Haus Havkenscheidt

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Historisches Territorium > - Portal:Grafschaft Mark > Grafschaft Mark > Haus Havkenscheidt

Inhaltsverzeichnis

Lage

Einleitung

Lehen

Zunächst ein Lehen der Isenberger, später ein Limburg-Styrumer Lehen.

Namensvorkommen

  • 14. Jhdt. Kalandbruderschaft: Item Grete van Havickescheyde, Item Johann van Haveckenschede
  • Um 1340 findet sich in den Urkunden ein Theodoricus de Havekenschede.
  • 1437 Diderich de Havekenschede.

Familie von Havkenscheidt

Dietrich von Havkenscheidt (+1470=, Kinder:

  • Dietrich von Havkenscheidt
  • 23.11.1470 Wilhem van Limborch to Stierhem belehnt Dirich van Havekeschede, Sohn des verstorbenen Diriche, mit dem Gut zu Havekeschede (Hafkenscheid) im Kirchspiel und Gericht Boichem (Bochum).Zeugen: Alleff van Mengede, Johan van Schuren, Hinrick Steynhuis, Johan van der Heyde, Johan Steynhuis, Johan Beirek und Rotger Reghe.
  • 1513 Bochumer Messkornregister Dirick von Havekenschede.

Erbwechsel

  • 1539 April 8 Zeuge: Diderick van Haeffscheyde (Hafkenscheid) (+1557).
  • 20.04.1557 Johann van Brabeck bekennt, dass ihn der Graf Jurgen van Lymborch, Herr zu Styrum und Wysch, an Stelle der ausländischen Kinder des verstorbenen Dederich Havescheide mit dem Gut Havescheide (Hafkenscheid) samt der zwei dazugehörigen Güter belehnt habe, bis dass die besagten Kinder wiederkämen und selbst dem Grafen huldigten und Treue schwören. Zeugen: Dederich van Roetbargen, Henrick Weninckhoff, Lehnsmänner des Grafen.
  • Diedrich von Havkenscheidt oo Jutta von Brabeck (1565 Wwe.), Kinder:
    • Elisabeth von Havkenscheidt (1598 Wwe.) oo Dietrich von der Leithen auf Haus Laer (kinderlos)
    • Jürgen von Havkenscheidt (1557)
    • Melchior Hafkenscheit

Erbwechsel

14.01.1575 (Düsseldorf) Melchior Hafkenscheit zu Havkenscheidt und seine Frau Vronika Raitz von Frentz, denen ihr Schwiegervater bzw. Vater Weirig Raitz von Frentz zu Fliesteden (Vleisten) als Ehesteuer und Abstand von den väterlichen Gütern 3.000 Goldgulden, weiter 400 Taler für die Ausrüstung und 100 Goldgulden, den Gulden zu 25 Albus kölnisch, zugesagt hat, quittieren die Zahlung dieser Summen und verzichten auf jeglichen Anspruch an den Gütern ihres Schwiegervaters bzw. Vaters. Die Aussteller unterschreiben. Melchior Hafkenscheit kündigt sein Siegel an. Mit ihm kündigen Jorgen Syberch zu Furde und Wilhelm Gulich ihre Siegel an..

Melchior Hafkenscheit (+1585) zu Havkenscheidt oo Vronika Raitz von Frentz (+1587), Kinder:

  • Erbtochter Elisabeth Hafkenscheit brachte Haus Havkenscheidt mit in ihre Ehe ein oo Goswin von Düngelen zu Haus Dahlhausen bei Hordel, Kinder:
    • Anna von Düngelen, Kapitularin des adeligen Damenstiftes Elsey oo18.10.1644 Jörgen Christoph von Schell (+25.05.1677 im Alter von 58 J.) , 1651 mit Haus Rechen belehnt

Besitzer 19. Jhdt.

  • <1802 Familie von Düngelen
  • 1802 Friederich Wilhelm Schragmüller

Archivalien

  • Stadtarchiv Bochum, Bestand Haus Dahlhausen, darin Haus Havkenscheidt
  • Stadtarchiv Herne, Bestand Haus Dahlhausen, darin Haus Havkenscheidt

Bibliografie

  • Bau- u. Kunstdenkmäler. Stadtkreis Bochum.
  • Die Urkunden des Stadtarchivs Wanne (1925,1929)
Persönliche Werkzeuge