Stadtkreis Schweidnitz

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Ehemalige deutsche Gebiete > Schlesien > Regierungsbezirk Breslau > Stadtkreis Schweidnitz


Die Stadt Schweidnitz, früher Zentrum des Fürstentums Schweidnitz bzw. Schweidnitz-Jauer wurde ab 1741 Kreisstadt des neu gebildeten Kreises Schweidnitz. Im Jahre 1898 überschritt die Einwohnerzahl der Stadt Schweidnitz die Zahl von 25.000. Somit wurde zum 1. April 1899 ein eigener Stadtkreis geschaffen. Die Stadt blieb weiterhin Sitz der Verwaltung des Landkreises Schweidnitz.

Informationen aus dem Genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_190918
Name
  • Schweidnitz (1899 -) (deu)
Typ
  • Stadtkreis (1899 -)
Einwohner
w-Nummer
  • 53113
Fläche (in km²)
Karte
   

TK25: 5164

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Breslau ( Regierungsbezirk )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Schweidnitz, Świdnica Stadt SCHITZJO80FT (1899 -)


Kreise im Regierungsbezirk Breslau (Schlesien)

Stadtkreise: Breslau | Brieg | Schweidnitz | Waldenburg
Landkreise: Breslau | Brieg | Frankenstein | Glatz | Groß Wartenberg | Guhrau | Habelschwerdt | Militsch | Münsterberg i. Schles. (1932 aufgelöst) | Namslau | Neumarkt | Neurode (1932 aufgelöst) | Nimptsch (1932 aufgelöst) | Oels | Ohlau | Reichenbach (Eulengebirge) | Schweidnitz | Steinau (1932 aufgelöst) | Strehlen | Striegau (1932 aufgelöst) | Trebnitz | Waldenburg | Wohlau

Persönliche Werkzeuge