Schleswig-Holstein

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge von Schleswig-Holstein


Inhaltsverzeichnis

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Schleswig-Holstein

Lokalisierung des Bundeslandes Schleswig-Holstein innerhalb von Bundesrepublik Deutschland

Einleitung

Wappen

  • Das Wappen Schleswig-Holsteins zeigt auf goldenem Grund zwei blaue, nach innen gewandte, rot bewehrte, übereinander schreitende Löwen und ein silbernes Nesselblatt.
  • Unter dem Titel Dreifarb, Löwen, Nesselblatt - Schleswig-Holsteinische Flaggen vom Mittelalter bis in die Gegenwart - findet sich in der Zeitschrift "Schleswig-Holstein" 10/2005, Seite 1-3, ein ausführlicher Artikel von Dr. Jan Schlürmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für schleswig-holsteinische Landesgeschichte der Universität Kiel.

Landesfarben

Seit dem Sängerfest in Schleswig, im Jahre 1844, sind die Landesfarben blau, weiß und rot.

Allgemeine Information

Schleswig-Holstein ist das nördlichste deutsche Bundesland. Es ist im Osten und Westen von der Ostsee bzw. der Nordsee eingegrenzt. Nach Norden hin grenzt Schleswig-Holstein an Dänemark, im Süden an die Bundesländer Hamburg , Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

Das Land ging aus den Herzogtümern Schleswig und Holstein bzw. aus der späteren preußischen Provinz Schleswig-Holstein (1867-1945) hervor.

Politische Einteilung

Schleswig-Holstein ist in 11 Kreise und 4 kreisfreie Städte eingeteilt:

Wappen des Bundeslandes Schleswig-Holstein Kreise und kreisfreie Städte im Bundesland Schleswig-Holstein

Kreise: Dithmarschen | Herzogtum Lauenburg | Nordfriesland | Ostholstein | Pinneberg | Plön | Rendsburg-Eckernförde | Schleswig-Flensburg | Segeberg | Steinburg | Stormarn
Kreisfreie Städte: Flensburg | Kiel | Lübeck | Neumünster


Kirchliche Einteilung

Evangelische Kirche

Aus der preußischen Wochenzeitung Provinzial-Correspondenz:

Die Stellung der evangelischen Kirche in den neuen Landestheilen
hat seit der Vereinigung derselben mit der preußischen Monarchie die Fürsorge des Kirchenregiments ernst beschäftigt.
[...]
Die Verhältnisse sind in den einzelnen Ländern sehr verschieden.
[...]
In den Herzogthümern Schleswig und Holstein ist, mit Ausnahme von zwei reformirten Gemeinden in Altona und Friedrichsstadt, die gesammte evangelische Bevölkerung lutherisch. Eigene Kirchenbehörden haben auch hier nicht bestanden, jedoch waren den General-Superintendenten in Altona und Schleswig und den Pröbsten (Superintendenten) einzelne kirchenregimentliche Befugnisse überwiesen.
[...]
Für Nassau und Schleswig-Holstein aber sind so eben eigene Konsistorien in Wiesbaden und Kiel verordnet worden, um die weitere Entwickelung der dortigen evangelischen Kirche, unter Erhaltung des bestimmten Bekenntnißstandes und der gottesdienstlichen Ordnungen derselben, durch Einführung synodaler Einrichtungen anzubahnen.

(aus: No. 43. Provinzial-Correspondenz, Fünfter Jahrgang, 23. Oktober 1867. Zitiert nach: Amtspresse Preußens)

Genealogische und Historische Gesellschaften

Sind hier zu finden: Kategorie:Genealogische Institution zu Schleswig-Holstein

Archive

Genealogische und historische Quellen

Historische und Geographische Landschaften

Bibliographie

  • Robert Bohn: Geschichte Schleswig-Holsteins, Beck-Verlag 2006. ISBN 978-3406508912
    Klappentext: In diesem Buch werden die Hauptlinien der ereignisreichen Geschichte Schleswig-Holsteins von der Frühgeschichte bis in die Gegenwart übersichtlich dargestellt. Die politische Geschichte bildet den festen Rahmen und liefert die Chronologie; darin eingebettet sind Betrachtungen über Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur in den einzelnen Epochen. Ein eigener Schwerpunkt liegt auf der Geschichte des Bundeslandes nach dem zweiten Weltkrieg bis heute.
  • Doormann, Otto: Schleswig-Holsteinische Landeskunde, Breslau 1910

Verschiedenes

Karten

  • Ducatus Slesvicensis in omnes eiusdem Generales et Particulares Praefecturas exacte divisi Nova Tabula; Nürnberg ca. 1710 (Digitalisat der BSB) (02.03.2013)

Weblinks

siehe auch Schleswig-Holstein/Linkliste

Offizielle Webseiten

Weitere Webseiten

 Commons: Schleswig-Holstein – Bilder, Videos und Audiodateien

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung adm_369010
Name
  • Slesvig-Holsten (dan)
  • Sleeswyk-Holstein (fry)
  • Schleswig-Holstein (deu)
Typ
Einwohner
Fläche (in km²)
Haushalte
Karte
   

TK25: 1524

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Preußen (1867 - 1946-08-23) ( Herzogtum Königreich Freistaat ) Quelle

Deutschland, Bundesrepublik Deutschland, Tyskland, Niemcy, Vokietija, Allemagne, Германия, Germany, Federal Republic of Germany (1949-05-24 -) ( Staat )

Britische Besatzungszone (1946 - 1949-05-23) ( Besatzungszone )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Lübeck Stadtkreis adm_131003 (1937 -)
Neumünster Flecken Stadt NEUTERJO44XB (1970 -)
Neumünster Stadtkreis adm_131004
Süderdithmarschen Landkreis object_214372 (- 1970-04-25)
Hadersleben Landkreis object_214366 (1867 - 1920-06-14)
Helgoland Landkreis object_354010 (1922-10-01 - 1932-09-30)
Steinburg Landkreis adm_131061
Ostholstein Kreis adm_131055 (1970-04-26 -)
Norderdithmarschen Landkreis object_214373 (- 1970-04-25)
Lauenburg, Herzogtum Lauenburg Herzogtum Landkreis adm_131053 (1876-06-23 -)
Eckernförde Landkreis object_214361 (1867 - 1970-04-25)
Eiderstedt Landkreis object_214362 (- 1970-04-25)
Rendsburg Landkreis object_268797 (- 1970-04-25)
Oldenburg Landkreis object_214370 (- 1970-04-25)
Flensburg Stadtkreis adm_131001
Rendsburg-Eckernförde Landkreis adm_131058 (1970-04-26 -)
Kiel Stadt KIEIELJO54BI
Kiel Stadtkreis adm_131002
Plön Landkreis adm_131057
Sylt Landschaft object_213749
Eutin Landkreis object_214379 (1937-04-01 - 1970-04-25)
Husum Landkreis object_214367 (- 1970-04-25)
Dithmarschen Kreis adm_131051 (1970-04-26 -)
Wandsbek Stadtkreis object_214378 (- 1937-03-31)
Tondern Landkreis object_214363 (1867 - 1920-06-14)
Sonderburg, Sønderborg Landkreis object_214365 (1867 - 1920)
Apenrade Landkreis object_214360 (1867 - 1920)
Niebüll, Südtondern Landkreis object_217671 (1920-06-15 - 1970-04-25)
Segeberg Landkreis adm_131060
Flensburg-Land, Flensburg Landkreis object_214374 (- 1974-03-23)
Schleswig-Flensburg Landkreis adm_131059 (1974-03-24 -)
Stormarn Landkreis adm_131062
Pinneberg Landkreis adm_131056
Altona Stadtkreis object_214369
Nordfriesland Kreis adm_131054 (1970-04-26 -)
Schleswig Landkreis object_214368 (- 1974-03-23)
Kiel, Bordesholm Kreis Landkreis object_214377 (1867 - 1932-09-30)
Quellen zu diesem Objekt



Wappen der Bundesrepublik Deutschland Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland

Baden-Württemberg | Bayern | Berlin | Brandenburg | Bremen | Hamburg | Hessen | Mecklenburg-Vorpommern | Niedersachsen | Nordrhein-Westfalen | Rheinland-Pfalz | Saarland | Sachsen | Sachsen-Anhalt | Schleswig-Holstein | Thüringen

Persönliche Werkzeuge