Rottweil

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Baden-Württemberg > Regierungsbezirk Freiburg > Landkreis Rottweil > Rottweil

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Die Stadt Rottweil war Amtssitz des gleichnamigen Oberamts. Bei der Kreisreform 1938 wurde daraus der Landkreis Rottweil. Bei der Gemeindereform 1973 und teilweise schon früher wurden einige bis dahin selbständige Gemeinden zu Rottweil eingemeindet.

Politische Einteilung

Zur Stadt gehör(t)en folgende Teilorte und Wohnplätze:

  • Altstadt
  • Bernburg
  • Bettlinsbad
  • Bleiche
  • Eckhof
  • Fuchsmühle
  • Hardthaus
  • Hegneberg
  • Hochwald
  • Neckarburg
  • Pulverfabrik
  • Rottenmünster
    • Wilhelmshall
  • Spitalmühle
  • Ziegelhütte

Stadtteile

  • Neufra bis 1975 selbständige Gemeinde
  • Neukirch bis 1975 selbständige Gemeinde

Außerdem gehört das Hofgut Neckarburg zu Rottweil. Neckarburg war im Mittelalter ein Dorf oder Weiler. Auch im 18. Jahrhundert wohnten bis zu 30 Personen auf dem großen Hofgut.

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

In Rottweil besteht ein evangelische Pfarrei mit den Wohnplätzen und folgenden Orten als Filialen:

Katholische Kirchen

Die kirchlichen Verhältnisse der katholischen Einwohner der Stadt:

  • Bernburg Filial von Rottweil
  • Bettlinsbad Filial von Hausen ob Rottweil
  • Bleiche Filial von Rottweil
  • Eckhof keine katholische Einwohner
  • Fuchsmühle Filial von Rottweil
  • Hardthaus Filial von Rottweil
  • Hegneberg Filial von Rottweil
  • Hochwald Filial von Villingen
  • Neckarburg Filial von Villingen
  • Pulverfabrik Filial von Rottweil
  • Rottenmünster Filial von Altstadt
    • Wilhelmshall Filial von Altstadt
  • Spitalmühle Filial von Rottweil
  • Ziegelhütte Filial von Rottweil

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

Siehe Verzeichnis der württembergischen Kirchenbücher (E-Book) Mitmachen.

Evangelische Kirchengemeinde Rottweil
  • Taufbücher ab 1808
  • Ehebücher ab 1806
  • Totenbücher ab 1808

Die württembergischen, evangelischen Kirchenbücher können als Mikrofilm im Landeskirchlichen Archiv Stuttgart sowie für viele Kirchspiele auch als Digitalisat bei Archion (Katalogeintrag) eingesehen werden.

Katholische Kirchengemeinde Altstadt
  • Taufbücher ab 1564
  • Ehebücher ab 1744
  • Totenbücher ab 1648
Katholische Kirchengemeinde Rottweil
  • Taufbücher ab 1780
  • Ehebücher ab 1787
  • Totenbücher ab 1787

Adressbücher

Bibliografie

  • Literatursuche nach Rottweil in der Landesbibliographie Baden-Württemberg online

Genealogische Bibliografie

  • KB-Verkartung: 1564-1601,rk, Bearbeiter: Konstantin Huber; Hermann Huber Einsicht: Stadtarchiv Rottweil
  • Elben, Ruth: Das Patriziat der Reichsstadt Rottweil. Von den Anfängen bis zum Jahre 1550. Stuttgart: Kohlhammer 1964. 248 S. (Veröffentlichung der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg. B, 30) auch: Tübingen, phil Diss. 1962. 304 Bl. [Masch.]
  • Hecht, Winfried: Die Rottweiler Neubürger zwischen 1632 und 1707. In: Archiv für Sippenforschung und alle verwandten Gebiete. - 53. 1987. - S. 195-207
  • Hecht, Winfried: Rottweiler Posthalter und Posthaltereien. Rottweil: Geschichts- und Altertumsverein 1983. 29 S. (Jahresgabe des Rottweiler Geschichts- und Altertumsverein; 84.)
  • Mack, Eugen: Das Rottweiler Steuerbuch von 1441. Königsfestgabe des Rottweiler Geschichts- und Altertumsvereins. Tübingen: Laupp 1917. 155 S.
  • Grube, G.: Die Verfassung des Rottweiler Hofgerichts. Veröffentlichung der Kommission für geschichtliche Landeskunde, B 55, Stuttgart 1969 mit Listen der Hofrichter, Statthalter, Schreiber, Advokaten u.a., sowie eine Steuerliste von 1584
  • Wankmüller, Armin: Die Apotheker von Rottweil. (Württ. Apotheker d. 16./18. Jahrh.; 47.) in: Beiträge zur württembergischen Apothekengeschichte 11 (1975). S. 19-21
  • Seibold, Gerhard: Ein Beitrag zur Rottweiler Familiengeschichtsforschung : (die Familien Schlee, Schinbain, Spiler und von Zimmern). In: Genealogisches Jahrbuch. - 28/29. - 1988/89. - S. 213-247

Historische Bibliografie

Weitere Bibliografie

Verschiedenes

nach dem Ort: Rottweil

Weblinks

Offizielle Webseiten

Historische Webseiten

  • Informationen zu Rottweil in LEO-BW, dem landeskundlichen Informationssystem für Baden-Württemberg

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen (z.B. über die Vorlage:Hinweis zu Zufallsfund).

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung ROTEILJN48HE
Name
  • Rottweil (deu)
Typ
  • Reichsstadt (- 1803)
  • Stadt (1803 -)
Einwohner
  • 25641 (2004)
Postleitzahl
  • W7210 (- 1993-06-30)
  • 78628 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:2843636
  • opengeodb:23372
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 08325049
Karte
   

TK25: 7817

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Rottweil, Rotweil (1806 - 1938) ( Oberamt Kreis )

Rottweil ( Verwaltungsgemeinschaft )

Rottweil (1938 -) ( Landkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Neufra Pfarrdorf Gemeinde Stadtteil NEUFRAJN48IC (1975 -)
Bühlingen Dorf Stadtteil BUHGEN_W7211 (1939)
Feckenhausen Pfarrdorf Gemeinde Stadtteil FECSEN_W7211 (1972 -)
Hegneberg Hof HEGERGJN48HE (1936)
Balinger Straße Wohnplatz BALSSEJN48HE
Spitalmühle Wohnplatz SPIHLEJN48HE
Hochwald Weiler HOCALDJN48GE (1936)
Römerhof Wohnplatz ROMHOFJN48HE
Neckarburg Burg Hof NECURGJN48HE (1936)
St. Pelagius (Rottweil) Kirche STPEILJN48HD
Zepfenhan Pfarrdorf Gemeinde Stadtteil ZEPHAN_W7211 (1974 -)
Niederhalden Wohnplatz NIEDENJN48HD
Eichhof Wohnplatz EICHOFJN48IE
Auferstehung Christi (Rottweil) Kirche AUFEILJN48HE
Göllsdorf Pfarrdorf Gemeinde Stadtteil GOLORF_W7211 (1972 -)
Bettlinsbad Hof BETBADJN48HD (1936)
Bollershof Wohnplatz BOLHOFJN48HD
Kälberwasen Wohnplatz KALSENJN48HD
Rottenmünster Stadtteil ROTTERJN48HD (1936)
Saline Wilhelmshall Häuser SALALLJN48HD (1936)
Rottweil-Altstadt Stadtteil ALTADTJN48HD (1936)
Hardthaus Hof HARAUSJN48HE (1936)
Charlottenhöhe Wohnplatz CHAOHEJN48HD
Heilig Kreuz (Rottweil) Kirche HEIEILJN48HE
Neukirch Pfarrdorf Gemeinde Stadtteil NEURCHJN48IE (1973 -)
Dietinger Straße Wohnplatz DIESSEJN48HE
Neckartal Häuser NECTALJN48HE (1936)
Marktenhöhe Wohnplatz MAROHEJN48HE
Eckhof Hof ECKHOFJN48HD (1936)
Hausen ob Rottweil Pfarrdorf Gemeinde Stadtteil HAUSENJN48HD (1971-12-01 -)
Schafwasen Wohnplatz SCHSENJN48HE


Kernstadt

GOV-Kennung ALTADTJN48HD
Name
  • Rottweil-Altstadt (deu)
Typ
  • Stadtteil (1936)
Postleitzahl
  • 78628 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 7817

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Rottweil, Rotweil (1810 - 1938) ( Oberamt Kreis )

Rottweil (1936) ( Reichsstadt Stadt )


Städte und Gemeinden im Landkreis Rottweil (Regierungsbezirk Freiburg)

Städte: Dornhan | Oberndorf am Neckar | Rottweil | Schiltach | Schramberg | Sulz am Neckar

Gemeinden: Aichhalden | Bösingen | Deißlingen | Dietingen | Dunningen | Epfendorf | Eschbronn | Fluorn‑Winzeln | Hardt | Lauterbach | Schenkenzell | Villingendorf | Vöhringen | Wellendingen | Zimmern ob Rottweil

Persönliche Werkzeuge