Saarland

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Saarland

Lokalisierung des Bundeslands Saarland innerhalb von Deutschland

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Bild:Wappen_Land_Saarland.png

Das Wappen des Saarlandes zeigt in einem gevierten Halbrundschild oben rechts einen goldgekrönten silbernen Löwen in blauem, von silbernen Kreuzen besätem Feld (Fürsten von Nassau-Saarbrücken), oben links in Silber ein rotes geschliffenes Balkenkreuz (Kurfürsten von Trier), unten rechts in Gold einen roten Schrägrechtsbalken, belegt mit drei gestümmelten Adlern (Herzöge von Lothringen) und unten links in Schwarz einen rotgekrönten, rotbewehrten goldenen Löwen (Herzöge von Pfalz-Zweibrücken).

Allgemeine Information

Das Bundesland Saarland liegt im Südwesten Deutschlands und ist vom Bundesland Rheinland-Pfalz sowie den Staaten Frankreich und Luxemburg umgeben. Ein paar Daten vom Statistischen Landesamt: Bevölkerungsstand: 1.05 Mio (31.12.2005), Fläche in km2: 2.568,70 (davon Waldfläche: 33,4 %)

Politische Einteilung

Das Saarland ist in 5 Landkreise und 1 Stadtverband eingeteilt:

Bild:Karte_Land_Saarland.png

Landeshauptstadt: Saarbrücken


Wappen des Saarlandes Landkreise und Stadtverbände im Bundesland Saarland (Bundesrepublik Deutschland)

Landkreise: Merzig-Wadern | Neunkirchen | Saarlouis | Saarpfalz-Kreis | Sankt Wendel
Stadtverbände: Saarbrücken


Geschichtlicher Abriss

Diese Informationen werden bereitgestellt von: Arbeitsgemeinschaft für Saarländische Familienkunde e.V. (ASF), Klaus Berndt (+)

Vorgänger

Feudalzeit (vor 1793)

  • Fürstentum Nassau-Saarbrücken
  • Herzogtum Pfalz-Zweibrücken
  • die Reichsherrschaften Dagstuhl, Illingen, Kriechingen-Saarwellingen
  • die Herrschaft von der Leyen
  • Kurfürstentum Trier
  • Königreich Frankreich (Herzogtum Lothringen)
  • zur (lutherischen) Herrschaft Nassau-Saarbrücken gehörte auch das später lothringisch (katholisch) gewordene Gebiet Saarwerden

französische/napoleonische Zeit (1793-1815)

  • Saardepartement:
    die wesentlichen Gebiete des heutigen Saarlandes befanden sich in dessen Arrondissements Saarbrücken, Trier, Birkenfeld und Prüm
  • Donnersbergdepartement:
    Teile des heutigen Saar-Pfalz-Kreises (nach 1815 zur bayerischen Rheinpfalz gehörig).
  • Moseldepartement:
    kleinere, nach 1766 von Frankreich abgetretene, ehemals zu Lothringen gehörende Gebiete (z.B. Püttlingen).

die preussische/bayerische Zeit (1815-1871)

  • Königreich Preussen (Rheinprovinz)
  • Königreich Bayern (Rheinpfalz)
  • Gross-Herzogtum Oldenburg (Kreis Birkenfeld)
  • zeitweise Fürstentum Lichtenberg (Teile des Kreises St. Wendel, bis 1832, dann preussisch)
  • Herzogtum Sachsen-Coburg (Teile des Kreises St. Wendel, ebenfalls zu Preussen)

jüngere Geschichte

  • Das heutige Bundesland Saarland als politische Einheit entstand aus dem in den ersten Jahren nach dem 2. Weltkrieg aus der französischen Besatzungszone herausgelösten, unter separate Verwaltung gestellten und wirtschaftlich nach Frankreich eingegliederten Gebiet.
  • Aufgrund des Volksentscheides vom 23.10.1955 wurde es ab 1. Januar 1957 elftes Bundesland der Bundesrepublik Deutschland. Die wirtschaftliche Rückgliederung erfolgte am 6.7.1959.
  • Sein - räumlich nicht ganz identischer - Vorläufer war das von 1920 - 1935 unter Völkerbundsverwaltung stehendes "Saargebiet", dass durch die Volksabstimmung vom 13.1.1935 in das "Deutsche Reich" eingegliedert wurde.


Weitere Informationen

Genealogische und historische Vereine und Gesellschaften

Genealogische Vereine und Gesellschaften

Historische Vereine und Gesellschaften

Genealogische and historische Urkunden

Kirchenbücher

Trotz der jeweiligen Zuständigkeit bestimmter Archive, liegen die Kirchenbücher in vielen Fällen noch vor Ort. Detaillierte Informationen darüber müssen von Fall zu Fall erfragt werden.

Kirchenbuchverzeichnisse

  • Neues Verzeichnis der Kirchenbücher der ehemaligen Rheinprovinz, von Anton Krudewig, Köln 1977
  • Kirchenbuchverzeichnisse der einzelnen Archive

Zivilstandsurkunden

In den meisten Teilen des Saarlandes gibt es ab dem Jahre 7 des französischen Revolutionskalenders (= 22. September 1798) Zivilstandsregister (Vorläufer der Standesamtsurkunden). In Gebieten, die vor dieser Zeit lothringisch waren, gibt es diese bereits einige Jahre früher.

Bibliographie

Genealogische Werke

  • Richard Hilgers: Familienkundliche Literatur - Auswahlverzeichnis aus den Beständen des Landeskundlichen Abteilung der Stadtbibliothek Saarbrücken, Saarbrücken, 1997.
    Verzeichnet alle wesentliche genealogische Literatur des Saarlandes und der angrenzenden Gebiete.

Historische Werke

  • Auswanderung: P. Brommer, K. H. Debus, H.-W. Hermann: Inventar der Quellen zur Geschichte der Auswanderung 1500 - 1914 in den staatlichen Archiven von Rheinland-Pfalz und dem Saarland, Band 27 der Veröffentlichungen der Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz, Koblenz.

Weitere Literatur


Archive und Bibliotheken

Archive

Bestandsverzeichnis: Heinz Schüler, Verzeichnis der Kirchenbücher der Archivstelle Koblenz des Archivs der Ev. Kirche im Rheinland, Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz, 1971

Bibliotheken

Stadtbibliothek Saarbrücken

Die Stadtbibliothek Saarbrücken unterhält im 2. Obergeschoss eine landeskundliche Abteilung mit Werken zur Geschichte des Saarlandes, sowie einer umfangreichen Sammlung von Ortsfamilienbüchern und Heimatbüchern der näheren Umgebung.

Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek

Die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek unterhält unter anderem die Saarländische Bibliographie mit dem Schrifttum aus allen Fachbereichen seit dem Jahre 1961.


Verschiedenes

Regionale Verlage und Buchhändler

Berufsgenealogen

Heimat- und Volkskunde

Auswanderungen

Etymologie und Sprache

Internetlinks

siehe auch Saarland/Linkliste

Offizielle Internetseiten

Weitere Internetseiten

  • Artikel Saarland der deutschen Wikipedia

Private Seiten

Seiten mit historischem Inhalt

Lokalkolorit

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung adm_369100
Name
  • Saargebiet (1815 - 1935) Quelle S. 542 (deu)
  • Saarland (1935 -) Quelle S. 542 (deu)
Typ
  • Protektorat (1946 - 1957)
  • Bundesland (1957 -)
Einwohner
Webseite
Karte
   

TK25: 66 8

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Französische Besatzungszone (1945 - 1946) ( Besatzungszone )

Deutschland, Bundesrepublik Deutschland, Tyskland, Niemcy, Vokietija, Allemagne, Германия, Germany, Federal Republic of Germany (1957-01-01 -) ( Staat )

Frankreich, France, France (1946 - 1956-12-31) ( Königreich Republik Kaiserreich Republik Kaiserreich Republik Staat Republik )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Homburg Bezirksamt Landkreis object_279986 (1946 -)
Homburg Bezirksamt Landkreis object_279986 (1920-06 - 1945)
Restkreis Merzig-Wadern, Merzig, Merzig-Wadern Landkreis adm_140042 (1946 -)
Landessozialgericht für das Saarland (in Saarbrücken) Landessozialgericht object_404218
Neunkirchen Landkreis adm_140043
Sankt Wendel Landkreis adm_140046
Saar-Pfalz-Kreis, Saarpfalz-Kreis Kreis adm_140045 (1974 -)
Saarlouis Kreis adm_140044
Merzig, Stammkreis Merzig Landkreis object_289942 (1920 - 1946)
Sankt Ingbert Landkreis object_282508 (1902 - 1974)
Sankt Ingbert Bezirksamt Landkreis object_280014 (1920 - 1974)
Dagstuhl Herrschaft object_405465 (1947 -)
Stadtverband Saarbrücken Kreis adm_140041 (1974-01-01 -)
Quellen zu diesem Objekt



Wappen der Bundesrepublik Deutschland Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland

Baden-Württemberg | Bayern | Berlin | Brandenburg | Bremen | Hamburg | Hessen | Mecklenburg-Vorpommern | Niedersachsen | Nordrhein-Westfalen | Rheinland-Pfalz | Saarland | Sachsen | Sachsen-Anhalt | Schleswig-Holstein | Thüringen

Persönliche Werkzeuge