IR 14

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1914-1918 -- Portal:Militär -- Infanterie-Einheit: 1914-1918
Infanterie-Regiment Graf Schwerin
(3. Pommersches) Nr. 14
Dieses Regiment war das 4. der Infanterie-Regimenter aus der Provinz Pommern, und das 14. des Deutschen Reiches.
Datei:Bild der Fahne.jpg
kurzer Regimentsname

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

  • 01.07.1813

Unterstellung 1820-1914

1820-1849:

1850:

1851:

1852-1864:(Umnummerierung der Brigade)

1865-1889:

1889-1890:

1890-1902:

1902-1914:

Unterstellung 1914-1918

Kriegsgliederung am 17.08.1914

7. Infanterie-Brigade / 4. Infanterie-Division / II. Armeekorps / 1. Armee [1] [2]:

Formationsgeschichte

  • Durch AKO 01.07.1813 aus dem III. Musk.-, 1. und 4 Res. Bats. Regts. Nr. 2; wurden I. bezw. II. und III. (seit 1815 Füs.)Bat.; Vereinigung bei Berlin.
  • 1859: Starke Abgaben, auch an Offizieren, an das jetzige Regt. Nr. 54.
  • AKO 27.09.1866: Abgabe der 13., 14,, 15. Komp. an das Regt. Nr. 75.
  • 01.04.1881: Abgabe der 4. an Regt. Nr. 129.
  • 01.04.1887: Errichtung eines IV. Bats. aus 5./54, 3./9, 7./34, 11./5 (wurden 13.-16. Komp.).
  • 01.04.1890: Abgabe des IV. Bats. an Regt. Nr. 141
  • 02.10.1893: Errichtung eines IV. (Halb-) Bats.
  • 01.04.1897: Abgabe des IV. Bats. an Regt. Nr. 175.
  • 02.08.1914 [1] : Das Regiment wurde gemäß Mobilmachungsplan mobilisiert. Neben dem ins Feld rückende Regiment stellte es ein Ersatz-Bataillon zu 4 Kompanien, sowie zwei Rekruten-Depots auf.
  • 08.09.1918[3] [4]: Das Regiment erhält eine eigene Minenwerfer-Kompanie, gebildet aus Teilen der Minenwerfer-Kompanie Nr. 4.

Ersatz-Truppenteile zum 1. Weltkrieg

  • 1. Ersatz-Bataillon Inf.-Rgt. Nr.14 aufgestellt in Bromberg (zwei Komp. traten zum Brig.-Ers.-Btl. Nr.7).
  • 2. Ersatz-Bataillon Inf.-Rgt. Nr.14 aufgestellt in Bromberg.

Standorte

  • Bis 1817 im Felde und bei der Okkupation in Frankreich
  • 1818/19: Glogau, Schweidnitz, Glatz
  • 1819/20: Torgau, Wittenberg, Weißenfels
  • 1820: Stargard i. P., Königsberg i. N., Soldin; dazwischen 1833-1836 statt Königsberg i. N. Bromberg
  • 1847: Bromberg, Graudenz, Konitz, dann vielfacher Wechsel: 1849/50 Berlin, Brandenburg
  • 1851/52: Bromberg, Schneidemühl, Gnesen
  • 1852: Thorn, Bromberg
  • 1856: Bromberg, daneben bis 1860 Graudenz
  • 1863: Stettin
  • 1871: Stralsund, daneben 1871-1884 Swinemünde; 1884-1886 Greifswald
  • 1886: Graudenz; daneben 1887-1890 Straßburg i. W. Pr.
  • 1903: Bromberg

Benennung

  • 01.07.1813: 2. Reserve Infanterie Regiment
  • 25.03.1815: 14. Infanterie Regiment
  • 05.11.1816: 14. Infanterie Regiment (3. Pommersches)
  • 10.03.1823: 14. Infanterie Regiment
  • 04.07.1860: 3. Pommersches Infanterie Regiment Nr. 14
  • 27.01.1889: Infanterie-Regiment Graf Schwerin (3. Pommersches) Nr. 14

Uniformen

  • 09.02.1816: Uniformfarben [5]
Kragen Aufschläge Patte Schulterklappe Regimentsnummer
rot weiß dunkelblau, wie der Rock gelb rot
  • Bunter-Rock: rote brandenburger Ärmelaufschläge, weisse (1899 bis 1903 gelbe) Schulterstücke mit roten Ziffern, gelber Linien-Adler.

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw

Deutsch-Krone/Prov. Westpreußen: Kriegerdenkmal 1914-18
für gefallene Angehörige des Regiments
  • Gegen Frankreich: 1813 Belagerung von Stettin (alle drei Bat.); Gefecht bei Hoyerswalde (nur das jetzige Bat., Brig. Borstell). — (Das neu gebildete Regt., 5. Div., III. Armeekorps) Schlacht bei Gr. Beeren, Gefechte bei Schmielkendorf, bei Thießen, bei Woltersdorf, Schlacht bei Lennewitz, Belagerung von Wittenberg, Sturm aus Leipzig, Überfall von Neuß, Einschließung von Wesel; 1814 (5. Brig., III. Armeekorps) Gefecht bei Hoogstraaten, Erstürmung von Lier, Gefecht bei Oudenarde, vor Soissons; 1815 (7. Brig., II. Armeekorps) Schlacht bei Ligny, Gefecht bei Wavre, Erstürmung von Namur, Belagerung von Maubeuge, von Landrecy, von Rocroy, von Givet
  • Insurrektion in Posen: 1848 Gefecht bei Tremessen
  • Gegen Österreich: 1866 (3. Inf. Div, II. Armeekorps) Nachtgefecht bei Podkost, Treffen bei Gitschin, Schlacht bei Königgrätz
  • Gegen Frankreich: 1870/71 (3. Inf. Div, II. Armeekorps) Schlacht bei Gravelotte-St. Privat, bei Villiers, Ausfallgefecht bei Champigny, Gefecht bei Les Planches, Einschließung von Metz, Einschließung und Belagerung von Paris.
  • 1914/18: unterstellt der 4. Infanterie-Division.

Regimentschefs, -kommandeure

  • Regimentschef: 20.9.1861-7. 9. 1870 v. Wussow; 4.10.1890 v. Verdy du Vernois.
  • ab, von - bis Regimentskommandeur: Name

Literatur

Herbert Alexander Graf von Wartensleben: "Das Infanterie-Regiment Graf Schwerin (3. Pommersches) Nr. 14 im Weltkriege 1914-1918" (Band 162 des preuß. Anteils der Erinnerungsblätter) - Oldenburg, Stalling, 1926.

Paul von Schmidt: "Das 3. Pommersche Infanterie-Regiment Nr. 14 von seiner Gründung bis zum Jahre 1888". Berlin, Verl. d. Liebelschen Buchh., 180 Seiten auf Digitalisat der Google Buchsuche (REERAAAAYAAJ).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  2. Wegner, Stellenbesetzung der Deutschen Heere 1815 - 1939
  3. Stein, Die Minenwerfer-Formationen 1914-1918, Zeitschrift f. Heereskunde, 1959-60, Heft 165-168
  4. Kraus, Handbuch der Verbände und Truppen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
  5. Kabinettsorder vom 09.02.1816 - MW 1816-01-001
Infanterie-Regimenter 1806 - 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918

(B)=grhzgt. Baden -|- (H)=grhzgt. Hessen -|- (S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde-Regimenter: 1.G Reg.z.F. | 2.G Reg.z.F. | 3.G Reg.z.F. | 4. GR z.F. | 5. GR z.F. | G Gren.R 1 | G Gren.R 2 | G Gren.R 3 | G Gren.R 4 | G Gren.R 5 | GFüs. | Lehr.Inf.Batl.

Grenadier-Regimenter (Gren.R): 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Leib.8 | 9 | 10 | 11 | 12 | - | 89 | - | 100 (S) | 101 (S) | - | 109 (B) | 110 (B) | - | 119 (W) | - | 123 (W) |

Füsilier-Regimenter (FR): 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | - | 73 | - | 80 | - | 86 | - | 90 | - | 122 (W) | Schützen-Regiment (Schütz.R): 108 (S) |

Infanterie-Regimenter (IR): 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | - | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | - | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | - | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | - | 87 | 88 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | - | 102 (S) | 103 (S) | 104 (S) | 105 (S) | 106 (S) | 107 (S) | - | 111 (B) | 112 (B) | 113 (B) | 114 (B) | 115 (H) | 116 (H) | 117 (H) | 118 (H) | - | 120 (W) | 121 (W) | - | 124 (W) | 125 (W) | 126 (W) | 127 (W) | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 (S) | 134 (S) | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 (S) | 140 | 141 | 142 (B) | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 (H) | 169 (B) | 170 (B) | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 (S) | 178 (S) | 179 (S) | 180 (W) | 181 (S) | 182 (S) |

Bayerische Infanterie-Regimenter (KB IR): KB Leib.R | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |

Infanterie: Regimenter Jäger-Einheit MG-Truppe Ersatz-Bataillon Brigade-Ersatz-Bataillon Landwehr Landsturm

Persönliche Werkzeuge