Rattenberg (Niederbayern)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Disambiguation notice Rattenberg ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Rattenberg.


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Bayern > Regierungsbezirk Niederbayern > Landkreis Straubing-Bogen > Rattenberg (Niederbayern)

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Vor der Gebietsreform 1972 gehörten alle Ortsteile außer Grub zum ehemaligen Landkreis Bogen.[1]
Vor der Gebietsreform 1972 gehörten Grub zum ehemaligen Landkreis Kötzting.[2]

Zur Gemeinde Rattenberg gehör(t)en folgende Teilorte[1] und Wohnplätze:

  • Rattenberg
  • Altwies
  • Baumgarten
  • Berghäusl (mit Neurandsberg verbunden)
  • Bremeck
  • Bruckhof
  • Engelsdorf
  • Friedenstadl
  • Hochholz
  • Hubing
  • Irlmühl
  • Kellburg
  • Maulendorf
  • Moosmühl
  • Neuhammer
  • Neurandsberg
  • Oberstein
  • Oberumwangen
  • Pareszell
  • Renften
  • Schergengrub
  • Stockhaus
  • Unterholzen
  • Unterstein
  • Weberhäusl
  • Weisholz
  • Wies

Die folgenden seither selbständigen Gemeinden[3] wurden im Zuge der Gebietsreform 1972 mit ihren Teilorten[1][2] zu Rattenberg eingemeindet:

Verwaltungsgemeinschaft

Rattenberg war bis 1.1.1994 Mitglied in der Verwaltungsgemeinschaft Konzell.

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Rattenberg

Karten

BayernAtlas

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 1,2 Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Spalte 282-284
  2. 2,0 2,1 Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Spalte 360
  3. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil C Seite 216
  4. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 604
  5. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 612
  6. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 604
  7. Abschnitt Das 20. Jahrhundert im Artikel Rattenberg (Niederbayern). In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
  8. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 632

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Genealogische Mailinglisten und Internetforen

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Ortsdatenbank Bayern

Mit weiteren Informationen innerhalb der BLO (Historisches Lexikon / ZBLG / Bilddatenbank / Historische Karten) und externen Informationen
(Hinweis: Auch bei untergeordneten Orten gleichen Namens suchen)

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung RATERGJN69JB
Name
  • Rattenberg (deu)
Typ
  • Gemeinde
Einwohner
Postleitzahl
  • W8441 (- 1993-06-30)
  • 94371 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • opengeodb:22832
  • BLO:851
  • wikidata:Q569558
  • geonames:2850153
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 09278178
Fläche (in km²)
Haushalte
  • 118 (1875) Quelle Spalte 404: Wohngebäude
  • 126 (1885) Quelle Spalte 384: Wohngebäude
  • 121 (1900) Quelle Spalte 391: Wohngebäude
  • 128 (1925) Quelle Spalte 404: Wohngebäude
  • 178 (1950) Quelle Spalte 378: Wohngebäude
  • 201 (1961) Quelle Spalte 282: Wohngebäude
  • 654 (1987) Quelle Seite 239: Wohnungen
  • 519 (1987) Quelle Seite 239: Wohngebäude
Karte
   

TK25: 6942

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Bogen (- 1972-06-30) ( Bezirksamt Landkreis ) Quelle Seite 630

Straubing-Bogen (1972-07-01 -) ( Landkreis ) Quelle Seite 630

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Hubing Weiler HUBING_W8441
Neurandsberg Kirchdorf NEUERG_W8441
Unterstein Weiler UNTEIN_W8441
Riedelswald Einöde Weiler RIEALD_W8441 (1971-01-01 -)
Oberumwangen Weiler Einöde OBEGEN_W8441
Vornwald Weiler VORAL1_W8441 (1971-01-01 -)
Renften Weiler RENTEN_W8441
Kriseszell Dorf KRIELL_W8441 (1971-01-01 -)
Buglmühl Einöde Weiler BUGUHL_W8441 (1971-01-01 -)
Vorderfelling Einöde VORING_W8441 (1971-01-01 -)
Boxberg, Oberboxberg, Oberbocksberg Einöde Weiler Dorf OBEER3_W8441 (1971-01-01 -)
Stockhaus Einöde STOAUS_W8441
Redlmühl Einöde Weiler REDUHL_W8441 (1971-01-01 -)
Hochholz Weiler Dorf HOCOL1_W8441
Hochwies Weiler Einöde HOCIES_W8441 (1971-01-01 -)
Unterholzen Weiler UNTZE1_W8441
Rauberthal Einöde RAUHAL_W8441 (1971-01-01 -)
Baumgarten Dorf BAUTENJN69IC
Irlmühl Einöde IRLUHL_W8491
Weisholz Weiler WEIOLZ_W8491
Zierling Weiler ZIEING_W8441 (1971-01-01 -)
Weberhäusl Einöde Weiler WEBUSL_W8441
Almhofen, Allmannshofen Einöde Weiler ALMFEN_W8441 (1971-01-01 -)
Moosmühl Einöde Weiler MOOUHL_W8441
Pareszell Weiler PARELL_W8491
Engelsdorf Weiler Dorf ENGORF_W8441
Weidenschaft Einöde WEIAFT_W8441 (1971-01-01 -)
Wies Weiler Dorf WIEIES_W8441
Maierhof Weiler Einöde MAIHOFJN69JB (1971-01-01 -)
Ödhof Einöde ODHHOF_W8441 (1971-01-01 -)
Kellburg Weiler KELURG_W8491
Neuhammer Weiler NEUMER_W8441
Schergengrub Einöde Weiler SCHRU1_W8491
Zirnberg, Ziernberg Weiler ZIEERG_W8441 (1971-01-01 -)
Weiderhof, Weidenhof Einöde WEIHOF_W8441 (1971-01-01 -)
Zellwies Einöde ZELIE1_W8441 (1971-01-01 -)
Bruckhof Einöde Weiler BRUHO1_W8441
Maulendorf Weiler MAUORF_W8441
Rattenberg Pfarrdorf RATERGJN69JC
Oberstein Weiler OBEEIN_W8441
Altwies Einöde Weiler ALTIES_W8441
Unterumwangen Einöde Weiler UNTGEN_W8441 (1971-01-01 -)
Schutzering Einöde SCHING_W8441 (1971-01-01 -)
Friedenstadl Einöde FRIADL_W8441
Wassesbühl Weiler WASUHL_W8441 (1971-01-01 -)
Bühlhof Einöde BUHHOF_W8441 (1971-01-01 -)
Siegersdorf Dorf SIEORF_W8441 (1971-01-01 -)
Bremeck Einöde BREECK_W8441
Haderhaus Einöde HADAUS_W8441 (1971-01-01 -)
Gneißen Weiler Dorf GNESEN_W8441 (1971-01-01 -)
Hinterfelling Weiler HINING_W8441 (1971-01-01 -)
Ödlend Einöde ODLEND_W8441 (1971-01-01 -)
Aufeld Einöde AUFELD_W8441 (1971-01-01 -)
Steinachern Dorf STEERN_W8441 (1971-01-01 -)
Berghäusl Einöde Ortsteil BERUSLJN69JC (- 1928)



Städte und Gemeinden im Landkreis Straubing-Bogen (Regierungsbezirk Niederbayern)

Städte: Bogen | Geiselhöring
Gemeinden: Aholfing | Aiterhofen | Ascha | Atting | Falkenfels | Feldkirchen | Haibach | Haselbach | Hunderdorf | Irlbach | Kirchroth | Konzell | Laberweinting | Leiblfing | Loitzendorf | Markt Mallersdorf-Pfaffenberg | Mariaposching | Markt Mitterfels | Neukirchen | Niederwinkling | Oberschneiding | Parkstetten | Perasdorf | Perkam | Rain | Rattenberg | Rattiszell | Salching | Sankt Englmar | Markt Schwarzach | Stallwang | Steinach | Straßkirchen | Wiesenfelden | Windberg
Verwaltungsgemeinschaften: Aiterhofen | Hunderdorf | Mitterfels | Rain | Schwarzach | Stallwang | Straßkirchen

Persönliche Werkzeuge