Mühlen in Westfalen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Welt unserer Vorfahren änderte ich seit der Konfessionalisierung zunächst allmählich weterhin. In vielen Lebensbereichen erfolgte die Erneuerung der Bedingungen zunehmend schneller, was Gegenbewegungen und Reaktionen hervorrief. Davon waren unsere Vorfahren lokal und regional mehr oder weniger betroffen. Mit Beginn des Industriezeitalters verdeutlichten sich auch im Mühlenwesen maschinelle Veränderungen.

Hierarchie: Regional > HRR > Historische deutsche Staaten > Wirtschaft > Portal:Müller und Mühlen > Müllerei > Mühlen in Westfalen

Inhaltsverzeichnis

Westfalen: Mühlen und Müllerei regional in Westfalen

Müllerei im Kreis Ahaus

Als Besitzer von Wind-, Wasser-, Dampf-, Öl- und Rossmühlen wurden in der Statistik von 1861 im Kreis Ahaus 80 Personen festgehalten

Müllerei im Kreis Borken

Mühlen nach Betriebsart im Kreis Borken

Mühlenarten im Kreis Borken

Müllerei im Kreis Coesfeld

  • 1861 Statistik an Kornmühlenwerken, die mit Dampf betrieben werden:
    • in Dülmen: Mühle Schücking mit einer Leistung von 9 Ps (Pferdestärken) und 16 Arbeitern
      • in Verbindung damit steht eine Ölpresse mit 6 Arbeitern
    • in Coesfeld: Mühle Dankelmann und Bonse von 12 Ps (Pferdestärken) und 5 Arbeitern
      • der Absatz beider Mühlen geht in das Bergische Land und in die Niederlande
  • 1861 Statistik Ölmühlen: 13 Werke mit 20 Arbeitern
  • 1861 Statistik Lohmühlen: 3 Werke mit 3 Arbeitern
  • 1861 Statistik Sägemühlen: 1 Werk mit 2 Arbeitern
  • 1861 Statistik Korn-Wassermühlen mit 64 Mahlgängen, 32 Were und 57 Arbeitern
  • 1861 Statistik: Kornwindmühlen als Bockwindmühlen mit 6 Werken und 10 Arbeitern
  • 1861 Statistik: Kornwindmühlen als holländische Windmühlen mit 16 Werken und 28 Arbeitern [3]

Müllerei im Kreis Lüdinghausen

Mühlen im Kreis Steinfurt

Mühlen im Kreis Recklinghausen

Müllerei im Kreis Meschede

Lokale Übersichten

Nachweise um 1893/95:

Bibliografie

  • Jahrbuch des Vereins für Orts- und Heimatkunde der Grafschaft Mark, Jg. 52.1938, Band 1, darin Alma Langenbach "Westfälische Papiermühlen und ihre Wasserzeichen"
  • Der Märker, Jg. 13.1964, S. 226-234, darin Alma Langenbach "Stammliste sämtlicher Papier Fabricanten in der Grafschaft Mark, aufgenommen im Jahre 1794, revidiert im Januar 1798"
  • Theißen, Peter, Mühlen im Münsterland, Hrsg.: Volkskundliche Kommission für Westfalen - Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Band 101 ISBN 3-89325-900-7
  • Ketteler, Hermann: Mühlen in Kreis Steinfurt in alten Ansichten ISBN 9789028848566

Fußnoten

  1. Quelle: Statistische Darstellung des Kreises Ahaus 1861
  2. Quelle: Statistische Darstellung des Kreises Borken 1863
  3. Quelle: Statistische Nachrichten über den Kreis Coesfeld 1862
  4. Quelle: Statistische Darstellung des Kreises Lüdinghausen 1862
  5. Quelle: Statistische Darstellung des Kreises Steinfurt 1864
  6. Quelle: Statistische Darstellung des Kreises Recklinghausen 1862
  7. Quelle: Statistische Darstellung des Kreises Meschede 1861-1873
  8. Quelle: Hic Leones
Persönliche Werkzeuge