Bad Griesbach im Rottal

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Disambiguation notice Griesbach ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Griesbach.

Hierarchie
Regional > Bundesrepublik Deutschland > Bayern > Regierungsbezirk Niederbayern > Landkreis Passau > Bad Griesbach im Rottal

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Vor der Gebietsreform 1972 gehörten alle Ortsteile zum ehemaligen Landkreis Griesbach i.Rottal.[1]

Zur Stadt Griesbach i. Rottal (Stadt seit 2.9.1953, Bad seit 5.1.2000)[2] gehör(t)en folgende Teilorte[1] und Wohnplätze:

  • -

Die folgenden seither selbständigen Gemeinden[3] wurden im Zuge der Gebietsreform 1972 mit ihren Teilorten[1] zu Griesbach eingemeindet:

  • Karpfham bis 1.1.1972[4] selbständige Gemeinde
    • Karpfham
    • Afham
    • Aunham
    • Baumgarten
    • Brimsmaier
    • Dobler (mit Niedermühle verbunden)
    • Edengrub
    • Geisberg
    • Großtrenk
    • Hager
    • Hölzlmaier
    • Hundsmaier
    • Katzham
    • Kleintrenk
    • Niedermühle
    • Oberham
    • Schwaim
    • Sibler
    • Singham
    • Strengberg
    • Weghof
    • Wimpeßl
  • Reutern bis 1.1.1972[4] selbständige Gemeinde
    • Reutern
    • Adlmörting
    • Birchau
    • Churfürst
    • Edt
    • Falkenöd
    • Geisberg
    • Hasenberg
    • Hundshaupten
    • Kager
    • Kemading
    • Köpfstatt
    • Kremsöd
    • Neukl
    • Niedergrün
    • Niederreutern
    • Obergrün
    • Oberndorf
    • Rotthof
    • Steinkart
    • Thalham
    • Thanham
    • Weg
    • Wegertsöd
    • Weinberg
    • Würm
    • Zachstorf
  • Sankt Salvator bis 1.1.1972[4] selbständige Gemeinde
    • Sankt Salvator
    • Aicha
    • Au
    • Breitenloh
    • Eckartsöd
    • Endham
    • Förstl
    • Forsthub
    • Freudenöd
    • Fuchshub
    • Großthann
    • Haslreith
    • Haunberg
    • Höll
    • Hölldobl
    • Hübing seit 1.1.1982[5] bei Ortenburg
    • Lohmann
    • Matzenöd
    • Obermühle
    • Rehwinkl
    • Reisbach
    • Schratzenberg
    • Thiersbach
    • Untermühle
    • Viertelsbach
    • Wiesling
    • Wimm
    • Zehentreith
  • Weng bis 1.1.1972[4] selbständige Gemeinde
    • Weng
    • Amsham
    • Buchet
    • Eden
    • Einöden
    • Forsting
    • Furtner
    • Grieskirchen
    • Haag (mit Amsham verbunden)
    • Höllthal
    • Hub b. Griesbach
    • Hub b. Weng
    • Hubersberg
    • Kemathen (mit Einöden verbunden)
    • Köpfstadt
    • Kurzholz
    • Lederbach
    • Lindinger (Brennberg)
    • Maierhof
    • Moos
    • Niederweng
    • Parzham
    • Rottdobl
    • Sankt Wolfgang
    • Schildorn
    • Steina
    • Thal
    • Wasöd (mit Einöden verbunden)
  • Aicha i. Tal bis 1.4.1972[6] bei Bayerbach (Kindlbach) ( Landkreis Rottal-Inn)

Verwaltungsgemeinschaft

Griesbach i. Rottal war Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Griesbach i. Rottal (gegründet 1.5.1978, aufgelöst 1.1.1990)[7][8] mit den Mitgliedsgemeinden[9]

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

  • Am den 24. Juli 1947 wurde für die Pfarrei Pfarrkirchen ein Pfarrvikariat Griesbach mit Dienstsitz in Griesbach errichtet.[11]
  • Am 29. Juli 1947 (Entschließung) wurde im Anschluß an die Pfarrkirchengemeinde Pfarrkirchen aus dem nordöstlichen Teil, soweit er den Amtsgerichtsbezirk Griesbach umfaßt, eine Evang.-Luth. Tochterkirchengemeinde Griesbach gebildet.[12]
  • Mit Wirkung vom 1. August 1959 wurde unter Aufhebung des Vikariates Pfarrkirchen, Sitz Griesbach/Rottal ein Exponiertes Vikariat Griesbach mit dem Sitz in Griesbach, zum Dekanatsbezirk Passau gehörig, errichtet. Amtsbezirk des Exponierten Vikariates ist der Bezirk der Tochterkirchengemeinde Griesbach/Rottal. Die Verbindung mit der Muttergemeinde Pfarrkirchen wird gelöst, so daß die Tochterkirchengemeinde insoweit eine selbständige Kirchengemeinde ist München.[13]
  • Mit Urkunden vom 17. August 1966 wurde unter Aufhebung des exponierten Vikariates Griesbach i. Rottal eine Evang.-Luth. Pfarrei Griesbach i. Rottal, zum Dekanat Passau gehörig errichtet. Der Bezirk der mit Entschließung vom 29.7.1947 errichteten Kirchengemeinde Griesbach i. Rottal umfaßt den Bereich der bisherigen Kirchengemeinde und die aus der Kirchengemeinde Rotthalmünster ausgegliederten Gebiete der politischen Gemeinden Asbach, Bayerbach und Thanham sowie die Gebiete der Gemeindeteile Karpfham (Bahnhof) und Penning der politischen Gemeinde Weihmörting. [14]
  • Mit Wirkung vom 1. Juli 2003 erhält die Kirchengemeinde Griesbach i. Rottal, Dekanatsbezirk Passau, den Namen Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Bad Griesbach i. Rottal. Die Bezeichnung der Pfarrei ändert sich entsprechend.[15]

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Adressbücher

→ Kategorie: Adressbuch für Bad Griesbach im Rottal

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

  • Egginger, Josef: Historisches Ortsnamenbuch von Bayern, Niederbayern, Band 1: Griesbach im Rottal; München 2011, ISBN 978 3 7696 6865 0

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Griesbach

Karten

BayernAtlas

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 1,2 Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Spalte 340-351
  2. Abschnitt Geschichte im Artikel Bad Griesbach im Rottal. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. / Rathaus, Geschichte
  3. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil C Seite 195
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 608
  5. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 814
  6. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 608
  7. Artikel Verwaltungsgemeinschaft Griesbach im Rottal. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
  8. Tettenweis -> Gemeinde & Geschichte -> Geschichte + Wappen / Abschnitt Geschichte im Artikel Tettenweis. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
  9. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil C Seite 199
  10. Haarbach -> Die Gemeinde -> Geschichte
  11. Amtsblatt für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, 1947, S. 73
  12. Amtsblatt für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, 1947, S. 103
  13. Amtsblatt für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, 1959, S. 77
  14. Amtsblatt für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, 1966, S. 198
  15. Amtsblatt für die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, 2003, S. 191

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Genealogische Mailinglisten und Internetforen

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Ortsdatenbank Bayern

Mit weiteren Informationen innerhalb der BLO (Historisches Lexikon / ZBLG / Bilddatenbank / Historische Karten) und externen Informationen
(Hinweis: Auch bei untergeordneten Orten gleichen Namens suchen)

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung BADTALJN68OK
Name
  • Griesbach im Rottal (- 2000-01-04) (deu)
  • Bad Griesbach im Rottal (2000-01-05 -) (deu)
Typ
  • Markt (- 1953-09-01)
  • Stadt (1953-09-02 -)
Einwohner
Postleitzahl
  • W8394 (- 1993-06-30)
  • 94086 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • opengeodb:13919
  • wikidata:Q253284
  • BLO:741
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 09275124 (1972-07-01 -)
Fläche (in km²)
Karte
   

TK25: 7545

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Passau (1972-07-01 -) ( Bezirksamt Landkreis ) Quelle Seite 620

Griesbach i. Rottal, Bad Griesbach i. Rottal ( Sprengel Kirchengemeinde )

Griesbach im Rottal (- 1972-06-30) ( Bezirksamt Landkreis ) Quelle Seite 620 Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Förstl Einöde FORSTLJN68OM (1972-01-01 -)
Hasenberg Einöde HASERG_W8399 (1972-01-01 -)
Hübing Weiler Dorf HUBINGJN68OM (1972-01-01 - 1982)
Untermühle Einöde UNTHLEJN68OM (1972-01-01 -)
Friedhof Reutern Friedhof FRIERNJN68OL (1972-01-01 -)
Kleintrenk Einöde KLEENK_W8399 (1972-01-01 -)
Hundsmaier Einöde HUNIER_W8399 (1972-01-01 -)
Haslreith Einöde HASITHJN68OM (1972-01-01 -)
Aicha i.Tal, Aicha im Tal Weiler Dorf AICTALJN68NK (1972-01-01 -)
Sibler Einöde SIBLER_W8399 (1972-01-01 -)
Steina Weiler Dorf STEINA_W8399 (1972-01-01 -)
Griesbach im Rottal, Bad Griesbach im Rottal Hauptort GRIACHJN68OK
Niedergrün Weiler Einöde NIERUN_W8399 (1972-01-01 -)
Niederweng Weiler NIEENG_W8399 (1972-01-01 -)
Weghof Einöde WEGHOFJN68OK (1972-01-01 -)
Grieskirchen Weiler GRIHEN_W8399 (1972-01-01 -)
Reutern Pfarrdorf REUER1_W8399 (1972-01-01 -)
Thiersbach Dorf THIACHJN68OM (1972-01-01 -)
Zachstorf Dorf ZACORF_W8399 (1972-01-01 -)
Hub bei Weng, Siegl in der Hieb Einöde HUBENGJN68NK (1972-01-01 -)
Hölzlmaier, Hötzlhof Weiler HOLIER_W8399 (1972-01-01 -)
Wiesling Einöde WIEINGJN68OM (1972-01-01 -)
Wimpeßl Einöde WIMESL_W8399 (1972-01-01 -)
Rotthof Einöde ROTHO1_W8399 (1972-01-01 -)
Schratzenberg Weiler SCHERGJN68OM (1972-01-01 -)
Steinkart Einöde STEART_W8399 (1972-01-01 -)
Viertelsbach Einöde VIEACHJN68OM (1972-01-01 -)
Kronberg Dorf KROERGJN68OK (- 1952)
Hölldobl Einöde HOLOBLJN68OM (1972-01-01 -)
Höllthal Weiler HOLHAL_W8399 (1972-01-01 -)
Großthann Einöde GROANNJN68OM (1972-01-01 -)
Großtrenk Einöde GROENK_W8399 (1972-01-01 -)
Schwaim Dorf SCHAIM_W8399 (1972-01-01 -)
Friedhof Weng Friedhof FRIENGJN68NK (1972-01-01 -)
Rehwinkl Weiler REHNKL_W8359 (1972-01-01 -)
Baumgarten Einöde BAUTENJN68OK (1972-01-01 -)
Reisbach Kirchdorf REIACHJN68OM (1972-01-01 -)
Käsbauer, Kasbauer Einöde Hof KASUERJN68OM (- 1904)
Singham Dorf SINHAM_W8399 (1972-01-01 -)
Hubersberg Weiler HUBERG_W8399 (1972-01-01 -)
Weinberg Einöde WEIERGJN68OK (1972-01-01 -)
Eckartsöd Einöde ECKSODJN68OM (1972-01-01 -)
Hundshaupten Weiler HUNTEN_W8399 (1972-01-01 -)
Brimsmaier Einöde BRIIER_W8399 (1972-01-01 -)
Adlmörting Dorf ADLING_W8399 (1972-01-01 -)
Hub b.Griesbach, Hub bei Griesbach Weiler HUBACHJN68OK (1972-01-01 -)
Churfürst Einöde CHURS1_W8399 (1972-01-01 -)
Einöden Dorf EINDEN_W8399 (1972-01-01 -)
Geisberg a.Wald, Geisberg Dorf GEIALDJN68OL (1972-01-01 -)
Au Weiler AUXXAUJN68OM (1972-01-01 -)
Edt Einöde EDTED1_W8399 (1972-01-01 -)
Weg Einöde WEGWE1_W8399 (1972-01-01 -)
Oberham Weiler OBEHAM_W8399 (1972-01-01 -)
Dobl Einöde DOBOBLJN68OL (1972-01-01 -)
Eden Einöde EDEDE1_W8399 (1972-01-01 -)
Haag Einöde HAAAAGJN68OL (1972-01-01 -)
Höll Einöde HOLOLLJN68OM (1972-01-01 -)
Moos Weiler MOOOOSJN68NK (1972-01-01 -)
Sitz Einöde SITITZJN68OK (- 1952)
Thal Dorf THAHALJN68NK (1972-01-01 -)
Weng Pfarrdorf WENENGJN68NK (1972-01-01 -)
Wimm Einöde WIMIMMJN68OM (1972-01-01 -)
Würm Einöde WURURM_W8399 (1972-01-01 -)
Obergrün Einöde OBERUN_W8399 (1972-01-01 -)
Niederreutern Dorf Weiler NIEERN_W8399 (1972-01-01 -)
Rottdobl Einöde ROTOBL_W8399 (1972-01-01 -)
Maierhof Weiler MAIHOFJN68OK (1972-01-01 -)
Afham Dorf AFHHAMJN68OK (1972-01-01 -)
Aicha Weiler Einöde AICCHAJN68OM (1972-01-01 -)
Hager Einöde HAGGERJN68OK (1972-01-01 -)
Inham Weiler INHHAMJN68OK (- 1952)
Kager Weiler KAGGER_W8399 (1972-01-01 -)
Neukl Einöde NEUUKL_W8399 (1972-01-01 -)
Wased Einöde Hof WASSEDJN68NL (1972-01-01 -)
Kemading Weiler KEMING_W8399 (1972-01-01 -)
Kemathen Einöde Hof KEMHENJN68NL (1972-01-01 -)
Köpfstatt, Köpfstadt Weiler KOPATT_W8399 (1972-01-01 -)
Haunberg Einöde HAUERGJN68OM (1972-01-01 -)
Thalham Einöde THAHA2_W8399 (1972-01-01 -)
Thanham Dorf THAHAM_W8399 (1972-01-01 -)
Matzenöd Einöde MATNODJN68OM (1972-01-01 -)
Forsthub Einöde FORHUBJN68OM (1972-01-01 -)
Forsting Weiler FORING_W8399 (1972-01-01 -)
Katzham Weiler KATHAM_W8399 (1972-01-01 -)
Oberndorf Dorf OBEORFJN68OL (1972-01-01 -)
Obermühle Einöde OBEHLEJN68OM (1972-01-01 -)
Falkenöd Einöde FALNOD_W8399 (1972-01-01 -)
Parzham Dorf Kirchdorf PARHAM_W8399 (1972-01-01 -)
Thannreith Einöde THAITH_W8399
Karpfham Pfarrdorf KARORT_W8399 (1972-01-01 -)
Fuchshub Einöde FUCHUBJN68OM (1972-01-01 -)
Bad Griesbach-Therme Stadtteil BADRMEJN68OK
Furtner Einöde FURNER_W8399 (1972-01-01 -)
Friedhof St. Salvator Friedhof FRITORJN68OM (1972-01-01 -)
Kremsöd Einöde KRESOD_W8399 (1972-01-01 -)
Niedermühle Weiler NIEHLE_W8399 (1972-01-01 -)
Salvator, Sankt Salvator Kirchdorf Pfarrdorf STSTORJN68OM (1972-01-01 -)
Sankt Wolfgang Weiler Kirchdorf SANANGJN68NL (1972-01-01 -)
Wegertsöd Einöde WEGSOD_W8399 (1972-01-01 -)
Edengrub Einöde EDERUB_W8399 (1972-01-01 -)
Lederbach Dorf LEDACH_W8399 (1972-01-01 -)
Birchau Weiler BIRHAU_W8399 (1972-01-01 -)
Friedhof Griesbach, Friedhof Bad Griesbach Friedhof FRIACHJN68OK
Strenberg Einöde STRERG_W8399 (1972-01-01 -)
Kurzholz Dorf KUROLZ_W8399 (1972-01-01 -)
Leithen Dorf LEIHENJN68OK (- 1952)
Geisberg Weiler GEIERG_W8399 (1972-01-01 -)
Brennberg, Lindinger Weiler BREERGJN68OL (1972-01-01 -)
Friedhof Karpfham Friedhof FRIHAMJN68OK (1972-01-01 -)
Schildorn Weiler SCHORN_W8399 (1972-01-01 -)
Amsham Dorf AMSHAM_W8399 (1972-01-01 -)
Aunham Dorf AUNHAM_W8399 (1972-01-01 -)
Birket Einöde BIRKE1JN68OK (1952)
Buchet Dorf BUCHETJN68NL (1972-01-01 -)
Lohmann Einöde LOHANNJN68OM (1972-01-01 -)
Zehentreith Weiler Dorf ZEHITH_W8359 (1972-01-01 -)
Freudenöd Einöde FRENODJN68OM (1972-01-01 -)
Dobler Einöde object_395851 (1972-01-01 -)
Breitenloh Weiler BRELOHJN68OM (1972-01-01 -)
Endham Weiler ENDHAMJN68OM (1972-01-01 -)



Städte und Gemeinden im Landkreis Passau (Regierungsbezirk Niederbayern)

Städte: Bad Griesbach i.Rottal | Hauzenberg | Pocking | Vilshofen an der Donau
Gemeinden: Aicha vorm Wald | Markt Aidenbach | Aldersbach | Bad Füssing | Beutelsbach | Breitenberg | Büchlberg | Markt Eging a.See | Fürstenstein | Markt Fürstenzell | Haarbach | Markt Hofkirchen | Markt Hutthurm | Kirchham | Markt Kößlarn | Malching | Neuburg a.Inn | Neuhaus a.Inn | Neukirchen vorm Wald | Markt Obernzell | Markt Ortenburg | Markt Rotthalmünster | Ruderting | Markt Ruhstorf a.d.Rott | Salzweg | Sonnen | Tettenweis | Thyrnau | Tiefenbach | Markt Tittling | Markt Untergriesbach | Markt Wegscheid | Markt Windorf | Witzmannsberg
Verwaltungsgemeinschaften: Aidenbach | Rotthalmünster | Tittling

Persönliche Werkzeuge