Amt Waltrop

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen > Amt Waltrop

Kriegsende: Notgeld, Papier; 1920: 25, 50 Pfg. 1921: 25 Pfg

Inhaltsverzeichnis

Verwaltungseinbindung (Westfalen)

Landesherren

Gesamtumfang

  • 1951 Amt Waltrop: 55,96 qkm [1]

Waltrop in der Bürgermeisterei Datteln

Landgemeindeordnung

1844 wurden die Bürgermeistereien in Ämter umbenannt. Für diese Ämtern im Kreis Recklinghausen wurde die Landgemeindeordnung vom 31.10. 1841 eingeführt.

Gründung des Amtes Waltrop

1857 erfogt die Lösung des Amtes Waltrop durch Ausgliederung der Gemeinden Waltrop, Henrichenburg und Horneburg aus dem Amt Datteln.

Verwaltungseinbindung

Gemeinde Henrichenburg

Gemeinde Horneburg

Infrastruktur Amt Waltrop

  • 1931 Amt Waltrop, Kreis Recklinghausen-Land (Die Stadt Recklinghausen war Stadtkreis), Regierungsbezirk Münster, Sitz Waltrop. Bürgermeister Brockhausen. Fernsprecher 12 - 14.
    • Einwohner 14.046, Kath. 11.404. Ev. 2.271, lsr. 24, Sonst. 347.
    • Gesamtfläche 5.055 ha, bebaute Fl. 171 ha, Ackerland 2.909 ha, Wald- u. Wiesenfl. 2.575 ha.
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Verwaltungszweige allg.-, Finanz-, Polizei-, Bau-, Steuer-, Schul -. Wohlfahrts-, Kassenverwaltung. Polizei (kommunal) 2. Polizeistation Waltrop. Gewerbe, Hafen. Kreissparkasse Recklinghausen - Zweigstelle Waltrop, Spar- u. Darlehnsgenossenschaft, Amtsgericht Recklinghausen, Landgericht Bochum. Finanzamt Recklinghausen, Landesfinanzamt Münster. Katasteramt Recklinghausen. Zollamt Recklinghausen. PSchA Dortmund. Köln, Essen.Ind.- u. Hdlk Münster, Hdwk Münster, Gewerbeaufsichtsamt Recklinghausen. Oberbergamt Dortmund. Kulturamt Dortmund. Hochbauamt Recklinghausen. Kulturbauamt Recklinghausen.
    • Politik, Amtsvertretung: 13 Mitglieder, davon. Zentrum 7, SPD 3, KPD 1 Sonstige 2 Mitglieder.

Gemeinde Henrichenburg

  • Gemeinde Henrichenburg: Industrie- (Wohn-) Gemeinde (mit Landwirtschaft). Gemeindevorsteher Wenber, Ortsklasse C,
    • Einwohner 2.222, Kath. 2.045, Ev. 157, Sonst. 20.
    • Gesamtfläche 733 ha.
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath), Volksschule 2, Bestellpostamt. Eisenbahnstation Suderwich 2 km. Polizei (staatl.) 2. Freiwillige Feuerwehr. Spar- u. Darlehnsgenossenschaft. Elektrizitätsversorgung. Wasserversorgung, Sportplatz, Straßenbahn. Markt.
    • Politik, Gemeindevertretung: 12 Mitglieder, davon Zentrum 6, SPD 3, Sonst. 3 Mitglieder.

Gemeinde Horneburg

  • Gemeinde Horneburg: Industrie- (Wohn-) Gemeinde. Gemeidevorsteher Elfert. Ortsklasse C,
    • Einwohner 780, Kath. 745. Ev. 35.
    • Gesamtfläche 172 ha.
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath.), Volksschulen 2. Bestellpostamt. Eisenbahnlinie Datteln 3 km, Polizei (staatl.) 1. Freiwillige Feuerwehr. Elektrizitätsversorgung. Wasserversorgung, Autoverbindung.
    • Politik, Gemeindevertretung: 6 Mitglieder = Zentrum (Partei).

Gemeinde Waltrop

  • Gemeinde Waltrop : Industriegemeinde (mit Landwirtschaft), Gemeindevorsteher Speckbrock, Ortsklasse B,
    • Einwohner 11.044, Kath. 8.614. Ev. 2.079, Isr. 24, Sonst. 327,
    • Gesamtfläche 4.675 ha.
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath.), Pfarramt (ev.). Volksschulen 11, Mittelschule (höhere Mädchenschule), Rektoratsschule. Krankenhaus (kalh. Kirchengemeinde), Ärzte 3, Tierärzte 2. Apotheke. Post u. Telegrafenstation, Eisenbahnstation, Polizei (staatl.) 26, Polizei {kommunal) 2 (Amt). Freiwillige Feuerwehr. Nebenstelle der Kreissparkasse. Spar- u. Darlehnsgenossenschaft. Elektrizitätsversorgung. Wasserversorgung, Gasversorgung. Sportplätze 2, Badeanstalt (pv) 2. Eisenbahn. Straßenbahn. Markt.
    • Politik, Gemeindevertretung: 30 Mitglieder, davon Zentrum 13, SPD 5, Deutschnationale Volkspartei 2. Deutsche Volkspartei 1. KPD 2, Sonst. 7 Mitglieder.[4]

Auflösung und Aufteilung

Bevölkerungsverzeichnisse

Jüngere Einwohnerzahlen

  • Amt Waltrop 1818:3.461 Einwohner (E.), 1843: 3.976 E, 1858: 4.126 E., 1871: 3.800 E., 1885: 4.424 E., 1895: 5.755 E., 1905: 8.636 E., 1925: 13.946 E., 1933: 14.590 E., 1939: 14.574 E., 1946: 16.740 E., 1950: 19.007 E. [1]


Wappen_NRW_Kreis_Recklinghausen.png Ehemaliges Amt im Kreis Recklinghausen (Regierungsbezirk Münster)

Amt Altschermbeck | Amt Bottrop | Amt Buer | Amt Datteln | Amt Dorsten | Amt Gladbeck | Amt Haltern | Amt Hervest-Dorsten | Amt Herten | Amt Horst |
Amt Kirchhellen | Herrlichkeit Lembeck | Amt Lembeck | Amt Marl | Amt Osterfeld | Amt Recklinghausen | Amt Westerholt | Amt Waltrop


Archive

Die Stadt Waltrop betreibt kein eigenständiges Archiv. Geschichtsquellen befinden sich daher nur verstreut:

  • Stadt Waltrop (Amtsarchiv, Restbestand 1945)

Bibliografie

Fußnoten

  1. 1,0 1,1 Quelle: Reekers /Schulz: Die Bevölkerung in den Gemeinden Westfalens 1818-1950 (1952)
  2. Quelle: Westfalenlexikon
  3. Quelle 1895: Hic Leones
  4. Quelle 1931: Handbuch der Aemter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931
  5. Quelle: Handbuch der Kommunalarchive in Nordrhein-Westfalen, Teil2 Landesteil Westfalen-Lippe

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Heimatforschung in Westfalen

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die zu diesem Thema oder in dieser Region Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anzubieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Persönliche Werkzeuge