Kirchenbücher in Bayern

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Weitere Informationen zu Altbayern und Bayerisch-Schwaben siehe Portal:Bavaria

Inhaltsverzeichnis

Einführung

Die folgende Seite soll dem Nutzer einen Überblick über die Kirchenbücher in Bayern geben.
Nach und nach soll dieses Verzeichnis auch um direkte Übersichten über die Pfarreien etc. ergänzt werden.

Allgemeines zu Kirchenbücher

→ Hauptartikel: Kirchenbuch

Pfarrverzeichnisse

Pfarrverzeichnisse für Regierungsbezirke

Digitalisat der Google Buchsuche (FRdBAAAAcAAJ) durchsuchbar
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“ durchsuchbar mit der "Suche im Band"
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“ durchsuchbar mit der "Suche im Band"

Katholische Kirche

Erzbistum München und Freising

Das Erzbistum München und Freising innerhalb der deutschen Bistümer

Umfang

Pfarrzugehörigkeit einzelner Orte

Aktuelle Zuordnung

Interaktive Karte mit aktuellem Stand der Grenzen von Dekanaten, Pfarrverbänden und Pfarreien

Das Pfarrverzeichnis für Oberbayern und Pfarrverzeichnis für Niederbayern geben die Pfarrzugehörigkeit eines Ortes im jeweiligen Regierungsbezirk mit Stand zwischen 1978 und 1994 an.

Die Pfarrei Sielenbach mit den zugehörigen Orten sowie große Teile des Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm sind in den einzelnen Gemeinde-Artikeln unter der Überschrift "Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit" beschrieben.
Der Beginn der Kirchenbücher ist unter der Überschrift "Genealogische Quellen" aufgeführt.

Stand um 1870 / 1880

Mayer, Anton / Westermayer, Georg: Statistische Beschreibung des Erzbisthums München-Freising

Band 1: Die Decanate Abens bis Laufen inclus., München 1874 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek)
Band 2: Die Decanate Miesbach bis Rosenheim inclus., München 1880 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek)
Band 3: Die Decanate Rottenbuch bis Wolfratshausen; München 1884 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek)
Ortsregister für alle drei Bände
Stand 1820

Deutinger, Martin von: Tabellarische Beschreibung des Bisthums Freysing nach Ordnung der Decanate; München 1820

Digitalisat der Google Buchsuche (SMFAAAAAcAAJ) durchsuchbar
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“ durchsuchbar mit der "Suche im Band"
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek

Pfarrmatrikel

Bis auf etwa ein Dutzend Pfarreien sind alle Pfarreien im Archiv des Erzbistums München und Freising digitalisiert und im Lesesaal des Archivs auf PCs verfügbar.

Bistum Augsburg

Das Bistum Augsburg innerhalb der deutschen Bistümer

Umfang

Pfarrzugehörigkeit einzelner Orte

Die Pfarreien mit den zugehörigen Orten sind in den einzelnen Gemeinde-Artikeln unter der Überschrift "Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit" beschrieben. Die historischen Änderungen in der Pfarreizugehörigkeit sind dort ebenfalls beschrieben.
Die Zuordnung der Orte zu den Pfarreien sind anhand der Liste der Pfarrmatrikel des Bistumsarchiv Augsburg erstellt.

Für Oberbayern kann zusätzlich das Pfarrverzeichnis für Oberbayern benutzt werden, das die Zuordnung von Orten zu Pfarreien enthält.

Stand 1864/1940

Das Bistum Augsburg, historisch und statistisch beschrieben (Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB))

Steichele, Anton: Das Bisthum Augsburg, historisch und statistisch beschrieben, 2. Band; Augsburg 1864 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek, Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB))
Steichele, Anton: Das Bisthum Augsburg, historisch und statistisch beschrieben, 3. Band; Augsburg 1872 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek, Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB))
Steichele, Anton von: Das Bisthum Augsburg, historisch und statistisch beschrieben, 4. Band; Augsburg 1883 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek, Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB))
Steichele, Anton von / Schröder, Alfred: Das Bisthum Augsburg, historisch und statistisch beschrieben, 5. Band; Augsburg 1895 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek, Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB))
Steichele, Anton von / Schröder, Alfred: Das Bistum Augsburg, historisch und statistisch beschrieben, 6. Band; Augsburg 1904 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek), Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB))
Schröder, Alfred: Das Bistum Augsburg, historisch und statistisch beschrieben, 7. Band; Augsburg 1910 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek, Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB))
Schröder, Alfred: Das Bistum Augsburg, historisch und statistisch beschrieben, 8. Band; Augsburg 1932 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek, Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB))
Zoepfl, Friedrich: Das Bistum Augsburg, historisch und statistisch beschrieben, 9. Band; Augsburg 1939 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek, Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB))
Zoepfl, Friedrich: Das Bistum Augsburg, historisch und statistisch beschrieben, 10. Band; Augsburg 1940 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek, Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB))

Die Bistumsbeschreibung "Steichele" ist (aufgeteilt nach den einzelnen Pfarreien) ebenfalls in den einzelnen Gemeinde-Artikeln unter der Überschrift "Historische Bibliografie" aufgeführt.

Stand 1823

Braun, Placidus: Historisch-topographische Beschreibung der Diöcese Augsburg in drey Perioden

Erster Band, Erste Periode; Augsburg 1823
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“
Digitalisat der Google Buchsuche (Ag4WAAAAMAAJ))
Zweiter Band, Zweite und dritte Periode; Augsburg 1823
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“
Digitalisat der Google Buchsuche (2LJCAAAAcAAJ))

Pfarrmatrikel

Die Pfarrmatrikel sind alle verfilmt im Bistumsarchiv Augsburg.

  • Der Beginn der Kirchenbücher ist unter der Überschrift "Genealogische Quellen" in den jeweiligen Gemeinde-Artikeln aufgeführt. Der Link "Pfarrmatrikel abc" führt zur Auflistung der jeweiligen Pfarrmatrikel im Bistumsarchiv Augsburg.
Hinweis: Die Bestände sind in der Regel von den Mormonen verfilmt, siehe FAMILY HISTORY LIBRARY CATALOG

Bistum Passau

Das Bistum Passau innerhalb der deutschen Bistümer

Umfang

Pfarrzugehörigkeit einzelner Orte

Aktuelle Zuordnung
Stand 1981

Ortsverzeichnis des Bistum Passau mit Stand 1981. Teilweise fehlen jedoch kleinere Orte

Handbuch des Bistums Passau: Stand vom 1. August 1981, Passau 1981

Stand 1958

Handbuch des Bistums Passau: Stand vom 1. Januar 1958, Passau 1958 (Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB))

Stand 1933

Handbuch des Bistums Passau nach dem Stande vom 1. Dezember 1933; Passau 1934

Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek
Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB)
Stand 1913

Statistische Beschreibung der Diözese Passau nach dem Stande von Ostern 1913; Passau 1914

Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek mit Ortsverzeichnis
Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB)
Stand 1867

Rottmayr, Joseph: Statistische Beschreibung des Bisthums Paßau; Passau 1867

Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek (S. 35 u. 36 fehlen)
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek (S. 35 u. 36 fehlen) nach Ortsnamen durchsuchbar
Digitalisat der Google Buchsuche (KcAOAAAAYAAJ) nach Ortsnamen durchsuchbar
Ortsregister ab Seite 353
Digitalisat der Staatlichen Bibliothek Passau [1] oder [2]
Stand 1828

Süss, Martin: Tabellarische Beschreibung des Bisthums Passau, mit einer Karte desselben; Passau 1828

Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“ durchsuchbar mit der "Suche im Band"
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek
Karte: Bisthum Passau 1828 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek)
Digitalisat der Google Buchsuche (I3RBAAAAcAAJ) nach Ortsnamen durchsuchbar

Pfarrmatrikel

Taufmatrikel der Pfarrei Passau Sankt Stephan, 1. Seite[1]

Alle Kirchenbücher aus dem Archiv des Bistums Passau sind online auf http://icar-us.eu/cooperation/online-portals/matricula (auch online auf www.matricula-online.eu) digital verfügbar:

→ "Zum Archiv" → "DE Deutschland ..." → "DE-ABP Passau ..." → in der linken Spalte die gewünschte Pfarrei anklicken → dann rechts in der geöffneten Rubrik das gewünschte Buch (blau hinterlegt) auswählen → jetzt auf das kleine geöffnete "Buch"-Symbol klicken ("zum Buch")!

Ein umfassendes Pfarrbücherverzeichnis des Bistums ist auf der Homepage des Archivs verfügbar.

Bistum Regensburg

Das Bistum Regensburg innerhalb der deutschen Bistümer

Umfang

Pfarrzugehörigkeit einzelner Orte

Aktuelle Zuordnung

Das Pfarrverzeichnis für Oberbayern und Pfarrverzeichnis für Niederbayern geben die Pfarrzugehörigkeit eines Ortes im jeweiligen Regierungsbezirk mit Stand zwischen 1978 und 1994 an.

Große Teile des Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm sind in den einzelnen Gemeinde-Artikeln unter der Überschrift "Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit" beschrieben.
Der Beginn der Kirchenbücher ist unter der Überschrift "Genealogische Quellen" aufgeführt.

Für das Bistum Regensburg existiert im GenWiki ein umfassendes Ortsverzeichnis mit Angabe des Beginns der Pfarrbücher, auch mit Angabe von früherer Zugehörigkeit. Die Pfarrzugehörigkeit ist auf dem Stand etwa Anfang des 20. Jahrhunderts. Manch kleinere Orte sind nicht in diesem Verzeichnis zu finden.

Stand 1916

Matrikel der Diözese Regensburg; Regensburg 1916

Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek mit Ortsverzeichnis
Stand 1860

Ebenfalls eine umfassende Ortsübersicht bieten die Matrikel des Bisthums Regensburg nach der allgemeinen Pfarr- und Kirchen-Beschreibung von 1860 mit Rücksicht auf die älteren Bisthums-Matrikeln zusammengestellt; Regensburg 1863

Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek mit Ortsverzeichnis
Stand 1838

Eine umfassende Ortsübersicht mit Pfarrzugehörigkeit aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts ist: Lipf, Joseph: Matrikel des Bisthums Regensburg; Regensburg 1838

Digitalisat der Google Buchsuche (_R1BAAAAcAAJ) durchsuchbar
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“ durchsuchbar mit der "Suche im Band"
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“ durchsuchbar mit der "Suche im Band"
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“ durchsuchbar mit der "Suche im Band"
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek mit Ortsverzeichnis
Digitalisat der UB Regensburg
Stand 1813

Ried, Thomas: Geographische Matrikel des Bißthums Regensburg nach alphabetischer Ordnung der Pfarreyen; Regensburg 1813

Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“ durchsuchbar mit der "Suche im Band"
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek
Moritz, Joseph / Ried, Thomas: Repertorium oder allgemeines Register über die Matrikel des Bißthums Regensburg, vorzüglich zum Behuf der vaterländischen Topographie für Diplomatiker; Regensburg 1814
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“ durchsuchbar mit der "Suche im Band"
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek
Digitalisat der UB Regensburg

Pfarrmatrikel

Erzbistum Bamberg

Das Erzbistum Bamberg innerhalb der deutschen Bistümer

Umfang

Pfarrzugehörigkeit einzelner Orte

Stand 1833

Eisenmann, Dr. Joseph Anton: Statistische Beschreibung des Erzbisthums Bamberg; Bamberg 1833

Digitalisat der Google Buchsuche (qsFAAAAAcAAJ) durchsuchbar
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“ durchsuchbar mit der "Suche im Band"
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“ durchsuchbar mit der "Suche im Band"
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek mit Ortsregister

Pfarrmatrikel

Bistum Eichstätt

Das Bistum Eichstätt innerhalb der deutschen Bistümer

Umfang

Pfarrzugehörigkeit einzelner Orte

Die Pfarreien mit den zugehörigen Orten sind in den einzelnen Gemeinde-Artikeln unter der Überschrift "Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit" beschrieben.
Die Zuordnung der Orte zu den Pfarreien sind anhand von Pöppl, Max: Ortsbeschreibung der Pfarreien in der Diözese Eichstätt (Stand 1937) erstellt.

Für Oberbayern kann zusätzlich das Pfarrverzeichnis für Oberbayern benutzt werden, das die Zuordnung von Orten zu Pfarreien enthält.

Stand 1937

Buchner, Franz Xaver: Das Bistum Eichstätt. Historisch-statistische Beschreibung, auf Grund der Literatur, der Registratur des Bischöflichen Ordinariats Eichstätt sowie der pfarramtlichen Berichte

I. Band; Eichstätt 1937 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek)
II. Band; Eichstätt 1938 (Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek)

mit Liste aller Pfarreien und Links zu den Pfarrei-Beschreibungen mit zugehörigen Orten.

Stand 1875

Matrikel des Bisthums Eichstätt nach dem Stande des Jahres 1875; Eichstätt 1882

Digitalisat der Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt
Stand 1835

Popp, David: Matrikel des Bissthumes Eichstätt, oder Verzeichniß und kurze Beschreibung der zu diesem Bißthume gehörigen Pfarr-Bezirke, Kirchen, geistlichen Pfründen und Schulen, Nach d. Stande v. J. 1835; Eichstätt 1836

Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“ durchsuchbar mit der "Suche im Band"
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek mit Ortsverzeichnis

Pfarrmatrikel

Bistum Würzburg

Das Bistum Würzburg innerhalb der deutschen Bistümer

Umfang

Pfarrzugehörigkeit einzelner Orte

Stand 1823-1872

Pfarrmatrikel

Die Kirchenbücher im Archiv des Bistums Würzburg sind digitalisiert und im Lesesaal des Archivs auf PCs verfügbar.

Evangelische Kirche

Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

Allgemeines

Für das gesamte Gebiet Altbayerns ist die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern und deren Archiv zuständig.
Viele evangelische Pfarreien in Altbayern entstanden erst im 19. und 20. Jahrhundert.

Die Reformation setzte sich in Altbayern durch die Zugehörigkeit des Herzogtum Bayern zur Katholischen Liga[2] nicht durch. Die durch die Reformation[3] evangelisch gewordenen reichsunmittelbare Grafschaft Haag und Herrschaft Hohenwaldeck wurden durch die Gegenreformation[4] wieder katholisch. Einzig die kleine Grafschaft Ortenburg in Niederbayern blieb auch nach der Gegenreformation[4] evangelisch.

Pfarrzugehörigkeit einzelner Orte

Aktuelle Zuordnung
Oberbayern

Die Zugehörigkeit des jeweiligen Ortes ist dem Pfarrverzeichnis für Oberbayern zu entnehmen (Stand: ca. 1994).

Niederbayern

Die Zugehörigkeit des jeweiligen Ortes ist dem Pfarrverzeichnis für Niederbayern zu entnehmen (Stand: ca. 1994).

Stand 1960

Historischer Atlas von Bayern/Evangelische Kirche

Stand 1929

Einen Überblick über die Pfarreien und deren Orte bietet mit einem umfassenden Ortsverzeichnis in Band II, 1931 die Statistische Beschreibung der Pfarreien der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern rechts des Rheins, Verlag der Allgemeinen Pfarrwitwen- und Waisenkasse, Nürnberg, 7. Ausgabe, Band I, 294 S., 1929, Online in der DigiBib

Stand 1898

Statistische Beschreibung der protestantischen Pfarreien im Königreiche Bayern diesseits des Rheins, Nürnberg, Verl. der Protestant. Pfarr-Witwen-Kasse, 6. Ausgabe, 1898, 283 S.

Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek
Stand 1881

Statistische Beschreibung der protestantischen Pfarreien im Königreiche Bayern diesseits des Rheins, Nürnberg, Verl. der protestant. Pfarr-Wittwen-Kasse, 5. Ausgabe, 1881, 266 S.

Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek
Stand 1865

Statistische Beschreibung der protestantischen Pfarreien im Koenigreiche Bayern diesseits des Rheins, Nürnberg, Verl. d. protest. Pfarr-Wittwen-Kasse, 4. Ausgabe, 1865 (nicht digital verfügbar)

Stand 1853

Statistische Beschreibung der protestantischen Pfarreien im Königreiche Bayern diesseits des Rheins, Nürnberg, Verl. d. Prot. Pfarrwittwenkasse, 3. Ausgabe, 1853

Digitalisat der Google Buchsuche (zY1RAAAAcAAJ) durchsuchbar
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek
Stand 1821

Amts-Handbuch für die Protestantischen Geistlichen des Königreichs Baiern, Sulzbach, Verl. d. Prot. Pfarrwittwenkasse, 1821

mit Zuordnung Orte zu Pfarreien (Zweite Hauptabtheilung, Beschreibung der Pfarreien, S. 257-438)
Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB)
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek
Stand 1812

Protestantisches Kirchenjahrbuch für das Königreich Baiern; 1. 1812, Sulzbach, 1812

mit Zuordnung Orte zu Pfarreien
Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB)
Nachweis im Bibliotheksverbund Bayern (BVB)
Digitalisat im OPACplus der BSB
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek „Bavarica-Volltexte“
Digitalisat im OPACplus der BSB
Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek

Pfarrmatrikel

Bisher befindet sich nur ein Teil der Kirchenbücher im Landeskirchlichen Archiv. Viele Kirchenbücher sind nur vor Ort in der jeweiligen Pfarrei einsehbar. Der im Landeskirchlichen Archiv vorhandene Bestand ist größtenteils digitalisiert und wird nach und nach auf Archion online gestellt.

Anmerkungen

  1. Eine Edition mit Transkription (in Arbeit) befindet sich auf wikisource (03.10.06)
  2. Artikel Katholischen Liga. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
  3. Artikel Reformation. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
  4. 4,0 4,1 Artikel Reformation. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.

Persönliche Werkzeuge