Dorfen (bei Erding)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Disambiguation notice Dorfen ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Dorfen.


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Bayern > Regierungsbezirk Oberbayern > Landkreis Erding > Dorfen (bei Erding)

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Vor der Gebietsreform 1972 gehörten alle Ortsteile außer Schiltern und Schwindkirchen zum ehemaligen Landkreis Erding.[1]
Vor der Gebietsreform 1972 gehörte Schwindkirchen zum ehemaligen Landkreis Mühldorf.[2]
Vor der Gebietsreform 1972 gehörte Schiltern zum ehemaligen Landkreis Wasserburg.[3]

Zur Stadt Dorfen gehör(t)en folgende Teilorte[4] und Wohnplätze:

  • -

Die folgenden seither selbständigen Gemeinden[5] wurden im Zuge der Gebietsreform 1972 mit ihren Teilorten[4][6][7] zu Dorfen eingemeindet:

  • Eibach bis 1.1.1972[8] selbständige Gemeinde
    • Algasing
    • Breitenloh
    • Eglafing
    • Geiersberg
    • Geierseck
    • Granting
    • Grün
    • Haslwart
    • Haus
    • Herrnöd
    • Hinteröd
    • Hundsmüthing
    • Jaibing
    • Jakobrettenbach
    • Kalling
    • Kalteneck
    • Kalternbach
    • Kienraching seit 1.1.1972 bei Taufkirchen (Vils)
    • Kirnham
    • Kronsöd
    • Längthal
    • Mannseich
    • Neuharting
    • Norlaching
    • Obergebensbach
    • Pfaffing (1752/1760 "Unternpfaffing")[9]
    • Prenning
    • Rosenöd
    • Scheideck
    • Schergenhub
    • Schmalhub
    • Schnaupping seit 1.1.1972 bei Taufkirchen (Vils)
    • Schrallham
    • Staffing
    • Statt
    • Taggrub
    • Taubenthal
    • Untergebensbach
    • Vilsöd
    • Voldering
    • Weckerling
    • Wicheling seit 1.1.1972 bei Taufkirchen (Vils)
    • Wölling
    • Wohlsag
  • Grüntegernbach bis 1.1.1972[10] selbständige Gemeinde, bis 1.5.1978[11] Gemeinde Tegernbach
    • Allersburg (auch "Altspurg"; 1824 topographisch; 1867 Allersburg als Einöde in der Gemeinde Grüntegernbach, 1964 nicht mehr verzeichnet; lag laut Uraufnahme zwischen Längthal und Haid südlich des Rettenbacher Baches[12]; heute noch als Burgstall gekennzeichnet[13])
    • Altweg
    • Anzing
    • Bachzelten
    • Bichl
    • Brandstätt
    • Elsenbach
    • Englschalling
    • Fischeröd
    • Fuchsbichl
    • Grünbach
    • Grüntegernbach
    • Haagmaier (1752 "Haag")[14]
    • Haid
    • Holzmann (1752/1760 "Am Holz")[15]
    • Holzmichl (1752/1760 unter "Fischeröd", 1815 unter "Holzmichl")[16]
    • Kummereck
    • Loiperstätt
    • Neudeck
    • Oberkorb
    • Oberreith (auch "Oberreithmayr"[17]; 1867 noch erwähnt[18], abgegangen; lag nördlich von Unterreith[19])
    • Oberzeil (1752 "Oberzell")[20]
    • Sinsöd
    • Solling
    • Straß
    • Tappberg (Tagberg)
    • Thal b. Grünbach
    • Thal b. Nehaid
    • Unterkorb (1752 "Niderkorb")[21]
    • Unterreith (auch "Untereithmayr")[22]
    • Unterzeil (1752 "Unterzell)[23]
    • Urtlfing
    • Weg
    • Wies
    • Wilnham
    • Wolfeck
    • Zieglhub
  • Hausmehring bis 1.7.1972[24] selbständige Gemeinde
    • Bernöd
    • Blindham (Mösl)
    • Brodshub
    • Dorfen, Bahnhof
    • Eck
    • Furt
    • Hain
    • Hampersdorf
    • Kleinkatzbach (Trennung in Groß- und Kleinkatzbach erst 1815 möglich)[25]
    • Kloster Moosen
    • Krottenthal
    • Lerchenhub (1752/1760 unter "Hienering", 1815 unter "Lerchenhub")[26]
    • Loipfering
    • Mehlmühle
    • Oberhausmehring
    • Orlfing
    • Rinning
    • Rutzmoos
    • Stetten
    • Unterhausmehring
    • Wampeltsham
    • Winkl
    • Zieglhaus (1752/1760 unter "Oberhausmehring", 1815 unter "Zieglhaus[27])
  • Schiltern bis 1.7.1972[28] selbständige Gemeinde
    • Eck
    • Forach
    • Hanterstett
    • Hinterberg
    • Höhenberg
    • Hub
    • Klachlhub
    • Knotzenberg
    • Mayerhof seit 1.7.1972 bei Sankt Wolfgang
    • Mitterschiltern
    • Obergern
    • Oberlohe
    • Oberschiltern
    • Oswaldberg
    • Parschenberg
    • Sankt Colomann
    • Seemühle
    • Sprinzenöd
    • Thal
    • Untergern
    • Unterschiltern
    • Wegmaier (Gaderberg)
    • Wies
    • Wildenthal
    • Wimm
    • Zettl
  • Schwindkirchen bis 1.7.1972[29] selbständige Gemeinde
    • Aichmühle
    • Angerhäusl
    • Bonesmühle
    • Eppenhöning
    • Fanten
    • Gmain (Vorder- u. Hinter-)
    • Kaidach
    • Mainbach
    • Mirdelsberg
    • Nicking
    • Niederhöning
    • Oberstollnkirchen
    • Pöllsmoos
    • Puch
    • Rumberg
    • Steinberg
    • Straß
    • Thal (Bachmaierthal)
    • Unterstollnkirchen
    • Weidmühle
  • Wasentegernbach bis 1.1.1972[10] selbständige Gemeinde, bis 1.5.1978[11] Gemeinde Tegernbach
  • Watzling bis 1.1.1972[32] selbständige Gemeinde
    • Berg (1752 "Am Berg")[33]
    • Gallenberg (Galgenberg)
    • Haidach
    • Haidvocking
    • Holz (1752 "Am Holz")[34]
    • Hub
    • Lappach
    • Lindum
    • Osendorf
    • Osterloh
    • Parschalling
    • Pausenberg
    • Pfaffing (1752/1760 "Obernpfaffing)[35]
    • Tiefenbach
    • Vocking
    • Wasentegernbach
    • Watzling
    • Westholz
  • Zeilhofen bis 1.5.1978[11] selbständige Gemeinde
    • Aich
    • Anning
    • Brunau
    • Dürneibach
    • Embach
    • Esterndorf
    • Graß
    • Harbach
    • Hienering (1752 "Hienraching")[36]
    • Homating
    • Hub (1752/1760 unter "Oberdorfen", 1815 unter "Hub", 1867/1964 nicht mehr verzeichnet[37]; heute der nördliche Teil von Oberdorfen[38])
    • Landersdorf
    • Litzlbach
    • Niederham
    • Oberdorfen
    • Oberseebach
    • Öd
    • Pemberg
    • Pürstling
    • Rogglfing
    • Schmiedham
    • Unterseebach
    • Waxeneck (1752/1760 unter "Oberseebach", 1815 unter "Waxeneck")[39]

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Staatliche Quellen

vor 1803
nach 1803

Friedhöfe und Denkmale

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Eibach

Historische Bibliografie

Zeilhofen

Dorfen

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Dorfen

Karten

BayernAtlas

Anmerkungen

  1. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil E Seite 555, 574, 581, 673, 674, 683
  2. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil E Seite 651
  3. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil E Seite 647
  4. 4,0 4,1 Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Seite 71-84
  5. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil C Seite 98
  6. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Seite 159
  7. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Seite 247
  8. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 572
  9. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 400
  10. 10,0 10,1 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 572
  11. 11,0 11,1 11,2 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 573
  12. BayernAtlas, Historisch
  13. BayernAtlas
  14. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 321
  15. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 321
  16. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 321
  17. BayernAtlas, Historisch
  18. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 323
  19. BayernAtlas, Historisch
  20. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 323
  21. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 330
  22. BayernAtlas, Historisch
  23. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 323
  24. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 572
  25. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 322
  26. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 432
  27. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 431
  28. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 572
  29. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 572
  30. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 322
  31. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 400
  32. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 572
  33. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 326
  34. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 327
  35. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 400
  36. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 373
  37. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 326
  38. BayernAtlas, Historisch
  39. Herleth-Krentz/Mayr: Erding (Hist. Atlas Bayern), S. 407

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Genealogische Mailinglisten und Internetforen

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Forscherkontakte in FOKO

Die Datenbank FOKO sammelt und ermöglicht Forscherkontakte. Dort eingetragene Forscher mit genealogischen Interessen in Dorfen (bei Erding) findet man über die Suche

(Zur Erläuterung des Unterschiedes zwischen den angebotenen Suchmöglichkeiten bitte hier weiterlesen).

Ortsdatenbank Bayern

Mit weiteren Informationen innerhalb der BLO (Historisches Lexikon / ZBLG / Bilddatenbank / Historische Karten) und externen Informationen
(Hinweis: Auch bei untergeordneten Orten gleichen Namens suchen)

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_300295
Name
  • Dorfen (deu)
Typ
  • Stadt
Postleitzahl
  • W8250 (- 1993-06-30)
  • 84405 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • wikidata:Q264395
  • BLO:253
  • opengeodb:15751
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 09177115
Karte
   

TK25: 7739

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Erding ( Bezirksamt Landkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Geierseck Weiler GEIECK_W8251
Geiersberg Einöde GEIERG_W8251
Osendorf Einöde OSEORF_W8250
Obergebensbach Weiler OBEAC3_W8251
Dürneibach Weiler DURACH_W8250
Kraham Weiler KRAHAMJN68CG
Rogglfing Weiler ROGING_W8250
Lindum Weiler LINDUM_W8250
Vocking Weiler VOCING_W8250
Untergern Einöde UNTERN_W8250
Unterkorb Einöde UNTORBJN68CH
Unterzeil Einöde UNTEILJN68CH
Parschalling Weiler PARINGJN68BG
Oberstollnkirchen Weiler OBEHEN_W8250
Unterreith Einöde UNTITHJN68CH
Haidach Einöde HAIACH_W8250
Zeilhofen Kirchdorf ZEIFEN_W8250
Harbach Weiler HARACH_W8250
Thal b.Nehaid, Thal bei Nehaid Einöde THAAIDJN68CH
Neuharting Weiler NEUING_W8251
Bonesmühle Einöde BONHLE_W8251
Parschenberg Weiler PARERG_W8250
Herrnöd Weiler HERNOD_W8252
Sinsöd Einöde SINSODJN68CH
Fischeröd Einöde FISRODJN68CH
Vilsöd Einöde VILSOD_W8251
Jakobrettenbach Weiler JAKACH_W8251
Kloster Moosen Kirchdorf KLOSEN_W8250
Osterloh Einöde OSTLOH_W8250
Wölling Dorf WOLING_W8251
Bachzelten Einöde BACTEN_W8253
Rinning Weiler RINING_W8250
Hampersdorf Kirchdorf HAMORF_W8250
Hinteröd Einöde HINRO1_W8251
Oberseebach Einöde OBEACH_W8250
Wilnham Einöde WILHAMJN68CH
Landersdorf Kirchdorf LANORF_W8250
Längthal Einöde LANHAL_W8251
Rosenöd Einöde ROSNOD_W8251
Höhenberg Einöde HOHERG_W8250
Thal bei Grünbach, Thal b.Grünbach Einöde THAACHJN68CG
Prenning Weiler PREING_W8251
Tiefenbach Einöde THAACHJN68BG
Steinberg Einöde STEERGJN68CG
Galgenberg Weiler GALERG_W8250
Wohlsag Einöde WOHSAG_W8251
Wolfeck Einöde WOLECKJN68CH
Mitterschiltern Weiler MITERN_W8250
Rumberg Einöde RUMERG_W8251
Weidmühle Einöde WEIHLE_W8251
Taubenthal Einöde TAUHAL_W8251
Großkatzbach Dorf GROACHJN68CG
Adlstraß Einöde ADLASSJN68CH
Sprinzenöd Einöde SPRNOD_W8250
Brandstätt Einöde BRAATTJN68CH
Mehlmühle Weiler MEHHLE_W8250
Haagmaier Einöde HAAIERJN68CH
Hub bei Grüntegernbach, Hub b.Grüntegernbach Weiler HUBHU2_W8250
Neudeck Einöde NEUECKJN68CH
Hinterberg Einöde HINERG_W8250
Hub Gem. Zeilhofen, Hub Weiler HUBHUB_W8250
Nicking Einöde NICING_W8251
Urtlfing Dorf URTINGJN68CH
Knotzenberg Einöde KNOERG_W8250
Voldering Weiler VOLING_W8251
Hub b.Schwindkirchen, Hub bei Schwindkirchen Einöde HUBHENJN68CF
Hanterstett Weiler HANETT_W8250
Wegmaier Einöde WEGIER_W8250
Schirmading Einöde SCHINGJN68CG
Holzmichl Einöde HOLCHLJN68CH
Holzmann Einöde HOLANNJN68CH
Tappberg Einöde TAPERGJN68CH
Homating Einöde HOMING_W8250
Kalteneck Einöde KALECK_W8251
Nelharting Weiler NELINGJN68CG
Solling Weiler SOLINGJN68CH
Wasentegernbach Kirchdorf WASACHJN68CG
Hochstraß Einöde HOCASSJN68CH
Hub b.Watzling, Hub Gem. Watzling, Hub bei Watzling Einöde HUBHU1_W8250
Spirkersberg Weiler SPIERG_W8251
Hienering Weiler HIEING_W8250
Pürstling Einöde PURING_W8250
Stetten Weiler STETENJN68CG
Jaibing Weiler JAIING_W8250
Norlaching Dorf NORING_W8252
Westholz Einöde WESOLZ_W8250
Schrallham Einöde SCHHAM_W8251
Pfaffing b.Watzling Weiler PFAINGJN68BG
Haidvocking Weiler HAIING_W8250
Schmiedham Einöde SCHHAM_W8250
Klachlhub Einöde KLAHUB_W8250
Hundsmüthing Weiler HUNING_W8251
Niederhöning Einöde NIEIN1_W8251
Öd Einöde OBEEILJN68BG
Erb Einöde ERBERBJN68CH
Loh Dorf LOHLOHJN68CG
Weg Einöde WEGWEGJN68CH
Aich Einöde AICICHJN68BG
Berg Weiler BERERGJN68BG
Furt Weiler FURURT_W8250
Graß Weiler GRARAS_W8250
Grün Weiler GRURUNJN68CH
Haid Einöde HAIAIDJN68CH
Hain Einöde HAIAIN_W8250
Haus Weiler HAUAUS_W8251
Holz Dorf HOLOLZ_W8250
Moos Einöde MOOOOSJN68BG
Puch Weiler PUCUCHJN68CG
Mösl Einöde MOSOSLJN68BG
Wimm Einöde WIMIMMJN68CF
Wies b.Schiltern, Wies bei Schiltern Einöde WIEERNJN68CF
Obergern Einöde OBEER1_W8250
Oberkorb Einöde OBEORBJN68CH
Oberlohe Weiler OBEOHE_W8250
Oberzeil Einöde OBEEILJN68CH
Fuchsbichl Weiler FUCCHLJN68CH
Mainbach Einöde MAIACH_W8251
Bichl Einöde BICCHLJN68DH
Gmain Dorf GMAAIN_W8251
Wildenthal Einöde WILHAL_W8250
Statt Einöde STAATT_W8251
Straß Weiler STRASSJN68CG
Winkl Einöde WINNKL_W8250
Zettl Weiler ZETTTL_W8250
Eglafing Weiler EGLING_W8251
Taggrub Einöde TAGRUB_W8251
Nicklhub Einöde NICHUBJN68CG
Kleinkatzbach Weiler KLEACH_W8250
Granting Weiler GRAIN2_W8251
Loiperstätt Weiler LOIATTJN68CH
Grüntegernbach Pfarrdorf GRUAC1JN68CH
Haslwart Einöde HASART_W8251
Oswaldberg Weiler OSWERG_W8250
Oberschiltern Weiler OBEERN_W8250
Grünbach Weiler GRUACHJN68CH
Unterhausmehring Weiler UNTING_W8250
Brodshub Einöde BROHUB_W8250
Bachmaiertal Weiler BACTAL_W8251
Orlfing Weiler ORLING_W8250
Schwindkirchen Pfarrdorf SCHHEN_W8251
Birkenhof Einöde BIRHOFJN68CG
Watzling Kirchdorf WATING_W8250
Wies bei Grüntegernbach, Wies b.Grüntegernbach Einöde WIEIES_W8250
Kaidach Weiler KAIACH_W8250
Kalling Dorf KALING_W8251
Waxeneck Einöde WAXECK_W8250
Esterndorf Kirchdorf ESTORF_W8250
Angerhäusl Einöde ANGUSL_W8251
Kummereck Einöde KUMECKJN68CH
Mirdelsberg Einöde MIRERG_W8251
Kirchstetten Weiler KIRTENJN68CG
Pöllsmoos Einöde POLOOS_W8251
Kirnham Weiler KIRHAM_W8251
Pfaffing b.Algasing Weiler PFAINGJN68CH
Schergenhub Einöde SCHHU1_W8251
Pemberg Einöde PEMERG_W8250
Sankt Colomann Einöde SANANNJN68CF
Thal b.Schiltern, Thal bei Schiltern Einöde THAERNJN68CF
Elsenbach Weiler ECKACHJN68CH
Seemühle Einöde SEEHLE_W8251
Rutzmoos Einöde RUTOOS_W8250
Loipfering Weiler LOIING_W8250
Kronsöd Einöde KROSOD_W8251
Brandlhub Einöde BRAHUBJN68CG
Polding Weiler POLINGJN68CG
Ziegelhub Einöde ZIEHUBJN68DG
Zieglhaus Einöde ZIEAUS_W8250
Staffing Einöde STAING_W8251
Eck b.Dorfen, Eck bei Dorfen Einöde ECKER1JN68BG
Eppenhöning Weiler EPPING_W8251
Bergham Weiler BERHAMJN68CG
Eck bei Hintersberg, Eck b.Hintersberg Weiler ECKERGJN68BG
Niederham Weiler NIEHAMJN68BG
Niederloh Einöde NIELO1_W8251
Niederloh Weiler NIELOH_W8251
Grimmelbach Weiler GRIACH_W8255
Wampeltsham Weiler WAMHAM_W8250
Oberdorfen Pfarrdorf OBEFEN_W8250
Lappach Weiler LAPACH_W8250
Algasing Kloster ALGING_W8251
Oberhausmehring Dorf OBEING_W8250
Aichmühle Weiler AICHLE_W8250
Scheideck Einöde SCHECK_W8250
Litzlbach Einöde LITACH_W8250
Krottenthal Einöde KROHALJN68BG
Unterseebach Weiler UNTAC1_W8250
Unterstollnkirchen Dorf UNTHEN_W8251
Mannseich Einöde MANICH_W8251
Lerchenhub Einöde LERHUB_W8250
Pausenberg Weiler PAUERG_W8250
Altweg Einöde ALTWEG_W8059
Anning Weiler ANNING_W8250
Anzing Weiler ANZINGJN68CH
Kalternbach Einöde KALACHJN68BH
Bernöd Einöde BERNOD_W8250
Brunau Einöde BRUNAU_W8250
Dorfen Weiler DORFENJN68BG
Untergebensbach Weiler UNTACH_W8251
Schmalhub Einöde SCHHUB_W8251
Breitenloh Weiler BRELOHJN68CH
Eibach Dorf EIBACH_W8251
Embach Weiler EMBACH_W8251
Unterschiltern Weiler UNTER1_W8250
Wöhrmühle Einöde WOHHLEJN68CG
Fanten Weiler FANTEN_W8251
Forach Einöde FORACH_W8250
Englschalling Kirchdorf ECKINGJN68CH
Weckerling Weiler WECING_W8251
Seilstorf Einöde SEIORF_W8251



Städte und Gemeinden im Landkreis Erding (Regierungsbezirk Oberbayern)

Städte: Dorfen | Erding
Gemeinden: Berglern | Bockhorn | Buch a. Buchrain | Eitting | Finsing | Forstern | Fraunberg | Hohenpolding | Inning a. Holz | Markt Isen | Kirchberg | Langenpreising | Lengdorf | Moosinning | Neuching | Oberding | Ottenhofen | Pastetten | Sankt Wolfgang | Steinkirchen | Taufkirchen (Vils) | Walpertskirchen | Markt Wartenberg | Wörth
Verwaltungsgemeinschaften: Hörlkofen | Oberding | Oberneuching | Pastetten | Steinkirchen | Wartenberg

Persönliche Werkzeuge