Golzow (Mittelmark)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie:

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Brandenburg > Landkreis Potsdam-Mittelmark > Golzow (Mittelmark)

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Stadtteile

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Die Golzower Pfarrer

Katholische Kirchen

Geschichte

Gemeinde Golzow

Golzow wird 1219 erstmals urkundlich erwähnt.


Gemeinde Golzow - Ortsteil Grüneiche

  • 1575 wird erstmals ein "wonhaus, die GrunEiche genandt".
  • 1598 das Gut "Gruneiche".
  • 1624 laut Schossregister ein Gut "Grüneiche" mit Abgaben belegt"
  • 1685 GrünEiche ein Rittersitz der von Rochow's.
  • 1772, es leben in Grüneiche 9 Kossäten. Insgesamt wohnen 72 Einwohner im Dorf.
  • 1801 gibt es im Dorf "15 Feuerstellen"und 103 Bewohner".
  • 1858 13 Wohnhäuser und 26 Wirtschaftsgebäude, die von 76 Einwohnern bewohnt werden.
  • 1928 wurde Grüneiche mit der Gemeinde Pernitz vereinigt und bildeten die Landgemeinde Grüneiche.
  • 1961 wurde Grüneiche nach Golzow eingemeindet.

Gemeinde Golzow - Ortsteil Hammerdamm

  • 1532 erste Erwähnung „biss an Hamertham“.
  • 1721 wird eine „Meyerei Hammerdamm“ genannt.
  • 1772 6 Einwohner.
  • 1837 8 Einwohner.
  • 1858 17 Einwohner.
  • 1871 16 Einwohner.
  • 1905 5 Einwohner.
  • 1928 wurde Hammerdamm nach Golzow eingemeindet.

Gemeinde Golzow - Ortsteil Königsberg

  • 1755 lies König Friedrich II. diese Kolonie anlegen.
  • 1880 wird sie als Ausbau bezeichnet.
  • Königsberg ist ein Ortsteil von Golzow.

Gemeinde Golzow - Ortsteil Lucksfließ

Eine im freien Havelbruch planmässig angelegte Kolonie der Frau von Luck, geb. von Rochow. Friedrich II. siedelte hier Leineweber aus Sachsen an.

  • Gegründet wurde der Ort zwischen 1775 – 1779.
  • 1776 10 Gärtner.
  • 1801 18 Büdner und ein Einlieger. Es gibt 18 Feuerstellen für die 90 Einwohner.
  • 1805 wird Lucksfließ erstmals urkundlich erwähnt.
  • 1817 72 Einwohner.
  • 1837 18 Wohnhäuser, 79 Bewohner.
  • 1858 18 Wohnhäuser, 38 Wirtschaftsgebäude, 83 Einwohner. Größe des Ortes 257 Morgen, davon 41 Morgen Gehöfte, 36 Morgen Acker, 36 Morgen Wiese und 144 Morgen Weide.
  • 1900 19 Wohnhäuser, Landbesitz 75 ha.
  • 1928 Einhundertfünfzigjähriges Bestehen der Gemeinde (Feier am 17. Juni 1928.)
  • 1939 96 Einwohner.
  • 1961 wurde Lucksfließ mit Golzow vereinigt.

Gemeinde Golzow - Ortsteil Müggenburg

1582 wird das „Vorwerk Muckenburgk“ als Bestandteil des Rittergutes Golzow erstmals erwähnt.

  • 1772 33 Einwohner.
  • 1858 37 Einwohner.
  • 1925 18 Einwohner.
  • 1928 wurde Müggenburg mit Golzow vereinigt.

Gemeinde Golzow, Ortsteil Pernitz

  • 1237 erstmals als „villa“ (Dorf) erwähnt.
  • 1375 Das Dorf besteht aus 30 Hufen, davon hat der Pfarrer 2 Hufen und der Schulze 4 Hufen. Es gibt ausserdem 8 Kossäten und 1 Krug (Landbuch von 1375).
  • 1451 besteht das Dorf aus 30 Hufen, davon sind 15 Hufen wüst. Der Krug und 1 Schäfer werden erwähnt.
  • 1624 12 Hüfner, 7 Kossäten, der Hirt, der Laufschmied, der Schäfer und 2 ½ Paar Hausleute. Das Dorf hat 25 ½ Hufen.
  • 1699 Bau einer kleinen Fachwerkkirche, welche 1860 mit Backsteinen ummantelt wurde.
  • 1745 wohnen 12 Bauern- und 9 Kossätenfamilien in Pernitz.
  • 1801 224 Einwohner
  • 1858 Pernitz besteht aus 3170 Morgen, davon 85 Morgen Gehöfte, 1865 Morgen Acker, 527 Morgen Wiese, 153 Morgen Weide und 540 Morgen Wald. Es gibt 5 öffentliche Gebäude, 41 Wohnhäuser und 80 Wirtschaftsgebäude, darunter eine Getreidemühle.
  • 1871 293 Einwohner
  • 1928 wurde die Parzelle „Villa Waldfrieden“ eingemeindet.
  • 1939 365 Einwohner
  • 1964 474 Einwohner.
  • 1971 wurde Pernitz zu Golzow eingemeindet.

Die Golzower Mühlen

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Literatur

Rumland, Liehr, Kästner, Krause: Zur Geschichte der Gemeinde Golzow, Chronik Teil 1. Berlin 2001

Liehr, Bärbel: Zur Geschichte der Gemeinde Golzow 1933 - 2000, Chronik Teil II. Brandenburg 2003


Genealogische Daten

Landreiterbericht von 1652

Verbliebene Hausbesitzer in Golzow

Kossäten: Joachim Ernst (34 Jahre), Mathias Vonruhe (64), Niclaus Belstedt (33).

Gärtner:Mertin Lehmann (28), Jochim Seler (23), Jurgen Puhlmann (39), Peter Kratz (34), Peter Schuldte (40), Andreas Becker (46), Peter Zerlib (52), Peter Salschmer (50), Andreas Ingill (60).

Verbliebene Hausbesitzer in Pernitz

Hüfner: Die Schulzin hat mit dem Sohn ein Haus, Jacobus Juncker (38), Adam Pape (56), Jurgen Jeserich (51).

Kossäten: Matthias Behrendt (39), Peter Meyer (30), Hans Bölcke (61), Vallentin Schmidt (63), Tomas Dörre (31), Tomas Jacob von Zerbst, Mertin Grote (28).

Verbliebene Hausbesitzer in Meßdunk

Kossäten: Jurgen Maaß (60), Tmas Huwener (42).


Gemeinde Golzow - Ortsteil Lucksfließ

Bei der 150 - Jahrfeier forderte der Gemeidevorsteher die Bewohner auf die Geschichte der einzelnen Höfe zu erforschen. Ob dieses erfolgte ist nicht nachweisbar. Interessant für die genealogische Forschung ist aber eine Aufstellung der Besitze der einzelnen Höfe des Ortes bis 1928.

Nr. 1 Schnelle, Thiele, Feuerherd, Kühne, Lucke, Walter

Nr. 2 Kuhlmey, Freund, Menz.

Nr. 3 Leborius, Woltersdorf, Senf, Mangelsdorf, Senf.

Nr. 4 Krumhaus, Walter, Krausmann, Walter, Schulze.

Nr. 5 Gent, Doberitz, Letz, Gullmann.

Nr. 7 Braune, Hilling, Hübener.

Nr. 8 Schlüter

Nr. 9. Deterling, Barth, Deterling.

Nr. 10 Köhler, Senf, Menz.

Nr. 11 Resch, Krause, Donath, Görlitz.

Nr. 12 Müritz, Meier, Senf.

Nr. 13 Hoffmann.

Nr. 14. Freund, Lüdicke, Kemnitz.

Nr. 15 Freund.

Nr. 16 Müritz, Hennig, Kemnitz, Görlitz.

Nr. 17 Lahn, Wilke.

Nr. 18 Görlitz, Feilotter, Andert, Künnemann.

Internetlinks

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung GOLZOWJO62HG
Name
  • Golzow (deu)
Typ
Einwohner
Postleitzahl
  • O1801 (- 1993-06-30)
  • 14778 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • opengeodb:17210
  • geonames:2919156
  • wikidata:Q640637
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
Karte
   

TK25: 3741

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Zauch-Belzig (- 1952-07-24) ( Landkreis ) Quelle

Lehnin (1992-07-03 - 2002-03-31) ( Amt ) Quelle Nr.13/2002 Seite 403 Quelle Seite 41

Brück (2002-04-01 -) ( Amt )

Brandenburg (1952-07-25 - 1993-12-05) ( Landkreis ) Quelle

Potsdam-Mittelmark (1993-12-06 -) ( Landkreis ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Königsberg Wohnplatz KONERGJO62HG
Müggenburg Gemeindeteil MUGURGJO62HG
Grüneiche Gemeinde Gemeindeteil GRUCHEJO62HH (1962-04-01 -)
Pernitz Gemeinde Wohnplatz PERITZJO62HG (1957-01-01 -)
Hammerdamm Gemeindeteil KONERGJO62GG
Lucksfleiß Gemeinde Gemeindeteil LUCEISJO62GG (1962-04-01 -)
Golzow Dorf GOLZO1JO62HG



Wappen des Landkreises Potsdam-Mittelmark Städte und Gemeinden im Kreis Potsdam-Mittelmark

Beelitz | Beetzsee | Beetzseeheide | Belzig | Bensdorf | Borkheide | Borkwalde | Brück | Buckautal | Dahnsdorf | Gollwitz | Golzow | Görzke | Gräben | Groß Kreutz | Havelsee | Kleinmachnow | Kloster Lehnin | Linthe | Lobbese | Marzahna | Michendorf | Mühlenfließ | Niemegk | Nuthetal | Päwesin | Planebruch | Planetal | Rabenstein | Rosenau | Roskow | Schwielowsee | Seddiner See | Stahnsdorf | Teltow | Treuenbrietzen | Wenzlow | Werder | Wiesenburg | Wollin | Wusterwitz | Ziesar

Persönliche Werkzeuge