf. Brig.)
    • 21.10.1914: Wegnahme von Radinghem (26. ID)
  • 30.10.1914 - 24.11.1914: Schlacht bei Ypern
    • 31.10.1914: Erstürmung von Messines (26. ID)
    • 05.11.1914: Erstürmung von In-de-Kruisstraat (26. ID)
Ostfront
  • 30.11.1914 - 17.12.1914: Schlacht bei Lowicz - Sanniki
    • 12.12.1914: Erstrümung von Windmühle und Park von Wiszeliwy (XIII. AK mit 25. RD, 26. ID)
    • 12.12.1914: Sturm auf zu-Tyhowka (25. RD)
    • 13.12.1914: Verfolgungsgefecht bei Gizyce (26. ID)
    • 13.12.114: Erstürmung von Karolkow (25. RD)
  • 18.12.1914 - 16.07.1915: Schlacht an der Rawka-Bzura
    • 18.12.1914 - 15.03.1915: XIII. AK
    • 18.12.1914: Übergang über die Bzura (XIII. AK mit 25. RD, 26. ID)
    • 19.12.1914 - 15.03.1915: Kämpfe bei Dachowo (25. RD)

1915

  • 05.02.1915 - 12.03.1915: Kämpfe bei Kenszyce (26. ID)
  • 05.03.1915 - 16.03.1915: Schlacht bei Stolniki
  • 10.03.1915 - 12.07.1915: Stellungskämpfe nördlich Przasuysz
    • 20.03.1915 - 12.07.1915: Gen.Kdo. XIII. AK
  • 24.06.1915: Angriffsgefecht westlich Jednorozec (Ldw.Inf.Rgt. 4, G.Res.Jäg.Btl.)
  • 25.06.1915: Gefecht bei Stegna - Oglenda (Gen.Kdo. XIII.)
  • 13.07.1915 - 17.07.1915: Durchbruchsschlacht bei Przasuysz (Gen.Kdo. XIII. AK)
    • 13.07.1915 - 14.07.1915: Durchbruch bei Przasuysz (XIII. AK)
    • 13.07.1915: Erstürmung von Osowiec - Szlacheck (IR 125)
    • 15.07.1915 - 16.07.1915: Durchbruch durch die Bogate-Stellung
  • 18.07.1915 - 22.07.1915: Verfolgungskämpfe zum unteren Narew (3. ID, 4. GID, 26. ID)
  • 18.07.1915 - 24.07.1915: Kampf um die Festung Roshan (3. ID, 4. GID, 26. ID, Küstenmörser-Batterie 6)
    • 20.07.1915: Erstürmung des Werkes 132 (26. ID mit IR 121 & IR 125)
    • 22.07.1915: Erstürmung des Werkes Szyi-Miluny (4. GID)
    • 23.07.1915: Erstürmung der Werke bei Pryzanowo (3. ID)
    • 24.07.1915: Einnahme von Roshan (3. ID, 4. GID, 26. ID)
  • 23.07.1915 - 03.08.1915: Schlacht am Narew
    • 24.07.1915: Übergang über den Narew (XIII. AK mit 3. ID, 4. GID, 26. ID)
    • 25.07.1915 - 26.07.1915: Kämpfe bei den Kasernen um Domrowka. Erstürmung von Chelsty und den Höhen östlich davon.(XIII. AK mit 3. ID, 4. GID, 26. ID)
    • 28.07.1915: Erstürmung von Ponikjew - Dushaja (3. ID)
    • 30.07.1915: Erstürmung des Dorfes Rembische (4. GID, Gren.R 119)
  • 04.08.1915 - 07.08.1915: Schlacht am Orz-Bach (Goworowo) (Schlacht bei Wonsewo)
    • 04.08.1915: Erstürmung der feindlichen Stellung an der Bahnlinie Passjeki - Ponikiew - Goworowo (1. GRD, 3. ID, 4. GID, 26. ID)
    • 05.08.1915: Erstürmung der Rabendyschanze (IR 121)
    • 05.08.1915 - 06.08.1915: Erstürmung von Czerni und Jemeliste - Krole (3. ID, 26. ID)
    • 07.08.1915: Maidan - Wonsewo - Trynosy (1. GRD, 3. ID, 4. GID, 26. ID)
  • 08.08.1915 - 10.08.1915: Schlacht bei Ostrow
  • 11.08.1915 - 12.08.1915: Schlacht bei Tschishew - Sambrow
    • 11.08.1915: Andrzejow (4. GID)
    • 12.08.1915: Sturm auf Zigelei Koßki (26. ID)
    • 12.08.1915: Sturm auf Bahnhof Tschishew (4. GID)
    • 12.08.1915: Erstürmung von Godlewo - Slup (1. GRD)
    • 12.08.1915: Erstürmung von Godlewo und der Waldstellung von Plewy (3. ID)
  • 12.08.1915 - 18.08.1915: Verfolgungskämpfe am oberen Narew und Nurzec (Verfolgung bis Biala)
    • 13.08.1915 - 14.08.1915: Übergang über den Nurzec und Einnahme von Ciechanoviec (3. ID)
    • 14.08.1915: Kämpfe an der Mianka und am Nurzec (4. GID, 26. ID)
    • 15.08.1915: Krole und Pobikry (3. ID)
    • 16.08.1915: Sturm auf Brezeziny (3. ID)
    • 16.08.1915 - 17.08.1915: Dolubowo - Trojany (3. ID)
    • 17.08.1915 - 19.08.1915: zwischen Bocki und Bielsk (1. GRD, 4. GID, 26. ID)
    • 18.08.1915: Andrezejanki - Cerkiewne (3. ID)
  • 19.08.1915 - 25.08.1915: Schlacht bei Bielsk
    • 19.08.1915: Erstürmung von Bocki (3. ID)
    • 20.08.1915: Bocki (3. ID)
    • 19.08.1915 - 21.08.1915: (XIII. AK mit 1. GRD,2. ID, 4. GID, 26. ID)
    • 21.08.1915 - 23.08.1915: Grygorowce (3. ID)
    • 22.08.1915: Erstürmung der Eisenbahn bei Grygorowce (3. ID)
    • 22.08.1915: Erstürmung der Höhen von Topczykaly (XIII. AK mit 1. GRD, 4. GID, 26. ID)
    • 22.08.1915: Erstürmung von Parcewo (4. GID)
    • 22.08.1915 - 23.08.1915: Kampf um den Wald von Goloty (XIII. AK mit 2. ID, 85. Ldw.Div.)
    • 23.08.1915 - 24.08.1915: Kämpfe an der Orlanka (1. GRD)
    • 23.08.1915: Erstürmung von Spiczki (26. ID)
    • 24.08.1915: Redulty (3. ID)
    • 25.08.1915: Redulty - Starokornin (3. ID)
    • 25.08.1915: Kampf um die Orlankahöhen (26. ID)
  • 26.08.1915 - 05.09.1915: Verfolgungskämpfe am Swisloc und an der Raumka-Werecia (XIII. AK mit 1. GRD, 4. GID, 26. ID)
    • 26.08.1915: Kuraszewo (1. GRD)
    • 26.08.1915: Czyze - Lady (4. GID)
  • 06.09.1915 - 07.09.1915: Schlacht bei Wolkowyszk (Schlacht am Roß-Bach) (XIII. AK mit 1. GRD, 4. GID, 26. ID)
    • 06.09.1915 - 07.09.1915: Kämpfe am Roßbach (1. GRD, 4. GID, 26. ID)
    • 07.09.1915: Erstürmung von Gut Motschulino (4. GID)
    • 08.09.1915 - 12.09.1915: Schlacht an der Zelwianka und am Njemen (XIII. AK mit 1. GRD, 4. GID, 26. ID)
    • 08.09.1915 Sturm auf Pacewice (26. ID)
    • 09.09.1915: Erstürmung von Piesky (1. GRD)
    • 11.09.1915: Übergang über die Zelwianka (1. GRD, 4. GID)
  • 12.09.1915 - 17.09.1915: Schlacht an der Szczara und Jelnica (XIII. AK mit 1. GRD, 4. GID)
    • 12.09.1915 - 13.09.1915: Kämpfe bei Osowlany ([1. Garde-Reserve-Division (WK1)|1. GRD]])
    • 14.09.1915: Übergang über den Njemen (4. GID)
    • 15.09.1915: Sturm auf Jatwinst (4. GID)
    • 17.09.1915: Angriff auf die Dubrowa-Stellung und Malewicze (1. GRD, 4. GID)
  • 17.09.1915 - 27.09.1915: Verfolgungskämpfe in den litauischen Sümpfen (XIII. AK mit 1. GRD, 4. GID)
    • 18.09.1915 - 24.09.1915: Verfolgung über Bogdanow (1. GRD)
    • 25.09.1915 - 29.09.1915: Kämpfe bei Satischje an der Beresina (1. GRD)
Westfront
  • 22.09.1915 - 03.11.1915: Herbstschlacht in der Champagne
    • 28.09.1915 - 09.10.1915: (Gen.Kdo. XIII. AK)
  • 10.10.1915 - 13.10.1915: Stellungskämpfe westlich St. Quentin (Gen.Kdo. XIII. AK)
  • 14.10.1915 - 23.06.1916: Stellungskämpfe in Flandern und Artois
    • 14.10.1915 - 27.12.1915: (Gen.Kdo. XIII. AK)

1916

  • 26.05.1915 - 26.05.1917: Stellungskämpfe an der Yser
    • 08.01.1916 - 31.07.1916: XIII. AK
    • 26.05.1915 - 26.05.1917: Stellungskämpfe im Wyschaete-Bogen
    • 30.08.1916 - 14.11.1916: XIII. AK
  • 14.02.1916 - 03.03.1916: Kämpfe an der Kanal-Bastion (27. ID)
  • 02.06.1916 - 03.06.1916: Kämpfe um Doppelhöhe 60 und Hooge (XIII. AK mit 26. ID, 27. ID, 117. ID)
  • 28.07.1916: Kämpfe bei Guillemont (27. ID)
  • 24.06.1916 - 26.11.1916: Schlacht an der Somme
    • 01.08.1916 - 25.08.1916: (Gen.Kdo. XIII. AK)
      • 01.08.1916 - 26.08.1916: Kämpfe am Delvillewald und bei Ginchy (26. ID)
    • 18.11.1916 - 26.11.1916: (Gen.Kdo. XIII. AK)
      • 18.11.1916 - 26.11.1916: Kämpfe bei Le Transloy (222. ID)
      • 18.11.1916 - 26.11.1916: Kämpfe bei Saillisel (185. ID)
      • 19.11.1916 - 26.11.1916: Kämpfe bei Sailly (27. ID)
  • 27.11.1916 - 15.03.1917: Stellungskämpfe an der Somme (Gen.Kdo. XIII. AK)

1917

  • 16.03.1917 - 20.06.1917: Kämpfe vor der Siegfriedfront (Gen.Kdo. XIII. AK)
    • 01.04.1917: Epéhy (22. RD)
    • 05.04.1917: Ronssoy (199. ID)
    • 11.04.1917: Hargicourt (199. ID)
    • 21.04.1917: Ossus und Gonnelieu (22. RD)
    • 06.05.1917: Vendhuille (22. RD)
  • 21.06.1917 - 31.01.1918: Kämpfe in der Siegfried-Stellung (Gen.Kdo. XIII. AK - Gruppe Caudry)
  • 25.08.1917: Sturm auf die Guillemont-Ferme (195. ID)
  • 31.08.1917: Sturm auf Höhe 140 südwestlich Vendhuille (195. ID)
  • 20.11.1917 - 29.11.1917: Tankschlacht bei Cambrai (Kämpfe von Fontaine-lez-Croisilles bis Bellicourt) (Gen.Kdo. XIII. AK)
  • 30.11.1917 - 07.12.1917: Angriffsschlacht bei Cambrai (Kämpfe von Fontaine-lez-Croisilles bis Bellicourt) (Gen.Kdo. XIII. AK)

1918

  • 01.02.1918 - 20.03.1918: Kämpfe in der Siegfriedstellung und Vorbereitungszeit für die "Große Schlacht in Frankreich" (Gen.Kdo. XIII. AK)
  • 21.03.1918 - 06.04.1918: Große Schlacht in Frankreich (Gen.Kdo. XIII. AK)
  • 21.03.1918 - 22.03.1918: Der Durchbruch bei Gouzecourt (Gen.Kdo. XIII. AK)
    • 21.03.1918: Kämpfe im Gauche-Wald (107. ID)
    • 21.03.1918 - 22.03.1918: Kämpfe um Epéhy (183. ID)
    • 22.03.1918: Erstürmung von Revelon und Einnahme von Fins (27. ID, RIR 246 (v. d. 54. RD))
    • 22.03.1918: Kämpfe bei Gouzecourt (107. ID)
  • 23.03.1918 - 26.03.1918: Verfolgungskämpfe im Sommegebiet
    • 23.03.1918: Kämpfe bei Equancourt (27. ID, RIR 246 (v. d. 54. RD))
    • 23.03.1918: Kämpfe am Dessart-Wald und bei Fins (107. ID)
    • 23.03.1918: Kämpfe bei Etricourt und Manancourt (183. ID)
    • 23.03.1918 - 24.03.1918: Verfolgungsgefecht bei Bus (54. RD)
    • 24.03.1918 - 25.03.1918: Verfolgungsgefecht am Foureaux-Wald (54. RD, 183. ID)
    • 25.03.1918: Erstürmung des Mametz-Waldes (3. Marine-Div., 79. RD)
    • 25.03.1918 - 26.03.1918: Pozières (54. RD)
  • 31.03.1918: Abwehr englischer Angriffe bei Aveluy und Albert (3. Marine-Div., 54. RD)
  • 06.04.1918: Abwehr englischer Angriffe bei Aveluy (27. ID)
  • 07.04.1918 - 07.08.1918: Kämpfe an der Ancre, Somme und Avre
    • 07.04.1918 - 17.06.1918: Gen.Kdo. XIII. AK
    • 22.04.1918: Abwehr englischer Angriffe bei Aveluy und Albert (27. ID, 183. ID)
  • 27.05.1918 - 13.06.1918: Schlacht bei Soissons und Reims (Gen.Kdo. XIII. AK)
    • 30.05.1918 - 13.06.1918: Angriffskämpfe westlich und südwestlich von Soissons (Gen.Kdo. XIII. AK)
  • 14.06.1918 - 04.07.1918: Stellungskämpfe zwischen Oise, Aisne und Marne (Gen.Kdo. XIII. AK)
  • 04.07.1918 - 17.07.1918: Stellungskämpfe westlich Soissons (Gen.Kdo. XIII. AK)
  • 18.07.1918 - 25.07.1918: Abwehrschlacht zwischen Soissons und Reims (Gen.Kdo. XIII. AK)
  • 15.09.1918 - 10.10.1918: Stellungskämpfe in der Woëvre-Ebene und westlich der Mosel (Gen.Kdo. XIII. AK)
  • 11.10.1918 - 11.11.1918: Stellungskämpfe in der Woëvre-Ebene und beiderseits der Mosel
    • 11.10.1918 - 11.11.1918: Stellungskämpfe in der Woëvre-Ebene (Gen.Kdo. XIII. AK)
  • 12.11.1918 - 04.01.1919: Rückmarsch durch Lothringen, die Rheinprovinz und die Pfalz während des Waffenstillstandes (Gen.Kdo. XIII. AK)

Generalkommando des Württembergischen Armeekorps bis 1913

Kommandierender General

  • ab 2. August 1914:

Kommandierender General: Kgl. Preuß. General der Infanterie von Fabeck.

  • ab 10. März 1915:

Kommandierender General: General der Infanterie Freiherr von Watter.

Kommandeure des XIII. Armeekorps in Stuttgart

Armeekorps 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Armeekorps Erster Weltkrieg

v. Freudenberg | v. Horn | H. v. Württemberg | v. Phull | v. Boldewin | v. Phull | v. Remiching | v. Gaisberg | v. Penz | v. Spiznaß | v. Baden-Durlach | v. Laubsky | v. Werneck | v. Hügel | die Kriegsminister | F. v. Württemberg | die Kriegsminister | F. v. Württemberg | v. Baumbach | v. Obernitz | v. Stülpnagel | v. Schwartzkoppen | v. Schachtmeyer | v. Alvensleben | v. Woelckern | v. Lindequist | v. Falkenhausen | v. Hugo | v. Fallois | A. v. Württemberg | v. Fabeck | v. Watter


Chef des Generalstabes

  • ab 2. August 1914:

Chef des Generalstabes: Kgl. Preuß. Oberstleutnant von Loßberg.

  • ab 23. Januar 1915:

Chef des Generalstabes: Oberstleutnant Walter Reinhardt.

  • ab 26. Juni 1916:

Chef des Generalstabes: Kgl. Preuß. Major Jahn.

  • ab 2. Januar 1917:

Chef des Generalstabes: Major Müller-Löbnitz.

  • ab 12. Januar 1918:

Chef des Generalstabes: Kgl. Preuß. Major Becker.

  • ab 7. Juni 1918:

Chef des Generalstabes: Kgl. Preuß. Major von Schütz.

  • ab 27. August 1918:

Chef des Generalstabes: Kgl. Preuß. Major Mende.

Literatur

  • Generalleutnant Otto von Moser: „Die Württemberger im Weltkriege“, Chr. Belser A. G., Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1927
  • „Mit dem XIII. (Württ.) A.K. von der Mosel bis in die Argonnen. (August/September 1914)“, Stuttgart, Belser, 1934, 76 S., Serie: Kriegserlebnisse schwäbischer Frontsoldaten / hrsg. v. Hermann Kling ; Heft 1 (1/4)
  • „Dienstvorschrift für die Bewachungsmannschaft der Kriegsgefangenen auf auswärtigen Arbeitskommandos Stellv. Generalkommando XIII. (K. W.) Armeekorps“, 1916, 56 S.
  • „Rangliste der Königlich-Preussischen Armee und des XIII. (Königlich-Württembergischen) Armeekorps für 1903"', Kriegs-Kanzlei, Berlin, 1903, 1338 Seiten, Digitalisat

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 1,14 1,15 1,16 1,17 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. Friedag, Führer durch Heer und Flotte, 1914
  3. Kriegsgeschichte des III. Bataillons des Reserve-Fußartillerie-Regiment Nr. 7; Manuskript 1938, 46 Seiten III./RFuß-AR 7 auf tsamo.germandocsinrussia.org
  4. Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  5. Die Schlachten und Gefechte des Großen Krieges 1914 - 1918, Großer Generalstab
Armee-Korps bis 1914

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Armee-Korps: 1806-1914 | 1914-1918 Bild:Stander AK.png

(S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- (B)=kgl.Bayer. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde | I. | II. | III. | IV. | V. | VI. | VII. | VIII. | IX. | X. | XI. | XII.(S) | XIII.(W) | XIV. | XV. | XVI. | XVII. | XVIII. | XIX.(S) | XX. | XXI. | - | I.(B) | II.(B) | III.(B) |

zusätzliche Generalkommandos Erster Weltkrieg

Reserve: G | I. | - | III. | IV. | V. | VI. | VII. | VIII. | IX. | X. | - | XII.(S) | - | XIV. | XV.(B) | - | XVII. | XVIII. | - | XXII. | XXIII. | XXIV. | XXV. | XXVI. | XXVII. | - | XXXVIII. | XXXIX. | XXXX. | XXXXI. | - | I.(B) | II.(B) |


bezeichnete Korps: Alpenkorps | Asienkorps | Beskidenkorps | Ersatz-Korps | Karpathenkorps | Landwehr Korps | Marine Korps | Nordkorps (1915) | Nordkorps (1918) |


höhere Kommandos: HKK 1 | HKK 2 | HKK 3 | HKK 4 | HKK 5 | HKK 6 | - | HLK 1 | HLK 2 | HLK 3 | HLK 4 |


Generalkommandos: 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 |


weitere bezeichnete Generalkommandos

Persönliche Werkzeuge