Amt Haltern

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Amt Haltern: Übersicht über lokale Zuständigkeiten in Angelegenheiten von Kirchen, Standesamt, Katasteramt, Amtsgerichten (Testamenten, Nachlaß-, Erbschafts- u. anderen Gerichtssachen), Polizei, Bauamt ...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen > Amt Haltern

Verkehrsknotenpunkt des Amtes Haltern 1932/35 der Bahnhof Haltern, Streckenkreuzung Wesel /Winterswijck <> Hamm, Wanne <> Münster.

Inhaltsverzeichnis

Verwaltungseinbindung (Westfalen)

Landesherren

Regierungsbezirk Münster, Provinz Westfalen,Königreich Preußen.

Bürgermeisterei Haltern

Die Bürgermeisterei Haltern umfasste ab 1815 Lippramsdorf, Freiheit, Haus Ostendorf - adeliges Gut, Kusenhorst, Eppendorf als Bauerschaften, Haltern, Stadt, Kirchspiel, Hullern (Haltern), Holtwick, Hennewig, Lünsum, Berg-Haltern, Berg-Bossendorf, Lavesum, Annakapelle, Lochtrup, Ontrup (=Oldendorp, Altendorf), Granat, Overrath, Westrup, Antrup, Sythen als Bauerschaften, Haus Sythen - adeliges Gut), mit Ausschluss der Freiheit und des Dorfes des Kirchspiels Lippramsdorf, einschließlich Haus Ostendorf.

Daraus entwickelte sich das Amt Haltern.

Gesamtumfang

  • 1951 Amt Haltern: 129,81 qkm [1]

Bürgermeisterei 1823

  • Bürgermeisterei Haltern, mit
    • Stadt und Kirchspiel Haltern, Lippramsdorf und Hullern
      • Bürgermeister Surmann [2]

Beschreibung 1832/35

  • 1832/35 Haltern, auch Halteren, 24 °, 50’, 30’’ Länge, 51°, 54’, 50’’ Breite, rechts an der Stever, die hier in die Lippe sich mündet, 3 Meilen südlich von Koesfeld, 1 7/8 Meilen nördlich von Recklinghausen, kleine Stadt mit 2 kath. Kirchen, 317 Häusern und gegen 1.720 Einwohnern, die Leder, Wollen- und Leinenzeuge und Strümpfe liefern.
  • 1832/35 Bürgermeisterei Haltern 4.436 Einwohner, davon
    • Stadt Haltern 1.709
    • Kirchspiel Haltern 1.602
    • Lippramsdorf 797
    • Hullern 328 Einwohner
      • Bürgermeister Heinr. Anton Surmann
      • Beigeordneter: Jos. Alex Moll (Spedition, Commission, Gerberei, Leder) zu Haltern
      • Beigeordneter: Joh. Bernh. Schild (Kornwindmühle) zu Lippramsdorf
      • Beigeordneter: Joh. Bernh. Schulte-Hullern zu Hullern. [3]

Revidierte Städteordnung

Markenteilungen

Verwaltungseinbindung


Ehemaliges Amt im Kreis Coesfeld (Regierungsbezirk Münster)

Amt Billerbeck | Amt Buldern | Amt Coesfeld | Amt Darfeld | Amt Dülmen | Amt Gescher | Amt Haltern | Amt Osterwick | Amt Rorup |


Umkreisung

Im Jahre 1929 wurde das Amt und die Stadt Haltern am See vom Kreis Coesfeld zum Kreis Recklinghausen umgekreist. Beide Kreise liegen im Regierungsbezirk Münster.

Infrastruktur

  • 1931 Amt Haltern, Kreis Recklinghausen-Land. Regierungsbezirk Münster, Sitz Haltern i. Westfalen. Bürgermeister Dr. Rieth. Fernsprecher 13.
    • Einwohner: 5.230. Kath. 4.988. Ev. 201, Isr. 1. Sonstige 40.
    • Gesamtfläche: 13.880 ha, bebaute Fläche 10 ha. Ackerland 3.720 ha, Wald- u. Wiesenfläche 6.937 ha.
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Verwaltungszweige: Polizei, Meldeamt, Tiefbau, Hochbau, Fürsorge. Polizei 2, Polizeistation Haltern und Berghaltern. Stadt- u. Amtssparkasse Haltern. Amtsgericht Haltern, Landgericht Münster. Finanzamt Coesfeld. Landesfinanzamt Münster, Katasteramt Dülmen, Zollamt Dülmen. PSchA Dortmund, Ind.- u. Hdlk. Münster, Hdwk. Münster. Gewerbeaufsichtsamt Reckiinghausen, Oberbergamt Dortmund, Kulturamt Coesfeld, Hochbauamt Münster. Kulturbauamt Münster.
    • Politik: Amtsvertretung 13 Mitglieder, alle Zentrum (Partei).
  • 1931 Gemeinde Haltern, Kirchspiel: Mischgemeinde (Kurhotel, Strandbäder. Sprengstoffabrik, Wasserwerke, Ziegeleien, Sandgruben), Gemeindevorsteher Hagemann, Ortsklasse C.
    • Einwohner: 3.367. Kath. 3.139. Ev. 187. Isr. 1. Sonstige 40.
    • Gesamtfläche: 10.246 ha.
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Volksschulen 4. Bestellungspostamt. Eisenbahnstation Haltern. Pflichtfeuerwehr. Elektrizitätsversorgung. Wasserversorgung. Badeanstalt (privat), Straßenbahn. Autoverbindung.
    • Politik: Gemeindeverordnete 13 Mitglieder, Zentrum 10, SPD 1. Deutschnationale Volkspartei 1, Sonstige 1.
  • 1931 Gemeinde Hullern: Mischgemeinde (Landwirtschaft, Gewerbe, Arbeiter). Gemeindevorsteher Schulze-Kökelsum. Ortsklasse C.
    • Einwohner: 461, Kath. 456, Ev. 5.
    • Gesamtfläche: 712 ha.
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath.). Volksschule. Bestellungspostamt. Eisenbahnstation Haltern 7 km. Pflichtfeuerwehr. Elektrizitätsversorgung. Wasserversorgung.
    • Politik: Gemeindeverordnete 7 Mitglieder, alle Zentrum (Partei).
  • 1931 Gemeinde Lippramsdorf: Mischgemeinde (Landwirtschaft, Gewerbe, Arbeiter). Gemeindevorsteher Hennewig. Ortsklasse C.
    • Einwohner: 1.402, Kath. 1.393. Ev. 9.
    • Gesamtfläche: 2.922 ha.
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath.). Volksschule. Bestellungspostamt. Eisenbahnstation. Nebenstelle Kreissparkasse. Spar- u. Darlehnsgenossenschaft. Elektrizitätsversorgung. Wasserversorgung. Eisenbahn.
    • Politik: Gemeindeverordnete 10 Mitglieder, alle Zentrum (Partei).[5]

Kommunale Neugliederung

  • 1975 Stadt Haltern mit den Gemeinden Stadt Haltern, dem Kirchspiel Haltern, Hullern und Lippramsdorf aus dem Amt Haltern und Flaesheim aus dem Amt Datteln.

Bevölkerungsverzeichnisse

Jüngere Einwohnerzahlen

  • Amt Haltern: 1818: 2.383 Einwohner (E.), 1843: 2.647 E, 1858: 2.816 E., 1871: 2.702 E., 1885: 2.725 E., 1895: 2.804 E., 1905:3.165 E., 1925: 4.387 E., 1933: 4.913 E., 1939: 4.922 E., 1946: 7.097E., 1950: 6.720 E. [1]

Staats- und Personenstandsarchiv Detmold

  • Standesamt Haltern Amt:

Adressbuch


Wappen_NRW_Kreis_Recklinghausen.png Ehemaliges Amt im Kreis Recklinghausen (Regierungsbezirk Münster)

Amt Altschermbeck | Amt Bottrop | Amt Buer | Amt Datteln | Amt Dorsten | Amt Gladbeck | Amt Haltern | Amt Hervest-Dorsten | Amt Herten | Amt Horst |
Amt Kirchhellen | Herrlichkeit Lembeck | Amt Lembeck | Amt Marl | Amt Osterfeld | Amt Recklinghausen | Amt Westerholt | Amt Waltrop


Archive

  • Haltern am See/Stadtarchiv, Akten des Amtarchivs seit Mitte des 19. Jhdts.
  • Herzoglich Croysches Archiv, Dülmen
  • Herzoglich-Arenbergisches Archiv im Vestischen Archiv Recklinghausen
  • Staatsarchiv Münster (STAM), Herzogtum Arenberg / Justiz- u. Polizeistelle Recklinghausen:
    • Bestand Bevölkerung und Statistik, darin Bevölkerungslisten von Flaesheim, Hamm-Bossendorf, Haltern und adelige Häuser.
    • Bestand Schulen, darin Flaesheim
    • Bestand Wegesachen, darin Haltern - Hamm
    • Bestand Flüsse, darin Lippedurchstich bei Leven
    • Militaria, darin Geburtstabellen der Kirchspiele des Vestes u. d. Amtes Dülmen 1783 ff.
    • Landfolge und Dienstfuhren
    • Agrarverfassung, darin Bauerschaftsvorsteher, Bauer- und Kötterlisten, Eigenbehörigentabellen
  • Staatsarchiv Münster (STAM), Kaiserreich Frankreich
    • Friedensgerichte, darin: Friedensgericht Haltern
  • Staatsarchiv Münster (STAM), Königreich Preußen /Wegebau
    • darin die Brücke zwischen Dülmen und Haltern
    • Kirchen- und Schulsachen, darin Einzelakten zu Haltern.

Bibliografie

  • Inventare der nichtstaatlichen Archive (INA) des Kreises Koesfeld, bearb. v. M. Schmitz-Kallenberg (1904)

Bibliografiesuche

Fußnoten

  1. 1,0 1,1 Quelle: Reekers /Schulz: Die Bevölkerung in den Gemeinden Westfalens 1818-1950 (1952)
  2. Quelle: Adreß-Kalender für den Bezirk der Königl. Preuß. Regierung In Münster 1923, Coppenrathsche Buchdruckerei.
  3. Quelle: Westfalenlexikon
  4. Quelle: Hic Leones
  5. Quelle: Handbuch der Aemter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931
  6. Quelle: Handbuch der Kommunalarchive in Nordrhein-Westfalen, Teil2 Landesteil Westfalen-Lippe

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die zu diesem Thema oder in dieser Region Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anzubieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_307173
Name
  • Haltern (- 1974-12-31) (deu)
Typ
  • Mairie (1811 - 1813)
  • Bürgermeisterei (1815 - 1843) Quelle Amt Haltern
  • Amt (1843 - 1974-12-31) Quelle Amt Haltern
Karte
   

TK25: 4208

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Coesfeld (1816 - 1929) ( Landkreis ) Quelle Amt Haltern

Haltern (1811 - 1813) ( Kanton ) Quelle arr. Münster

Münster, Munster (1813 - 1816) ( arrondissement Bezirk ) Quelle Amt Haltern

Recklinghausen (1929 - 1974-12-31) ( Landkreis ) Quelle Amt Haltern

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Haltern, Haltern-Stadtmitte Stadt Ortsteil HALTTEJO31OR (1811 - 1837)
Hullern Landgemeinde Ortsteil HULERNJO31PR (1811 - 1974)
Haltern, Haltern (Kirchspiel) Landgemeinde object_307215 (1811 - 1974)
Lippramsdorf Landgemeinde Ortsteil LIPORFJO31NQ (1811 - 1974)
Persönliche Werkzeuge