Pfarrverzeichnis für Oberbayern

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Katholische Kirche > Katholische Kirche in Bayern > Regierungsbezirk Oberbayern > Pfarrverzeichnis
Evangelische Kirche in Deutschland > Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern > Regierungsbezirk Oberbayern > Pfarrverzeichnis


Inhaltsverzeichnis: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S Sch St T U V W X Y Z


Inhaltsverzeichnis

Ortsverzeichnis Oberbayern mit Pfarrei-Zuordnung

Allgemeines

Das folgende Verzeichnis enthält die mehr als 13300 Orte auf dem Gebiet des heutigen Oberbayern.
Es wurde erstmals um 2000 von Wilhelm Kemendics erstellt und auf http://www.bavariangenealogy.com online gestellt. Aufgrund der Kündigung des Webspaces war es ab ca. 2006 nicht mehr verfügbar. Die lokalen Daten von Herrn Kemendics gingen aufgrund eines Festplattencrashes ebenfalls verloren. Durch eine Sicherung auf archive.org konnte nach freundlicher Genehmigung von Herrn Kemendics dieses Verzeichnis im September 2012 wieder online gestellt werden. Das Verzeichnis ist als Hilfsmittel für die Familienforschung gedacht und enthält Angaben zur Zugehörigkeit zur jeweiligen katholischen und evangelischen Pfarrei eines Ortes. Nähere Informationen zu den Pfarreien sind der Seite der jeweiligen Diözese zu entnehmen. Die Daten basieren auf verschiedenen Verzeichnissen, die aus der Zeit zwischen 1978 und 1994 stammen.

Dieses Verzeichnis soll auch dazu dienen, im Laufe der Zeit mit nützlichen Anmerkungen und Hinweisen ergänzt zu werden, beispielsweise über Umpfarrungen, vorübergehende Änderungen von Pfarreizuordnungen und ähnliche für die Familienforschung wissenswerte Besonderheiten. Ziel ist es, dieses Verzeichnis nach und nach in die entsprechenden Orts-/Gemeinde-Artikel einzupflegen. Die Orte des Bistum Augsburg und weitere Teile des Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm sind bereits in den Gemeindeartikeln mit allen wichtigen Informationen enthalten.

Katholische Pfarreien

Das Gebiet des Regierungsbezirks liegt auf dem Gebiet von insgesamt 5 katholischen Bistümern:

Nähere Informationen zu den Pfarreien und deren Orte sind den zahlreichen Bistumsbeschreibungen des jeweiligen Bistums zu entnehmen. Eine Übersicht ist unter Kirchenbücher in Bayern zu finden. Vielfach enthalten diese auch eine Auflistung aller Orte der jeweiligen Pfarrei.

Evangelische Pfarreien

Für das gesamte Gebiet ist die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern und deren Archiv zuständig.
Viele evangelische Pfarreien in Altbayern entstanden erst im 19. und 20. Jahrhundert.

Die Reformation setzte sich in Altbayern durch die Zugehörigkeit des Herzogtum Bayern zur Katholischen Liga[1] nicht durch. Die durch die Reformation[2] evangelisch gewordenen reichsunmittelbare Grafschaft Haag und Herrschaft Hohenwaldeck wurden durch die Gegenreformation[3] wieder katholisch.

Einen Überblick gibt die Statistische Beschreibung der Pfarreien der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern rechts des Rheins, Verlag der Allgemeinen Pfarrwitwen- und Waisenkasse, Nürnberg, 7. Ausgabe, Band I, 294 S., 1929, Online in der DigiBib mit einem umfassenden Ortsverzeichnis in Band II, 1931.


Anmerkungen

  1. Artikel Katholischen Liga. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
  2. Artikel Reformation. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
  3. Artikel Reformation. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.

Persönliche Werkzeuge