Amt Sassenberg (historisch)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Historische Hierarchie

Regional > Historische deutsche Staaten > Fürstbistum Münster > Amt im Fürstbistum Münster > Amt Sassenberg (historisch)

Übersichtskarte des Amtes Sassenberg aus dem "Theatrum orbis terrarum, sive, Atlas novus" von Willem Janszoon und Joan Blaeu, erstellt 1645/1662.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Amt Sassenberg

Besitzer

  • Fürstbistum Münster bis 1802.
  • 1803 Königreich Preußen.

Aufbau des Amtes

Lagerbuch Amt Sassenberg 1769

Lagerbuch des Fürstbistums Münster 1769, Hausstatistik nach Hofgrößen, Pferdezahlen summarische Wiederholung des Amtes Sassenberg .

  • Anmerkung zur Tabelle:
    • 1) = Freye Häuser
    • 2) = Schatzbare Häuser
    • 3) = Summe der Häuser
    • 4) = Darinnen befinden sich
    • 5) = Einfache Schatzung

Summarische Wiederholung des Amtes Sassenberg:

Städte
Kirchspiele
Bauerschaften
u.freye Häuser
1)
Klöster
u. Adelige
1)
geistl.,
priv.
2)
Vollerben
2)
½ Erben
2)
¼ Erben
2)
Kötter
2)
Brinksitzer
3)
Effectiv
3)
reduc. in
Vollerben
4)
Vorspann-
pferde,
Stück
4)
Stallung
f. Pferde
Stück
5)
Rtlr
5)
fl.
5)
Pf.
1. Summa Kirchspiel
Beelen
1 1 23 14 . 71 55 165 44 5/16 75 408 103 . .
2. Summa Kirchspiel
Einen
. 1 7 5 . 3 26 42 12 ½ 32 136 36 . .
3. Summa Wigbold
Freckenhorst
1 24 26 30 . 40 132 253 79 ¼ 10 306 16 . .
4. Summa Kirchspiel
Freckenhorst
. . 17 31 . 18 17 83 35 11/16 135 452 184 . .
5. Summa Kirchspiel
Füchtrup
2 10 15 9 . 82 139 257 50 7/16 104 364 56 . .
6. Summa Kirchspiel
Greffen
1 1 19 18 . 23 39 101 35 5/16 80 392 56 . .
7. Summa Kirchspiel
Hasewinkel
2 5 67 14 1 72 121 342 127 13/16 198 1.472 183 . .
8. Summe Kirchspiel
Milte
2 2 11 23 . 88 31 157 39 7/16 96 356 100 . .
9. Summa Kirchspiel
u. Flecken
Sassenberg
3 3 . 62 . 62 108 238 51 ½ 16 316 . . .
10. Summa Stadt
Warendorf
4 4 54 118 . 143 310 633 158 ¼ 42 830 230 . .
11. Summa Kirchspiel
Altwarendorf
. . 56 24 . 49 64 193 78 1/8 226
(286)
864 228 . .
12. Summa Kirchspiel
Neuwarendorf
. 2 3 8 . 5 17 35 10 11/16 49 116 52 . .
Amt
Sassenberg
Summa
Summarum
16 53 298 416 1 656 1.059 2.499 723 7/16 1.065 6.012 1.244 . .

Bei der Schatzung 1769 zählt 1 Reichstaler 28 Schillinge und 1 Schilling 12 Pfennig.

Amtsverwaltung

Amt Sassenberg (historisch), Gericht, Beamte, Amtsbediente, Nebenbediente:

1776 Amtsverwaltung

  • 1776 Amtsdroste: S.T. Herr Clemens August von Schilder
  • 1776 Amtsrentmeister: Hermann Wilhelm Wickede
  • 1776 Richter zu Warendorf und Sassenberg: Johann Henrich Giese
  • 1776 Schloßverwalter: N. Coppenrath
  • 1776 Fiskus: Ferdinand Anton Berghaus
  • 1776 Procurator: Johann Wilhelm Schultz
  • 1776 Procurator: Ferd. Anton Aldensell,
  • 1776 Gerichtsschreiber zu Warendorf: Florenz Carl Simons
  • 1776 Gerichtsschreiber zu Sassenberg Franz Ludolph Bonsen
  • 1776 Gograf zu Harkotten Johann Carl Henrich Temme
  • 1776 Fiskus: Henrich Matthias Dieckman
  • 1776 Procurator: Johann Georg Cloedt
  • 1776 Gerichtsschreiber Henrich Anton Becke
  • 1776 Bürgermeister zu Warendorf: Johann Berns Eickholt
  • 1776 Bürgermeister zu Warendorf: Everhard Funcke
  • 1776 Secretarius: Franz Ludolph Bonsen
  • 1776 Hausvogt zu Sassenberg: N.N. Crea
  • 1776 substituirter Hausvogt: Jo. Wilhelm Schulz
  • 1776 Amtsführer: Joseph Schönbücher
  • 1776 Schloßgärtner: Ferdinand Breuer
  • 1776 adjungirter Schloßgärtner: Christian Breuer
  • 1776 Hausknecht: Joseph Buckmann [1]

1796 Amtsverwaltung

1802 Amtsverwaltung

Drosten

  • 1617 Goddert v. Raesfeld (1617+), Drost zu Sassenberg 1.oo Anna Schenking (1617 Wwe.) oo2. Marschall Wilh. v.d. Leyen zu Wintersohl

Jäger und Förster des Fürstbistums

  • (1707) Johann Hermann Embtinck ambtsjager, Fasanenmeister und amtz......., von welch selbe salaryet ....biß dato ambvogt.. wese ober ... daß halber zu der jagerey gesetzet. Hortulanen fanger (Namensliste zur Vereidigung 22.08. 1707)
    • (Quelle: NW Staatsarchiv Münster, FSTM-Ms, A67 Hofkammer XVI Nr.3)

Führer

Verzeichnüß deren fürstlichen Jägeren so in partem salarii im Amt Saßenberg Führerschaften bekleiden:

Historische Gerichtsbezirke

Im Amte Sassenberg waren:

  • a. fürstliche:
    • 1. Gericht Sassenberg,
    • 2. Stadtgericht Warendorf.

Marken- und Holzgerichte

Die Laufzeiten der erhaltenen Protokolle beginnen im ausgehenden Mittelalter und reichen bis zur Auflösung der lokalen Marken im 19. Jahrhundert. Duch Streuung der Kopien in den Archiven beteiligter Erbexen sind die Vorgänge über die Jahrhunderte hinweg eigentlich recht gut rekonstruierbar und bilden damit eine interessante Quelle für die Heimat und Familienforschung, welche inhaltlich und zeitlich weit über die Kirchenbücher hinausragt. Ihr Reiz erhöht sich durch die Möglichkeit der Vernetzung mit anderen Quellen.

Gerichtsarchive im Amt Sassenberg
  • Staatsarchiv Münster (STAM), Bestand Fürstbistum Münster, Gerichte, darin: Gericht Sassenberg, Stadtgericht Warendorf, Privatgerichte Harkotten und Freckenhorst.

Wohlfahrtspflege

Ärzte

Apotheke

Bis zur Mitte des 19. Jahrhundert wurden Arzneimittel, nicht zuletzt wegen der mangelhaften Versorgungslage und Preisgestaltung, nicht nur von Apothekern, sondern auch von Materialisten und Spezereiwarenkrämern verkauft. Angeboten wurden dabei nicht nur Simplizien als unvermischte und einfache natürliche Mittel, sondern auch freie Kompositionen mineralischen, pflanzlichen und tierischen Ursprungs. Bestehende Monopole der Apotheker waren in der Praxis aus unterschiedlichen Gründen nicht immer durchsetzbar.

  • Warendorf 1804 Konzession für eine Apotheke des Dr. Jacobi zu Warendorf

Provinzialrecht

Freigerichtsbarkeit

Gogerichtsbarkeit

Verkehrswege 1769

die Verkehrswege im Fürstbistum Münster wurden noch im 18. Jhdt. benutzt von:

Landstraßen 1769

  • 1 Die Poststrasse von Münster nach Paderborn kommt von Telligte, gehet zur Linken der Embs, durch das Kirschpiel Warendorf, Bauerschaft Vohren, Kirchspiel Alt Warendorf; sodann durch das Dorf und Kirchspiel Beelen nach Clarholt und Rheda.
    • Nota: Dieser District Strasse ist Sandgrund, und in ziemlichen Stande.
  • 2 Gehet eine Fuhrstrasse von Beelen über Stromberg nach Lipstadt, und diese ist schlecht.
  • 3 Gehet eine Fuhrstrasse zur Rechten der Embs von Telligte durch das Dorf Eine, Kirchspiel und Dorf Greffen, durch Hasewinkel, nächst Closter Marienfeld vorbey ins Rehdaische.
  • 4 Auch gehet ein Fahrweg von Telligte durch Milte, Sassenberg und Greffen nach Hasewinkel
  • 5 Die Strasse von Osnabrück kommt von Glandorf, gehet durch das Kirchspiel Milte, und Bauerschaft Gröblingen nach Warendorf.
  • 6 Eine Fuhrstrasse kommt von Versmold, gehet durch Sassenberg, Warendorf und Freckenhorst; ferner durch Ahlen nach Hamm in die Grafschaft Mark.
  • 7 Die Strasse aus dem Rehdaischen nach der Grafschaft Ravensberg, kommt von Clarholt, und gehet durch das Kirchspiel Hasewinkel.

Straßenbrücken 1769

  • Ad 3 Paßiret
    • a. die Embs über die Brücke zu Telligte
    • b. Die Hässel-Brücke bey Eine
    • c. Die Felbache-Brücke zu Greffen
    • d. Die Lutter-Brücke bey Hasewinkel
    • e. Die steinerne Brücke bey der Mühle zu Marienfeld
  • Ad 4 Paßiret
    • a. drey Brücken über die Hässel bey Milte.
    • b. Die Felbache-Brücke bey Baumheuers
  • Ad 5 Paßiret
    • a. die Leber-Brücke bey Cordes,
    • b. und Brinkmanns-Brücke über die Hässel
  • Ad 6 Paßiret
    • a. zwey Brücken über die Hässel zu Sassenberg
    • b. und die Brücke über die Embs zu Warendorf
  • Ad 7 Paßiret
    • a. die Mbs über die Her-Brücke
    • b. und die Hasewinkelsche Bach bey Meyer Osthof, in der Beeler Baurschaft.

Lage derer Brücken 1769

Designation der nach Angabe der Beamten im Amt Sassenberg befindlichen Brücken:

Städte u. Kirchspiele Dörfer u. Bauerschaften Explication Anzahl der Brücken Flüsse oder Bäche , worüber sie liegen
Beelen ~ . ~ Kirchspiel 4 Axe (Bach)
Beelen ~ . ~ Kirchspiel 2 Glister (Bach)
Beelen ~ . ~ Kirchspiel 3 Havels (Bach)
Einen ~ . ~ Kirchspiel 1 Hässel (Fluß)
Freckenhorst ~ . ~ Wigbold 3 Felbache (Bach)
Greffen ~ . ~ Kirchspiel 3 Embs (Fluß)
Greffen ~ . ~ Kirchspiel 2 Felbache (Bach)
Hasewinkel Rhede Bauerschaft 2 Rhedische Bach
Hasewinkel Beller Bauerschaft 1 Lutter Fluß
Hasewinkel Beller Bauerschaft 3 Felbache
Hasewinkel Ueber Embs Bauerschaft 1 Embs (Fluß)
Hasewinkel Ueber Embs Bauerschaft 1 Mettenbach
Hasewinkel Rembse Bauerschaft 2 Rembsebach
Hasewinkel Rembse Bauerschaft 1 Lutterbach
Hasewinkel Oster Bauerschaft 1 Lutter (Fluß)
Hasewinkel Oster Bauerschaft 4 Felbache
Milte ~ . ~ Kirchspiel 2 Beber (Fluß)
Sassenberg ~ . ~ Flecken 2 Hässel (Fluß)
Warendorf ~ . ~ Stadt 1 Embs (Fluß)
Kirchspiel Alt Warendorf Dackmar Bauerschaft 1 Gravenkampf
Kirchspiel Alt Warendorf Gröplingen Bauerschaft 3 Hässel (Fluß)
Kirchspiel Alt Warendorf Velsen Bauerschaft 1 Hässel (Fluß)
Kirchspiel Alt Warendorf Vahren Bauerschaft 3 Axe (Bach)
Amt Sassenberg ~ . ~ ~ . ~ 47 ~ . ~

Archiv

  • Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen (bis 2008 Staatsarchiv Münster), Fürstbistum Münster, Amt Sassenberg (Findbuch A 83 VII) [1]
  • Kreis Warendorf, Zentralarchiv, Bestand: Amt Sassenberg, darin 6 Amtsbücher 1589-1831; Dienstbuch des fürstbischöflichen Amtes Sassenberg 1589ff.; Sassenbergische Amtsrechnungen 1676-1717; 23 Schriftstücke 1645-1796 und weiter darunter Unterbestand F = 29 Schriftstücke der Sammlung Moll, darin: Sassenberger Amtsrechnungen 1711-1776
  • Kreis Warendorf, Zentralarchiv, Bestand: Stadt Warendorf, darin
  • Bestände A = 1 500 Urkunden 1232-1853; 1 177 Akten 1444-1830, darin: Angelegenheiten des Amtes Sassenberg; Sassenberger Amtsakten und Amtsrechnungen
  • Archiv Haus Egelborg, Bestand Grevinghof, darin Rechnungen und Register des Amtes Sassenberg. Findbuch P 53/8
  • Archiv Haus Harkotten II, im Bestand Haus Harkotten II diverse Akten u.a. des Gogerichts Harkotten betr. Amt Sassenberg. Vorläufige Findbücher P 74/3 und 74/4

Bibliografie

Geschichte

Besitzwechsel

  • 1802 Das Königreich Preußen nimmt einen Großteil des Fürstentums Münster auf Grund französisch-preußischer Entschädigungs-Vereinbarungen als nunmehriges Erbfürstentum Münster in Besitz.

Weiterführende Internetlinks

Webgeschichte: http://www.his-data.de/territor/d/reich1/kreise/westfalen/muenster,bt/

Geschichtsportal Westfalen: http://www.westfaelische-geschichte.de


Historisches Amt.png Historisches Amt im Fürstbistum Münster

Amt Ahaus | Auf dem Brahm | Amt Bocholt | Amt Cloppenburg | Amt Dülmen | Amt Horstmar | Amt Lüdinghausen | Amt Meppen | Amt Rheine-Bevergern | Amt Sassenberg | Amt Schöneflieth | Amt Schonebeck | Amt Stromberg | Amt Vechta | Amt Werne | Amt Wildeshausen | Amt Wolbeck

Persönliche Werkzeuge