RIR 121

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1914-1918 -- Portal:Militär -- Infanterie-Einheit: 1914-1918
Württembergisches Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 121
Kontingentverband des Königreiches Württemberg.

Inhaltsverzeichnis

Datum der Aufstellung

  • 2. August 1914

Formationsgeschichte mit Unterstellungen

  • 02.08.1914 [1] : Das Reserve-Regiment wurde gemäß Mobilmachungsplan mobilisiert. Neben dem ins Feld rückende Regiment wurde ein Ersatz-Bataillon und ein Rekruten-Depot aufgestellt.
  • Das Res.-Inf.-Rgt. Nr. 121 (+MG.-Komp.) aufgestellt in Ludwigsburg (Stab &, I. Btl.), Heilbronn (II. Btl. ) und Hall (III. Btl.). Ersatz-Bataillon RIR 121 aufgestellt in Schw. Gmünd.
  • 08.09.1918 [2] [3]:
Das Regiment erhält eine eigene Minenwerfer-Kompanie, gebildet aus Teilen der württ. Minenwerfer-Kompanie Nr. 226.
  • ab 6. Dezember 1918:
Entlassung der Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften. Das Geschäftszimmer und die Stäbe blieben im Rahmen der Demobilmachungsarbeiten teilweise bis Februar 1919 besetzt.

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [1]

Standorte

2. August 1914: Aufstellung der einzelnen Bataillone des Regiments in Ludwigsburg, Heilbronn und Hall.

Amtliche Bezeichnung der Kriegshandlungen

  • 11. August 1914 bis 17. August 1914:

Aufmarsch im Elsaß.

  • 18. August 1914 bis 19. August 1914:

Gefecht im Breuschtal.

  • 20. August 1914 bis 22. August 1914:

Schlacht in den mittleren Vogesen.

  • 23. August 1914 bis 14. September 1914:

Schlacht vor Nancy–Epinal.

  • 27. September 1914 bis 6. Oktober 1914:

Schlacht an der Somme.

  • 7. Oktober 1914 bis 10. Oktober 1914:

Stellungskämpfe westlich St. Quentin.

  • 10. Oktober 1914 bis 23. Juni 1916:

Stellungskämpfe im Artois westlich Bapaume, insbesondere Gefecht bei Ovillers–La Boisselle (7. Dezember 1914) und Gefecht bei Serre (7. bis 10. Oktober 1915).

  • 24. Juni 1916 bis 26. November 1916:

Schlacht an der Somme.

  • 27. November 1916 bis 15. März 1917:

Stellungskämpfe an der Somme.

  • 16. März 1917 bis 11. Mai 1917:

Kämpfe vor der Siegfriedfront.

  • 12. Mai 1917 bis 20. Mai 1917:

Frühjahrsschlacht bei Arras.

  • 21. Mai 1917 bis 10. August 1917:

Stellungskämpfe im Artois.

  • 11. August 1917 bis 18. September 1917:

Sommerschlacht 1917 in Flandern.

  • 19. September 1917 bis 12. Oktober 1917:

Kämpfe in der Siegfriedstellung.

  • 13. Oktober 1917 bis 3. Dezember 1917:

Herbstschlacht 1917 in Flandern.

  • 4. Dezember 1917 bis 12. März 1918:

Stellungskampf in Flandern im Winter 1917 / 1918.

  • 13. März 1918 bis 20. März 1918:

Aufmarsch zur Großen Schlacht in Frankreich.

  • 21. März 1918 bis 6. April 1918:

Große Schlacht in Frankreich, insbesondere Durchbruchschlacht Monchy–Cambrai mit Gefecht um den Mühlenberg (24. bis 30. März 1918) und Angriff an der Scarpe (28. März 1918).

  • 7. April 1918 bis 23. August 1918:

Kämpfe zwischen Arras und Albert, insbesondere Gefecht bei Hébuterne (15. bis 28. Juli 1918).

  • 24. August 1918 bis 1. September 1918:

Schlacht bei Monchy–Bapaume.

  • 2. September 1918 bis 6. September 1918:

Kämpfe an der Front Ypern–La Bassée.

  • 7. September 1918 bis 24. September 1918:

Kämpfe an der Front Armentières–Lens.

  • 25. September 1918 bis 8. Oktober 1918:

Abwehrschlacht zwischen Cambrai und St. Quentin.

  • 9. Oktober 1918 bis 4. November 1918:

Kämpfe vor und in der Hermannstellung.

  • 5. November 1918 bis 11. November 1918:

Rückzugskämpfe vor der Antwerpen–Maasstellung.

Heimkehr

  • 12. November 1918:

Räumung des besetzten Gebietes und Rückmarsch in die Heimat über Brüssel, Löwen, Lüttich, Herbestal, Eschweiler und Düren. Rheinübergang bei Köln am 27. November 1918. Weitermarsch in das westfälische Kohlenrevier in die Gegend von Remscheid–Lüttinghausen. Von dort Rücktransport in die Heimat per Bahn.

  • 4. und 5. Dezember 1918:

Ankunft der Bataillone in Gmünd.

Regimentschefs, -kommandeure

  • ab 2. August 1914:

Regimentskommandeur: Oberst Adolf Josenhanß, am 15. September 1916 zum Kommandeur der 107. Infanterie-Brigade ernannt.

  • ab 16. September 1916:

Stv. Regimentskommandeur: Major Jakob Weeber (zum Infanterie-Regiment Nr. 180 zurückgetreten und dort gefallen).

  • ab 19. September 1916:

Regimentskommandeur: Major Max Schmidt.

  • ab 8. Januar 1917:

Stv. Regimentskommandeur: Major Otto Salzmann (zum Infanterie-Regiment Nr. 180 zurückgetreten).

  • ab 2. Februar 1917:

Regimentskommandeur: Major Max Schmidt, am 11. Januar 1918 zum Kommandeur des Landwehr-Infanterie-Regiments Nr. 122 ernannt.

  • ab 11. Januar 1918:

Regimentskommandeur: Oberstleutnant Friedrich Freiherr von und zu Hemmingen, am 17. Mai 1918 unter Beförderung zum Oberst von der Stellung enthoben.

  • ab 28. Mai 1918:

Regimentskommandeur: Major Ludwig von Breuning, am 6. Juni 1918 erkrankt.

  • ab 5. Juli 1918:

Regimentskommandeur: Major Eugen Voelter (bis 20. Dezember 1918).

Uniformen

  • ab, von - bis: Ggf Beschreibung der Farben usw

Datei:Bild mit Uniformen.jpg


Literatur

  • Hauptmann Freiherr Georg vom Holtz: „Das Württembergische Reserve-Inf.-Regiment Nr. 121 im Weltkrieg 1914–1918“, Chr. Belsersche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1922. Online-Buch
  • Deschler, G.: Ehrenbuch des Württ. Res.-Inf.-Reg. 121- namentliches Verzeichnis der im Weltkrieg 1914 - 1918 gefallenen Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften, sowie statistischer Anhang, Holzinger, Stuttgart, 1931, Digitalisat der Württembergischen Landesbibliothek

Weblinks

Infanterie-Regimenter 1806 - 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918

(B)=grhzgt. Baden -|- (H)=grhzgt. Hessen -|- (S)=kgl.Sächs. -|- (W)=kgl.Württemb. -|- andere=kgl.Preuß.

Garde-Regimenter: 1.G Reg.z.F. | 2.G Reg.z.F. | 3.G Reg.z.F. | 4. GR z.F. | 5. GR z.F. | G Gren.R 1 | G Gren.R 2 | G Gren.R 3 | G Gren.R 4 | G Gren.R 5 | GFüs. | Lehr.Inf.Batl.

Grenadier-Regimenter (Gren.R): 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | Leib.8 | 9 | 10 | 11 | 12 | - | 89 | - | 100 (S) | 101 (S) | - | 109 (B) | 110 (B) | - | 119 (W) | - | 123 (W) |

Füsilier-Regimenter (FR): 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | - | 73 | - | 80 | - | 86 | - | 90 | - | 122 (W) | Schützen-Regiment (Schütz.R): 108 (S) |

Infanterie-Regimenter (IR): 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | - | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | - | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | - | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | - | 87 | 88 | - | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | - | 102 (S) | 103 (S) | 104 (S) | 105 (S) | 106 (S) | 107 (S) | - | 111 (B) | 112 (B) | 113 (B) | 114 (B) | 115 (H) | 116 (H) | 117 (H) | 118 (H) | - | 120 (W) | 121 (W) | - | 124 (W) | 125 (W) | 126 (W) | 127 (W) | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 (S) | 134 (S) | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 (S) | 140 | 141 | 142 (B) | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 (H) | 169 (B) | 170 (B) | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 (S) | 178 (S) | 179 (S) | 180 (W) | 181 (S) | 182 (S) |

Bayerische Infanterie-Regimenter (KB IR): KB Leib.R | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |

Infanterie: Regimenter Jäger-Einheit MG-Truppe Ersatz-Bataillon Brigade-Ersatz-Bataillon Landwehr Landsturm

Infanterie-Regimenter, die zusätzlich im 1. Weltkrieg aufgestellt wurden
Infanterie-Regimenter:

Garde 6 | Garde 7 | 183 (S) | 184 | 185 (B) | 186 (H) | 187 | 188 | 189 | 190 | - | 192 (S) | 193 | - | 329 | 330 | 331 | 332 | 333 | 334 | 335 | 336 | - | 341 | 342 | 343 | 344 | 345 | 346 | 347 | - | 351 (S) | 352 | 353 | 354 | - | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362 | 363 | 364 | 365 | - | 368 | 369 | 370 | 371 | 372 | 373 | 374 | 375 | 376 | 377 | 378 | - | 380 | 381 | - | 389 | 390 | 391 (S) | 392 (S) | 393 | 394 | 395 | 396 | 397 | 398 | 399 | 400 | 401 | 402 | 403 | 404 | 405 | 406 | 407 | 408 | 409 | 410 | 411 | 412 | 413 (W) | 414 (W) | 415 (S) | 416 (S) | 417 | 418 (H) | 419 | 420 | 421 | 422 | 423 | 424 | 425 | 426 | 427 | 428 | - | 431 (S) | 432 | 433 (H) | 434 | - | 437 | 438 | 439 | - | 442 | 443 | 444 | 445 | 446 | 447 | 448 | 449 | 450 | 451 | 452 | 453 | 454 | 455 | 456 | 457 | 458 | 459 | 460 | 461 | 462 | 463 | 464 | 465 | 466 | 467 | 468 | 469 | 470 | 471 | 472 (S) | 473 (S) | 474 (S) | 475 (W) | 476 (W) | 477 | 478 (W) | 479 (W) | - | 603 | 604 | 605 | 606 | 607 | - | 609 | 610 | 611 | 612 | 613 | 614 | 615 | 616 | 617 | 618 | 619 | - | 621 | 622 | 623 | 624 | 625 (H) | 626 | 627 |

Kgl.Bayer.: 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | Marine-Infanterie-Regimenter: 1 | 2 | 3 | Matrosen-Regimenter: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |


Reserve-Regimenter:

Garde 1 | Garde 2 | 1 | 2 | 3 | - | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | - | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | - | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | - | 46 | - | 48 | 49 | - | 51 | 52 | 53 | - | 55 | 56 | 57 | - | 59 | 60 | 61 | - | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | - | 86 | 87 | 88 | - | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | - | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | - | 106 | 107 | - | 109 | 110 | 111 | - | 116 | - | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | - | 130 | - | 133 | - | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 | 237 | 238 | 239 | 240 | 241 | 242 | 243 | 244 | 245 | 246 | 247 | 248 | 249 | 250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258 | 259 | 260 | 261 | 262 | 263 | 264 | 265 | 266 | 267 | 268 | 269 | 270 | 271 | 272 | 273 | - | 440 | 441 |

Kgl.Bayer.: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | - | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 |


Landsturm-Regimenter:

1 | 2 | 3 | - | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | - | 13 | 14 | 15 | - | 17 | - | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | - | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | - | 50 | - | 109 | - | 115 | 116 | - | 607 | 611 | 612 |

Kgl.Bayer.: 1 | 2 | 3 |


Ersatz-Regimenter:

Ersatz-Infanterie: Garde 1 | Garde 2 | 23 | 24 | 28 | 29 | 32 | 40 | 51 | 52 | Kgl.Bayer.: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | Reserve-Ersatz: 1 | 2 | 3 | 4 | Landwehr-Ersatz: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |


Zusammengesetzte, Feld-Infanterie-, bezeichnete, nicht mobil gemachte, Übungs-Regimenter und Bataillone finden Sie hier: Infanterie-Einheiten Erster Weltkrieg

Persönliche Werkzeuge