Amt Dülmen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Coesfeld > Amt Dülmen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

  • < 1802 Dülmen im Amt Dülmen (historisch), Fürstbistum Münster
  • 1803 Inbesitznahme des von Absplissen des Amtes Dülmen durch das Königreich Preussen als Entschädigungslande.
  • 1803 kam das Amt Dülmen als Grafschaft an den Herzog von Croy als Entschädigungslande.
  • 1806 trat das Herzogtum Arenberg dem Rheinbund bei, nun kam das Amt Dülmen zum Hzt. Arenberg,
  • 1810 wurde das Amt Dülmen dem Lippedepartement des Kaiserreichs Frankreich einverleibt.
  • 1813 wurde es zunächst zum preußischen Kreis Münster geschlagen.
  • 1816 wurde das Amt Dülmen dem Kreis Coesfeld zugeteilt.

Bürgermeistereibildung

Die Bürgermeisterei Dülmen, umfasste ab 1815 (Dülmen, Stadt, Haus Dülmen, Domaine und ehemaligen Burgmannshäuser, Mitwick, Börnste, Welte, Leuste, Weddern, Rodde, Daldrup, Merfeld, Dernekamp, Visbeck, Bauerschaften, Haus Visbeck, Haus Osthof, Haus Engsternstein, Haus Empte - adelige Güter, Emte , Bauerschaft, Haus Merveld-Bretzenheim, Haus Merrveld-Merode - adelige Güter, Kartaus Weddern - ehemaliges Carthäuser Kloster), ohne Ausnahme.

Bürgermeisterei Dülmen

  • 1832/35 Bürgermeisterei Dülmen 7.062 Einwohner, davon
    • Stadt Dülmen 2.367,
    • Kirchspiel Dülmen 3.525,
    • Haus Dülmen 275,
    • Merfeld 886 Einwohner.
      • Bürgermeister Melchior Anton Möllmann,
      • Beigeordneter Landwehr-Lieutnant Franz Möllmann.

Markenteilungen

  • Grotenfeld geteilt 1825
  • Posen Heide geteilt 1826
  • Leuster Mark geteilt1829
  • Lütke Feld, Große Bruch, Lütke Bruch geteilt 1829
  • Hörster Mark geteilt 1830
  • Oberwedder Mark geteilt1830
  • Empter Mark geteilt 1833
  • Börnster Mark geteilt 1835
  • Wederwedder Mark geteilt 1835
  • Dernekämper Mark geteilt 1844
  • Mitwicker Mark geteilt 1844
  • Welter Mark geteilt

Kommunalverfassung

  • 1858 Amt Dülmen besteht aus der Gemeinde Kirchspiel Dülmen, Haus Dülmen und Merfeld.

Verwaltungseinbindung

  • 1895: Dülmen: Stadt in Deutschland, Königreich Preussen, Provinz Westfalen, Regierungsbezirk Münster, Kreis Koesfeld, Amtsgericht Dülmen
    • 4.903 Einwohner (davon 245 Evangelische und 91 Juden; 1816: 2.043 Einwohner)
    • Postbezirk, Telegrafenstation
    • Eisenbahnstation (2 Bahnhöfe) Linie Bremen<>Wanne der Preussischen Staatsbahn und der Dortmund-Gronau<>Enscheder<>Eisenbahn
    • Waisenhaus, ev. u. kath. Pfrarrkirche
    • Residenzschloss von Herzog von Kroy
    • Wirtschaft: Maschinenbau, mechanische Weberei (Leinen, Halbleinen), Mahlmühle u. Ölmühle (beide Dampfbetrieb), gr. Handel (Leinen, Eisen); dabei Raseneisensteingräberei u. das Hüttenwerk (Eisen; Prinz-Rudolf-Hütte), mit Giesserei (Eisen) u. Fabr. (Maschinen).

Landgemeinde Dülmen

Börnste (Dülmen)

  • Börnste, Bauerschaft in der Gemeinde Dülmen
    • 337 Einwohner, Postbezirk Dülmen.

Daldrup (Dülmen)

  • Daldrup, Bauerschaft in der Gemeinde Dülmen
    • 388 Einwohner, Postbezirk Hiddingsell.

Dernekamp (Dülmen)

  • Dernekamp, Bauerschaft in der Gemeinde Dülmen
    • 903 Einwohner, Postbezirk Dülmen.

Empte (Dülmen)

  • Empte (Emte) , Bauerschaft in der Gemeinde Dülmen
    • 194 Einwohner, Postbezirk Dülmen.

Karthaus (Dülmen)

Mitwick (Dülmen)

  • Mitwick, Bauerschaft in der Gemeinde Dülmen
    • 211 Einwohner, Postbezirk Dülmen.

Leuste (Dülmen)

  • 14 Bauernerben

Rödder (Dülmen)

  • Rödder, Bauerschaft in der Gemeinde Dülmen
    • 445 Einwohner, Postbezirk Hiddingsell.

Haus Visbeck (Dülmen)

  • Visbeck, Rittergut in der Gemeinde Dülmen
    • Schiessplatz der Krupp'schen Gussstahl-Fabrik zu Essen.

Weddern (Dülmen)

  • Weddern, Bauerschaft in der Gemeinde Dülmen
    • 363 Einwohner, Postbezirk Dülmen.

Welte (Dülmen)

  • Welte, Bauerschaft in der Gemeinde Dülmen
    • 427 Einwohner, Postbezirk Dülmen.

Haus-Dülmen

Landgemeinde Merfeld (Dülmen)

Merfeld-Merfeld

  • Merfeld-Merfeld, Bauersch. in der Landgemeinde Merfeld
    • (1895) 52 Gebäude
    • 350 Einwohner

Merfeld-Merode

  • Merfeld-Merode, Bauersch. in der Landgemeinde Merfeld

Zuständigkeit, Infrastruktur

  • 1931 Amt Dülmen, Kreis Coesfeld, Regierungsbezirk Münster, Sitz Dülmen. Ehrenbürgermeister von Papen, Fernsprecher 45.
    • Einwohner 5.668, Kath. 5.646, Ev. 22.
    • Gesamtfläche 12.802 ha, bebaute Fläche 600 ha, Ackerland 9.000 ha. Wald- u. Wiesenfläche 3.000 ha.
    • Infrastruktur/Zuständigkeit: Polizei 2. Polizeistation Dülmen, Reichsbank Münster, Spar- u. Darlehnsgenossenschaft. Amtsgericht Dülmen, Landgericht Münster, Finanzamt Coesfeld. Landesfinanzamt Münster. Katasteramt Dülmen. Zollamt Dülmen, PSchA Dortmund. Ind. u. Hdlk. Münster, Hdwk. Münster, Gewerbeaufsichtsamt Recklinghausen, Oberbergamt Dortmund. Kulturamt Coesfeld, Hochbauamt Münster. Kulturhochbauamt Münster.
    • Politik: Amtsvertretung 12 Mitglieder.

Gemeinde Dülmen, Kirchspiel

  • Gemeinde Dülmen, Kirchspiel: Landwirtschaftsgemeinde. Gemeindevorsteher Brambrink. Ortsklasse C.
    • Einwohner 4.739, Kath. 4.721, Ev 18.
    • Gesamtfläche 10.020 ha.
    • Infrastruktur: Volksschule 12. Erziehungsanstalt (Stiftung). Bestellungspostamt, Eisenbahnstation Dülmen 6 km. Freiwillige Feuerwehr. Nebenstelle der Kreissparkasse. Spar- u. Darlehnsgenossenschaft. Elektrizitätsversorgung. Eisenbahn.
    • Politik: Gemeindevertretung 18 Mitglieder.

Gemeinde Merfeld

  • Gemeinde Merfeld: Landwirtschaftsgemeinde. Gemeindevorsteher Hesker, Ortsklasse D.
    • Einwohner 929, Kath. 925, Ev. 4.
    • Gesamtfläche 2.782 ha.
    • Infrastruktur: Volksschulen 3. Bestellungspostamt, Eisenbahnstation 4 km, Freiwillige Feuerwehr. Nebenstelle der Kreissparkasse. Elektrizitätsversorgung. Eisenbahn.
    • Politik: Gemeindevertretung 6 Mitglieder.

Quelle

  • Handbuch der Ämter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Umgliederungen

  • 1929 Haltern am See und Teile Hausdülmens an den Kreis Recklinghausen, die Gemeinde Haus Dülmen wird mit dem Amt Dülmen vereint.

Kommunale Neugliederung

Archive

  • Stadtarchiv Dülmem, Amt Dülmem - Bestände A-C (1821-1982) 52 lfd. Meter. Gemeinde Buldern (1844-1983), Amt Rorup (1809-1975).
  • Staatsarchiv Münster (STAM), Königreich Preußen, Spezialorganisationskommission Münster
    • darin Grenzkarten 1802: Grenze des preußischen Münsterlandes gegen das Amt Dülmen (Herzog von Croy) in Kartensammlung Regierungsbezirk Münster Nr. 21.
    • Behörden und Beamte, darin Verfassung der bisherigen münsterschen Beamtenstellen, darin Dülmen.
    • Regierungskommission Münster/Domänensachen, darin Rentei Dülmen.
  • Staatsarchiv Münster (STAM), Herzogtum Arenberg/Regierung (Unterpräfektur) Recklinghausen
  • Croy`sches Archiv Dülmen, Bestand: Fürstbischöfliches münsterisches Amtes Dülmen
    • Bestand: Grafschaft Dülmen


Ehemaliges Amt im Kreis Coesfeld (Regierungsbezirk Münster)

Amt Billerbeck | Amt Buldern | Amt Coesfeld | Amt Darfeld | Amt Dülmen | Amt Gescher | Amt Haltern | Amt Osterwick | Amt Rorup |


Zufallsfunde

Manchmal werden an unterschiedlichen Stellen nicht allgemein bekannte Informationen zu diesem Thema gefunden, diese Funde nennt man Zufallsfunde. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Thema eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- und Familienforscher eintragen, die zu diesem Thema Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Thema anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_1052316
Name
  • Dülmen (- 1969) (deu)
Typ
  • Mairie (1811 - 1813)
  • Bürgermeisterei (1822 - 1844)
  • Amt (1844 - 1974)
Karte
   

TK25: 4109

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Coesfeld (1816 - 1974) ( Landkreis )

Dülmen (1811 - 1815) ( Kanton )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Hausdülmen, Dülmen-Hausdülmen Landgemeinde Stadtbezirk HAUMENJO31PT (- 1930-03-31)
Merfeld, Dülmen-Merfeld Gemeinde Stadtbezirk MERELDJO31OU (- 1974-12-31)
Dülmen, Kirchspiel Landgemeinde Stadtbezirk object_1128091 (- 1974-12-31)
Persönliche Werkzeuge