Burbach (Siegerland)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Burbach ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Burbach.

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Arnsberg > Kreis Siegen-Wittgenstein > Burbach (Siegerland)

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Ort entstand aus dem „Freien Grund Selbach und Burbach“. Diese waren seit dem 14. Jhdt. Teil eines Kondominates zwischen der Grafschaft Nassau-Siegen und der Grafschaft Sayn und kam 1816 an das Königreich Preußen.

Kirchenwesen

Bevölkerungslisten

  • Landesarchiv NRW, Personenstandsarchiv Westfalen-Lippe, Burbach (A)
    • ev GHT 1826-1874
    • Juden (GB) GHT 1853-1856
    • Diss (GB) GHT 1864-1874
    • Personenstandsregister Sterbefälle Burbach 1874-1938, Digitalisate
    • Personenstandsregister Sterbefälle Niederdresselndorf 1874-1938, Digitalisate

Zeitzeichen 1895

  • Burbach, Pfarrdorf und Landgemeinde in Deutschland, Königreich Preussen, Provinz Westfalen, Regierungsbezirk Arnsberg, Kreis Siegen, Bürgermeisterei Burbach, Amt Burbach, Amtsgericht Burbach, Standesamt Burbach
    • ev. Kirchspiel Burbach, kath. Kirchspiel Wilnsdorf
    • 1.227,2 ha, (1895) 2 Wohnplätze, 148 Gebäude
    • 900 Einwohner (875 Ev., 19 Kath., 6 andere Christen)
    • Postbezirk, Telegrafenstation, Eisenbahnstation Linie Deutz <> Giessen
    • Wirtschaft: Bergbau (Eisen, Blei, Kupfer, Zink).

Zeitzeichen 1931

  • Gemeinde Burbach, 1931 Gemeindevorsteher Schmidt
    • Mischgemeinde: Kurort, Arbeiterwohnort
    • 1.306 Einwohner, ev. 482, sonstige: 43 Ew.
    • 1.228 ha.
    • ev. Pfarramt, Volksschule, 2 Ärzte, 1 Apotheke, elektr. Licht (Kraftquelle),freiwillige Feuerwehr, Wasserversorgung, Sportplatz
    • Post- und Telegrafenamt, Eisenbahnstation, Autoverbindung
    • Wirtschaft: Amtssparkasse, Markt
    • Verwaltung: 7 Gemeindevertreter (3 Deutsch-Nationale Volkspartei, 2 Deutsche Volkspartei, 1 Wirtschaftspartei, 1 Gemeindevorsteher). Polizei staatlich und Kommissariat

Archive

Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen (bis 2008 Staatsarchiv Münster)

  • Findbuch A 420 Freier Grund Sel- und Burbach. 637 Akten (78 Kartons) 1474-1816, 1845.
    • Oranien-Nassauische Regierung: Landeshoheit 1540--1803 (28)- Adel 1522-1805 (60); Steuern, Dienste 1538-1804 (27); Kirchen, Schulen 1753-1806 (19); Bauten, Brandsachen 1618-1803 (21); Heimberger, Vorsteher, Förster, Schützen 1749-1806 (18); Forst, Mast, Jagd, Lohe (1580-) 1639-1805 (19); Grenzsachen 1621-1803 (6); Landwirtschaft, Mühlen Bergwerke, Hütten 1573-1806 (22); Apotheker, Juden, Militaria 1754-1815- 85).
    • Sayn-Hachenburgische Regierung: Gemeinsame Verwaltung mit Nassau Abschiede, Visitationsprotokolle, Grenzstreitigkeiten 1474-1808 (142)- Adel 1582-1792 (50); Güter, Steuern 1558-1803 (35); Kirchen, Schulen 1542-1809 (23); Beamte 1605-1804 (7); Jagd, Forst, Hauberge 1605-1776 (16); Mühlen, Bergwerke 1562-1805 (19), Verbrechen, Strafen 1481-1792 (12); Archiv 18. Jh. (2).
    • Rentkammer Dillenburg: Rechnungen 1661-1816 (47). Ämter Burbach u. Neunkirchen: Streitigkeiten; Testamente 1679-1814 1845 (59).
    • Verweis: Akten- u. Urkundenauszüge in Msc. (STAM).
  • Findbuch B 50 Landesbehörden betreffend den Freien Grund Sel- und Burbach. 105 Akten (9 Kartons), (1790) 1798-1820.
    • Darin: Nassau-Weilburger (?) Registratura Saynensis (1796) 1798-1813 (11); Administrationskommission Wiesbaden 1806-1809 (4); Geheime Konferenz bzw. Staatsministerium Wiesbaden (u.a. Beamte, Berg- und Hüttensachen, Rechnungswesen und Einkünfte) (1790) 1806-1820 (38); Kriegskolleg Biebrich 1807-1816 (6); Landesregierung Wiesbaden 1810-1816 (6); Konsistorium Wiesbaden 1806 - 1813 (5); Regierung Ehrenbreitstein 1805-1816 (14); Konsistorialkonvent Hachenburg 1810-1813 (15); Arreragenliquidationskommission Dillenburg 1815-1816 (3); Generaldomänendirektion Wiesbaden 1816 (1); Hofkammer Weilburg 1808-1815 (2).
  • Findbuch B 117 Fürstentum Oranien-Nassau, Geheimes Ratskolleg Dillenburg. 14 Akten (2 Kartons), 1814-1815.
    • Darin: Siegenscher Exjesuitenfonds; Stadt Siegen: Brückengeld, Amtskolleg, Gerechtsame, Unteres Schloss, Gesellschaft Harmonie; rückständige Kommunalbeiträge des Amtes Hilchenbach; Beamte zu Burbach (Krumm, Dilthey), Eisen- und Erzausfuhr aus dem Grund Burbach, Kohlenzoll (14).
  • Bestand Landgericht Burbach. 161 Akten (13 Kartons), 1741-1849.
    • Findbuch B 526 (Landgericht).
      • Darin: Erb- und Vermögenssachen, freiwillige Gerichtsbarkeit.
    • Findbuch B 547, 21, Bde. 1 u. 2 (Testamente).
      • Darin: Deponierung von letztwilligen Verfügungen im Rahmen der Zuständigkeit der Land- und Stadtgerichte, Justizämter und standesherrlichen bzw. Patrimonialgerichte 1815-1849 für freiwillige und präventive Rechtssicherung. Umfang: 6468 Akten (507 Kartons).

Landesarchiv NRW Abteilung Rheinland (bis 2008 Hauptstaatsarchiv Düsseldorf)

  • Ancien régime, Stifts- und Klosterarchive, Burbach
    • Bestand: Urk.: 48; Akten: 21 1233-1802 , Verweis: Findbuch: 120.47

Verschiedenes

Bibliografie

  • Manger, Eduard: Beitrag zu einer Geschichte des Freiengrundes im Amte Burbach, Kreises Siegen. Siegen: Buchholz, 1881, 32 S. Digitalisat der ULB Münster
  • Fromme, F., Geschichte des Freien Grundes und des Hickengrundes 1969.
  • Kohl, Wilhelm u. Richtering, Helmut, Behörden der Übergangszeit 1802-1816, Münster 1964, S. 91-94.
  • Kreutz , Werner, Lóós de Kärche im Doorf. Wörter- und Heimatbuch (20,00 €)
  • Klein, Volkmar und Knorr, Albrecht, Burbach-Gesichter einer Gemeinde. Text- und Bildband über die Gemeinde Burbach mit rund 200 meist bunten Fotos.( 22,00 €)
  • Müller, Markus, Gemeinden und Staat in der Reichsgrafschaft Sayn-Hachenburg 1652–1799 (= Beiträge zur Geschichte Nassaus und des Landes Hessen Bd. 3), zugl. Siegen Univ. Diss. 2004, Wiesbaden 2005, S. 61-65.
  • Gudrun Damm [Bearb.]: Ortsfamilienbuch Hickengrund (2011) - Online-OFB

Periodika

  • Heimatspiegel von Holzhausen. Hrsg.: Heimatverein Holzhausen, Harri Hermann, Berliner Straße 27, 57299 Burbach-Holzhausen, E-Mail: heimatspiegel@web.de 169/2007.

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Kreis Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Kreis anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Wappen_Kreis_Siegen-Wittgenstein.png Städte und Gemeinden im Kreis Siegen-Wittgenstein (Regierungsbezirk Arnsberg)

Bad Berleburg | Bad Laasphe | Burbach | Erndtebrück | Freudenberg | Hilchenbach | Kreuztal | Netphen | Neunkirchen | Siegen | Wilnsdorf


Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung BURACHJO40AV
Name
  • Burbach (deu)
Typ
  • Gemeinde
Einwohner
Postleitzahl
  • W5909 (- 1993-06-30)
  • 57299 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • opengeodb:15172
  • geonames:2941595
  • wikidata:Q10952
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 05970008
Karte
   

TK25: 5214

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Siegen, Siegen-Wittgenstein (1975 -) ( Kreis ) Quelle

Burbach (1819 - 1968) ( Bürgermeisterei Amt )

Siegen (1969 - 1974) ( Landkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Wasserscheide Ortsteil WASIDEJO40BS
Oberdresselndorf Gemeinde Ortsteil OBEORFJO40BQ (1969-01-01 -)
Niederdresselndorf Gemeinde Ortsteil NIEORFJO40BR (1969-01-01 -)
Metz Hof HOFETZJO40BR
Lippe Gemeinde Ortsteil LIPPPEJO40AQ (1969-01-01 -)
Wahlbach Gemeinde Ortsteil WAHACHJO40AS (1969-01-01 -)
Holzhausen (Burbach) Gemeinde Ortsteil HOLSENJO40BR (1969-01-01 -)
Würgendorf Gemeinde Ortsteil WURORFJO40BS (1969-01-01 -)
Gilsbach Gemeinde Ortsteil GILACHJO40BS (1969-01-01 -)
Lützeln Gemeinde Ortsteil LUTELNJO40BR (1969-01-01 -)
Persönliche Werkzeuge