Westkirchen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Westkirchen : historisch – familienkundliche Entwicklung im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Bibliografie, Archive, Quellen, Hinweise...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > Regierungsbezirk Münster > Kreis Warendorf > Ennigerloh > Westkirchen

Stadt Ennigerloh innerhalb des Kreises Warendorf
Ostenfelde / Westkirchen: Le Coq, Topogr. Karte -Westfalen (1805)
Der Ständebaum an der Kirche

Inhaltsverzeichnis

Politische Einteilung

Bauerschaften der Gemeinde Westkirchen

  1. Dorf
  2. Dorfbauerschaft
  3. Bauerschaft Büttrup
  4. Bauerschaft Holtrup
  5. Bauerschaft Voßmar



Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirche

Der Haupteingang der St. Laurentius Kirche
Pfarrkirche St. Laurentius

Kirchenbücher Matricula Online


Pfarrbüro
Warendorfer Str. 74
59320 Ennigerloh-Westkirchen

Geographische Lage
51.885552°N 8.044342°O


Katholische Kirche Westkirchen:

  1. St. Laurentius, kath., 1648 - 1965, Digitalisate bei Matricula
  2. Mitgliederliste u. Familienbuch 1750, Kirchenbücher 1648-1876, Digitalisate bei FamilySearch
  3. Status Animarum 1750, Original, Digitalisat bei Matricula
  4. Status Animarum 1750, Abschrift, Digitalisat bei Matricula



Zeitschiene vor 1803

Bezug zur Lage

Kirchspiel

Das Lagerbuch Amt Stromberg 1769 [1]

Geschichte

Eine umfassende Geschichte des Ortes von der Westkirchener Gründungsgeschichte, der Entstehung der Pfarre, alten und neuen Karten, der Willkommschatzung von 1498/1499, einem Häuserverzeichnis der Bauerschaften von 1668, dem Status Animarum 1749, alten Adelssitzen, den Auswanderern im 19. Jahrhundert, dem großen Dorfbrand von 1868 und vielen anderen Geschichten findet man auf der Webseite des Dorfarchivs e.V. www.dorfarchiv-westkirchen.de

Zeitschiene nach 1802

Landesherren

Bürgermeisterei Ostenfelde

  • 1823 Umfang: Kirchspiele Ostenfelde und Westkirchen
    • Bürgermeister auch in Freckenhorst: Harrier zu Vornholz
      • Quelle: Adreß-Kalender für den Bezirk der Königl. Preuß. Regierung in Münster (1823)

Bürgermeisterei Freckenhorst

  • 1832 / 1835 Bürgermeisterei Freckenhorst, Einwohner 4.825, davon
    • Stadt Freckenhorst 1.511 Einwohner
    • Kirchspiel Freckenhorst 790 Einwohner
    • Ostenfelde 1.509 Einwohner
    • Westkirchen 1.015 Einwohner
      • Bürgermeister: Bitter (Verkrützen)
      • Beigeordneter: Simon zu Freckenhorst
      • Beigeordneter: Bisping für Ostenfelde
      • Beigeordneter: Klostermann zu Westkirchen
      • Rentmeister Meckel zu Füchtorf

Verwaltungseinbindung

Infrastruktur

Amt Beelen, Kreis Warendorf, Regierungsbezirk Münster, Sitz Beelen

  • Gemeinde Westkirchen: Landwirtschaftsgemeinde, Gemeindevorsteher Mentrup, Ortsklasse D
    • Einwohner: 1.254, Kath. 1.242, Ev. 6, Sonstige 6
    • Gesamtfläche: 2.805 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath.), Volksschule, Bestellungspostanstalt, Eisenbahnstation, Polizei (staatl) 1, Polizei (kom.) 1, Feuerwehr (frw.), Spar- u. Darlehnsgenossenschaft, Elektrizitätsversorgung, Wasserversorgung, Eisenbahn
    • Politik, Gemeindevertretung 7 Sitze.
      • Quelle: Handbuch der Aemter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Kommunale Neugliederung

Westkirchen, Stadt Ennigerloh

Westkirchen gehört wie die Ortschaften Enniger und Ostenfelde zur Stadt Ennigerloh.

Bevölkerungsverzeichnisse

Staats- und Personenstandsarchiv Detmold



Weitere Aufzeichnungen

       Gefallene aus Westkirchen im 1. Weltkrieg       


Totenzettel

GEDBAS


Persönlichkeiten

  • Pater Bernhard Zumziel SJ (1707-1772) war Missionar in Mexico [2]

Kirchenwesen

Bistümer

Pfarre

Die Kirche dürfte eine Gründung des Stiftes Freckenhorst sein und wird 1284 genannt. Das Kirchspiel ist wohl unter Bischof Hermann II (1173-1203) aus Teilen von Ostenfelde und Freckenhorst gebildet worden.

  • Die heutige Pfarrkirche (rk.) zum hl. Laurentius ist von 1871.
    • Quelle: Börsting, H.: Geschichte des Bistums Münster (1951)

Literatur

  • Zuhorn, W., Kirchengeschichte der Stadt Warendorf, Bd. I. S. 68 ff.
  • Bau- u. Kunstdenkmäler, Kreis Warendorf, S. 501 ff.
  • Der Status Animarum des Amtes Stromberg von 1749/50 - Norbert Henkelmann / Jörg Wunschhofer (Hg.) für die Orte Diestedde, Enniger, Ennigerloh, Herzfeld, Liesborn, Lippborg, Oelde, Ostenfelde, Stromberg, Sünninghausen, Wadersloh und Westkirchen. ISBN 3-89534-651-9, ISBN 978-3-89534-651-4 Im Internet zu finden

Bibliografiesuche

Archive

Weblinks

 Commons-Kategorie: Westkirchen – Bilder, Videos und Audiodateien

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Heimatforschung in Westfalen

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Wappen_Kreis_Warendorf.png Städte und Gemeinden im Kreis Warendorf (Regierungsbezirk Münster)

Ahlen (Kreis Warendorf) | Beckum (Kreis Warendorf) | Beelen | Drensteinfurt | Ennigerloh | Everswinkel | Oelde | Ostbevern | Sassenberg | Sendenhorst | Telgte | Wadersloh | Warendorf |

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealog. Ortsverzeichnis

GOV-Kennung WESHENJO41AU
Name
  • Westkirchen (deu)
Typ
  • Landgemeinde (1844 - 1974)
  • Ortsteil (1975 - 1976)
  • Stadtteil (1976 -)
Einwohner
Postleitzahl
  • W4415 (- 1993-06-30)
  • 59320 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 4114

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Freckenhorst (1814 - 1831) ( Mairie Bürgermeisterei Amt )

Beelen (1831 - 1974) ( Mairie Bürgermeisterei Amt )

Oelde (- 1809) ( Gerichtsamt )

Ennigerloh (1975 -) ( Stadt )

Hoetmar (1809 - 1813) ( Mairie Bürgermeisterei Amt )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Voßmar Bauerschaft VOSMARJO41AU
Holtrup Bauerschaft HOLRUPJO41AV
Dorfbauerschaft Westkirchen Bauerschaft DORAFTJO41AV (1580 -)
Büttrup Bauerschaft BUTRUPJO31XU
Westkirchen Dorf WESHE1JO41AU
Persönliche Werkzeuge