Landkreis Neurode

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Regional > Ehemalige deutsche Gebiete > Schlesien > Regierungsbezirk Breslau > Landkreis Neurode

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Verwaltungseinbindung

Übersicht

  • 1895: Lage an der Steine, zwischen der Heuscheuer und dem Eulengebirge und mit dem Neuroder Gebirge
    • Gesamtumfang: 316,99 qkm (31699,0 ha, 5,75 qM), 225 Wohnplätze, 6560 Wohnhäuser
    • Einwohner: 11.646 Haushalte (davon 10.450 Haushalte mit 2 u. mehr Einwohnern u. 1.196 alleine lebende Einwohner, davon 374 männl. u. 822 weibl.), (1895) 48.965 Einwohner (23.296 männl. (1 Mann Militär), 25.669 weibl.; 1.910 Ev. (1.756 Unierte, 153 Luther., 1 Reform.), 46.940 Kath., 88 Herrnhuter, 1 Freireligiös, 5 Dissidenten, 20 Juden, 1 unbestimmt); Entwicklung: (1871) 48.550 Einwohner (1875) 49.993, (1880) 51.373, (1885) 51.072, (1890) 49.739, (1895) 48.965 Einwohner.
    • Verwaltungssitz: Kreisstadt ist Neurode.

Städte

  • 1895: Aufgeschlüsselt für die Städte im Detail: (1895) 2 Städte (2118,0 ha, 13 Wohnplätze, 764 Wohnhäuser, 2.422 Haushalte; (1895) 9.724 Einwohner (4.601 männl. (kein Militär), 5123 weibl.; 851 Ev. (785 Unierte, 66 Luther., 1 Reform.), 8849 Kath., 2 Herrnhuter, 20 Jud., 1 Unbest.)); Entwicklung: (1871) 8.738 Einwohner), (1875) 9.185, (1880) 9.616, (1885) 9.535, (1890) 9.503 Einwohner.

Landgemeinden

  • 1895: Aufgeschlüsselt für die Landgemeinden im Detail: 34 Landgemeinden (18.610,2 ha, 147 Wohnplätze,, 5.627 Wohnhäuser, 8.920 Haushalte; (1895) 37.726 Einwohner, (18.004 männl. (kein Militär), 19.722 weibl.; 839 Ev. (766 Unierte, 73 Luther.), 36.814 Kath., 67 Herrnhuter, 1 Freireligiös, 5 Dissidenten)); Entwicklung: (1871) 38.511 Einwohner, (1875) 39.450, (1880) 40.296, (1885) 39.949, (1890) 38.625 Einwohner.

Gutsbezirke

  • 1895: Aufgeschlüsselt für die Gutsbezirke im Detail: 30 Gutsbezierke (10.970,8 ha, 65 Wohnplätze,, 169 Wohnhäuser, 304 Haushalte; (1895) 1.515 Einwohner); Entwicklung: (1871) 1.301 Einwohner, (1875) 1.358, (1880) 1.461, (1885) 1.588, (1890) 1.611 Einwohner

Wappen

Allgemeine Informationen

Politische Einteilung

Politische Entwicklung des Kreises Neurode

1854 wurde der Landkreis Glatz geteilt in Landkreis Glatz und Landkreis Neurode (Regierungsbezirk Breslau). 1932 wurde der Landkreis Neurode wieder mit dem Landkreis Glatz zusammengelegt. Der Landkreis erhielt den Namen Landkreis Glatz.

Städte und Gemeinden des Landkreises Neurode

Vorlage:Navigationsleiste Landkreis Neurode

Kirchliche Einteilung

Evangelische Kirche

Katholische Kirche

Geschichte

Genealogische und Historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

siehe unter Schlesien

Historische Gesellschaften

siehe unter Schlesien

Genealogische und Historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

Standesamtunterlagen

In Schlesien begannen die Standesamtsregister, wie in ganz Preußen, am 1. Oktober 1874.

Heimatortskartei

Die Heimatortskarteien des Kirchlichen Suchdienstes sammeln im Autrag des Bundes Informationen über deutsche Vertriebene aus dem Osten.

Historische Quellen

Adressbücher

Adressbücher aus Schlesien

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

Link zur Familienkundlichen Literaturdatenbank

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Weblinks

Informationen aus dem Genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_268800
Name
Typ
  • Landkreis (1854-08-26 - 1932-09-30)
Einwohner
Karte
   

TK25: 5464

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Breslau (- 1932-09-30) ( Regierungsbezirk ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Seifersdorf Gutsbezirk object_321854 (- 1928)
Seifersdorf Gemeinde object_356392 (- 1932-09-30)
Reichenforst Gutsbezirk object_321850 (- 1928)
Reichenforst Gemeinde object_356401 (- 1932-09-30)
Volpersdorf Gutsbezirk object_321857 (- 1928)
Volpersdorf Gemeinde object_356406 (- 1932-09-30)
Scharfeneck Gutsbezirk object_321852 (- 1928)
Falkenberg Gutsbezirk object_321837 (- 1928)
Falkenberg Gemeinde object_356413 (- 1932-09-30)
Passendorf Gemeinde object_356375 (- 1932-09-30)
Städtisch Eule Gutsbezirk object_321855 (- 1928)
Walditz Gemeinde object_356404 (- 1932-09-30)
Königswalde Gutsbezirk object_321839 (- 1928)
Königswalde Gemeinde object_356411 (- 1932-09-30)
Neudorf Gemeinde object_356396 (- 1932-09-30)
Neurode Stadt object_356414 (- 1932-09-30)
Schlegel Gutsbezirk object_321853 (- 1928)
Schlegel Gemeinde object_356397 (- 1932-09-30)
Kunzendorf Gutsbezirk object_321841 (- 1928)
Kunzendorf Gemeinde object_356408 (- 1932-09-30)
Mittelsteine, Anteil Graf Magnis Gutsbezirk object_321843 (- 1928)
Dürrkunzendorf Gutsbezirk object_321834 (- 1928)
Dürrkunzendorf Gemeinde object_356391 (- 1932-09-30)
Rothwaltersdorf Gutsbezirk object_321851 (- 1928)
Rothwaltersdorf Gemeinde object_356394 (- 1932-09-30)
Niederwalditz Gutsbezirk object_321848 (- 1928)
Mölke Gutsbezirk object_321845 (- 1928)
Mölke Gemeinde object_376668 (- 1932-09-30)
Niederrathen Gutsbezirk object_321846 (- 1928)
Niederrathen Gemeinde object_356388 (- 1932-09-30)
Niedersteine Gutsbezirk object_321847 (- 1928)
Niedersteine Gemeinde object_356390 (- 1932-09-30)
Mittelsteine, Anteil von Lüttwitz Gutsbezirk object_321844 (- 1928)
Hausdorf Gutsbezirk object_321838 (- 1928)
Hausdorf Gemeinde object_356407 (- 1932-09-30)
Kohlendorf Gemeinde object_1138182 (- 1932-09-30)
Karlsberg Gemeinde object_356376 (- 1932-09-30)
Wünschelburg Stadt object_356417 (- 1932-09-30)
Beutengrund Gutsbezirk object_321833 (- 1928)
Beutengrund Gemeinde object_356410 (- 1932-09-30)
Markgrund Gemeinde object_376667 (- 1932-09-30)
Nauseney, Scharfenberg, Ostra Góra, Jeżowice Kolonie object_186717 (1854 - 1932-09-30)
Eckersdorf Gutsbezirk object_321836 (- 1928)
Eckersdorf Gemeinde object_356393 (- 1932-09-30)
Vierhöfe Gemeinde object_356412 (- 1932-09-30)
Mittelsteine Gemeinde object_352990 (- 1932-09-30)
Biehals Gemeinde object_356398 (- 1932-09-30)
Zaughals Gutsbezirk object_321858 (- 1928)
Zaughals Gemeinde object_356405 (- 1932-09-30)
Ebersdorf Gutsbezirk object_321835 (- 1928)
Ebersdorf Gemeinde object_356395 (- 1932-09-30)
Krainsdorf Gutsbezirk object_321840 (- 1928)
Krainsdorf Gemeinde object_356403 (- 1932-09-30)
Tuntschendorf Gutsbezirk object_321856 (- 1928)
Tuntschendorf Gemeinde object_356402 (- 1932-09-30)
Albendorf Gutsbezirk object_321832 (- 1928)
Albendorf Gemeinde object_356377 (- 1932-09-30)
Kaltenbrunn Gemeinde object_356378 (- 1932-09-30)
Ludwigsdorf Gutsbezirk object_321842 (- 1928)
Ludwigsdorf Gemeinde object_352991 (- 1932-09-30)
Buchau Gemeinde object_1138183 (- 1932-09-30)
Oberrathen Gemeinde object_356389 (- 1932-09-30)
Obersteine Gemeinde object_356400 (- 1932-09-30)
Oberwalditz Gutsbezirk object_321849 (- 1928)


Kreise im Regierungsbezirk Breslau (Schlesien)

Stadtkreise: Breslau | Brieg | Schweidnitz | Waldenburg
Landkreise: Breslau | Brieg | Frankenstein | Glatz | Groß Wartenberg | Guhrau | Habelschwerdt | Militsch | Münsterberg i. Schles. (1932 aufgelöst) | Namslau | Neumarkt | Neurode (1932 aufgelöst) | Nimptsch (1932 aufgelöst) | Oels | Ohlau | Reichenbach (Eulengebirge) | Schweidnitz | Steinau (1932 aufgelöst) | Strehlen | Striegau (1932 aufgelöst) | Trebnitz | Waldenburg | Wohlau

Persönliche Werkzeuge