Erlangen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Disambiguation notice Erlangen ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Erlangen (Begriffserklärung).


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Bayern > Regierungsbezirk Mittelfranken > Erlangen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Wappen STADT ERLANGEN, in: Bayerns Gemeinden (HdBG)

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Vor und nach der Gebietsreform 1972 war/ist Erlangen eine kreisfreie Stadt.[1]
Vor der Gebietsreform 1972 gehörten alle Ortsteile außer Großdechsendorf zum ehemaligen Landkreis Erlangen.[2]
Vor der Gebietsreform 1972 gehörte Großdechsendorf zum ehemaligen Landkreis Höchstadt a.d.Aisch (Regierungsbezirk Oberfranken).

Zur Stadt Erlangen gehör(t)en folgende Teilorte[3] und Wohnplätze:

  • Alterlangen bis 1.4.1920 bei Kosbach (Landkreis Höchstadt an der Aisch)
  • Bruck seit 15.9.1924, davor Landkreis Erlangen
  • Büchenbach seit 1.8.1923, davor Landkreis Höchstadt an der Aisch
    • Neumühle
  • Eltersdorf (Teil) 1960, davor Landkreis Erlangen[4]
  • Kosbach seit 1.1.1967, davor Landkreis Höchstadt an der Aisch[4]
    • Häusling
    • Steudach
  • Sieglitzhof bis 1.5.1919 bei Spardorf (Landkreis Erlangen)

Die folgenden seither selbständigen Gemeinden[5] wurden im Zuge der Gebietsreform 1972 mit ihren Teilorten[6][7] zu Erlangen eingemeindet:

  • Eltersdorf bis 1.7.1972[8] selbständige Gemeinde
  • Frauenaurach bis 1.7.1972[8] selbständige Gemeinde
    • Neuses
    • Schallershof
  • Großdechsendorf (jetzt Dechsendorf) bis 1.7.1972[9] selbständige Gemeinde
    • Großdechsendorf
    • Kleindechsendorf
  • Hüttendorf bis 1.7.1972[8] selbständige Gemeinde
  • Kriegenbrunn bis 1.7.1972[8] selbständige Gemeinde
  • Tennenlohe bis 1.7.1972[8] selbständige Gemeinde
  • Erlangen (Teil mit etwa 5 Einwohner) seit 1.7.1974[10] bei Nürnberg
  • Königsmühle bis 1.1.1977[11] bei Stadeln

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

  • 1743. Gründung der Universität Erlangen durch den Markgrafen von Brandenburg-Bayreuth.
  • 1819.14. Dez. Der Magistrat erlässt folgende Bekanntmachung [zum "unlauteren Wettbewerb?"]: "das frühere Verbot, wonach kein hiesiger Gewerbetreibender seinen Kundleuten zur Weihnachtszeit Geschenke an Geld oder Waren machen darf, wird mit dem Anfügen erneuert, daß sowohl der Geschenkgeber als [auch] der Empfänger eine Strafe von 1-5 Reichstaler zu gewärtigen haben" (Erlanger Heimatblätter Bd. 13, Jg. 1930).

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Historische Gesellschaften

Sonstige historische Institutionen

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Adressbücher

→ Kategorie: Adressbuch für Erlangen

Militär- und Kriegsquellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

  • Großner, Rudolf: Vollständige Auswertung der Pfarrbücher des Ev.-Luth. Stadtpfarramtes Erlangen-Altstadt 1656- 1673 sowie 1673-1712; Archiv der GFF
  • Großner, Rudolf: Pfarrmatrikel des deutsch-reformierten Pfarramts Erlangen 1693-1741; Archiv der GFF
  • Bischoff, Johannes: Neue Veröffentlichungen zur Erlanger Bevölkerungsgeschichte zwischen 1495 und 1619, in: Blätter für fränkische Familienkunde, Bd. 8, Heft 6, 1963, S. 249-251
  • Grossner, Rudolf: Österreichische Exulanten, Salzburger Emigranten und Fremde im Gebiet des evang.-luth. Dekanats Erlangen und in den Gemeinden Heroldsberg und Vach, in: Blätter für fränkische Familienkunde, Bd. 10, Heft 3/4, 1972/73, S. 194-269
  • Bischoff, Johannes E.: Hugenotten in Erlangen: Charles Froment und Sohn Pierre, zwei Büchsenmacher (1686-1752), in: Blätter für fränkische Familienkunde, Bd. 11, 1979-83, Heft 1, S. 1-4
  • Auswertung des ältesten Kirchenbuches Eltersdorf 1572-1667, Eltersdorf 1977, 156 Seiten, Archiv der GFF

Historische Bibliografie

  • Dörfler, Hans-Diether: Die Straßennamen der Stadt Erlangen. Onomastische und historische Grundlagen. Namengebung und Wörterbuch; Erlangen/Jena 2006, aus der Reihe: Erlanger Studien, 135
  • N.N.: Personalstand der Friedrich-Alexanders Universität Erlangen in ihrem ersten Jahrhundert, Erlangen, Kunstmann, 1843 (Digitalisat der ULB Düsseldorf)


  • Fastnacht, Regina: Historisches Ortsnamenbuch von Bayern, Mittelfranken, Band 7: Erlangen. Der ehemalige Landkreis; München 2015, ISBN

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Erlangen

Karten

BayernAtlas

Anmerkungen

  1. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil A Seite 7
  2. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil E Seite 556, 563, 572, 589, 599, 660
  3. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Spalte 745-748
  4. 4,0 4,1 Abschnitt Eingemeindungen im Artikel Erlangen. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
  5. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil C Seite 321
  6. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Spalte 771-772
  7. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Seite 679
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 8,4 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 701
  9. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 701
  10. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 701
  11. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 702

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Genealogische Mailinglisten und Internetforen

Historische Webseiten

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Forscherkontakte in FOKO

Die Datenbank FOKO sammelt und ermöglicht Forscherkontakte. Dort eingetragene Forscher mit genealogischen Interessen in Erlangen findet man über die Suche

(Zur Erläuterung des Unterschiedes zwischen den angebotenen Suchmöglichkeiten bitte hier weiterlesen).

Ortsdatenbank Bayern

Mit weiteren Informationen innerhalb der BLO (Historisches Lexikon / ZBLG / Bilddatenbank / Historische Karten) und externen Informationen
(Hinweis: Auch bei untergeordneten Orten gleichen Namens suchen)

Mit weiteren Informationen innerhalb der BLO (Historisches Lexikon / ZBLG / Bilddatenbank / Historische Karten) und externen Informationen
(Hinweis: Auch bei untergeordneten Orten gleichen Namens suchen)

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung adm_139562
Name
  • Erlangen (deu)
Typ
  • Stadt
Einwohner
Postleitzahl
  • W8520 (- 1993-06-30)
  • 9105. (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • NUTS1999:DE252
  • opengeodb:16280
  • wikidata:Q3126
  • BLO:1316
  • NUTS2003:DE252
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 09562000
Karte
   

TK25: 6431

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Rezatkreis, Mittelfranken, Middle Franconia ( Kreis Regierungsbezirk )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Kriegenbrunn Kirchdorf KRIUNN_W8521
Tennenlohe Ort TENOHE_W8521
Königsmühle Ort KONHLE_W8520
Kleindechsendorf Ort KLEORF_W8521
Dechsendorf Pfarrdorf DECORFJN59LP
Bruck Stadtteil BRUUCKJN59LN
Frauenaurach Ort FRAACH_W8521
Eltersdorf Ort ELTORF_W8521
Häusling Ort HAUING_W8520
Großdechsendorf Ort GROORF_W8521
Kosbach Ort KOSACH_W8520
Büchenbach Stadtteil BUCACHJN59LO
Erlangen Hauptort ERLGENJN59MO
Alterlangen Stadtteil ALTGENJN59LO
Schallershof Ort SCHHOF_W8520
Steudach Ort STEACH_W8520
Hüttendorf Ort HUTORF_W8501



Wappen des Bundeslandes Bayern Landkreise und kreisfreie Städte im Bundesland Bayern (Bundesrepublik Deutschland)

Landkreise: Aichach-Friedberg | Altötting | Amberg-Sulzbach | Ansbach | Aschaffenburg | Augsburg | Bad Kissingen | Bad Tölz-Wolfratshausen | Bamberg | Bayreuth | Berchtesgadener Land | Cham | Coburg | Dachau | Deggendorf | Dillingen an der Donau | Dingolfing-Landau | Donau-Ries | Ebersberg | Eichstätt | Erding | Erlangen-Höchstadt | Forchheim | Freising | Freyung-Grafenau | Fürstenfeldbruck | Fürth | Garmisch-Partenkirchen | Günzburg | Haßberge | Hof | Kelheim | Kitzingen | Kronach | Kulmbach | Landsberg am Lech | Landshut | Lichtenfels | Lindau | Main-Spessart | Miesbach | Miltenberg | Mühldorf am Inn | München | Neuburg-Schrobenhausen | Neumarkt in der Oberpfalz | Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim | Neustadt an der Waldnaab | Neu-Ulm | Nürnberger Land | Oberallgäu | Ostallgäu | Passau | Pfaffenhofen an der Ilm | Regen | Regensburg | Rhön-Grabfeld | Rosenheim | Roth | Rottal-Inn | Schwandorf | Schweinfurt | Starnberg | Straubing-Bogen | Tirschenreuth | Traunstein | Unterallgäu | Weilheim-Schongau | Weißenburg-Gunzenhausen | Wunsiedel im Fichtelgebirge | Würzburg
Kreisfreie Städte: Amberg | Ansbach | Aschaffenburg | Augsburg | Bamberg | Bayreuth | Coburg | Erlangen | Fürth | Hof | Ingolstadt | Kaufbeuren | Kempten | Landshut | Memmingen | München | Nürnberg | Passau | Regensburg | Rosenheim | Schwabach | Schweinfurt | Straubing | Weiden in der Oberpfalz | Würzburg

Persönliche Werkzeuge
In anderen Sprachen