Haus Sevinghausen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Historisches Territorium > - Portal:Grafschaft Mark > Grafschaft Mark > Amt Bochum (historisch) > Haus Sevinghausen

Inhaltsverzeichnis

Lage

Eigentümer

Grafen von Limburg, Herren zu Styrum

Familie

  • 1426 Hermann Sevinchus
  • 1435 Herman von Sevinghausen

Besitzer

  • 1510 auf Saterdag Laurenty mart.: Cedierung einer Fruchtrente, die Hinrich von Eickel zu Sevinghausen zu zahlen hatte an Koop von dem Hamm und Johan von Eeck.
  • 04.05.1523 Heinrich von Eickel zu Sevinghausen

Erbwechsel

07.03.1528 Vincentius van Eyckell bekennt, von Jorrien Graf von Limborch, Herrn zu Styrom, mit dem Gute Sevynckhusen (Sevinghaus) im Kirchspiel Wattenscheid zu Mannlehnsrecht belehnt worden zu sein und darüber Huldigung und Treueid geleistet zu haben. Das Siegel des Ausstellers wird angekündigt. Zeugen: Herr Kersthen op dem Haeff, Kaplan zu Moelhem, und Jorrien Wittgenstein. - op saterdach neest na dem sonnendage in der vasten Invocavit. Beglaubigte Abschrift des Notars Johann Godfried Wirtz (18. Jh.). (Papier, dt., Original im Stadtarchiv Wattenscheid, Archiv Limburg-Styrum, Urk. 6.)

Besitzwechsel

1652 Diderich von der Wenge zu Sevinghausen

Erbwechsel

  • Georg Arnold Heinrich von der Wenge, Seigneur de Sevinghausen, Heeck et Knippenburg" (ca. 1660-1720) oo (1682/83) Johanna Hedwig von Cornberg zu Kettenbach, Münchhof, Lüb(bec)ke und Knippenburg
    • Georg Arnold v.d.Wenge

Erbwechsel

  • 27.05.1710 Georg Arndt Hennrich von der Wenge, Herr zu Sevinghausen, dessen Vater selig und seine Mutter.

Erbwechsel

  • 13.09.1750 Fritz von der Wenge, Generalmajor der Cavallerie oo M.L. von Leerodt (1753)
  • 11.12.1764 Zwangsverkauf einiger Liegenschaften der Witwe [1]

Limburger Lehen: Behmer Gut

  • 19.03.1442 Diederich von Eickel bekennt, von dem Junker Wilhelm von Limburg zu Styrum das Behmer Gut im Kspl. Wattenscheid nach Mannlehnsrecht empfangen zu haben.
  • 09.04.1537 Christoph von Loe, als Vertreter Johanns von Eickel, Sohn des + Walraf, bekennt, von Georg Graf von Limburg und Herr zu Styrum, mit dem Gute zur Holzbrücke und dem halben Behmer Gut (im Kspl. Wattenscheid) nach Mannlehnsrecht belehnt zu sein und darüber Huldigung und Treueeid geleistet zu haben.
  • 24.05.1537 Gerhard von Eickel bekennt, von Georg Graf von Limburg und Herr zu Styrum, mit dem Behmer Gut im Kspl. Wattenscheid nach Mannlehnsrecht belehnt zu sein und darüber Huldigung und Treueeid geleistet zu haben. Zeugen Vinzenz von Eickel, Heinrich Dücker.
  • 03.08.1576 Mühlheim: Heinrich Knipping zum Grimberg bekennt in diesem Reversal, der Statthalter der styrumschen Lehen, der edle und ehrenfeste Georg von Hambroich, habe ihn im Auftrag der Wwe. Marien Gräfin zu Limburg, Frau zu Stromberg, Wisch und Borkuloe, geborene Gräfin zu Hoya, und Broichhausen, mit dem Gute gt. zu Holtbrüggen und mit dem halben Gute zu Behem im Kirchspiel Wattenscheid belehnt. Er habe diese Güter von Frederich von Marhülsen, Erben des verstorbenen Wallraff von Eickel zum Krange und von dessen Ehefrau erworben, den Kauf habe der gte. Statthalter bestätigt. Wegen langjähriger Rückstände der Lehnsgebühren seien die Güter laut dem Lehnsbriefe an sich heimgefallen. Er leistet nun zu Gott und seinem hlg. Evangelium den Lehnseid als Mann vom Lehen.
  • 26.05.1598 Jobst von Eickel zum Krange bekennt in diesem Reversalbrief, nach seiner und seines Vetters Jasper von Eickel zur Horst Zession auf seinen Sohn Gerhart von Eickel, habe ihn für diesen im Namen des Herrn Jobst, Grafen von Limburg und Bronckhorst, Herr zu Styrum, Wisch und Borkuloe, der edle und ehrenfeste Georg von Hambroich als seiner Gnaden bevollmächtigter Statthalter und Verwalter der Styrumschen Lehnkammer mit dem halben Gut zu Behem im Kspl. Wattenscheid belehnt. Er leistet den Lehnseid. Zeugen: Otto von Gallen (….)
  • 26.05.1598 Mulhem uf der Rhuir: Otto von Galen bekennt in diesem Reversalbrief als Bevollmächtigter der Wwe. Sibilla von Nesselraet zum Grimbergh,, nach dem Tode ihres bisherigen Bevollmächtigten, ihres seligen Bruders Henrich von Nesselraet zu Herten, habe ihn für sie der Statthalter der styrumschen Lehen, Gorg von Hambroich, im Namen des Jobst, Grafen von Limburg und Bronckhorst, Herr zu Styrum, Wisch und Borkuloe, mit dem Gut gt. Holtzbrüggen und mit dem halben Gut zu Behem im Kspl. Wattenscheid belehnt. Er leistet den Lehnseid. Zeugen: Wilhelm von Hugenpoet im Gosewinckel und Jobst von Eickel zum Krange.

Archiv

  • Archiv Limburg-Styrum, geteile Bestände, Hauptstaatsarchiv Düsseldorf, , Stadt Mühlheim, Staatsarchiv Münster und Stadtarchiv Bochum.
  • Archiv von Wolff-Metternich, Vinsebeck, Steinheim
  • Archiv von Bevernfoerde-Werries – Bestand Wenige – Depot Vereinigte Westf. Adelsarchive, Cappenberg, Selm.

Zufallsfunde

Auch in anderen Archivalien und Aufschreibungen können Informationen zu diesem Thema gefunden, werden. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Heimat- und Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde mit Quellenangabe zu diesem Thema eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die zu diesem Thema Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Thema anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Provinz Westfalen: Landtagsfähige Rittergüter im Kreis Bochum

Haus Berge (Witten) | Haus Bladenhorst (Bladenhorst) | Haus Bruch (Welper) | Haus Clyff (Winz) | Haus Crange (Crange) | Haus Dahlhausen (Hordel) | Haus Dorneburg (Eickel) | Haus Goor | Haus Grimberg | Haus Herbede (Herbede) | Haus Herkenscheidt | Haus Kemnade | Haus Laer (Laer)| Haus Langendreer (Langendreer)| Haus Lyren | Haus Nosthausen (Hofstede)| Haus Overdieck (Hamme)| Haus Rechen (Wiemelhausen)| Haus Schwarzemühle (Schalke)| Haus Sevinghausen | Herrschaft Strünkede | Haus Weitmar (Weitmar)|

1855 mit dabei: Haus Havkenscheidt (Havkenscheidt) | Haus Horst (Beule) | Haus Marmelshagen (Hofstede)
Erloschen: Haus Eickel | Haus Horst (Bickern) | Haus Leithe (Wattenscheid) |

Persönliche Werkzeuge