Provinz Westfalen/Gedruckte Quellen zur Geschichte Westfalens

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Gedruckte Quellen

Urkundenbücher und Regesten

Westfälisches Urkundenbuch

Band 1 – 2
  • 1./2. Regesta historiae Westfaliae. Accedit Codex diplomaticus. Die Quellen der Geschichte Westfalens in chronologisch geordneten Nachweisen und Auszügen begleitet mit einem Urkundenbuche. Bearb. u. hrsg. v. Heinrich August Erhard.
    • 1. Von den ältesten geschichtlichen Nachrichten bis 1125. Mit Monogramm- und Siegelabbildungen. Münster: Regensberg 1847.
    • 2. Vom Jahre 1126 bis 1200. Mit Monogramm- und Siegelabbildungen. Münster: Regensberg 1851.
      • Index. Nach den Vorarbeiten v. Ludwig Perger bearb. v. Roger Wilmans. Münster: Regensberg 1861.
      • Additamenta zum Westfälischen Urkundenbuch. Bearb. v. Roger Wilmans. Orts- und Personenregister von Eduard Aander Heyden.Münster: Regensberg 1877.
      • Supplement von Wilhelm Diekamp. Lfg. 1. Bis 1019. Mit 4 Tafeln. Münster: Regensberg 1885.
Band 3
  • Die Urkunden des Bisthums Münster 1201 - 1300. Unter besonderer Mitwirkung v. Ludwig Perger bearb. v. Roger Wilmans. Als Anhang: Index geographicus v. Ernst Friedlaender. Münster: Regensberg 1859 - 1871.
    • Personenregister. Unter Mitwirkung v. R. Wilmans bearb. v. Eduard Aander Heyden. Münster: Regensberg 1876.
    • Personenregister. Bearb. v. Otto Weerth. Münster: Regensberg. 1921.
Band 4
  • Die Urkunden des Bistums Paderborn 1201 - 1300. Bearb. v. Roger Wilmans (bis 1250) und Heinrich Finke. Nebst Personen- und Ortsregister, Siegelverzeichnis und Glossar von Hermann Hoogeweg. Münster: Regensberg 1874. 1880. 1894.
Band 5
  • Die Papsturkunden Westfalens bis zum J. 1378. T. 1 -
    • 1. Die Papsturkunden Westfalens bis zum Jahre 1304. Bearb. v. Heinrich Finke. Münster: Regensberg 1888.
    • 2. 1304 - 1378.
Band 6
  • Die Urkunden des Bisthums Minden vom J. 1201 - 1300. (Mit Personen- u. Ortsregister u. Verzeichnis der beschriebenen Siegel). Bearb. v. Hermann Hoogeweg. Münster: Regensberg 1898.
Band 7
  • Die Urkunden des kölnischen Westfalens vom J. 1200 - 1300. Bearb. v. Staatsarchiv Münster. Münster: Regensberg 1901 - 1908.
    • Personen- und Ortsregister. Nachträge und Berichtigungen zu den Urkunden, Glossar und Sachregister. Nachträge und Berichtigungen zum Personen- und Ortsregister. Nachwort. Bearb. v. Staatsarchiv Münster. Münster: Regensberg 1919.
Band 8
  • Die Urkunden des Bistums Münster von 1301 - 1325. Bearb. v. Robert Krumbholtz. Münster: Regensberg 1908 - 1913.
Band 9
Band 10
  • Die Urkunden des Bistums Minden 1301/1325. Bearb. v. Robert Krumbholtz. Münster: Aschendorff 1940.
    • Die Urkunden des Bistums Minden 1301/1325. Bearb. v. Robert Krumbholtz. 2., verb. u. erg. Aufl. besorgt v. Joseph Prinz. Münster: Aschendorff 1977. ISBN 3-402-05955-X
Band 11

Kaiserurkunden der Provinz Westfalen

Wilmans, R. (u. F. Philippi): Die Kaiserurkunden der Provinz Westfalen. Nebst anderweitiger. Documenten und Excursen

  • Bd. 1: Die Urkunden der karolingischen Zeit (777—900). 1867.
  • Bd. 2: Die Urkunden der Jahre 901—1254.
    • 1. Abtheilung: Die Texte, bearb. von F. Philippi. 1881.

Münsterische Urkundensammlung

  • Niesert, J.: Münsterische Urkundensammlung. 7 Bände, 1826 -1837. 1823.
  • Niesert, J.: Münsterische Urkundensammlung. 7 Bände, 1826—1837.

Dortmunder Urkundenbuch

Rubel, K. (u. E. Rose): Dortmunder Urkundenbuch.

  • Bd. I,
    • 1: 899—1340. 1881.
    • 2: 1342—1372. 1885.
  • Bd. II,
    • 1: 1372—1394. Bearb. von E. Rose. 1890.
    • 2: Nachträge 899—1393; Fortsetzung 1393—1400. 1894.
  • Bd. III,
    • 1: Nachträge zu I u. II; Undatierte Urkunden 1401—1410. 1899.
  • Ergänzungsband I: 789—1350. 1910.

Urkundenbuch Herzogtum Westfalen

Seibertz, J. S.: Urkundenbuch zur Landes- und Rechtsgeschichte des Herzogtums Westfalen. 3 Bände. 1839—1854.

  • Seibertz, J S.: Landes- und Rechtsgeschichte des Herzogtums Westfalen 2, 3, 4, (umfaßt die Zeit von 799—1800).

Osnabrücker Urkundenbuch

Philippi, F. u. M. Bär: Osnabrücker Urkundenbuch. 4 Bände, 1892—1902. (umfaßt die Zeit von 772—1300).

Oldenburgisches Urkundenbuch

Kohl, D. u. G. Rüthning: Oldenburgisches Urkundenbuch.

  • 1. Band: Stadt Oldenburg. Von D. Kohl. 1914.
  • 2. Band: Grafschaft Oldenburg bis 1482. Von G. Rüthning. 1926.
  • 3. Band: Grafschaft Oldenburg von 1482 bis 1550. Von G. Rüthning. 1927.
  • 4. Band: Grafschaft Oldenburg. Klöster und Kollegiatkirchen Von G. Rüthning. 1928.
  • 5. Band: Süd-Oldenburg. Von G. Rüthning. 1930.
  • 6. Band: Jever und Knipphausen. Von Rüthning, Oldenburg 1932.
  • 7. Band: Die Kirchen und Ortschaften der Grafschaft Oldenburg. Von G. Rüthning. 1934..
  • 8. Band: dsgl. 1935.

Urkundenbuch der Herzöge von Braunschweig

Sudendorf, H.: Urkundenbuch zur Geschichte der Herzöge von Braunschweig und Lüneburg und ihrer Lande.

  • 1. Theil bis zum Jahre 1341. 1859.
  • 2. Theil vom Jahre 1342 bis zum Jahre 1356. 1860.
  • 3. Theil vom Jahre 1357 bis zum Jahre 1369. 1862.
  • 4. Theil vom Jahre 1370 bis zum Jahre 1373. 1864.
  • 5. Theil vom Jahre 1374 bis zum Jahre 1381. 1865.
  • 6. Theil vom Jahre 1382 bis zum Jahre 1389. 1867.
  • 7. Theil vom Jahre 1390 bis zum Jahre 1394. 1871.
  • 8. Theil vom Jahre 1395 bis zum Jahre 1399. 1876.
  • 9. Theil vom Jahre 1399 bis zum Jahre 1405. 1877.

Hansisches Urkundenbuch

Hansisches Urkundenbuch.

  • Bd. 1: ( 975—1294). Bearb. von K. Hohlbaum. 1876.
  • Bd. 2: (1300—1343). Bearb. von K. Hohlbaum. 1879.
  • Bd. 3: (1343—1360). Bearb. von K. Hohlbaum. 1882—86. Glossar von P. Feit.
  • Bd. 4: 1361 bis 1392. Bearb. von K. Kunze. 1896.
  • Bd. 5: 1392 bis 1414. Bearb. von K. Kunze. 1899.
  • Bd. 6: 1415 bis 1433. Bearb. von K. Kunze. 1905.
  • Bd. 7, 1: 1434—1441. Bearb. von H. G. von Rundstedt. 1939.
  • Bd. 7, 2: (1441-1451, war 1939 in Arbeit).
  • Bd. 8: 1451—1463. Bearb. von W. Stein. 1899.
  • Bd. 9: 1463—1470. Bearb. von W. Stein. 1903.
  • Bd. 10: 1471—1488. Bearb. von W. Stein. 1907.
  • Bd. 11: 1486 bis 1500. Bearb. von W. Stein. 1916.

Siegener Urkundenbuch

Philippi, F., W. Menn u. B. Messing: Siegener Urkundenbuch. 2 Bände, 1887, 1927. (bis 1500).

Urkundenbuch Niederrhein, EB Cöln, Jülich, Berg etc.

Lacomblet, Th. J.: Urkundenbuch für die Geschichte des Niederrheins oder des Erzstifts Cöln, der Fürstenthümer Jülich und Berg, Geldern, Meurs, Cleve und Mark und der Reichsstifte Elten, Essen und Werden. 4 Bände, 1840—1857. (umfaßt die Zeit von 779 bis 1500).

Lippische Regesten

Preuß, O. u. A. Falkmann: Lippische Regesten. 4 Bände, 1860 bis 1868. (umfaßt die Zeit von 783 bis 1536; ergänzungsbedürftig, da nur die - allerdings reichen - Bestände des alten Lippischen Landesarchivs ausgewertet sind).

Regesten der Erzbisdiöfe von Bremen

May, O. H. u. G. Möhlmann : Regesten der Erzbisdiöfe von Bremen.

  • Bd. 1: (787—1306). 1937.
  • Bd. 2, 1. Lieferung: (1306—1327). Bearb. von G. Möhlmann. 1953.

Die Regesten der Erzbischöfe von Köln

(Ausgewertet sind etwa 100 Urkundenfonds und alle erreichbaren darstellenden Quellen; von hervorragender Bedeutung besonders für das südliche Westfalen.

Lehns- und Heberegister

Lehnregister der Bischöfe von Münster bis 1379

Kemkes, Hugo / Theuerkauf, Gerhard / Wolf, Manfred / Schütte, Leopold, Die Lehnregister der Bischöfe von Münster bis 1379 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen 28, Westfälische Lehnbücher 2), Münster 1995

Lehnbücher der Grafschaft Mark

  • Frisch, M.: Die ältesten Lehnbücher der Grafschaft Mark.

Abtei Werden an der Ruhr

  • Kötzschke, R.: Die Urbare der Abtei Werden an der Ruhr. 4 Bände, 1906 -1958. (Rheinische Urbare 2—4).

Grafschaft Ravensberg

Herberhold, Franz, Das Urbar der Grafschaft Ravensberg von 1556 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen 29, Westfälische Lagerbücher 1), 3 Bde. Münster 1960-1997

Codex traditionum Westfalicarum

Die Lagerbücher, Lebensregister, Lehnsregister, Hebe- und Einkünftelisten der geistlichen Grundherrschaften enthalten ein schier unerschöpfliches Material für die Familien- und Hofesgeschichte, sind aber auch ergiebige Quellen für die ländliche Ortsgeschichte und im besonderen immer heranzuziehen, wenn es darum geht, landeshoheitliche Entwicklung von der untersten Ebene, der Gemeinde, her zu untersuchen, ein Verfahren, dem noch zu wenig Bedeutung beigemessen wird.

  • Friedländer, E. u. F. Darpe: Codex traditionum Westfalicarum.
    • Bd. 1: Kloster Freckenhorst.
    • Bd. 2: Domkapitel Münster.
    • Bd. 3: Klöster Oberwasser und Stift St. Mauritz, Münster.
    • Bd. 4: Abtei Herford und Stift auf dem Berge bei Herford.
    • Bd. 5: Aegidii-Kloster, die Kapitel an St. Ludgeri und St. Martini, die St. Georgs-Kommende in Münster, die Klöster Vinnenberg, Marienfeld und Liesborn.
    • Bd. 6: Die Klöster Marienborn und Marienbrink in Coesfeld, Kloster Varlar, die Stifter Asbeck und Nottuln.
    • Bd. 7: Die Stifter Langenhorst, Metelen, Borghorst, Groß- und Klein-Burloh. 1872—1914.

INA der Provinz Westfalen, mit Urkunden

Unterschiedlich, ohne Urkunden

Weiheregister Bistum Münster

  • Kohl, Wilhelm: Die Weiheregister des Bistums Münster 1593-1674 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen 3, Die Geschichtsquellen des Bistums Münster 9), Münster 1991
  • Kohl, Wilhelm: Die Weiheregister des Bistums Münster 1699-1731 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen 3, Die Geschichtsquellen des Bistums Münster 10), Münster 1999

Einkünfte des Münsteraner Domkapitels

Stift St. Mauritz Münster

  • Darpe, Franz:Die Heberegister des Klosters Ueberwasser und des Stiftes St. Mauritz, Münster (1888) 329 S.
    (Codex traditionum Westfalicarum 3, Veröffentlichungen der Historischen Kommission der Provinz Westfalen 4) Digitalisat der ULB Düsseldorf

Willkommschatzung von 1498 und 1499

Hartig, Joachim, Die Register der Willkommschatzung von 1498 und 1499 im Fürstbistum Münster (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen 30, Westfälische Schatzungs- und Steuerregister 5), Münster 1976, Index 2001

Höfe des Münsterlandes und ihre grundherrlichen Verhältnisse

Feldmann, Bernhard, Die Höfe des Münsterlandes und ihre grundherrlichen Verhältnisse (Beiträge zur westfälischen Familienforschung 52), Münster 1994

Steuerlisten des Fürstbistums Münster

Kohl, Wilhelm, Steuerlisten des Fürstbistums Münster in: Beiträge zur westfälischen Familienforschung 15 (1957), 1-77

Westfälische Auswanderer

Müller, Friedrich, Westfälische Auswanderer in 19. Jh. Auswanderung aus dem Regierungsbezirk Münster, 1. Teil: Auswanderung 1803-1850, Beiträge zur westfälischen Familienforschung 22-24 (1964-1966)

Müller, Friedrich, Westfälische Auswanderer im 19. Jh. Auswanderung aus dem Regierungsbezirk Münster, 2. Teil, Beiträge zur westfälischen Familienforschung 60 (2002)

Kloster Vinnenberg

Arbeitsgemeinschaft der Westfälischen Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung, Das Wechselbuch des Klosters Vinnenberg 1465 bis 1610 (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Kreises Warendorf 27), Warendorf 1994

Kloster Freckenhorst

  • Friedländer, Ernst: Die Heberegister des Klosters Freckenhorst nebst Stiftungsurkunde, Pfründeordnung und Hofrecht, Münster 1872
    (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen 4, Codex traditionum Westfalicarum 1) Digitalisat der ULB Düsseldorf

Katharinenkloster zu Dortmund

Hücker, Wilhelm, Güter- und Einkünfteverzeichnisse des Katharinenklosters zu Dortmund (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen 4, Codex traditionum Westfalicarum 8), Münster 1985

Westmünsterland

Terhalle, Hermann, Quellen zur Wirtschafts- und Bevölkerungsgeschichte des Westmünsterlandes 1693-1817 (Beiträge des Heimatvereins Vreden zur Landes- und Volkskunde 31), Vreden 1986, 42-49

Amt Reckenberg

Loefke, Christian, Kopfschatzregister des Amtes Reckenberg von 1630 (Schriften des Roland zu Dortmund e.V.), Dortmund 1992

Loefke, Christian, Kopfschatzung des Amtes Reckenberg vom 19. bis 20. Oktober 1649 (Schatzungslisten aus dem Amt Reckenberg 3), Dortmund 1998

Vest Recklinghausen

Stehkämper, Hugo, Namenlisten des Vests Recklinghausen im Staatsarchiv Münster in: Beiträge zur westfälischen Familienforschung 19 (1961), 83-103

Werner Burghardt: Das Vestische Lagerbuch von 1660 (Veröffentlichung der Historischen Kommission für Westfalen 29, 1995)

Ulrich Leushacke: "Aufnahme des ganzen Vest Recklinghausen so wohl der Städte als Kirchspiele im Jahr 1782" (2006)

Brilon

Reininghaus, Wilfried, Quellen zur Geschichte der Stadt Brilon 1482-1578 (Veröffentlichungen der staatlichen Archive des Landes Nordrhein-Westfalen Reihe C, Quellen und Forschungen aus staatlichen Archiven 49), Münster 2003

Graes und Wessum

Wilming, Wilhelm, Unsere Dörfer und ihre Familien. Die Bevölkerung von Graes und Wessum 1662-1749-1806, Ahaus 1993, 157-193

Ottenstein

Kohl, Wilhelm, Quellen zur Geschichte von Ottenstein 1319-1815 (Beiträge zur Geschichte der Stadt Ahaus 4), Ahaus 1988, 107-127

Raesfeld, Erle und Homer

Sönnert, Ingrid, Von Bauersleuten, Spinnerinnen und Handwerkern. Die Bevölkerung von Raesfeld, Erle und Homer 1498-1806 (Raesfelder Beiträge zur Geschichte und Volkskunde 2), Raesfeld 1994

Vreden

Buchholz, Volker, Die Bevölkerung von Stadt und Kirchspiel Vreden des Jahres 1665 im Spiegel ihrer Wohnstätten. Ein Hausstättenregister des Jahres 1665 in: Studien zur Sprache und Geschichte des Westmünsterlandes (Beiträge des Heimatvereins Vreden zur Landes- und Volkskunde 8), Vreden 1977, 89-116

Buchholz, Volker, Die Bevölkerung von Stadt und Kirchspiel Vreden im Jahre 1669. Eine Bestandsaufnahme anhand von Schatzungsregistern in: Zur Geschichte von Stadt und Stift Vreden im 17. und 18. Jahrhundert (Beiträge des Heimatvereins Vreden zur Landes- und Volkskunde 7), Vreden 1977, 57-94

Terhalle, Hermann, Quellen zur Bevölkerungsgeschichte von Stadt und Kirchspiel Vreden Teil I. Schatzungsregister (1498-1632) (Beiträge des Heimatvereins Vreden zur Landes- und Volkskunde 52), Vreden 2002

Terhalle, Hermann, Quellen zur Bevölkerungsgeschichte von Stadt und Kirchspiel Vreden Teil II. Personen- und Hausschatzungsregister (1660-1687) (Beiträge des Heimatvereins Vreden zur Landes- und Volkskunde 53), Vreden 1999

Terhalle, Hermann, Quellen zur Bevölkerungsgeschichte von Stadt und Kirchspiel Vreden Teil III. Schatzungsregister, Populations- und Conscriptionslisten, das Bandkataster von 1805 und andere Quellen (1757-1811) (Beiträge des Heimatvereins Vreden zur Landes- und Volkskunde 54), Vreden 1997

Wiedenbrück

Loefke, Christian, Kopfschatzung der Stadt Wiedenbrück vom 22. Oktober 1649 (Schatzungslisten aus dem Amt Reckenberg 4), Dortmund 1997

Loefke, Christian, Kopfschatzung von Stadt und Amt Wiedenbrück vom Januar 1535 (Schatzungslisten aus dem Amt Reckenberg 5), Dortmund 1999

Herzogtum Westfalen

Wiethoff, Frenn / Oberschelp, Reinhard / Richtering, Helmut, Die Schatzungsregister des 16. Jahrhunderts für das Herzogtum Westfalen, Teil 1: Die Register von 1536 und 1565 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen 30, Westfälische Schatzungs- und Steuerregister 2), Münster 1971

Richtering, Helmut / Walberg, Hartwig / Quaschny, Rico, Die Schatzungsregister des 16. Jahrhunderts für das Herzogtum Westfalen. Teil 2: Die Register von 1543 und 1549 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen 30, Westfälische Schatzungs- und Steuerregister 2), Münster 2000

Paderborner Domherren

Michels, Paul, Ahnentafeln Paderborner Domherren nach Aufschwörungstafeln, Epitaphien und anderen Denkmälern (Studien und Quellen zur westfälischen Geschichte 7), Paderborn 1967

Grafschaft Tecklenburg und Lingen

Leesch, Wolfgang, Personenlisten der Grafschaften Tecklenburg und Lingen bis 1815 in: Beiträge zur westfälischen Familienforschung 19 (1961), 12-82

Leesch, Wolfgang, Schatzungs- und sonstige Höferegister der Grafschaft Tecklenburg 1494 bis 1831 (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen 30, Westfälische Schatzungs- und Steuerregister 4), Münster 1974

Grafschaft Mark

Timm, Willy, Kataster der kontribuablen Güter in der Grafschaft Mark (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen 30, Westfälische Schatzungs- und Steuerregister 6), Münster 1980

Westerburg-Frisch, Margret, Die ältesten Lehnbücher der Grafen von der Mark (1392 und 1393) (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen 28, Westfälische Lehnbücher 1), Münster 1967, Register 1982

Westfalia Judaica

Bernhard Brilling/Helmut Richtering: Westfalia Judaica. Quellen und Regesten zur Geschichte der Juden in Westfalen und Lippe, Bd. 1: 1005 - 1350, Münster 2. Aufl. 1992

Persönliche Werkzeuge