Haus Bärendorf

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Historisches Territorium > - Portal:Grafschaft Mark > Grafschaft Mark > Haus Bärendorf

Inhaltsverzeichnis

Lage

Einleitung

Haus Bärendorf lag im Kirchspiel Weitmar, rund ein 1/4 Stunde vom Dorfe Weitmar etfernt, bei dem Grümer'schen Hof.

Besitzer

  • Familie von der Berswordt. Die Steine des alten Baues wurden zur Ummauerung des Gutes verwandt.

Wittwensitz

Den Witwen sitz des Gutes bildete das freiadelige Gut Roteschür, im 20. Jhdt. Hof Schürmann, unweit Bochum, an der Engelsburg.

Erbwechsel

  • 1539-1563 Adrian von Berswordt

Erbwechsel

  • 1560-1568 wird Reinhard von Berswordt, Bastard

Erbwechsel

  • 1568 Detmar von Berswordt genannt.

Hochzeitsgut

Erbwechsel

1580 Bestätigung des geteilten Gutes Bärendorf als Rittersitz des Detmar van Dünsing.

  • Detmar von Dinsick, Amtsrichter (1576-1593) und Amtmann zu Bochum oo Anna von Wendt, welche 1597 als Witwe mit 7 unmündigen Kindern noch lebte und 1600 noch das Gut verwaltete. 1585 wurde Detmar von Dinsick mit dem zum Essener Oberhofe gehörigen Kotten op dem Blocke behandet; 1591 wurde er von streifenden Freibeutern unterwegs aufgehoben, mißhandelt, gefangen abgeführt und gegen Zahlung von 600 Reichstalern aber wieder freigelassen.

Verpachtung

  • 1632 hatte Philipp von Borsseum Bärendorf von den Vormündern der Minderjährigen von Dinsing gepachtet.

Besitzwechsel

Wennemar von Neuhoff zur Baldeney wurde dann der Besitzer Bärendorfs, indem er 1652 zusammen mit Almuth up dem Berg zu Ripshorst das Gut von der Erbengemeinschaft von Dinsing ankaufte. Dieser starb 1671.

Besitzwechsel

  • 1660 Bestätigung des Hauses Bärendorf als Rittersitz des Hans Heinrich Wenhoff.

Besitzwechsel

Später kam Bärendorf an die von Ossenbrock.

Bibliografie

  • Darpe, Franz, Geschichte der Stadt Bochum, 1894,
  • Steinen, Dietr. von, Westph. Geschichte

Weblinks


Provinz Westfalen: Landtagsfähige Rittergüter im Kreis Bochum

Haus Berge (Witten) | Haus Bladenhorst (Bladenhorst) | Haus Bruch (Welper) | Haus Clyff (Winz) | Haus Crange (Crange) | Haus Dahlhausen (Hordel) | Haus Dorneburg (Eickel) | Haus Goor | Haus Grimberg | Haus Herbede (Herbede) | Haus Herkenscheidt | Haus Kemnade | Haus Laer (Laer)| Haus Langendreer (Langendreer)| Haus Lyren | Haus Nosthausen (Hofstede)| Haus Overdieck (Hamme)| Haus Rechen (Wiemelhausen)| Haus Schwarzemühle (Schalke)| Haus Sevinghausen | Herrschaft Strünkede | Haus Weitmar (Weitmar)|

1855 mit dabei: Haus Havkenscheidt (Havkenscheidt) | Haus Horst (Beule) | Haus Marmelshagen (Hofstede)
Erloschen: Haus Eickel | Haus Horst (Bickern) | Haus Leithe (Wattenscheid) |

Persönliche Werkzeuge