Hic Leones

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Hic Leones

Hic Leones hat es sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, geographisch-statistische Daten der ganzen Welt des ausgehenden 19. Jahrhunderts (1880-1898) zu sammeln, zu dokumentieren, zu verifizieren und dieses Wissen für spätere Generationen zu erhalten und dem Suchenden auf intuitive Weise zugänglich zu machen.

Das Mittel für diese Aufgabe ist die Schaffung und kontinuierliche Erweiterung einer einzigartigen geographischen Datenbank, deren Inhalt den historischen Originalwerken entstammt, d.h. dem geographischen Lexikon, Gemeindelexikon, Ortsverzeichnis, statistischen Ortslexikon, Atlas, Missionsatlas etc.

Bereitstellung für Vereinsmitglieder

Die Version 1.0 wurde den Mitgliedern des Vereins für Computergenealogie auf einer CD zur Verfügung gestellt.

Informationsangebote

  • Informationen über jeweilige lokale Gliederungen von Verwaltungsgebieten, Gerichtsbezirken, Orten etc. beinhalten auch Angaben über Standesämter, Postbezirke, Telelegrafen- und Bahnstationen oder Gewerbeschwerpunkte mindestens von Orten ab 100 Einwohnern, häufig auch ab 10 Einwohnern.

Nutzen:Suchhilfen

  • Diese attraktiven Informationen erleichtern die Suche nach Archiven und Quellen über die Kirchenbücher hinaus in der ganzen Welt.

Suchhilfe bei Pfarrzuständigkeiten

  • Hic Leones zeigt die Zugehörigkeit der ev. oder kath. Bevölkerungsgruppen eines Ortes, und in machen Bauerschaften eines Ortes (1895 Kirchspiel), zur jeweils unterschiedlichen Pfarrei an. Dies ist deswegen wichtig, weil nach der Reformation die Pfarreigrenzen der beiden großen Kirchen nicht immer mit den politischen Grenzen (Diaspora) übereinstimmten und dann in einer einzigen Kommune mit mehreren Ortsteilen unter Umständen auch mehrere Pfarrbezirke (auch in Nachbarorten) tangiert waren.

Suchhilfe bei Tauforten

  • Im und vor dem 19. Jahrhundert sind bei der Führung der Kirchenbücher als Herkunfts- oder Geburtsorte nicht nur Pfarrbezirke, sondern auch Wohnplätze im selben oder benachbarten Pfarrbezirk, nämlich Unterbauerschaften oder damalige "Hooks" oder gar Flurbezeichnungen eingetragen worden. In einem Pfarrbezirk konnten durchaus bis zu 80 solcher unterschiedlicher Eintragungen im Kirchenbuch vorkommen. Datenbank von Hic Leones läßt Suchstrategien zu, diese Örtlichkeiten in den Kirchspielen zu finden, deren Lage so in der Datenbank beschrieben ist.

Suchhilfe bei Verwaltungshierarchien

Im Rahmen lokaler Bevölkerungsexplosionen (Ballungsgebiete) z.B. durch Landflucht und Industriealisierung, wurden parallel neue Infra- und Verwaltungsstrukturen in rasch folgenden Zeitabständen geschaffen. Für Heimat- und Familienforscher sind insbesondere die Strukturveränderungen (lokale Zuständigkeiten, welche sich nicht mit kommunalen Grenzen decken) bei den unterschiedlichen Kirchenorganisationen und bei den regionalen Kommunalhierarchien (gestern noch Sitz eines Amtsverbandes mehrerer Gemeinden, heute Stadtteil eines "Stadtkreises" = kreisfreie Stadt), wichtige Grundinformationen zur Vernetzung mit weiteren Wissenssammlungen. Um an Listen der Häuserkataster, Brandktaster oder früher Bevölkerungslisten (ab 1802/1806) zu kommen, muß ich den verbleib der zeitlichen kommunalen Archive und der Archive der zeitlich übergeordneten korrospondierenden Behörden kennen. Hic Leones zeigt den Zustand um 1895 weltweit, manche lokalen Adreßbücher ergänzen die Angaben seit 1832/35.

Datenträger

Über den Hersteller werden die Daten auf Datenträgern im Handel angeboten. Während der Einspeisung neuer Daten für weitere Versionen werden alte Fehler aus den gedruckten Quellen logisch gegen geprüft und einer Korrektur unterzogen.

===Weblink===--Kailbach 17:49, 16. Okt. 2017 (CEST) Bei der Überprüfung im Juni 2014 war der ursprüngliche Link nicht mehr entsprechend belegt.]

Perspektiven

Mit dem 31. 12. 2007 hat Hic Leones EURL seine Aktivitäten eingestellt.

Ein Teil der Informationen stammte aus Meyers Konversationslexikon 4.Auflage und ist durch neuere Daten, z.B. aus der 5. Auflage bereits überholt.

Das Projekt SlownikGeo (Digitalisierung und Übersetzung von 16 Bänden (14 785 Seiten) eines poln. Geographielexikons von 1880 - 1902 (siehe SlownikGeo-Projekt) wird fortgeführt. Das dürfte besonders für die Nachkommen der im Rahmen der Industrialisierung des Ruhrgebiets zugewanderten und angeworbenen Menschen aus dem Osten, bis hin zu den Masurischen Seen, wie auch der Nachkommen der Ostflüchtlinge interessant sein.

Persönliche Werkzeuge