Eppendorf (Lippramsdorf)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Eppendorf ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Eppendorf.

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Kreis_Recklinghausen > Haltern am See > Lippramsdorf (Haltern) > Eppendorf (Lippramsdorf)

Inhaltsverzeichnis

Historische Lage


Bauerschaften im historischen Kirchspiel Lippramsdorf in (Haltern am See)

Dorfbauerschaft | Eppendorf | Freiheit | Kusenhorst | u. vor d. 16. Jhdt: Grevinck = Freiheit | Born = Eppendorf | St. Annaberger = Eppendorf


Ortsname

1226 „Born“, 1288-1300 „Eppingtorpe“. Um 1498 wies Eppendorf die Unterbauerschaft Preckenberg und den neugegründeten "Hook" St.Annenberg, nördlich der Flur „Finkenbrink“, mit nicht markenberechtigten Brinksitzern oder Köttern aus.

Eppen-Dorf zählt eher nicht als ndd. Patronym zu „Eppert“. Hier handelt es sich wohl um eine Ableitung von dem altgermanischen Wort „ap“ oder „ep“, was so viel wie am Wasser (Born) bedeutet. Es handelte sich um rinen Siedlungsschwerpunkt qwelcher die älteste Lage von Eppendorf am "Born" auch korrekt beschrieb.

Der 1226 benutzte Name „Born“ deutet ebenfalls auf Wasser hin und kann aus der mundartlichen Verkürzung des im 9. Jdt. gebräuchlichen "buriun" entstanden sein. Da dieser "Born" zeitweilig versiegte und auf wundersame Weise immer wieder aufs neue "aufborsten." So ist 1556 wiederum "im May ist ock ein borne up S. Annenberge by Haltem upgeborsten...". Es scheint sich damit ursprünglich nicht um einen Brunnen, sondern um eine artesische Quelle gehandelt haben, welch aus dem Grundwasser zwischen zwei Lehmschichten der Halterner Sande gespeist wurde.

Diese Quelle könnte die ursprüngliche Begründung für die erste Ansiedlung des Klosters Marienborn in dieser unwegsamen Gegend geliefert haben, aber auch für den (danach erfolgten ?) Bau der ersten "wundersamen" Anna Kapelle.

Unterbauerschaften

  • Alter St. Annenberg (heute T-annenberg)
  • Preckenberg

Zeitzeichen 1895

Einwohner

Namensgebung, Status

Baurichter, Buerrichter

Baurichter oder Buerrichter waren die Vorsteher einer Bauerschaft.

Hauschroniken

Erbhöfe vor 1816

1515/94 Vollerbe

1515/94 Halberbe

1515/94 Marken-Kötter

Kötter

Lage in Preußen


Wappen_Stadt_Haltern_am_See_Kreis_Recklinghausen.png Stadtteile in Haltern am See (Kreis Recklinghausen)

Altstadt | Berghaltern | Flaesheim | Holtwick | Hamm-Bossendorf | Hullern | Lavesum | Lippramsdorf | Overrath | Sythen


Weitere Familien Hauslagerbuch 1843 ff.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung EPPORFJO31NR
Name
  • Eppendorf (deu)
Typ
Einwohner
Postleitzahl
  • 45721 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 4208

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Lippramsdorf ( Landgemeinde Ortsteil ) Quelle Lippramsdorf

Persönliche Werkzeuge