KB Jäg.B 2(ex3)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Kgl. Bayer. 2. Jäger-Bataillon ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Kg. Bayer. 2. Jäger-Bataillon (Begriffserklärung).
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918

Kgl. Bayer. 3. Jäger-Bataillon

1890 umnummiert in Kgl. Bayer. 2. Jäger-Bataillon

Das Jäger-Bataillon ist das 3/2. des Kgl. Bayer. Militärs.
Datei:Bild der Fahne.jpg
kurzer Regimentsname

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

  • 01.12.1825 [1]

Garnison 1914

Aschaffenburg

Übergeordnete Einheiten 1869-1914

1869-1901?:

?-1914:

Übergeordnete Einheiten 1914-1918

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [2]

Formationsgeschichte

Gebildet 1825 den 1. Dezember in Ingolstadt aus dem 1. Bataillon des am 10. August aus dem ehemaligen 4. und 5. leichten Infanterie-Bataillon zusammengesetzten 16. Linien-Infanterie-Regiments. Das 4. leichte Infanterie-Bataillon war ursprünglich das 2. Bataillon des im Jahre 1753 errichteten Graf Holnstein-Infanterie-, von 1790 bis 1804 2.Feldjäger-Regiments.

Einverleibt: 1815 das 11.National-Feld-Bataillon (Ingolstadt) und das Depot der 1813 errichteten mobilen Legion des Oberdonaukreises.

Abgegeben: 1814 die Carabinier-Compagnie zurr Errichtung des Grenadier-Garde-Regiment; den 1. Januar 1851 die 1. und 5. Und zwei Drittheile der 7. Compagnie zur Bildung des 6. Jäger-Bataillons; den 21. Dezember 1863 die wieder formierte 5. Compagnie zur Bildung des 7. Jägerbataillons.

Das 3. Jäger-Bataillon wurde zum 1. Oktober 1890 umbenannt in 2. Jäger-Bataillon.

  • 02.08.1914 [2] : Das Bataillon wurde gemäß Mobilmachungsplan mobilisiert. Neben dem ins Feld rückende Bataillon stellte es eine Ersatz-Abteilung zu 2 Kompanien, sowie ein Rekruten-Depot auf.

Standorte

1878: Eichstädt

Datum einfügen von oder von - bis
Bataillon  Ort und ggf Kaserne
Bataillon  Ort und ggf Kaserne
Bataillon  Ort und ggf Kaserne
Datum einfügen von oder von - bis
Bataillon  Ort und ggf Kaserne
Bataillon  Ort und ggf Kaserne
Bataillon  Ort und ggf Kaserne

Kantone

Datum einfügen von oder von - bis
Kreis oder Ort
Kreis oder Ort

Ehrungen, Preise

  • 1899 - Königspreis (Königsabzeichen) durch 1. Kompanie
  • 1900 - Königspreis (Königsabzeichen) durch 3. Kompanie
  • 1902 - Königspreis (Königsabzeichen) durch 3. Kompanie
  • 1909 - Königspreis (Königsabzeichen) durch 4. Kompanie

Uniformen

  • ab, von - bis: Ggf Beschreibung der Farben usw

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw

Feldzugsjahre: Als 2. Bataillon des im Jahre 1753 errichteten Infanterie-, später 2. Feldjäger-Regiments, und seit 1804 4. leichtes Infanterie-Bataillon: 1757-1763; 1793-1800; 1805, 1806 und 1807, 1809, 1812, 1813,1814 und 1815. Als 3. Jäger-Bataillon: 1849; 1866; 1870 und 71.

Schlachten und Belagerungen: 1793 Belagerung von Mainz, Erstürmung der Weißenburger Linien, Einnahme von Lauterburg, Belagerung von Fort Louis; 1794 Schlacht bei Kaiserslautern; 1796 Schlacht bei Neresheim und Würzburg; 1799 Verteidigung von Philippsburg; 1800 Verteidigung von Ulm; 1806 Belagerung von Breslau; 1812 Schlacht bei Polczk; 1813 Verteidigung von Thorn, Schlachten von Bautzen und Jüterbock; 1814 Schlachten von Brienne, Bar sur Aube; 1870 Einnahme von Weiβenburg, Schalcht bei Sedan; 1870-71 Belagerung von Paris.

Welches Bat 2?

  • 1849 in Hessen und Baden: Waldmichelbach, Siedelsbrunn, Hirschorn, Gernsbach.
  • 1866 gegen Preussen: Kissingen, Rossbrunn

?

Regimentschefs, -kommandeure

1878: Otto Correck, ObstLt

  • ab, von - bis Regimentschef: Name
  • ab, von - bis Regimentschef: Name
  • ab, von - bis Regimentskommandeur: Name
  • ab, von - bis Regimentskommandeur: Name

bekannte Mitglieder des Regiments

Literatur

  • Fritz Gollwitzer, Karl Bruno Hock: "Jäger vor!": Erinnerungs- u. Gedenkbuch der Aschaffenburger Jäger; (2. Bayr. Jäger-Batl., bayr. Res. Jäger-Batl. Nr 2, Radfahrer u. Ersatz-Radfahrer-Komp.), 1936 Münchberg: Drechsler, 335 Seiten.
  • Kneussl, Paul: "Geschichte des K. bayer. 2. (vormals 3.) Jäger-Bataillons nebst einer kurzgefassten Darstellung der Geschichte seiner Stammabteilungen, 1753-1898. 1758-1898", Würzburg, Kgl. Universitätsdruckerei, 1899.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Militärhandbuch des Königreichs Bayern von 1878
  2. 2,0 2,1 Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
Jäger-Einheiten 1870 - 1918
Formationsgeschichte: 1806-1914 | Norddeutscher Bund |1914-1918 Portal:Militär Infanterie-Einheit: 1806-1914 | 1914-1918

Jäger-Bataillone bis 1914: Garde | Garde-Schützen | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | - | KB 1 | KB 2 | KB 2 (ex 3) | KB 2 (ex 5) | KB 4 | KB 6 | KB 7 | KB 8 | KB 9 | KB 10 |

zusätzliche Jäger-Einheiten 1914 - 1918:

Regimenter: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | - | KB 1 | - | KB 15 |

Kriegs-Bataillone: 27 | - | Reserve-Bataillone: Garde | Garde-Schützen | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | - | KB 1 | KB 2 |

Infanterie: Regimenter Jäger-Einheit MG-Truppe Ersatz-Bataillon Brigade-Ersatz-Bataillon Landwehr Landsturm

Persönliche Werkzeuge