26. Feldartillerie-Brigade (1. kgl. württemb.)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice 13. Feldartillerie-Brigade ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter 13. Feldartillerie-Brigade (Begriffserklärung).

Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund | 1914-1918 Portal:Militär Brigaden: 1806-1914 | 1914-1918

Artillerie-Kommandeur Arko 26
1814 errichtet als Kgl. Württembergische Artillerie-Brigade
1871 neu errichtet als 13. Artillerie-Brigade.
1899 umbenannt in 26. Feldartillerie-Brigade.
Kontingentverband des Kgl. Württemb. Militärs.
Die Brigade war eine Kommandobehörde des Deutschen Reiches.
Sie war normalerweise die Führungsebene zwischen Division und Regiment. Der Kommandeur war ein General. Der Brigade waren entsprechend der Truppengattung eine bis mehrere Regimenter oder Bataillone unterstellt. Sie besaß keine Brigadetruppen, vergleichbar den Korpstruppen der Armeekorps.
Es gab Infanterie-, Kavallerie-, Artillerie- und gemischte Brigaden. Manche Brigaden waren zeitweise auch direkt den oberhalb der Division befindlichen Kommandobehörden (Armeekorps, Armee, Heeresgruppe) unterstellt. Im Verlaufe des Krieges wurde die Zusammensetzung und teilweise auch die Aufgabe der Brigaden geändert. So wurden den Infanterie-Brigaden drei statt zwei Regimenter zugeordnet. Die meisten Divisionen hatten danach dann keine zwei Infanterie-Brigaden unterstellt, sondern nur noch eine. Die Artillerie-Brigaden wurden zu Artillerie-Kommandeuren (Arko) umfunktioniert.

Inhaltsverzeichnis

Datum der Errichtung

  • 1814

Sitz

Seit 1814 Ludwigsburg

Gliederung

Übergeordnete Einheiten 1871-1914

1871-1899:

1899-1914:

Übergeordnete Einheiten 1914-1918

Untergeordnete Einheiten 1871-1914

1871-1873:

1873-1874:

1874-1887:

1887-1899:

1899-1914:

Untergeordnete Einheiten 1914-1918

Kriegsgliederung am 02.08.1914 [2]

Formationsgeschichte

Zur Formationsgeschichte vor 1814 siehe Württembergische Feld-Artillerie.

  • 25.05.1814:

Errichtung der Artillerie-Brigade in Ludwigsburg mit drei Artillerie-Bataillonen zu je vier Kompagnien und einem Oberzeugamt.

  • 1817:

Neueinteilung der Artillerie-Brigade in ein Artillerie-Regiment zu zwei Bataillonen: ein Bataillon zu drei reitenden Batterien und ein Bataillon mit vier Fuß-Kompagnien. Zur Artillerie-Brigade gehört ferner die Arsenaldirektion mit Garnisons-Artllierie-Kompagnie und der Artillerie-Train.

  • 1840:

Die Brigade besteht aus einem Artillerie-Regiment zu zwei Bataillonen mit jeweils drei Kompagnien, dem Artillerie-Train zu zwei Kompagnien, dem Armee-Train und der Arsenaldirektion mit Garnisons-Artillerie-Kompagnie.

  • 7. August 1849:

Der Brigadestab wird aufgelöst. An die Stelle des bisherigen „Brigadekommandanten der Artillerie“ tritt der „Kommandant der Artillerie“.

  • 1855:

Wiedererrichtung der Artillerie-Brigade. Die Brigade besteht aus einem Artillerie-Regiment zu vier Bataillonen (darunter ein Festungs-Artillerie-Bataillon) und der Arsenaldirektion mit Garnisons-Artillerie-Kompagnie.

  • 1867:

Neugliederung in ein Feld-Artillerie-Regiment zu drei Abteilungen mit jeweils drei Batterien, eine Festungs-Artillerie-Abteilung mit vier Kompagnien, Armee-Train, Arsenalstab und zwei Arsenal-Kompagnien.

  • 18. Dezember 1871:

Umbenennung in „13. Artillerie-Brigade (Königlich Württembergische)“. Das Feld-Artillerie-Regiment erhält die Bezeichnung Feld-Artillerie-Regiment Nr. 13, die Festungs-Artillerie-Abteilung die Bezeichnung Fuß-Artillerie-Bataillon Nr. 13 und der Armee-Train die Bezeichnung Train-Bataillon Nr. 13. Umbenennung in „13. Feld-Artillerie-Brigade (Königlich Württembergische)“ nach Ausscheiden des Fuß-Artillerie-Bataillons Nr. 13.

  • 1. Oktober 1899:

Die Feld-Artillerie wird in zwei Brigaden eingeteilt. Die Brigade erhält die Bezeichnung „26. Feld-Artillerie-Brigade (1. Königlich Württembergische)“ und besteht aus den Feld-Artillerie-Regimentern Nr. 29 und Nr. 65.

  • 16.02.1917: Die Brigade wurde umfunktioniert zum Artillerie-Kommandeur Arko 26.

Standorte

Ludwigsburg

Kantone

Feldzüge, Gefechte usw

Siehe die Gefechtskalender der übergeordneten Einheiten.

Brigadekommandeure [2]

Kommandant der Artillerie-Brigade
  • ab 1814: Generalmajor Ulrich Wilhelm Ludwig von Schnadows.
  • ab 1817: Generalmajor Freiherr Friedrich Ernst Dionysius von Brand.
  • ab 1837: Generalmajor Ferdinand von Barttruff (1842 Generalleutnant).
  • ab 1848: Oberst Joseph von Lentz (1849 Generalmajor).
Kommandant der Artillerie
  • ab 1849: Generalmajor Joseph von Lentz
  • ab 1853: Generalmajor Fidel Karl von Baur-Breitenfeld (1859 Generalleutnant) [3].
Kommandant der Artillerie-Brigade
  • ab 1855: Generalleutnant Fidel Karl von Baur-Breitenfeld
  • ab 1866: Generalmajor Freiherr Franz Wilhelm Ludwig von Beulwitz.
  • ab 1870: Oberst Hermann von Sick.
Kommandeur der 13. Feldartillerie-Brigade
  • 13.07.1872: Kgl. Preuß. Oberst Hans Karl Wilhelm von Jagemann [4].
  • 30.04.1874: Kgl. Preuß. Generalmajor Paul von Krenski.
  • 15.09.1876: Generalmajor Anton von Marchtaler (1882 Generalleutnant).
  • 13.10.1883: Oberst Alarich von Gleich (1886 Generalmajor, 1888 Generalleutnant).
  • 14.01.1891: Kgl. Preuß. Oberst Otto von Hüpeden (1892 Generalmajor).
  • 18.04.1895: Kgl. Preuß. Oberst Ulrich von Witzendorff (1896 Generalmajor).
  • 25.11.1898: Oberst Albert von Epplen (1899 Generalmajor).
26. Feldartillerie-Brigade
  • 01.04.1899: Generalmajor Albert von Epplen
  • 22.04.1902: Kgl. Preuß. Oberst Simon Clemens (1903 Generalmajor).
  • 16.03.1905: Kgl. Preuß. Oberst Adolf Franke (1906 Generalmajor).
  • 24.03.1909: Oberst Karl von Frech (1911 Generalmajor).
  • 21.04.1911: Generalmajor Eugen von Dorrer (1913 Generalleutnant).
  • 01.04.1916: Oberst Alfred von Mohn [5].
  • 15.04.1916: Richard Landauer
  • 15.03.1918: Oberstleutnant Paul Klotz
  • 14.06.1918: Hans Mohs
  • 10.12.1918 - 25.07.1919: Heinrich von Maur
Kommandeure der 26. Feldartillerie-Brigade (1. kgl. württemb.) in Ludwigsburg, vorher 13. Feldartillerie-Brigade und später Arko 26
| Brigaden der Alten Armee | Formationsgeschichte Alte Armee -- Portal:Militär -- Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Brigaden Erster Weltkrieg
Kommandant der Artillerie-Brigade

v. Schnadows | v. Brand | v. Barttruff | v. Lentz

Kommandant der Artillerie

v. Lentz | v. Baur-Breitenfeld

Kommandant der Artillerie-Brigade

v. Baur-Breitenfeld | v. Beulwitz | v. Sick

Kommandeur der 13. Feldartillerie-Brigade

v. Jagemann | v. Krenski | v. Marchtaler | v. Gleich | v. Hüpeden | v. Witzendorff | v. Epplen

26. Feldartillerie-Brigade

v. Epplen | Clemens | Franke | v. Frech | v. Dorrer | v. Mohn | Landauer | v. Klotz | Mohs | v. Maur


Literatur

„Militär-Handbuch des Königreiches Württemberg“

Große Ausgabe (nach dem Stande vom 6. Mai 1913)

Herausgegeben vom Kriegsministerium

Druckerei des Königlichen Kriegsministeriums, Stuttgart 1913

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. 2,0 2,1 Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  3. Bei Wegner erst ab 1854.
  4. Die Württemb. Quelle gibt bereits 1871 als Jahr an.
  5. in der Württemb. Quelle bereits ab 1912.
Artillerie-Brigaden bis 1914
Artillerie-Brigaden 1806-1914 | Formationsgeschichte 1806-1914 -|- Portal:Militär -|- Formationsgeschichte 1914-18 | Artillerie-Brigaden 1914-18

Feldartillerie-Brigaden G1. | G2. | - | 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31. | 32. | 33. | 34. | 35. | 36. | 37. | 38. | 39. | 40. | 41. | 42. | Kgl.Bayer.: 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. |

Fuß-Artillerie-Brigaden 1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. |

zusätzliche Artillerie-Brigaden und Arko Erster Weltkrieg

Feldartillerie: G3 | - | G5 | - | 50. | - | 52. | - | 54. | - | 56. | - | 58. | 59. | 60. | 61. | 62. | 63. | 64. | 65. | 66. | 67. | - | 123 | Kgl. Bayer.: 10. |

Reserve-Feldartillerie: G | - | 23. | 24. | - | 26. | - | 28. | - | 75. | 76. | 77. | 78. | 79. | 80. | 81. | 82. | Kgl.Bayer.: 1. | 8. |

Kgl.Bayer. Landwehr-Feldartillerie-Brigade: 1 | Ersatz-Feldartillerie 4. | - | 8. | - | 10. | - | 19. |

General der Fußartillerie: Gr.H.Qu. | AOK1 | AOK2 | AOK3 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | - | Gen.Gov. Belgien | Gen.Gouv. Warschau | AOK Küste | Kgl.Bayer.: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

Artillerie-Stäbe: Art.Brig.Stab z.b.V.1 (Gas) | Art.Stab z.b.V.1 | Art.Stab z.b.V.2 | Art.-Stab z.b.V. 3 | Art.-Brig.-Kdo z.b.V.1 | Feldart.-Stab z.b.V.1 (Gas) | Fußart.-Stab z.b.V.1 (Gas) |

Fußartillerie-Brigade-Kommando: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Kgl.Bayer.: 1 | 2 |

General von der Artillerie 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 (1) | 13 (2) | 14 | 15 | 16 | - | KB 8 | Gen.Insp. d. Art.Schießsch. |

Arko: G1 | G2 | G3 | G4 | G5 | G6 | G7 | G8 | - | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | - | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | - | 85 | 86 | - | 89 | 90 | - | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | - | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | - | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | - | 183 | - | 185 | - | 192 | - | 195 | - | 197 | - | 203 | 204 | - | 206 | 207 | 208 | - | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | - | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | - | 255 | Kgl. Bayer. Arko: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |

Persönliche Werkzeuge