Fuß-AR 7

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1806-1914 | 1914-1918 -- Portal:Militär -- Fußartillerie: 1806-1914 | 1914-1918
Westfälisches Fußartillerie-Regiment Nr.7
Dieses Regiment ist aus der Provinz Westfalen, und das 7. der preußischen Armee.
Kanonier d. Bespannungsabteilung im Dienstanzug
Datei:Bild der Fahne.jpg
kurzer Regimentsname

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

16.06.1864

Gliederung

Übergeordnete Einheiten 1864-1914

1864-1872: [1]: 7. Artillerie-Brigade / VII. Armee-Korps

1872-1914: [1]: VII. Armee-Korps (5. Fuß-Artillerie-Brigade)

Übergeordnete Einheiten 1914-1918

Kriegsgliederung am 17.08.1914 [2]

Formationsgeschichte

  • Laut AKO vom 16.06.1864 in der Stärke von zwei Abteilungen zu je vier Kompanien errichtet. Die zwei Abteilungen waren zuvor die Festungs-Abteilungen der Westflischen Artillerie-Brigade Nr. 7. [1]
  • 01.11.1866: Vermehrung um eine 9. & 10. Kompanie.
  • 01.03.1868: Abgabe der 2. & 9. Kompanie an die Abtl. Nr.10.
  • 01.11.1872 [1]: Das Festungsartillerie-Regiment wurde in Fußartillerie-Regiment umbenannt, und von der Artillerie-Brigade weg, direkt dem Armee-Korps unterstellt.
  • 01.04.1881: Abgabe der 8. Kompanie an Regt. Nr. 11.
  • 02.10.1893: Abgabe der 6. Kompanie an Regt. Nr. 9.
  • 09.01.1901: Abgabe der 8. Kompanie an Regt. Nr. 13.
  • 01.04.1902: Zugang Bespannungs-Abtl. vom Train-Btl. Nr.8.
  • 1916?: Der Regimentsstab wurde zum General der Fußartillerie 15, das Regiment erhielt einen neuen Stab.
  • 30.06.1916: Der neue Regimentsstab wurde zum General der Fußartillerie 21.

Standorte

  • 1864: Köln, (daneben Wesel 1864/68 und Minden 1871/73)
  • 1872 - 73: eine Kompanie bei der Okkupations-Armee in Frankreich.
  • 1881: Köln

Namensgebung

  • 16.06.1864 [3]: Westfälisches Festungs-Artillerie-Regiment Nr. 7
  • 18.07.1872: Westfälisches Fußartillerie-Regiment Nr. 7

Uniformen

  • ab, von - bis: Ggf Beschreibung der Farben usw

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw

  • 1864 gegen Dänemark: (drei Kompanien) Düppeler Schanze, Übergang nach Alsen.
  • 1870/71 gegen Frankreich: Straßburg, Paris, Schlettstadt, Neubreisach, Belfort, Longwy.
  • 1914/18: I. Bataillon unterstellt der 195. Infanterie-Division.

Regimentschefs, -kommandeure

    • III. Abteilung
      • 01.12.1914 [4]: Major Haeseler

Literatur

  • Offz.-Verein: "Das Westfälische Fußartillerie-Regiment Nr.7 im Weltkrieg 1914-18", Erinnerungsblätter Preussen, Bd. 349, Oldenburg 1932, Stalling, 464 Seiten.
  • Krüger: "Geschichte des Westfälischen Fußartillerie-Regiments Nr.7", Köln 1914, 177 Seiten.
  • Adolf Lindenborn: "Geschichte des Westfälischen Fußartillerie-Regiments Nr.7", Köln 1898, Schmitz, 91 Seiten. (Digitalisat der ULB Münster)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Hptm. z.D. Rogge, Stammtafel sämtlicher Feldartillerie-Regimenter und Batterien der preußischen Armee; 187 Seiten; Verlag Stalling Berlin, 1904
  2. Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
  3. preußisches Militär-Wochenblatt, Ausgabe 49, Verordnung Nr. 1640 vom 12. August 1864; Bezeichnung der Artillerie-Brigaden, Regimenter sc. in Folge der veränderten Organisation der Artillerie.
  4. Der große Krieg in Einzeldarstellungen; Heft 11 Kämpfe in der Champagne (Winter 1914 - Herbst 1915); Verlag Stalling, Oldenburg 1919
Fuß-Artillerie bis 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | 1914-1918 -- Portal:Militär -- Fußartillerie: 1806-1914 | 1914-1918

Garde | G2 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Lehr-. Kgl. Bayer.: 1 | 2 | 3

zusätzliche Fußartillerie-Einheiten Erster Weltkrieg

Regimenter: G3 | - | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | Kgl. Bayer.: 4 | 5 | 6 | Reserve-: G1 | G2 | - | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | Kgl. Bayer.: 1 | 2 | 3 | Landwehr-: Borkum |


Bataillone: 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | 101 | - | 405 | 406 | 407 | Kgl. Bayer.: 4 | 5 | - | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | Reserve-: 12 | 19 | Kgl. Bayer.: 6 | Landwehr-: G1 | G2 | G3 | G4 | - | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | Kgl.Bayer.: 1 | 2 | 3 | Landsturm-: I | II | III | IV | V | VI | VII | VII.2 | VIII | VIII.2 | IX | X | XI | XII | XIII | - | XVII | XVIII | XIX | XX | Kgl.Bayer.: III.1 | III.2 |


mobile Ersatz-Bataillone: 1 | 2 | 5 | 6 | 21 | 26 | 27 | 28 | 1. Armee | 2. Armee | 5. Armee | HGr. Below | Kgl.Bayer.: 2 | 3 |


Kurze Marinen-Kanonen-Batterie: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | schwere Küstenmörser-Batterien: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |


Batterien 3 | 9 | 19 | 46 | 47 | 686 | 806 | 831 | 836 | 845 | 851 | 868 | 1016 |

Persönliche Werkzeuge