Pliening

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Bayern > Regierungsbezirk Oberbayern > Landkreis Ebersberg > Pliening

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Geographische Lage
48.196574°N 11.806508°O

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Vor der Gebietsreform 1972 gehörten alle Ortsteile zum ehemaligen Landkreis Ebersberg.[1]

Zur Gemeinde Pliening gehör(t)en folgende Teilorte[2] und Wohnplätze:

  • Erlmühle
  • Gerharding
  • Gigging
  • Landsham
  • Ottersberg
  • Unterspann
  • Weidachmeier seit ?

Die folgenden seither selbständigen Gemeinden[3] wurden im Zuge der Gebietsreform 1972 mit ihren Teilorten[2] zu Pliening eingemeindet:

  • Gelting bis 1.1.1975[4] selbständige Gemeinde
    • Geltingerau früher Stöckel[5]
    • Schmalzmaier
    • Ziegler seit 1858[6]
    • Faltermühle (Hintermühle)1928 aufgelassen wegen dem Neubau des Ismaninger Speichersees[7][8]
    • Kaspermühle (Kasparmühle) um 1929 aufgelassen wegen dem Neubau des Ismaninger Speichersees[9][8]
    • Hartl (liegt an der Straße zwischen Markt Schwaben und Finsing und wird oft auch zum Finsinger Ortsteil "Finsingerau" gezählt, gehört jedoch zur Gemeinde Gelting bzw. Pliening)
    • Peis in der Finsingerau (liegt an der Straße zwischen Markt Schwaben und Finsing und wird oft auch zum Finsinger Ortsteil "Finsingerau" gezählt, gehört jedoch zur Gemeinde Gelting bzw. Pliening)

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Verwaltungsgeschichte der Frühen Neuzeit bis zur Säkularisierung/Mediatisierung

Das Gebiet des heutigen Gemeindegebietes gehörte bis 1803 zum Gebiet des Pfleggerichts Schwaben im Herzog- bzw. Kurfürstentum Bayern. Während der Zeit der Erbteilungen gehörte es teilweise auch zum Herzogtum München-Ingolstadt.

Amt/Hofmark Hauptmannschaft Ort Anzahl Anwesen Hist.Atlas
Seite
Amt Purfing Hauptmannschaft Gelting Gelting 38 Anwesen 252
Amt Purfing Hauptmannschaft Gelting Schmalzmaier 1 Anwesen 252
Amt Purfing Hauptmannschaft Gelting Kaspermühle 1 Anwesen 253
Amt Purfing Hauptmannschaft Gelting Faltermühle 1 Anwesen 253
Amt Purfing Hauptmannschaft Pliening Pliening 42 Anwesen 253
Amt Purfing Hauptmannschaft Landsham Landsham 20 Anwesen 253-254
Amt Purfing Hauptmannschaft Landsham Gerharding 1 Anwesen 254
Amt Purfing Hauptmannschaft Landsham Erlmühle 1 Anwesen 254
Sitz Unterspann Unterspann 3 Anwesen 299
Sitz Unterspann Gigging 1 Anwesen 299
Neue Hofmark Ebersberg Gebiet (Forst-) Inning Ottersberg 9 Anwesen 310
Hofmark Elkofen Gelting einschichtiges Gut 320/252
Hofmark Falkenberg Gelting einschichtige Güter 322/252
Hofmark Mauerstetten Landsham einschichtige Güter 328/254
Gräflich Preysing'sches Majoratslehen Gelting einschichtige Güter 338/252

Faltermühle und Kasparmühle

Beide Mühlen wurden seit dem Mittelalter bewirtschaftet. 1919 bzw. 1921 werden die Anwesen durch den Staat erworben. Infolge des Neubaus des Ismaninger Speichersees[10] werden beide Mühlen 1928 bzw. 1929 abgerissen. Bis in die Jahre nach dem 2. Weltkrieg waren die Ruinen der Kasparmühle noch im See erkennbar.

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

Familienanzeigen

Adressbücher

weitere Quellen

Historische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

in der DigiBib

Historische Bibliografie

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Pliening

Karten

BayernAtlas

Anmerkungen

  1. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil E Seite 567
  2. 2,0 2,1 Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Seite 65-67
  3. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil C Seite 91
  4. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 571
  5. BayernAtlas, Historisch
  6. Willi Kneißl: Geltinger Hofgeschichten; Gelting 2004, S. 318
  7. Willi Kneißl: Geltinger Hofgeschichten; Gelting 2004, S. 318
  8. 8,0 8,1 BayernAtlas, Historisch
  9. Willi Kneißl: Geltinger Hofgeschichten; Gelting 2004, S. 307
  10. Artikel Ismaninger Speichersee. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
  11. Pfarrbücher im AEM, Abens - Mühldorf

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Genealogische Mailinglisten und Internetforen

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Forscherkontakte in FOKO

Die Datenbank FOKO sammelt und ermöglicht Forscherkontakte. Dort eingetragene Forscher mit genealogischen Interessen in Pliening findet man über die Suche

(Zur Erläuterung des Unterschiedes zwischen den angebotenen Suchmöglichkeiten bitte hier weiterlesen).

Ortsdatenbank Bayern

Mit weiteren Informationen innerhalb der BLO (Historisches Lexikon / ZBLG / Bilddatenbank / Historische Karten) und externen Informationen
(Hinweis: Auch bei untergeordneten Orten gleichen Namens suchen)

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_300712
Name
  • Pliening (deu)
Typ
  • Gemeinde
Postleitzahl
  • W8011 (- 1993-06-30)
  • 85652 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • BLO:215
  • opengeodb:22503
  • wikidata:Q521701
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 09175133
Karte
   

TK25: 7836

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Ebersberg ( Bezirksamt Landkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Pliening Kirchdorf PLIINGJN58VE
Unterspann Weiler UNTANNJN58WE
Landsham Kirchdorf LANHAMJN58VE
Gerharding Einöde GERINGJN58VE
Geltingerau Ortsteil GELRAUJN58WE (1975-01-01 -)
Peis in der Finsingerau Einöde PEIRAUJN58WE (1975-01-01 -)
Schmalzmaier Einöde SCHIERJN58WE (1975-01-01 -)
Hartl Einöde HARRTLJN58WE (1975-01-01 -)
Hintermühle, Faltermühle Einöde Wüstung HINHLEJN58VF (1975-01-01 -)
Ottersberg Dorf OTTERGJN58VE
Erlmühle Einöde ERLHLE_W8011
Ziegler Einöde ZIELER_W8011 (1975-01-01 -)
Gelting Pfarrdorf GELINGJN58VE (1975-01-01 -)
Gigging Einöde GIGING_W8015
Mittermühle, Kasparmühle, Kaspermühle Einöde Wüstung KASHLEJN58VF (1975-01-01 -)

Wappen der Gemeinde Pliening Ortsteile der Gemeinde Pliening (Landkreis Ebersberg)

Ortsteile: Pliening | Landsham | Gelting | Ottersberg
Weiler und Einöden: Unterspann | Gigging | Geltinger Au;| Erlmühle | Gerharting | Ziegler | Weidachmeier | Schmalzmaier
ehemalige Ortsteile: Faltermühle | Kasparmühle


Städte und Gemeinden im Landkreis Ebersberg (Regierungsbezirk Oberbayern)

Städte: Ebersberg | Grafing b. München
Gemeinden: Anzing | Aßling | Baiern | Bruck | Egmating | Emmering | Forstinning | Frauenneuharting | Markt Glonn | Hohenlinden | Markt Kirchseeon | Markt Markt Schwaben | Moosach | Oberpframmern | Pliening | Poing | Steinhöring | Vaterstetten | Zorneding
Verwaltungsgemeinschaften: Aßling | Glonn

Persönliche Werkzeuge