Amt Recklinghausen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen > Amt Recklinghausen

1837: Gebiet Amt Recklinghausen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Bürgermeisterei Recklinghausen

  • 1823 Bürgermeisterei Recklinghausen mit Stadt und Kirchspiel Recklinghausen, Suderwich, Oer, Herten:
    • Bürgermeister Wulff
      • Zuständiger Communal-Empfänger: N. Werne zu Recklinghausen
        • Quelle: Adreß-Kalender für den Bezirk der Königl. Preuß. Regierung In Münster 1923, Coppenrathsche Buchdruckerei.

Gesamtumfang

  • 1858 Landgemeinde Amt Recklinghausen: 63,89 qkm [1]

Einwohnerzahlen

  • Landgemeinde Amt Recklinghausen 1818:3.090 Einwohner (E.), 1843: 3.469 E, 1858: 3.693 E., 1871: 3.779 E., 1885: 5.407 E., 1895: 8.776 E., 1905: 27076 E. [1]

Trennung von Stadt und Kirchspiel

Die Trennung von Stadt und Kirchspiel Recklinghausen, als selbständige Gemeinden im Amt Recklinghausen, erfolgte demnach zwischen 1823 und 1832/35.

Verwaltungseinbindung

  • 1832/35 Bürgermeisterei Recklinghausen 8.716 Einwohner, davon Stadt Recklinghausen 2.433 Einwohner, Landgemeinde Kirchspiel Recklinghausen 3.792 Einwohner, Landgemeinde Suderwich 699 Einwohner, Landgemeinde Oer 832 Einwohner, Landgemeinde Herten 950 Einwohner. Bürgermeister: Wulff, Beigeordnete: Landschütz zu Recklinghausen, Ratte zu Herten.
    • Recklinghausen 36 ½ (?) Meilen südwestlich von Münster, 11 Meilen nordwestlich von Kastrop, 1 7/8 Meilen südlich von Haltern, 2 1/8 Meilen ostsüdöstlich von Dorsten. Städtchen mit einem festen Schlosse, 400 Häusern und 2.470 Einwohnern, die Bier, Branntwein und Leinwand liefern und mit letzterem Artikel handeln. Die Stadt hat zwei kath. Kirchen, ein Franziskaner Mönchskloster und ist der Hauptort der herzoglich aremberg`schen Standesherrschaft Recklinghausen.
    • Landgemeinde Recklinghausen: Gemeinderath Arns zu Hochlar.

Zusammensetzung

  • 1858 Das Amt Recklinghausen besteht aus den Landgemeinden Oer, Kirchspiel Recklinghausen und Suderwich .

Zuständikeit Standes- und Pfarramt

1895: Zusätzlich zur Organisationsstruktur gibt es bei dieser Aufschreibung Informationen über das zuständige Standesamt: "Recklinghausen Stadt" oder "Recklinghausen Land". Weiterhin wird bei jedem angeführtem Ort das für evangelische oder katholische Einwohner zuständige Kirchspiel (oder Kirchspiele) angeführt. Dies kann die Suche nach dem lokal zuständigen Standes- oder Pfarramt erheblich erleichtern.

Stadtgemeinde Recklinghausen

  • 1895 Recklinghausen, Kreisstadt als Stadtgemeinde (Kreisangehörige Stadt) in Deutschland, Königreich Preussen, Provinz Westfalen, Regierungsbezirk Münster, Kreis Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • 2.648,0 ha, (1895) 4 Wohnplätze, 1.411 Gebäude
    • 20.644 Einwohner (4.158 Ev., 16.320 Kath., 31 andr. Christ., 135 Jud.;)
    • Postbezirk (eigenes Gebäude), Telegrafenamt, Eisenbahnstation Linie Bremen <> Wanne der Preuss. Staatsbahn (Bhf-Gebäude). Landratsamt, Bezirkskommando, Gefängnis, Krankenhaus, 2 ev. u. 2. kath. Kirchen, Schloss (Herzog von Arenberg), kath. Gymnasium, 2 Schulen
    • Wirtschaft: bedeutender Bergbau (Kohle; mehrere Gruben), Steinbrüche (Kalk), Brennereien (Kalk), 2 Ziegeleien, Weberei (Leinwand), Fabr. (Dochte, Zinnwaren), Fabr. (Schiesspulver; Pulvermühle), Mahlmühle u. Sägemühle (beide Dampfbetrieb), Ziegelei, Bude, 1 Stallung.
  • Recklinghausen (Feldmark Recklinghausen), Bauerschaft in der Stadtgemeinde Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 19 Gebäude, 204 Ew. Postbezirk Recklinghausen.


Wappen_Stadt_Recklinghausen_Kreis_Recklinghausen.png Ortsteile in Stadt und im Kirchspiel Recklinghausen (Kreis Recklinghausen)

Altstadt | Beising | Berghausen | Bockholt | Börste | Bruch | Brüninghoff | Elpe | Essel | Grullbad | Herne | Hillen | Hillerheide | Hochlar | Hochlarmark | König Ludwig | Röllinghausen | Speckhorn | Stuckenbusch | Suderwich |

Vor 1926 noch:
Amt Recklinghausen | Backum | Disteln | Ebbelich | Erkenschwick | Hüls | Korthausen | Langenbochum | Lenkerbeck | Löntrop | Natrop | Oer | Rieth | Scherlebeck | Siepen | Sinsen |


Amt Recklinghausen

Landgemeinde Recklinghausen

  • 1895 Recklinghausen, Landgemeinde im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • 6.837,7 ha, (1895) 25 Wohnplätze, 817 Gebäude
    • 8.776 Einwohner (1.442 Ev., 7.328 Kath., 6 Jud.).
    • 3 Schulen, 1 Stallung.
Bauerschaft Backum
  • 1895 Backum, Ort in der Landgemeinde Recklinghausen, Bauerschaft Disteln, Amt Recklinghausen (1895), Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • 17 Gebäude, 211 Einwohner
Bauerschaft Berghausen
  • 1895 Berghausen, Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 33 Gebäude, 316 Einwohner
Bauerschaft Bockholt
  • Bockholt, Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 2 Wohnpläte, 41 Gebäude, Postbezirk Recklinghausen.
    • 298 Einwohner
  • Siepen, Wohnplatz im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Bauersch. Bockholt, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 6 Gebäude, 39 Einwohner
Bauerschaft Disteln
  • Disteln (Distelheim, Distelm) Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 2 Wohnplätze, 96 Gebäude, Postbezirk Herten.
    • 1.339 Einwohner
Bauerschaft Ebbelich
  • Ebbelich, Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Westerholt
    • (1895) 19 Gebäude, Postbezirk Herten.
    • 167 Einwohner
Bauerschaft Essel (Ehsel)
  • Ehsel (Essel), Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Suderwich ,
    • (1895) 51 Gebäude, Postb. Herten.
    • 382 Einwohner
Bauerschaft Erkenschwick
  • Erkenschwick, Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Oer u. Recklinghausen,
    • (1895) 40 Gebäude, Postbezirk Recklinghausen
    • 312 Einwohner
Bauerschaft Hochlar
  • Hochlar (Hochlaer), Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 103 Gebäude, Postbezirk Recklinghausen.
    • 1.128 Einwohner
Bauerschaft Hochlarmark
  • Hochlarmark, Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Bruch, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 78 Gebäude, Postbezirk, Telegrafenstation
    • 1.151 Einwohner
Bauerschaft Langenbochum
  • Langenbochum (Langenbockum), Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Westerholt, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 23 Gebäude, 193 Einwohner
Bauerschaft Lenkerbeck
  • Lenkerbeck, Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen, ab 1894 Lenkerbeck
    • (1895) 29 Gebäude, 202 Einwohner
Bauerschaft Löntrop
  • Löntrop, Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 3 Wohnplätze, 38 Gebäude, Postbezirk Recklinghausen.
    • 276 Einwohner
  • Hüls (Hülse), Wohnplatz im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Bauersch. Löntrop, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 11 Gebäude, 73 Einwohner
  • Korthausen, Wohnplatz im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Bauersch. Löntrop, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 9 Gebäude, 57 Einwohner
Bauerschaft Röllinghausen
  • Röllinghausen, Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Bruch (Recklinghausen) u. Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 103 Gebäude, Postbezirk Recklinghausen.
    • 1.180 Einwohner
Bauerschaft Scherlebeck
  • Scherlebeck, Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 3 Wohnplätze, 25 Gebäude, Postbezirk Recklinghausen
    • 177 Einwohner
  • Elpe, Wohnplatz im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Bauersch. Scherlebeck, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 8 Gebäude, 52 Einwohner
  • Rieth, Wohnplatz im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Bauersch. Scherlebeck, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 11 Gebäude, 89 Einwohner
Bauerschaft Speckhorn
  • Speckhorn, Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 4 Wohnplätze, 78 Gebäude, Postbezirk Recklinghausen.
    • 556 Einwohner
  • Beissing, Wohnplatz im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Bauerschaft Speckhorn, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 10 Gebäude, 56 Einwohner
  • Börste, Wohnplatz im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Bauerschaft Speckhorn, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 12 Gebäude, 103 Einwohner
  • Brünninghoff, Wohnplatz im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Bauerschaft Speckhorn, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 4 Gebäude, 23 Einwohner
Bauerschaft Stuckenbusch
  • Stuckenbusch, Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Recklinghausen
    • (1895) 38 Gebäude, Postbezirk Bruch
    • 458 Einwohner

Landgemeinde Oer

Pfarrdorf Oer
  • Oer (Altenoer), Pfarrdorf im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Oer
    • 2.844,3 ha
    • (1895) 6 Wohnpl., 185 Gebäude, Postbezirk Recklinghausen.
    • 1.213 Ew. (33 Ev., 1.180 Kath.)
Bauerschaft Altoer
  • Altoer (Alt Oer, Altenör), Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Oer, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Oer
    • (1895) 40 Gebäude, 299 Einwohner, Postbezirk Recklinghausen.
Bauerschaft Siepen
  • Siepen, Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Oer-Erkenschwick|Oer, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Oer
    • (1895) 29 Gebäude, Postbezirk Recklinghausen.
    • 167 Einwohner
Bauerschaft Sinsen
  • Sinsen, Bauerschaft im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Oer, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Oer
    • (1895) 3 Wohnplätze, 54 Gebäude,
    • 368 Einwohner
    • Postbezirk Recklinghausen, Eisenbahnstation Linie Bremen <> Wanne der Preuss. Staatsbahn.
  • Töying Mühle, Wohnplatz im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Landgemeinde Oer, Bauerschaft Sinsen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Oer
    • (1895) 2 Gebäude, 15 Einwohner
  • Westfalitfabrik, Wohnplatz im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, LandgemeindeO er, Bauerschaft Sinsen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Oer
    • (1895) 3 Gebäude, 26 Einwohner

Landgemeinde Suderwich

  • Suderwich , Dorf und Landgemeide im Kreis Recklinghausen, Amt Recklinghausen, Amtsgericht Recklinghausen, Standesamt Recklinghausen (Landbezirk)
    • ev. Kirchspiel Recklinghausen, kath. Kirchspiel Suderwich
    • 873,6 ha
    • (1895) 2 Wohnplätze, 147 Gebäude, Postbezirk, Telegrafenstation
    • 1.253 Einwohner (42 Ev., 1211 Kath.)
Suderwicher Heide

Umgemeindungen 1926

  • Es wurden abgegeben infolge der Eingemeindung von 1926:
    • Teile der Landgemeinde (nämlich die Bauerschaften Hochlarmark, Stuckenbusch, Hochlar, Bockholt, Speckhorn (mit Beising und Börste, aber ohne kleine Anteile im Norden), Röllinghausen, Berghausen, Essel-Süd) und die Gemeinde Suderwich wurden wieder mit der Stadt Recklinghausen vereinigt
    • die Gemeinde Oer mit der Bauerschaft Erkenschwick und Essel-Nord (beide bisher in der Landgemeinde Recklinghausen) kamen an das Amt Datteln
      • den – nunmehr deutlich einwohnerstärkeren – Westteil der Bauerschaft Sinsen erhielt die Gemeinde Marl
    • die übrigen Bauerschaften der Landgemeinde Recklinghausen: Hüls, Lenkerbeck, Löntrop erhielt die Gemeinde Marl
    • die Bauerschaften Scherlebeck, Disteln, Ebbelich und Langenbochum fielen an die Gemeinde Herten.

Archive

  • Staatsarchiv Münster, Herzogtum Arenberg, Bevölkerung und Statistik, darin Oer, Recklinghausen, Suderwich, auch Bevölkerungslisten (um 1806)
  • Staatsarchiv Münster, Herzogtum Arenberg, Brandwesen und Feuerpolizei, darin Häuserlisten von Recklinghausen
  • Staatsarchiv Münster, Herzogtum Arenberg, Steuerkasse u. Landesschulden, darin Steuern der Stadt Recklinghausen mit Häuser- und Grundstückslisten.
  • Staatsarchiv Münster, Großherzogtum Berg, Präfektur des Rheingepartement|Rheingepartements, darin Windmühle in Recklinghausen, Kanton Recklinghausen.
  • Staatsarchiv Münster, Großherzogtum Berg, Unterpräfektur Essen, darin Vest Recklinghausen, Kommunalsachen zu Recklinghausen, Markensachen, Kirchensachen zu Lenkerbeck, Windmühle, Abbruch Steintor, Korn- und Viehmärkte
  • Staatsarchiv Münster, Königreich Preußen, Grundsteuerkataster im Vest Recklinghausen,
  • Staatsarchiv Münster, Königreich Preußen, Kreis Essen, darin Huldigung im Vest, Kommunale Kassen in Recklinghausen, verbotenes Schießen, Kirchen- und Pfarrsachen zu Recklinghausen, Schulsachen zu Oer und Recklinghausen

Fußnoten

  1. 1,0 1,1 Quelle: Reekers /Schulz: Die Bevölkerung in den Gemeinden Westfalens 1818-1950 (1952)

Zufallsfunde

Manchmal werden an unterschiedlichen Stellen nicht allgemein bekannte Informationen zu diesem Thema gefunden, diese Funde nennt man Zufallsfunde. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Thema eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- und Familienforscher eintragen, die zu diesem Thema Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Thema anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Wappen_NRW_Kreis_Recklinghausen.png Ehemaliges Amt im Kreis Recklinghausen (Regierungsbezirk Münster)

Amt Altschermbeck | Amt Bottrop | Amt Buer | Amt Datteln | Amt Dorsten | Amt Gladbeck | Amt Haltern | Amt Hervest-Dorsten | Amt Herten | Amt Horst |
Amt Kirchhellen | Herrlichkeit Lembeck | Amt Lembeck | Amt Marl | Amt Osterfeld | Amt Recklinghausen | Amt Westerholt | Amt Waltrop


Weblinks

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Persönliche Werkzeuge