Amt Vlotho

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Amt Vlotho Übersicht über lokalen Zuständigkeiten in Angelegenheiten von Kirchen, Standesamt, Einwohnerverwaltung, Katasteramt, Amtsgerichten (Testamente, Nachlaß-, Erbschafts- u. andere Gerichtssachen), Polizei , Bauamt ...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > Regierungsbezirk Minden > Kreis Herford-Land > Amt Vlotho


Inhaltsverzeichnis

Vorläufer

Kanton Vlotho

Bürgermeisterei Vlotho 1832/35

1832/35 Bürgermeisterei Vlotho 6.005 Einwohner, davon

  • Stadt Vlotho 1.766 Einwohner
  • Kirchdorf Valdorf 987 Einwohner
  • Kirchdorf Exter 721 Einwohner
    • Dorf Solterwisch 529 Einwohner
      • Cantonbeamter u. Bürgermeister: Martzilger
      • Canton und Stadtsakretair: Tente
      • Kämmereirendant: Bauch zu Vlotho
      • Communalrendant:Pente
      • Communalrendant: Ottensmeyer
      • Communalrendant:Meyenberg [1]

Neubildung des Amtes Vlotho

  • 31. 10.1841 Landgemeindeordnung: Neubildung von Landgemeinden (Voraussetzung: eigener Etat oder eigene Abteilung im Etat) und von Ämtern (meist dem entsprechend) seit 1843 Bürgermeistereien. 1844 wurden die Bürgermeistereien in Ämter umbenannt.
  • 1843 Amt Vlotho.

Amt Vlotho Übersicht 1865

Zeitzeichen Amt Vlotho 1895

  • Vlotho, Stadt/Stadtgemeinde in Deutschland, Königreich Preußen, Provinz Westfalen, Regierungsbezirk Minden, Kreis Herford, Amt Vlotho, Amtsgericht Vlotho, in schöner Gegend am linken Ufer der Weser
    • Geografische Position bei (N 52° 10' | O 8° 50')
    • Standesamt Vlotho, ev. Kspl Vlotho, kath. Kspl Vlotho,
    • 576,7 ha, (1895) 3 Wohnplätze, 436 Gebäude, 2 ev. u. 1 kath. Pfarrkirche
    • 3.975 Einwohner (3.524 Ev., 374 Kath., 77 Juden; 1816: 1.479 Einwohner)
    • Postbezirk (II. Klasse), Telegrafenamt, Telephonanlage, Eisenbahnstation Linie Elze <> Löhne u. Braunschweig <> Osnabrück der Preussischen Staatsbahn (Bahnhofsgebäude). Gefängnis, städt. Privatschule, Gasanstalt
    • Gewerbe: bedeutende Fabrikation (Papier, Tabak, (bedeutende) Zigarren, Zigarrenkistenbretter), Druckerei (Bücher), 2 Raffinerien (Zucker), Brennerei (Kalk, Zement), Brauerei (Bier), Gerbereien (Leder), Sägemühle (Dampfbetrieb), Steinbrüche, Schifffahrt (1 Schiff), Fährhof, Fährhütte, Stahlquelle, lebhafter Speditionshandel (Holz), Märkte (Kram, Vieh).
    • Besonderheiten: Auf dem Gipfel vom steilen Amthausberg die Ruinen des Stammschlosses (Ruine Vlothoburg) der Herren von Vlotho. In der Nähe 2 Schwefelquellen (Seebruch u. Senkelteich), welche zum Baden benutzt werden.
    • Geschichte: Vlotho gehörte bis 1211 einem Adelsgeschlecht u. kam dann an die Grafen von Ravensberg. Hier Schlacht am 17.10.1638, in welcher der kaiserl. Gen. Hatzfeld die beiden Söhne des Böhmenkönigs Friedrich-V. von der Pfalz besiegte.
  • Ebenöde, Wohnplatz in der Stadtgemeinde Vlotho, Amt Vlotho
    • Standesamt Vlotho,ev. Kspl Vlotho, kath. Kspl Vlotho
    • (1895) 5 Gebäude, 35 Einwohner
  • Winterberg, Häusergruppe in der Stadtgemeinde Vlotho, Amt Vlotho
    • Standesamt Vlotho, ev. Kspl Vlotho, kath. Kspl Vlotho
    • (1895) 55 Gebäude, 535 Einwohner, Postbrzirk Vlotho.
  • Exter, Pfarrdorf, Landgemeinde, Amt Vlotho
    • Standesamt Exter, ev. Kspl Exter, kath. Kspl o.A.
    • 2.048,2 ha, (1895) 5 Wohnplätze, 288 Gebäude
    • 1.600 Einwohner (alle Ev.), Postbezirk, Telegrafenamt
    • Gewerbe: Steinkohlelager.
  • Hellerhagen, Häusergruppe
    • 189 Einwohner, Postbezirk Vlotho
  • Hollenhagen, Häusergruppe in der Landgemeinde Exter, Amt Vlotho
    • Standesamt Exter, ev. Kspl Exter, kath. Kspl o.A.,
    • (1895) 15 Gebäude, 89 Einwohner (alle Ev.), Postbezirk Exter/Kr. Herford.
  • Mittelbach, Ort in der Landgemeinde Exter - Bauersch. Solterwisch, Amt Vlotho,
    • Standesamt Exter, ev. Kspl Exter, kath. Kspl o.A.,
    • (1895) 25 Gebäude, 142 Einwohner (alle Ev.).
  • Solterwisch, Bauerschaft in der Landgemeinde Exter, Amt Vlotho,
    • Standesamt Exter, ev. Kspl Exter, kath. Kspl o.A.,
    • (1895) 129 Gebäude, 724 Einwohner (alle Ev.), Postbezirk Exter/Kr. Herford.
  • Steinegge, Häusergruppe in der Landgemeinde Exter - Bauersch. Solterwisch, Amt Vlotho
    • Standesamt Exter, ev. Kspl Exter, kath. Kspl o.A.,
    • (1895) 2 Gebäude, 9 Einwohner (alle Ev.), Postbezirk Vlotho. [3]

Amt Vlotho 1931

  • Amt Vlotho, Herford-Land, Regierungsbezirk Minden, Sitz Vlotho, Bürgermeister Dr. Schildwächter, Fernsprecher 16 u. 67
    • Einwohner: 11.893, Ev. 11.107, Kath. 433, Israelisch 79, Sonstige 274
    • Gesamtfläche: 6.573 ha, Ackerland 5.104 ha, Wald- u. Wiesenfläche 931 ha, Rest Hausgärten, Wege usw.
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Verwaltungszweige sämtl. Gemeindeverwaltungszweige, Polizei 5, Polizeistation Vlotho, Reichsbanknebenstelle Minden, Stadtsparkasse Vlotho, Gewerbebabk Vlotho, Darmstädter u. Nationalbank Nebenstelle Vlotho, Kreissparkasse Herford, Nebenstelle Vlotho, Spar- u. Darlehnskasse Valdorf, Amtsgericht Vlotho, Landgericht Bielefeld, Finanzamt Herford, Landesfinanzamt Münster i. W., Katasteramt I Herford, Zollamt Vlotho, Postscheckamt Hannover, Industrie- u. Handelskammer Minden, Handwerkskammer Bielefeld, Gewerbeaufsichtsamt Herford, Oberbergamt Dortmund, Kulturamt Bielefeld, Hochbauamt Bielefeld, Kulturbauamt Minden
    • Politik, Amtsvertretung 9 Sitze: SPD 3, Bürgen. 5, KPD 1.
  • Gemeinde Exter: Landwirtschaftsgemeinde, Gemeindevorsteher Meise, Ortsklasse D
    • Einwohner: 1.638, Ev. 1.619, Kath. 16, Sonstige 3
    • Gesamtfläche: 2.048 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (ev.), Volksschule, Bestellungspostamt, Eisenbahnstation Vlotho 8 km, Polizei (kom.) 1, Feuerwehr (frw.), Elektrizitätsversorgung, Schlachthaus Vlotho, Sportplatz, Kleinbahn
    • Politik, Gemeindevertretung 12 Sitze: Bürgerliche.
  • Gemeinde Valdorf: Landwirtschafts- u. Arbeiterwohngemeinde, (Moor- u. Schwefelbad Seebruch u. Senkelteich), Gemeindevorsteher Kuhlmann, Ortsklasse D
    • Einwohner: 4.979, Ev. 4.853, Kath. 14, Israelisch 8, Sonstige 104
    • Gesamtfläche: 3.946 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (ev.) 2, Volksschule 5, Altersheim (Kirchengemeinde, Stiftung), Bestellungspostamt, Eisenbahnstation Vlotho 5 km, Polizei (kom.) 1, Feuerwehr (frw.) 2, Spar- u. Darlehnsgenossenschaft, Elektrizitätsversorgung, Schlachthaus Vlotho, Sportplatz, Kleinbahn, Autoverbindung
    • Politik, Gemeindevertretung 18 Sitze: SPD 7, unbekannt 11.
  • Gemeinde Vlotho, Titularstadt: Industriegemeinde, Luftkurort (Zigarren- u. Tabakfabriken, Kistenfabriken, Papierfabrik, Sägewerk, Maschinenfabrik, Ziegelei), Stadtvorsteher Bürgermeister Dr. Schildwächter, Ortsklasse C
    • Einwohner: 5.276, Ev. 4.635, Kath. 403, Israelisch 71, Sonstige 167
    • Gesamtfläche: 579 ha
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (ev.) 2, Pfarramt (kath.), Rabbinat, Volksschule 3, Mittelschule, Klinik (pv.). Ärzte 4, Zahnärzte 2, Tierärzte 1, Apotheke, Rechtsanwälte 2, Post u. Telegraf, Eisenbahnstation, Polizei (kom.) 3, Feuerwehr (frw.), Gemeindesparkasse, Kreissparkassenebenstelle, Elektrizitätsversorgung, Wasserversorgung, Gaswerk, Schlachthaus, Sportplatz Stahlbad, Rahlbruch, Sommerbadeanstalt (ö), Eisenbahn, Kleinbahn, Autoverbindung. Dampferverbindung, Markt
    • Politik, Stadtvertretung 18 Sitze: SPD 5, Bürgen. 10, KPD 3. [4]

Auflösung und Aufteilung

  • 1969 kommunale Neugliederung: Stadt Vlotho aus dem Amt Vlotho mit den Gemeinden Exter, Valdorf, Vlotho.
  • 1973 Uffeln, früher Amt Hausberge.
    • Die Stadt Vlotho ist Rechtsnachfolgerin des Amtes Vlotho. [5]


Ehemaliges Amt im Kreis Herford (Regierungsbezirk Minden)

Amt Bünde | Amt Enger | Amt Ennigloh | Amt Gohfeld | Amt Herford-Hiddenhausen | Amt Kirchlengern | Amt Mennighüffen | Amt Rödinghausen | Amt Spenge | Amt Vlotho
Verwaltungsgemeinschaft Amt Gohfeld-Mennighüffen


Archiv

Bibliografie

Historische Literatur

  • Harland: „Geschichte der Herrschaft und Stadt Vlotho“ (Vlotho 1888/89).

Fußnoten

  1. Quelle: Westfalenlexikon
  2. Quelle: Landrat Borries, von: Statistische Darstellung des Kreises Herford (1865)
  3. Quelle: Hic Leones
  4. Quelle: Handbuch der Ämter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931
  5. Quelle: Handbuch der Kommunalarchive in Nordrhein-Westfalen T. 2 Landesteil Westfalen-Lippe

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Zufallsfunde

Manchmal werden an unterschiedlichen Stellen nicht allgemein bekannte Informationen zu diesem Thema gefunden, diese Funde nennt man Zufallsfunde. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Thema eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- und Familienforscher eintragen, die zu diesem Thema Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Thema anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_275727
Name
  • Vlotho (deu)
Typ
  • Mairie (1807 - 1811)
  • Bürgermeisterei (1816 - 1843)
  • Amt (1843 - 1968)
Einwohner
Karte
   

TK25: 3819

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Herford (1816 - 1968) ( Kreis ) Quelle

Vlotho, Vlotho (1808 - 1815) ( Kanton ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Löhne-Beck Bauerschaft Dorf Ortsteil LOHICHJO42IE (1808 - 1811)
Niederbecksen Ortschaft NIESENJO42JE (1816 - 1832)
Niederbecksen Ortschaft NIESENJO42JE (1808 - 1812)
Bonneberg Dorf Ortsteil BONERGJO42JE (1808 - 1811)
Bonneberg Dorf Ortsteil BONERGJO42JE (1816 - 1843)
Vlotho, Vlotowe Stadt VLOTHOJO42KE (1808 - 1812)
Vlotho, Vlotowe Stadt VLOTHOJO42KE (1816 - 1864)
Hollwiesen Ortschaft HOLSE1JO42JD (1816 - 1843)
Neusalzwerk Gut Gebäude NEUERKJO42JE (1816 - 1843)
Wehrendorf Dorf WEHORFJO42JC (1816 - 1843)
Dehme Dorf DEHHMEJO42JF (1816 - 1832)
Exter Dorf Gemeinde Ortsteil EXTTERJO42JD (1816 - 1968)
Rehme Dorf REHHMEJO42JE (1808 - 1811)
Rehme Dorf REHHMEJO42JE (1816 - 1832)
Niederholwiesen Weiler HOLSENJO42JD (1808 - 1811)
Babbenhausen Ortsteil Weiler BABSENJO42KE (1808 - 1811)
Löhne-Königlich Bauerschaft Dorf Ortsteil LOHHN2JO42IE (1808 - 1811)
Gohfeld Dorf Gemeinde Stadtteil GOHELDJO42IE (1811 - 1815)
Valdorf Dorf Gemeinde Ortsteil VALORFJO42KD (1808 - 1811)
Valdorf Dorf Gemeinde Ortsteil VALORFJO42KD (1816 - 1968)
Solterwisch Dorf SOLSCHJO42JD (1816 - 1843)
Oberholwiesen Weiler OBESENJO42JD (1808 - 1811)
Steinbründorf Dorf STEORFJO42KC (1808 - 1811)
Steinbründorf Dorf STEORFJO42KC (1816 - 1843)
Persönliche Werkzeuge