RIR 239

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1914-1918 -- Portal:Militär -- Infanterie-Einheit: 1914-1918
Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 239
Verband des Militärs des Großherzogtums Baden
ab Juli 1917 preußisch

Inhaltsverzeichnis

Datum der Aufstellung

  • 01.09.1914 [1]

übergeordnete Einheiten

Mannheim, Heidelberg und Mosbach

Formations- und Geschichte

  • 23.08.1914 [2]: Verfügung des stellv. General-Kommandos des XIV. Armee-Korps zur Aufstellung der Regimenter (Reserve) 238-240.
  • 28.08.1914 - 12.10.1914 [2] [1]: Aufstellung des Regiments mit MG-Zug im Schloßhof von Mannheim. Das Ersatz-Bataillon Grenadier-Regiment Nr. 110 war zuständig für die Aufstellung des Regimentes. Es selbst stellte 422 Unteroffiziere und Mannschaften aus der 1. und 2. Kompanie dazu, die den Stab und das I. Bataillon bildeten. Das Ersatz-Bataillon Infanterie-Regiment Nr. 113 aus Freiburg stellte 498 Soldaten für das II. Bataillon, und das Ersatz-Bataillon Infanterie-Regiment Nr. 170 aus Offenburg stellte 365 Soldaten für das III. Bataillon. Dazu kamen dann noch 1532 Rekruten des Jahrganges 1914.
  • 01.09.1914 [1]: Das Regimentes war vollständig aufgestellt.
  • 12.09.1914 [2]: Abtransport des Regiments auf den Truppenübungsplatz Sennelager. Dort fand die restliche Ausbildung statt. In der Zwischenzeit wurde alle wichtigen Kriegsgüter, feldgraue Uniformen, Waffen, Bagage, Pferde, etc. organisiert.
  • 12. - 14.10.1914 [2]: Bahntransport des Regimentes an die Westfront nach Grammont (Gerhardsbergen, Belgien).
  • 15.10.1914 [2]: Von Grammont Vormarsch Richtung Frankreich im Verbund der 4. Armee.
  • Am 06.08.1916 [1] wurde ein IV. Bataillon formiert, das im Oktober 1916 das III. Btl. des Ldw.-Inf.-Rgt. Nr.435 wurde.
  • 13.10.1916 [1]: Aufstellung der 2. und 3. MG-Kompanie
  • Juli 1917 [3] : Nach einer Weisung der Obersten Heeresleitung sollte das RIR 239 sowie die anderen beiden Infanterie-Regimenter der Division (RIR 238 und RIR 240), fortan nicht mehr als Badische, sondern als Rheinische Formation betrachtet werden, weil der Ersatztruppenteil zum VIII. (Rheinischen) Generalkommando gehörte. Es stammte nun wohl auch mehr als die Hälfte der Soldaten aus diesem Bezirk.
  • 08./26.08.1918 [4] [1]: Das Regiment erhält eine eigene Minenwerfer-Kompanie, gebildet aus Teilen der Minenwerfer-Kompanie Nr. 252.
  • ab 01.12.1918 [1] Demobilmachung durch das Ersatz-Bataillon und Auflösung des Regimentes in Nordhorn

Ersatztruppenteil [1]

Feldzüge, Gefechte, usw.

Siehe die Gefechtskalender der übergeordneten Einheiten.

Aus der Regimentsgeschichte [2]:

  • 12.10.1914 - 14.10.1914: Einmarsch in Belgien
  • 14.10.1914 - 10.11.1914: Erste Ypernschlacht
  • 17.11.1914 - 04.12.1914: Stellungskrieg in Flandern
  • 07.12.1914 - 22.04.1915: Winter in Langemark
  • 22.04.1915 - 25.05.1915: Zweite Schlacht von Ypern (Frühjahrsschlacht)
  • 26.05.1915 - 16.09.1916: Stellungskrieg in Flandern
  • 15.09.1916 - 30.09.1916: Sommeschlacht
  • 05.10.1916 - 27.04.1917: Stellungskrieg in der Champagne (Lausechampagne)
  • 23.06.1917 - 29.07.1917: Bei der Eingreifdivision
  • 29.07.1917 - 13.08.1917: Flandernschlacht (Dritte Schlacht bei Ypern)
  • 14.08.1917 - 28.04.1918: Stellungskrieg in der Champagne (Lausechampagne)
  • 29.04.1918 - 02.12.1918:
    • 05.05.1918 - 13.05.1918: Kämpfe nördlich des Kemmel (am Byvrebach)
    • 14.05.1918 - 11.06.1918: Kämpfe im Wyschaetebogen
    • 13.06.1918 - 28.08.1918: Stellungskrieg am Kemmel
    • 02.09.1918 - 15.09.1918: Kämpfe im Wald von Havrincourt
    • 16.09.1918 - 02.12.1918: Rückzugsgefechte (Keiberg, Waterdamhoek, Beythem, Flandern-II-Stellung, Lys, Schelde) und Marsch in die Heimat

Regimentskommandeure [2]

  1. 1914 - 16.08.1915: Oberst z.D. Freiherr von Beaulieu-Marconnay
  2. 17.08.1915 - 21.02.1917: Oberstleutnant Bredt
  3. 22.02.1917 - Dez. 1918: Major Kaether

Führer

  • 1914: Oberst Stocker

Literatur

  • Josef Schatz, Geschichte des badisch (rheinischen) Reserve-Infanterie-Regiments Nr. 239 [5]; (Umschlag: "Res Inf. Regt. 239 im Weltkrieg 1914-18"); Stuttgart 1927, Belser; 176 Seiten, 76 Abbildungen, 44. Gefechtskizzen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 1,9 Kraus, Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 2,8 aus der Regimentsgeschichte
  3. Herbrechtsmeier, Geschichte des Reserve-Infanterie-Regiments Nr. 238; 176 Seiten; 1966, Karlsruhe (Neustadt)
  4. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  5. Eike Mohr, Heeres- und Truppengeschichte des Deutschen Reiches und seiner Länder 1806 - 1918 - eine Bibliographie
Infanterie-Regimenter 1806 - 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918

(B)=grhzgt. Baden -|- (H)=grhzgt. Hessen -|- (S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde-Regimenter: 1.G Reg.z.F. | 2.G Reg.z.F. | 3.G Reg.z.F. | 4. GR z.F. | 5. GR z.F. | G Gren.R 1 | G Gren.R 2 | G Gren.R 3 | G Gren.R 4 | G Gren.R 5 | GFüs. | Lehr.Inf.Batl.

Grenadier-Regimenter (Gren.R): 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Leib.8 | 9 | 10 | 11 | 12 | - | 89 | - | 100 (S) | 101 (S) | - | 109 (B) | 110 (B) | - | 119 (W) | - | 123 (W) |

Füsilier-Regimenter (FR): 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | - | 73 | - | 80 | - | 86 | - | 90 | - | 122 (W) | Schützen-Regiment (Schütz.R): 108 (S) |

Infanterie-Regimenter (IR): 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | - | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | - | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | - | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | - | 87 | 88 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | - | 102 (S) | 103 (S) | 104 (S) | 105 (S) | 106 (S) | 107 (S) | - | 111 (B) | 112 (B) | 113 (B) | 114 (B) | 115 (H) | 116 (H) | 117 (H) | 118 (H) | - | 120 (W) | 121 (W) | - | 124 (W) | 125 (W) | 126 (W) | 127 (W) | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 (S) | 134 (S) | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 (S) | 140 | 141 | 142 (B) | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 (H) | 169 (B) | 170 (B) | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 (S) | 178 (S) | 179 (S) | 180 (W) | 181 (S) | 182 (S) |

Bayerische Infanterie-Regimenter (KB IR): KB Leib.R | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |

Infanterie: Regimenter Jäger-Einheit MG-Truppe Ersatz-Bataillon Brigade-Ersatz-Bataillon Landwehr Landsturm

Infanterie-Regimenter, die zusätzlich im 1. Weltkrieg aufgestellt wurden
Infanterie-Regimenter:

Garde 6 | Garde 7 | 183 (S) | 184 | 185 (B) | 186 (H) | 187 | 188 | 189 | 190 | - | 192 (S) | 193 | - | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | - | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | - | 351 (S) | 352 | 353 | 354 | - | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | - | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | - | 380 | 381 | - | 389 | 390 | 391 (S) | 392 (S) | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 (W) | 414 (W) | 415 (S) | 416 (S) | 417 | 418 (H) | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | - | 431 (S) | 432 | 433 (H) | 434 | - | 437 | 438 | 439 | - | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 (S) | 473 (S) | 474 (S) | 475 (W) | 476 (W) | 477 | 478 (W) | 479 (W) | - | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | - | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | - | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 (H) | 626 | 627 |

Kgl.Bayer.: 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | Marine-Infanterie-Regimenter: 1 | 2 | 3 | Matrosen-Regimenter: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |


Reserve-Regimenter:

Garde 1 | Garde 2 | 1 | 2 | 3 | - | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | - | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | - | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | - | 46 | - | 48 | 49 | - | 51 | 52 | 53 | - | 55 | 56 | 57 | - | 59 | 60 | 61 | - | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | - | 86 | 87 | 88 | - | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | - | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | - | 106 | 107 | - | 109 | 110 | 111 | - | 116 | - | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | - | 130 | - | 133 | - | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | - | 440 | 441 |

Kgl.Bayer.: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | - | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |


Landsturm-Regimenter:

1 | 2 | 3 | - | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | - | 13 | 14 | 15 | - | 17 | - | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | - | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | - | 50 | - | 109 | - | 115 | 116 | - | 607 | 611 | 612 |

Kgl.Bayer.: 1 | 2 | 3 |


Ersatz-Regimenter:

Ersatz-Infanterie: Garde 1 | Garde 2 | 23 | 24 | 28 | 29 | 32 | 40 | 51 | 52 | Kgl.Bayer.: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | Reserve-Ersatz: 1 | 2 | 3 | 4 | Landwehr-Ersatz: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |


Zusammengesetzte, Feld-Infanterie-, bezeichnete, nicht mobil gemachte, Übungs-Regimenter und Bataillone finden Sie hier: Infanterie-Einheiten Erster Weltkrieg

Persönliche Werkzeuge