Tuntenhausen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Hierarchie
Regional > Bundesrepublik Deutschland > Bayern > Regierungsbezirk Oberbayern > Landkreis Rosenheim > Tuntenhausen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Vor der Gebietsreform 1972 gehörten alle Ortsteile außer Lampferding zum ehemaligen Landkreis Bad Aibling.[1]
Vor der Gebietsreform 1972 gehörte Lampferding zum ehemaligen Landkreis Ebersberg.[2]

Zur Gemeinde Tuntenhausen gehör(t)en folgende Teilorte[3] und Wohnplätze:

  • Aubenhausen
  • Berg
  • Brettschleipfen
  • Emling
  • Fuchsholz
  • Großrain
  • Hager
  • Harrain
  • Haus
  • Hörmating
  • Holzbichl
  • Kronbichl
  • Moosmühle
  • Oberrain
  • Ostermünchen
  • Pangraz
  • Schmidhausen
  • Schweizerting
  • Seisrain
  • Stetten
  • Unterrain
  • Weiching
  • Tuntenhausen (Teil mit etwa 32 Einwohner) seit 1.1.1981[4] bei Bad Aibling

Die folgenden seither selbständigen Gemeinden[5] wurden im Zuge der Gebietsreform 1972 mit ihren Teilorten[3][6] zu Tuntenhausen eingemeindet:

  • Beyharting bis 1.5.1978[7] selbständige Gemeinde
    • Bichl
    • Dumm (Dum) im Holz bis wohl ins 19. Jahrhundert existierende Einöde im Waldgebiet westlich von MaxlrainReferenz-Fehler: Es fehlt ein schließendes </ref> bei Holzham
  • Hohenthann bis 1.5.1978[7] selbständige Gemeinde
    • Antersberg
    • Ranharting 1912 aufgelassen; lag zwischen Antersberg und Bach[8]
    • Bach
    • Biberg
    • Bolkam
    • Guperding
    • Höglhaus
    • Hopfen
    • Mailing
    • Nordhof
    • Oed
    • Schönau
    • Sindlhausen
    • Söhl
    • Stetten
    • Thal
    • Voglried
    • Weng
  • Lampferding bis 1.5.1978[7] selbständige Gemeinde
    • Angelsbruck seit 1.5.1978 bei Emmering
    • Bichl
    • Dettendorf
    • Eggarten (1937 Ehgartner[9])
    • Eisenbartling
    • Karlsried
    • Knogl
    • Kronau seit 1.5.1978 bei Emmering
    • Ried seit 1.5.1978 bei Emmering
    • Schlafthal (1937 Schlaftal[10])
    • Schweizerberg

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Tuntenhausen

Karten

BayernAtlas

Anmerkungen

  1. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil E Seite 540, 587
  2. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil E Seite 600
  3. 3,0 3,1 Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Spalte 39-44
  4. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 589
  5. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil C Seite 148
  6. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Spalte 66
  7. 7,0 7,1 7,2 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 588
  8. BayernAtlas, Historisch
  9. Ebersberg (Oberbayern)/Adressbuch 1937 S. 115
  10. Ebersberg (Oberbayern)/Adressbuch 1937 S. 115

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Genealogische Mailinglisten und Internetforen

Historische Webseiten

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Ortsdatenbank Bayern

Mit weiteren Informationen innerhalb der BLO (Historisches Lexikon / ZBLG / Bilddatenbank / Historische Karten) und externen Informationen
(Hinweis: Auch bei untergeordneten Orten gleichen Namens suchen)

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_257307
Name
  • Tuntenhausen (deu)
Typ
  • Gemeinde
Postleitzahl
  • W8201 (- 1993-06-30)
  • 83104 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • BLO:532
  • wikidata:Q545218
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 09187179
Karte
   

TK25: 8038

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Schwaben, Ebersberg (- 1840-01-28) ( Landgericht Amtsgericht ) Quelle Seite 363

Rosenheim (1972-07-01 -) ( Landkreis ) Quelle Seite 587

Bad Aibling (1840-01-28 - 1972-06-30) ( Bezirksamt Landkreis ) Quelle Seite 587 Quelle Seite 363

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Hopfen Weiler HOPFEN_W8201
Unterrain Weiler UNTAIN_W8019
Voglried Einöde VOGIE1JN57XW
Mailing Weiler MAIING_W8201
Fischbach Weiler FISACHJN67AV
Aubenhausen Dorf AUBSEN_W8019
Innerthann Dorf INNANN_W8201
Beyharting Pfarrdorf BEYING_W8201
Höglhaus Weiler HOGAUS_W8201
Sindlhausen Dorf SINSEN_W8201
Hohenthann Kirchdorf HOHANNJN57XX
Hörmating Weiler HORING_W8019
Jakobsberg Kirchdorf JAKERG_W8201
Schwaig Einöde SCHAIGJN57XW
Schönau Pfarrdorf SCHNAUJN57XW
Nordhof Weiler NORHOF_W8201
Holzbichl Weiler HOLCHL_W8019
Weiching Dorf WEIING_W8019
Ostermünchen Pfarrdorf OSTHEN_W8019
Stetten Dorf STETENJN67AW
Stetten Einöde STETENJN57XX
Oed Weiler OEDOE1_W8201
Bach Einöde BACACHJN57XW
Berg Dorf BERERGJN67AW
Haus Dorf HAUAUS_W8019
Thal Dorf THAHALJN57XX
Weng Einöde WENENGJN57XX
Söhl Dorf SOHOHL_W8201
Oberrain Dorf OBEAIN_W8019
Eisenbartling Weiler EISING_W8019 (1978-05-01 -)
Bichl Weiler BICCHLJN57XW
Bichl Einöde BICCH1JN67AX (1978-05-01 -)
Knogl Einöde KNOOGL_W8019 (1978-05-01 -)
Mühlholz Einöde MUHOLZ_W8201
Wilpasing Ort WILING_W8202
Brettschleipfen Dorf BREFEN_W8019
Karlsried Weiler KARIED_W8019 (1978-05-01 -)
Maxlrain Kirchdorf MAXAIN_W8201
Lampferding Pfarrdorf LAMING_W8019 (1978-05-01 -)
Dettendorf Kirchdorf DETORF_W8019 (1978-05-01 -)
Tuntenhausen Pfarrdorf TUNSENJN67AW
Großrain Einöde GROAIN_W8019
Fuchsholz Einöde FUCOLZ_W8201
Pangraz Einöde PANRAZ_W8019
Seisrain Einöde SEIAIN_W8019
Schlafthal, Schlaftal Einöde SCHHAL_W8019 (1978-05-01 -)
Neureith Einöde NEUITH_W8201
Schweizerberg Weiler SCHERG_W8019 (1978-05-01 -)
Schweizerting Einöde SCHING_W8019
Moosmühle Weiler MOOHLE_W8019
Kronbichl Einöde KROCHL_W8201
Schmidhausen Dorf SCHSENJN67AW
Guperding Einöde GUPING_W8201
Eggarten, Ehgartner Einöde EGGTEN_W8019 (1978-05-01 -)
Antersberg Dorf ANTERG_W8201
Biberg Kirchdorf BIBERG_W8201
Bolkam Dorf BOLKAM_W8201
Emling Weiler EMLING_W8019



Städte und Gemeinden im Landkreis Rosenheim (Regierungsbezirk Oberbayern)

Städte: Bad Aibling | Kolbermoor | Wasserburg a. Inn
Gemeinden: Albaching | Amerang | Aschau i. Chiemgau | Babensham | Markt Bad Endorf | Bad Feilnbach | Bernau a. Chiemsee | Brannenburg | Breitbrunn a. Chiemsee | Markt Bruckmühl | Chiemsee | Edling | Eggstätt | Eiselfing | Feldkirchen-Westerham | Flintsbach a. Inn | Frasdorf | Griesstätt | Großkarolinenfeld | Gstadt a. Chiemsee | Halfing | Höslwang | Kiefersfelden | Markt Neubeuern | Nußdorf a. Inn | Oberaudorf | Pfaffing | Markt Prien a. Chiemsee | Prutting | Ramerberg | Raubling | Riedering | Rimsting | Rohrdorf | Rott a. Inn | Samerberg | Schechen | Schonstett | Söchtenau | Soyen | Stephanskirchen | Tuntenhausen | Vogtareuth
Verwaltungsgemeinschaften: Breitbrunn a. Chiemsee | Halfing | Pfaffing | Rott a. Inn

Persönliche Werkzeuge